Rezept teilen

Champignons wie vom Weihnachtsmarkt sind etwas ganz Wunderbares. Ob auf dem Jahrmarkt, der Kirmes, vielen Stadtfesten und eben auf fast allen Weihnachtsmärkten: überall gibt es diese herrlich duftenden großen Pfannen mit köstlichen Champignons, die mit einer tollen Knoblauchsauce serviert werden.

Nur leider ist nicht immer Kirmes oder Weihnachtszeit, sodass sich der Genuss dieser leckeren Pilzpfanne auf wenige Tage im Jahr beschränkt.

Jetzt nicht mehr, denn mit meinem einfachen Rezept mit verständlicher Schritt-für-Schritt-Anleitung kannst du dir das ganze Jahr über dieses tolle Gericht gönnen 🙂

Champignons gibt es das ganze Jahr lang und eine Knoblauchsoße ist mit wenigen Zutaten schnell gemacht. Kein Grund also, lange auf Weihnachten oder die nächste Kirmes zu warten.

Champignons wie von der Kirmes sind nicht nur lecker und gesund, sie sind auch vegetarisch und Low-Carb! Sie passen als leichtes Gericht zusammen mit einem Baguette oder Fladenbrot ebenso gut in den Frühling und den Sommer und sind super lecker als Grillbeilage!

 

Eine Schale mit Champignons wie vom Weihnachtmarkt. Daneben eine Schale mit Knoblauchsauce, ein Brötchen und ein Teller mit Zitronenscheiben.

 

Was sind Champignons wie vom Weihnachtsmarkt?

Champignons wie vom Weihnachtsmarkt ist eine würzig, aromatisch gebratene Champignonpfanne, die traditionell in sehr großen Pfannen auf Jahrmärkten, Kirmes, Stadtfesten und eben auch Weihnachtsmärkten zubereitet und mit einer hellen Knoblauchsoße serviert wird.

 

Champignons wie vom Weihnachtsmarkt sind:

  • In nur 15 Minuten zubereitet
  • Sehr einfach zu machen
  • preiswert
  • Toll als leichte Mahlzeit oder als Snack zwischendurch
  • Vegetarisch und vegan

 

Welche Champignons nimmt man für Champignons wie vom Weihnachtsmarkt?

Am besten eignen sich kleine Champignons, da du diese im Ganzen anbraten kannst. Aber auch größere Champignons können verwendet werden. Diese kannst du ganz einfach halbieren oder auch vierteln, wenn sie besonders groß sind.

Du kannst sowohl weiße als auch braune Champignons verwenden.

Persönlich bevorzuge ich braune Champignons, weil ich denke, dass sie ein klein bisschen intensiver im Geschmack sind 🙂

 

Eine Schale mit Champignons wie vom Weihnachtmarkt. Daneben eine Schale mit Knoblauchsauce, ein Brötchen und ein Teller mit Zitronenscheiben.

 

Was passt zu Champignons wie vom Weihnachtsmarkt?

Du kannst die leckere Champignonpfanne natürlich pur mit dem raffinierten Knoblauch-Dip genießen.

Wer mag, kann gerne auch ein Baguette, Knoblauchbrot oder Fladenbrot dazu reichen.

Besonders toll finde ich die Champignons als raffinierte Low Carb Grillbeilage.

 

Wie putzt man Champignons?

Um die Frage, wie man Pilze und insbesondere Champignons am besten putzt, ranken sich viele Mythen und Halbwahrheiten. Vor allen Dingen wird gebetsmühlenartig behauptet, dass man Pilze auf gar keinen Fall waschen darf, weil sie sich ansonsten mit Wasser „vollsaugen“ würden.

Tatsache ist, dass Champignons ohnehin zu 91 % aus Wasser bestehen (Quelle: Wikipedia). Wasser in einem Champignon ist also nichts Außergewöhnliches und ein Pilz saugt sich nicht weiter voll, wenn man ihn kurz abspült.

Pilze sind oft verunreinigt und an ihnen haften Erdreste oder Teile von dem Nährboden auf dem sie gezüchtet worden sind.

Diese spezielle Erde enthält Dünger und allerlei Substanzen, die man ungern mit essen möchte.

Auch habe ich in Champignonverpackungen schon Insekten entdeckt, deren Hinterlassenschaften sich sicherlich nicht nur mit einem Pinsel entfernen lassen.

Hinzu kommt, dass Pilze oft auch lose verkauft werden und unter Umständen bereits von vielen Händen angefasst worden sind.

Viele gute Gründe also, die Pilze vor der Zubereitung ordentlich zu reinigen. Und das geht am effektivsten, indem man sie kurz mit Wasser abbraust, so wie man es mit anderen Lebensmitteln auch macht.

Die gute Nachricht ist, dass Pilze eben keine Schwämme sind und sich auch nicht mit Wasser voll saugen, wenn man sie kurz wäscht. Jedoch sollte man die Pilze waschen, bevor man sie aufschneidet.

Pilze verlieren kein Aroma, wenn sie kurz abgebraust werden, denn das Aroma der Pilze hängt maßgeblich mit der Zubereitungsart der Pilze zusammen.

Pilze sollten scharf angebraten werden, damit sie einiges von dem Wasser, was sie ohnehin enthalten, verlieren und sich ihr Aroma entfaltet.

Man sollte zudem darauf achten, dass man nicht zu viele Pilze auf einmal in einer Pfanne anbrät, damit das Wasser auch verdunsten kann und die Pilze nicht im eigenen Saft kochen.

Das American Mushroom Institute hat einen Artikel veröffentlicht, der sich mit dem Thema beschäftigt und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass man Pilze bedenkenlos kurz abbrausen kann.

Ebenso hat das Saveur Magazine einen Artikel veröffentlicht, der sich mit der Reinigung von Pilzen befasst.

Darin wird Harold McGee zitiert, der in seinem Buch „The Curious Cook“ nachweist, dass ein Pilz, der 5 Minuten lang in Wasser eingeweicht wird, nur 1/16 eines Teelöffels an Wasser absorbiert.

Es gibt also wirklich keinen triftigen Grund, Pilze vor der Zubereitung nicht kurz waschen zu dürfen.

 

Eine Collage der Zubereitungsschritte vom Champignons wie vom Weihnachtsmarkt.

 

Welche Zutaten braucht man für Champignons wie vom Weihnachtsmarkt?

Für die Knoblauchsauce:

  • 200g Crème fraîche
  • 2 Knoblauchzehen, gepresst
  • 100 g Mayonnaise
  • 1 Prise Salz nach Geschmack

Für die Champignons:

Außerdem:

  • Öl zum Anbraten
  • 1 EL gehackte Petersilie zum Garnieren. Alternativ kannst du auch Schnittlauch verwenden.

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

 

Eine Collage der Zubereitungsschritte vom Champignons wie vom Weihnachtsmarkt.

 

Wie macht man Champignons wie vom Weihnachtsmarkt?

Für die Knoblauchsauce:

Den Knoblauch schälen und pressen.

Dann in einer kleinen Schüssel den Knoblauch mit den übrigen Zutaten der Knoblauchsauce vermischen.

Zum Durchziehen beiseitestellen.

Für die Champignons:

Zunächst die Champignons putzen.

Hierzu groben Dreck mit einem Küchentuch oder Pinsel entfernen und die Champignons dann kurz abbrausen und mit Küchenpapier trocken tupfen.

Die trockenen Enden der Stile abschneiden und kleine Champignons im Ganzen verwenden, größere Champignons halbieren oder ggf. vierteln.

Kräuterbutter und Öl in einer möglichst großen Pfanne erhitzen und die Champignons darin unter regelmäßigem Wenden anbraten.

Mit Gyrosgewürz, Paprikapulver Edelsüß und Salz nach Geschmack würzen.

Anrichten und servieren:

Champignons auf Tellern oder in Schälchen verteilen, ggf. mit gehackter Petersilie garnieren und zusammen mit der Knoblauchsauce sofort servieren.

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

 

Eine Schale mit Champignons wie vom Weihnachtmarkt. Daneben eine Schale mit Knoblauchsauce, ein Brötchen und ein Teller mit Zitronenscheiben.

 

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal ein wenig schneller geht oder auch ein bisschen länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind als beim anderen.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Kochen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein schnelles Rezept für Champignons wie vom Weihnachtsmarkt gefallen hat, magst du vielleicht auch mein Rezept für leckere frittierte Champignons 🙂

Dein Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Gefällt dir mein Rezept?

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen 🙂

Du hast dieses Rezept ausprobiert?

Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und den Hashtag #instakoch benutzt 🙂

 

Eine Schale mit Champignons wie vom Weihnachtmarkt. Daneben eine Schale mit Knoblauchsauce, ein Brötchen und ein Teller mit Zitronenscheiben.

Champignons wie vom Weihnachtsmarkt

Champignons wie vom Weihnachtsmarkt sind nicht nur lecker und gesund, sie sind auch vegetarisch und Low-Carb!
Vorbereitung5 Min.
Zubereitung10 Min.
Gesamt15 Min.
Gericht: Hauptgericht, Snack
Land & Region: Deutsch
Keyword: champignons, Knoblauchsosse, Pilzpfanne
Portionen: 4
Kalorien: 270 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Zutaten

Für die Knoblauchsauce:

  • 200 g Crème fraîche
  • 2 Knoblauchzehen gepresst
  • 100 g Mayonnaise
  • 1 Prise Salz nach Geschmack

Für die Pilze:

  • 300 g Champignons
  • 100 g Kräuterbutter - Link zu selbstgemacht
  • 2 EL Gyros Gewürz - Link zu selbstgemacht
  • ½ TL Paprikapulver edelsüß
  • Salz nach Geschmack

Außerdem:

  • Öl zum Anbraten
  • 1 EL Petersilie Zum Garnieren

Und so wird’s gemacht

Für die Knoblauchsauce:

  • Den Knoblauch schälen und pressen.
  • Dann in einer kleinen Schüssel den Knoblauch mit den übrigen Zutaten der Knoblauchsauce vermischen. Zum Durchziehen beiseitestellen.

Für die Champignons:

  • Zunächst die Champignons putzen.
  • Hierzu groben Dreck mit einem Küchentuch oder Pinsel entfernen und die Champignons dann kurz abbrausen und mit Küchenpapier trocken tupfen.
  • Die trockenen Enden der Stile abschneiden und kleine Champignons im Ganzen verwenden, größere Champignons halbieren oder ggf. vierteln.
  • Kräuterbutter und Öl in einer möglichst großen Pfanne erhitzen und die Champignons darin unter regelmäßigem Wenden anbraten.
  • Mit Gyrosgewürz, Paprikapulver Edelsüß und Salz nach Geschmack würzen.

Anrichten und servieren:

  • Champignons auf Tellern oder in Schälchen verteilen, ggf. mit Petersilie garnieren und zusammen mit der Knoblauchsauce sofort servieren.

Rezept teilen

You are currently viewing Champignons wie vom Weihnachtsmarkt
  • Beitrag zuletzt geändert am:21/05/2022

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Claudia

    Ich liebe diese Champignons. Werde ich sofort ausprobieren. Danke für das Rezept.5 stars

    1. Christoph

      Vielen Dank für deine Rückmeldung, liebe Claudia. Ich wünsche dir einen sehr guten Appetit, denn die Champignons sind auch im Sommer super lecker 🙂 LG Christoph

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating