Ob zum Frühstück, Nachmittags zum Kaffee, auf Festen und Kindergeburtstagen oder auch auf dem Weihnachtsmarkt: Pfannkuchen gehen immer. In meinem einfachen Pfannkuchen Grundrezept, mit verständlicher Schritt-für-Schritt-Anleitung, zeige ich dir, wie du im Nu diese köstliche Eierspeise zubereitest.

Pfannkuchen gibt es weltweit unter verschiedenen Bezeichnungen. Bei uns heißen sie Pfannkuchen, in Österreich Palatschinken, in England und Amerika Pancakes und in Frankreich Crêpes. Obwohl sich die Zutaten und die Zubereitungsarten jeweils leicht unterscheiden, haben sie alle eines gemeinsam: Sie sind super lecker. 

Pfannkuchen sind beliebt bei Groß und Klein und auch von Kochanfängern schnell gemacht.

 

Eine Teller mit 2 Pfannkuchen mit Puderzucker und Heidelbeeren.

 

Dieses leckere und gelingsichere Pfannkuchen-Rezept kannst du dir ganz leicht merken, da es so einfach ist.

Du brauchst nur wenige haushaltsübliche Zutaten, um im Nu ganz tolle Pfannkuchen zu zaubern.

Mehl, Eier, Milch, Zucker und eine Prise Salz sind die Grundzutaten.

Pfannkuchen sind:

schnell und einfach zu machen.

preiswert.

bestehen aus wenigen haushaltsüblichen Zutaten.

kannst du süß oder herzhaft geniessen.

sehr variabel – Du kannst sie mit allem belegen, was dir schmeckt.

ein Lieblingsessen für Kinder.

toll zum Frühstück, Mittagessen oder Abendessen.

lecker auch mal zwischendurch.

schmecken auch kalt sehr gut.

lassen sich vorbereiten und einfrieren.

 

Zwei Teller mit Pfannkuchen. Aussen herum Deko.

 

Tipps zur Zubereitung vom Pfannkuchen Grundrezept

Das wichtigste ist, dass du eine beschichtete Pfanne verwendest. Hiermit klebt nichts an und die Herstellung der Pfannkuchen ist um einiges einfacher.

Verwende nur wenig Fett, um die Pfannkuchen auszubacken. Ein kleines Stück Butter oder ein Esslöffel Öl reicht völlig.

Verteile die Butter oder das Öl auf dem ganzen Pfannenboden. Hierzu kannst du einen Silikonpinsel* verwenden oder die Pfanne so lange schwenken, bis sich das Fett verteilt hat.

Heize die Pfanne immer gut vor. Ist die Pfanne zu kalt, werden die Pfannkuchen nicht richtig backen.

Verteile den Pfannkuchenteig auf dem gesamten Pfannenboden durch Schwenken der Pfanne oder beispielsweise mit einem Crêpes Verteiler*

Pfannkuchenteig sollte relativ dünnflüssig sein. Falls er sich durch Schwenken der Pfanne nicht ausreichend verteilen lässt, kannst du ihn mit ein wenig Mineralwasser dünnflüssiger machen.

Die Pfannkuchen solltest du nur einmal wenden. Sobald der Rand anfängt braun zu werden und sich kleine Bläschen auf der Oberfläche des Pfannkuchens bilden, ist es Zeit ihn zu wenden.

Falls der Pfannkuchen beim Wenden einreißt, kannst du ihn mit ein wenig Pfannkuchenteig „zusammenkleben“ 🙂

Du kannst Pfannkuchen auch laktosefrei zubereiten. Verwende dazu einfach laktosefreie Milch oder laktosefreie Sahne. Die übrigen Zutaten und die Zubereitungsschritte bleiben gleich.

 

Ein kleiner Teller mit 2 gefalteten Pfannkuchen. Im Hintergrund weitere Pfannkuchen auf einem Teller.

 

Die besten Toppings für Pfannkuchen

Puderzucker

Marmelade

Nutella

Ricotta

Obst – Beeren wie zb. Heidelbeeren, Himbeeren

Erdbeeren

 

Kann man Pfannkuchen vorbereiten oder aufheben?

Du kannst den Pfannkuchenteig problemlos einen Tag vorher herstellen und bis zur Verwendung in einem geschlossenen Behälter im Kühlschrank aufbewahren.

Fertig gebackene Pfannkuchen kannst du 2 bis 3 Tage lang im Kühlschrank aufbewahren. Am besten lagerst du sie zwischen Schichten vom Klarsichtfolie oder Backpapier, damit sie nicht zusammenkleben.

Pfannkuchen können zudem mehrere Monate lang eingefroren werden.

Zum Erhitzen kannst du die Pfannkuchen kurz in die Mikrowelle geben.

 

Ein Teller mit 2 Pfannkuchen mit Puderzucker und Heidelbeeren.

 

Welche Zutaten braucht man für das Pfannkuchen-Grundrezept?

Für die Pfannkuchen:

  • 300 g Mehl (Type 405)
  • 4 Eier (Größe M)
  • 200 ml Sahne oder Milch
  • 2 EL Öl
  • Etwa 500 ml Mineralwasser
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 3 – 4 EL Zucker
  • 1 Prise Salz

Außerdem:

  • Puderzucker
  • Nutella
  • Obst (Beeren)
  • Butter oder Fett zum Anbraten

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

 

Eine Collage der Zubereitungsschritte für Pfannkuchen.

 

Wie bereitet man das Pfannkuchen-Grundrezept zu?

Vorbereitung:

Das Mehl, die Eier, die Sahne (oder Milch) zusammen mit dem Öl, dem Zucker, einer Prise Salz und dem Mineralwasser in eine große Schüssel geben und entweder mit einem Schneebesen oder einem Handmixer zu einem glatten Teig verrühren. Das dauert etwa 2 bis 3 Minuten.

Die Schüssel mit dem fertigen Pfannkuchenteig etwa 20 Minuten lang zum Ruhen in den Kühlschrank stellen.

Danach herausnehmen und nochmal gut durchrühren.

Der Teig sollte glatt und relativ dünnflüssig sein. Falls er zu fest ist, einfach noch einen Schuss Mineralwasser hinzufügen.

Zubereitung:

Die Pfanne auf dem Herd vorheizen.

Dann das Öl oder die Butter hineingeben und gleichmäßig verteilen. (Pfanne schwenken oder mit einem Silikonpinsel verteilen)

Nun etwa die Menge einer Suppenkelle vom Pfannkuchenteig in die Pfanne geben und diesen durch Schwenken der Pfanne gleichmäßig auf dem gesamten Pfannenboden verteilen.

Den Pfannkuchen nur einmal wenden. Er ist dann bereit zum Wenden, wenn er am Rand leicht bräunlich geworden ist und sich kleine Bläschen auf der Oberfläche gebildet haben.

Zum Wenden kannst du einen Pfannenwender oder eine Gabel verwenden.

Die zweite Seite des Pfandkuchens jetzt etwa 30 bis 45 Sekunden lang ausbacken.

Pfannkuchen aus der Pfanne nehmen und beispielsweise auf einem Teller stapeln.

Sollen die Pfannkuchen warm gehalten werden, kannst du diese bei ca. 60 Grad in den Backofen stellen.

Anrichten und Servieren:

Pfannkuchen auf einen Teller legen.

Mit den Toppings deiner Wahl ergänzen (Puderzucker, Nutella, Marmelade, Früchte usw.)

Nach Belieben zusammenfalten oder vierteln und sofort servieren.

Guten Appetit!

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

 

Mehrere Pfannkuchen auf einem Teller.

 

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal ein wenig schneller geht oder auch ein bisschen länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind als beim anderen.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Pfannkuchen machen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein einfaches Pfannkuchen-Grundrezept gefallen hat, magst du vielleicht auch mein Rezept für herzhafte Pfannkuchen mit Hackfleischfüllung 🙂

Dein Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Gefällt dir mein Rezept?

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen 🙂

Du hast dieses Rezept ausprobiert?

Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und den Hashtag #instakoch benutzt 🙂

Ein Teller mit 2 Pfannkuchen mit Puderzucker und Heidelbeeren.

 

Einfaches Pfannkuchen Grundrezept

Pfannkuchen sind beliebt bei Groß und Klein und auch von Kochanfängern schnell gemacht.
Vorbereitung5 Min.
Zubereitung15 Min.
Ruhezeit20 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Deutsch
Keyword: Eierkuchen, Palatschinken, Pfannkuchen
Portionen: 6
Kalorien: 160 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Zutaten

Für die Pfannkuchen:

  • 300 g Mehl Type 405
  • 4 Eier Größe M
  • 200 ml Sahne oder Milch
  • 2 EL Öl
  • Etwa 500 ml Mineralwasser
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 3 - 4 EL Zucker
  • 1 Prise Salz

Außerdem:

  • Puderzucker
  • Nutella
  • Obst Beeren
  • Butter oder Fett zum Anbraten

Und so wird’s gemacht

Vorbereitung:

  • Das Mehl, die Eier, die Sahne (oder Milch) zusammen mit dem Öl, dem Zucker, einer Prise Salz und dem Mineralwasser in eine große Schüssel geben und entweder mit einem Schneebesen oder einem Handmixer zu einem glatten Teig verrühren. Das dauert etwa 2 bis 3 Minuten.
  • Die Schüssel mit dem fertigen Pfannkuchenteig etwa 20 Minuten lang zum Ruhen in den Kühlschrank stellen.
  • Danach herausnehmen und nochmal gut durchrühren.
  • Der Teig sollte glatt und relativ dünnflüssig sein. Falls er zu fest ist, einfach noch einen Schuss Mineralwasser hinzufügen.

Zubereitung:

  • Die Pfanne auf dem Herd vorheizen.
  • Dann das Öl oder die Butter hineingeben und gleichmäßig verteilen. (Pfanne schwenken oder mit einem Silikonpinsel verteilen)
  • Nun etwa die Menge einer Suppenkelle vom Pfannkuchenteig in die Pfanne geben und diesen durch Schwenken der Pfanne gleichmäßig auf dem gesamten Pfannenboden verteilen.
  • Den Pfannkuchen nur einmal wenden. Er ist dann bereit zum Wenden, wenn er am Rand leicht bräunlich geworden ist und sich kleine Bläschen auf der Oberfläche gebildet haben.
  • Zum Wenden kannst du einen Pfannenwender oder auch eine Gabel verwenden.
  • Die zweite Seite des Pfandkuchens nun etwa 30 bis 45 Sekunden lang ausbacken.
  • Pfannkuchen aus der Pfanne nehmen und beispielsweise auf einem Teller stapeln.
  • Sollen die Pfannkuchen warm gehalten werden, kannst du diese bei ca. 60 Grad in den Backofen stellen.

Anrichten und Servieren:

  • Einen Pfannkuchen auf einen Teller legen.
  • Mit den Toppings deiner Wahl ergänzen (Puderzucker, Nutella, Marmelade, Früchte usw.)
  • Nach Belieben zusammenfalten oder vierteln und sofort servieren.
  • Guten Appetit!
You are currently viewing Einfaches Pfannkuchen Grundrezept
  • Beitrag zuletzt geändert am:02/03/2022

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Nadine

    Mein neues Lieblingsrezept für Pfannkuchen5 stars

    1. Christoph

      Danke 🙂 Das freut mich sehr. LG Christoph

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating