Rezept teilen

Selbstgemachte Pizzaschnecken sind ein toller Snack für jede Gelegenheit und eignen sich bestens als Fingerfood für Partys und Feiern, für unterwegs oder als leckerer herzhafter Snack zwischendurch.

Mit diesem leckeren Pizzaschnecken aus Hefeteig Rezept erhältst du viele leckere Pizzas im Kleinformat, denn du kannst sie genauso belegen, wie du deine Lieblingspizza gerne hast.

Ich finde diese genialen Pizzaschnecken so lecker und vor allen Dingen so unglaublich praktisch, dass ich sie fast jede Woche selber backe.

Du kannst die Pizzaschnecken aus Fertigteig (Pizzateig) oder aus selbst gemachten Hefeteig zubereiten, ganz wie du willst.

Ich bin mir sicher, dass auch du sie immer wieder machen wirst, denn die Zubereitung ist kinderleicht und geht einfach und schnell von der Hand, auch wenn du keine große Erfahrung im Pizzabacken hast.

In meinem einfachen Rezept, mit verständlicher Schritt-für-Schritt-Anleitung, zeige ich dir, wie das mit wenigen Handgriffen geht und wie du in kurzer Zeit die besten und einfachsten Pizzaschnecken selbst machen kannst.

Ein dunkler Teller mit Pizzaschnecken. Daneben ein Schälchen mit Tomatensauce und Besteck.
Pizzaschnecken

Was sind Pizzaschnecken?

Pizzaschnecken bestehen aus gerolltem und in Stücke geschnittenen Pizzateig, der mit den gleichen Zutaten wie eine normale Pizza belegt wird.

Du kannst für die Pizzaschnecken gekauften fertigen Hefeteig (Pizzateig) verwenden oder den Hefeteig selbst zubereiten.

Alternativ kannst du auch Blätterteig verwenden.

Belegt wird der Teig wie eine normale Pizza, also z.b. mit Tomatensoße, Salami und Käse.

Du kannst aber auch, ganz wie einer Pizza, den Belag an deine Vorlieben anpassen.

Der Teig wird nach dem Belegen zu einer Rolle aufgerollt und quer in etwa 2 cm dicke Stücke geschnitten. Diese werden im Backofen goldbraun gebacken und fertig sind die himmlisch leckeren Pizzaschnecken.

Essen kannst du sie warm oder kalt, sie schmecken immer wunderbar.

Pizzaschnecken sind:

  • Leicht zu machen
  • Super lecker – Warm oder kalt ein Genuss.
  • Eine tolle Alternative zu normalen Pizzas.
  • Preiswert, da nur einfache und günstige Zutaten verwendet werden.
  • Perfekt als Fingerfood für Feste und Feiern.
  • Toll für unterwegs oder für ein Picknick.
  • Kommen bei Kindern super gut an.
  • Lassen sich gut vorbereiten und aufheben.
Pizzaschnecken auf einer dunklen Servierplatte.

Tipps zur Zubereitung von Pizzaschnecken

Der Teig:

Für die Schnecken kannst du fertigen Hefeteig (Pizzateig) aus dem Kühlregal verwenden.

Wenn du den Hefeteig (Pizzateig) selbst zubereiten möchtest, kannst du gerne mein einfaches Rezept für schnellen Pizzateig verwenden.

Wenn es ganz schnell gehen soll, kannst du auch eine Rolle fertigen Blätterteig aus dem Kühlregal verwenden. Das schmeckt zwar etwas anders, ist aber auch sehr lecker.

Ich empfehle dir auch mein einfaches Rezept für Blätterteigschnecken.

Die Tomatensoße:

Im einfachsten Fall kannst du ein Glas fertige Tomatensauce verwenden, die es von zahlreichen Herstellern im Handel gibt oder das teilweise schon beim Pizzateig dabei ist.

Du kannst auch wie bei einer normalen Pizza eine Packung passierte Tomaten nehmen und diese mit etwas Salz nach Geschmack würzen und als Belag verwenden.

Ich empfehle dir auf jeden Fall meine selbstgemachte italienische Tomatensauce zu probieren, die du prima auf Vorrat kochen kannst und für Pizzas, Pasta, zum Dippen oder eben für diese tollen Pizzaschnecken verwenden kannst.

Die Toppings:

Bei dem Belag (Toppings) hast du freie Wahl und es zählt nur, was dir am besten schmeckt.

Ich habe meine Pizzaschnecken für dieses Rezept mit Tomatensauce, Salami und Reibekäse belegt und mit etwas Oregano, was den typischen Pizza-Geschmack erzeugt, gewürzt.

Du kannst sie aber auch mit Kochschinken, rohem Schinken, Mozzarella, frischen Basilikum, italienische Kräuter, Knoblauch oder Knoblauchpulver, Zwiebeln, Thunfisch oder all dem, was auch auf eine Pizza kommt, belegen.

Weitere Tipps:

Bei den Toppings ist weniger mehr. Du solltest die Schnecken nicht zu voll machen, weil der Teig sich sonst nur schwer rollen lassen und die Füllung auslaufen kann.

Du kannst die Pizzaschnecken auch in der Heißluftfritteuse zubereiten. Darin brauchen sie etwa 8 Minuten bei 200 Grad und sollten nach der Hälfte der Backzeit einmal gewendet werden.

Damit die Schnecken alle gleichmäßig rund werden, kannst du sie auch zum Backen in eine Muffinform legen.

Streue etwas extra Reibekäse vor dem Backen über die Pizzaschnecken, um sie noch käsiger zu machen 🙂

Pinsele etwas geschmolzene Butter vor dem Backen über die Pizzaschnecken.

Pizzaschnecken und ein Schälchen mit Tomatensauce auf einem weissen Servierteller.

Welche Dips kann ich zu den Schnecken reichen?

Sehr lecker ist eine selbstgemachte italienische Tomatensauce, die wunderbar zum Pizzateig passt.

Du kannst aber auch eine Barbecuesauce, Tsatsiki oder eine Aioli als Dip verwenden.

Kann man Pizzaschnecken vorbereiten und aufheben?

Du kannst die noch nicht gebackenen Pizzaschnecken bis zum nächsten Tag im Kühlschrank aufbewahren.

Das ist super praktisch, wenn du größere Mengen zubereiten möchtest, oder alle Vorbereitungen am Vortag abgeschlossen haben willst.

Du brauchst sie dann nur noch im vorgeheizten Backofen goldbraun zu backen.

Für den spontanen Genuss kannst du die noch nicht gebackenen Schnecken auch einfrieren.

So halten sie sich mehrere Monate lang.

Wenn du Lust auf einen Snack hast, kannst du sie, ganz wie bei einer Fertigpizza, im Backofen backen.

Beachte bitte, dass sich bei gefrorenen Pizzaschnecken, die Backzeit um etwa 2 bis 3 Minuten verlängert.

Pizzaschnecken und ein Schälchen mit Tomatensauce auf einem weissen Servierteller.

Häufige Fragen zu Pizzaschnecken

Die Zutaten für Pizzaschnecken.
Die Zutaten für die Pizzaschnecken

Welche Zutaten braucht man für Pizzaschnecken?

Die Zutatenliste bezieht sich auf etwa 16 Pizzaschnecken.

  • 1 Rolle Pizzateig aus dem Kühlregal oder 1 Portion selbstgemachter Pizzateig
  • 1 Glas Pizzasauce (Gewürzte Tomatensauce) oder selbstgemachte Tomatensauce
  • 200 g Reibekäse
  • 100 g Salami
  • 2 bis 3 TL Oregano getrocknet

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Eine Collage der Zubereitungsschritte für Pizzaschnecken.
Zubereitungsschritte für Pizzaschnecken 1/3
Eine Collage der Zubereitungsschritte für Pizzaschnecken.
Zubereitungsschritte für Pizzaschnecken 2/3
Eine Collage der Zubereitungsschritte für Pizzaschnecken.
Zubereitungsschritte für Pizzaschnecken 3/3

Wie macht man Pizzaschnecken?

Vorbereitungen:

Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Zubereitung:

Den Pizzateig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem großen Rechteck ausrollen.

Mit der Tomatensauce dünn bestreichen. Dabei ringsum einen Rand von 1 cm frei lassen.

Den Reibekäse auf den Teig verteilen.

Jetzt die Salamischeiben auf dem Teig verteilen.

Mit Oregano würzen.

Dann von der langen Seite her zu einer Rolle aufrollen.

Mit einem Brotmesser oder sehr scharfem Messer quer in etwa 2 cm dicke Stücke schneiden.

Diese Stücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Im vorgeheizten Ofen etwa 12 Minuten lang goldbraun backen.

Herausnehmen und kurz abkühlen lassen.

Guten Appetit!

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Pizzaschnecken auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal ein wenig schneller geht oder auch ein bisschen länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind als beim anderen.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Kochen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein schnelles Rezept für Pizzaschnecken gefallen hat, magst du vielleicht auch mein Rezept für leckere Blätterteigschnecken 🙂

Dein Christoph
PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram

Gefällt dir mein Rezept?
Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen 🙂

Du hast dieses Rezept ausprobiert?
Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und den Hashtag #instakoch benutzt 🙂

Ein dunkler Teller mit Pizzaschnecken. Daneben ein Schälchen mit Tomatensauce und Besteck.
Die besten und einfachsten Pizzaschnecken
Ein dunkler Teller mit Pizzaschnecken. Daneben ein Schälchen mit Tomatensauce und Besteck.
Rezept Speichern Rezept drucken Rezept pinnen
5 from 1 vote

Die besten und einfachsten Pizzaschnecken

Selbstgemachte Pizzaschnecken sind ein toller Snack für jede Gelegenheit.
Vorbereitung10 Min.
Zubereitung12 Min.
Gericht: Fingerfood, Snack
Land & Region: Deutsch
Keyword: Hefeteig, Partyessen, Pizza, Tomatensauce
Portionen: 16 Portionen
Kalorien: 110 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Zutaten

  • 1 Rolle Pizzateig aus dem Kühlregal Oder 1 Portion selbstgemachter Pizzateig
  • 1 Glas Pizzasauce (Gewürzte Tomatensauce) Oder selbstgemachte Tomatensauce
  • 200 g Reibekäse
  • 100 g Salami
  • 2 bis 3 TL Oregano Getrocknet

Und so wird’s gemacht

Vorbereitungen:

  • Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Zubereitung:

  • Den Pizzateig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem großen Rechteck ausrollen.
  • Mit der Tomatensauce dünn bestreichen. Dabei ringsum einen Rand von 1 cm frei lassen.
  • Den Reibekäse auf den Teig verteilen.
  • Jetzt die Salamischeiben auf dem Teig verteilen.
  • Mit Oregano würzen.
  • Dann von der langen Seite her zu einer Rolle aufrollen.
  • Mit einem scharfen Messer quer in etwa 2 cm dicke Stücke schneiden.
  • Diese Stücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  • Im vorgeheizten Ofen etwa 12 Minuten lang goldbraun backen.
  • Herausnehmen und kurz abkühlen lassen.
  • Guten Appetit!

Notizen

Mit italienischer Tomatensauce zum Dippen servieren.
Mit extra Käse vor dem Backen bestreuen für mehr Käse-Genuss.
Der Teig: Für die Schnecken kannst du fertigen Hefeteig aus dem Kühlregal verwenden. Wenn du den Hefeteig (Pizzateig) selbst zubereiten möchtest, kannst du mein Rezept für schnellen Pizzateig verwenden.
Ich empfehle dir auch meine selbstgemachte italienische Tomatensauce, die du prima auf Vorrat kochen kannst und für Pizzas, Pasta, zum Dippen oder eben für diese Pizzaschnecken verwenden kannst.
Hinweis: Jeder Backofen ist verschieden und somit kann auch die Backzeit leicht variieren. Entscheidend ist, dass die Pizzaschnecken goldbraun gebacken sind.

Rezept teilen

You are currently viewing Die besten und einfachsten Pizzaschnecken – Rezept
  • Beitrag zuletzt geändert am:24/01/2023

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Nadine

    Ist sehr gut angekommen. Danke für das Rezept5 stars

    1. Christoph

      Das freut mich sehr 🙂 Vielen Dank! LG Christoph

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating