Bolognese mit Chorizo und Linsen

Die beliebteste Pastasoße ist zweifelsohne Bolognese und es gibt wohl ebenso viele original Rezepte, wie es Köche gibt.

Ich habe meine Bolognese heute mit Linsen, Chorizo und Speck gemacht. Eine spannende und sehr leckere Variante, die ich bisher nicht kannte. Sehr zu empfehlen!

Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Bolognese mit Chorizo und Linsen

Eine Tolle Variante der klassischen Bolognese.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit2 Stdn.
Arbeitszeit2 Stdn. 15 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: International, Italienisch
Keyword: Abendessen, bolognese, Linsenbolognese, Mittagessen, Nudelgerichte, Nudeln, Pasta, Spaghetti
Portionen: 4
Kalorien: 650kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Zutaten

  • 600 g Hackfleisch
  • 100 g Chorizo kleingeschnitten
  • 100 g Speck am Stück
  • 200 g Linsen Oder 1 kleine Dose
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Karotten
  • 100 g Sellerie
  • 2 TL Tomatenmark
  • 300 g passierte Tomaten
  • 200 ml Rotwein
  • 200 ml Rinderbrühe
  • Olivenöl
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Basilikum
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL Essig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 300 g Spaghetti
  • Parmesan gerieben

Anleitungen

  • Nudeln nach Packungsanweisung al dente kochen. Zwiebeln, Karotten, Sellerie und Knoblauch klein schneiden.
  • In eine Pfanne mit wenig Olivenöl die Zwiebeln mit dem Knoblauch anschwitzen. Dann Karotten und Sellerie hinzugeben und alles anschwitzen. Herausnehmen und beiseite stellen.
  • Das Hackfleisch zusammen mit der Chorizo und dem Speck in der gleichen Pfanne anbraten, bis es Krümelig ist. Tomatenmark und 1 TL Zucker hinzufügen und anbraten.
  • Nun das Gemüse zurück in die Pfanne geben und die passierten Tomaten, die Rinderbrühe und die Linsen hinzufügen. Kurz aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer, Oregano, Basilikum und Thymian abschmecken. Essig hinzugeben.
  • Hitze reduzieren und 90-120 min köcheln lassen.Je nach Konsistenz, etwas Wasser hinzufügen.
  • Wenn die Soße fertig ist, Spaghetti mit etwas Soße mischen, auf Tellern anrichten und zusätzlich etwas Soße oben drauf geben.
  • Auf Tellern anrichten, mit Parmesan bestreuen und servieren.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Avatar

    Hört sich sehr interessant an

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: