Blitz Spaghetti Bolognese

Immer dieser Montag! Da ist man gedanklich noch halb im Wochenende und muss feststellen, dass einem die Zeit davonrennt, weil wieder alles Mögliche umgehend und sofort erledigt werden muss. Da bleibt kaum Zeit, vernünftig zu kochen. Wer wie ich, keine Lust hat regelmäßig Essen zu holen oder Tüten und Dosen zu verarbeiten, der sollte es einmal mit meiner leckeren Blitz Spaghetti Bolognese versuchen.

Köstliche Bolognese Soße, die in nur 15 Minuten auf den Tisch gezaubert ist. Hört sich unmöglich an, ist es aber nicht!

Wichtig ist nur, dass du Spaghetti zeitgleich mit der Blitz Bolognese Soße kochst, damit beides auch gleichzeitig fertig ist.

Ein Teller mit Spaghetti und Bolognese Soße. Im Hintergrund Parmesan und Deko

Wie ich meine schnelle Bolognese zubereite, erfährst du weiter unten im einfachen Rezept mit Schritt-für-Schritt Anleitung.

Wenn dir das Rezept für Blitz Spaghetti Bolognese gefällt, magst du vielleicht auch mein einfaches Rezept für klassische Bolognese (Klicken!) oder Linsen Bolognese (Klicken!) 🙂

Dein Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Blitz Spaghetti Bolognese

Super schnell und super leckere Bolognese. Ideal, wenn es einmal schnell gehen muss.
Vorbereitung5 Min.
Zubereitung10 Min.
Gesamt15 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Italienisch
Keyword: Blitz Bolognese, bolognese, Familienessen, Nudelgericht, Nudeln, Pasta, Rezepte für Kinder, Spaghetti, Spaghetti Bolognese
Portionen: 4
Kalorien: 500 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Zutaten

Für die Bolognese Soße:

  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Packung Stückige Tomaten
  • ½ Packung Passierte Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen gepresst
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Paprikapulver Rosenscharf
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Basilikum
  • 2 TL gekörnte Brühe
  • 1 EL Parmesan gerieben
  • 2 EL Olivenöl
  • Ein paar frische Basilikum Blätter

Für die Spaghetti:

  • 500 g Spaghetti
  • 2 EL Salz Für das Kochwasser.

Und so wird’s gemacht

Für die Spaghetti:

  • Die Nudeln, parallel zu den nachfolgenden Schritten, nach Packungsanweisung al dente kochen.

Für die Bolognese Soße:

  • Die Zwiebeln würfeln und zusammen mit dem gepressten Knoblauch in einer Pfanne in dem Olivenöl anschwitzen. (ca. 2 Minuten)
  • Hackfleisch dazugeben und anbraten, bis das Hackfleisch Braun und Krümelig ist. (ca. 6 Minuten)
  • Die stückigen und passierten Tomaten hinzugeben und bei mittlerer Temperatur kochen lassen. (ca. 7 Minuten)
  • Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Zucken, Zitronensaft, Thymian, Oregano und der gekörnten Brühe würzen.
  • Die Nudeln zusammen mit der schnellen Bolognese soße auf Tellern anrichten, mit Parmesan bestreuen, einem frischen Blatt Basilikum garnieren und sofort servieren.
    Ein Teller mit Blitz Spaghetti Bolognese. Im Hintergrund Deko.

Video

Notizen

Tipp: Die Spaghetti gleich zu Beginn aufsetzen, damit sie zusammen mit der Soße fertig sind 🙂

Ein Teller mit Blitz Spaghetti Bolognese. Im Hintergrund Deko.

Gefällt dir mein Rezept?

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen 🙂

Du hast dieses Rezept ausprobiert?

Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und den Hashtag #instakoch benutzt 🙂

Dieser Beitrag hat 10 Kommentare

  1. Regula

    Tiptop! Spaghetti machen glücklich! Eine gute Woche für dich. Regula

    1. Christoph

      Dankeschön 🙂 Das sehe ich genauso. Dir auch eine schöne Woche 🙂

  2. Nadine

    Perfekt, wenn es einmal schnell gehen muss 🙂5 stars

  3. Claudia Kriegel

    Sehr lecker ,da meine Kinder keine Zwiebeln und Knoblauch mögen Püree ich es klein statt Tomaten Stücke verwende ich tomatenmark ist etwas kräftiger….

    1. Christoph

      Vielen Dank für Deine Nachricht, Claudia 🙂 Diese kleinen Tricks muss man mit Kindern echt drauf haben, dann klappt das! LG Christoph

Schreibe einen Kommentar