Rezept teilen

Heute war mir mal wieder nach einem leckeren italienischen Gericht, also habe ich eine Focaccia mit 4-fachem Belag gemacht 😉

Anders als mit nur einem Belag kann sich so jeder genau das aussuchen, was ihm schmeckt.

 

Was ist Focaccia?

Focaccia ist ein italienisches Fladenbrot, das aus einem Pizza-ähnlichen Hefeteig hergestellt wird.

Im Gegensatz zur Pizza wird Focaccia aber nicht mit Tomatensoße und Käse belegt, sondern vor dem Backen mit Olivenöl, Salz, Knoblauch, Kräuter und wahlweise mit diversen Toppings wie Oliven, Zwiebeln und Tomaten belegt.

 

Das italienische Fladenbrot ist sehr einfach in der Zubereitung und schmeckt der ganzen Familie!

Das leckere Fladenbrot kann warm oder kalt gegessen werden und schmeckt sehr gut zu frischen, knackigen Salate und eignet sich im Sommer auch super als Grillbeilage.

Focaccia schmeckt frisch zubereitet am allerbesten und du kannst sie auch pur als Snack genießen.

Du kannst Reste aber auch im Kühlschrank aufheben und nochmals kurz aufbacken.

Wie eine Pizza kannst du Focaccia auch einfrieren und im Ofen wieder erhitzen.

 

Zubereitung einer Focaccia in einer Küche.

 

Welche Zutaten braucht man für Focaccia?

Für den Focaccia-Teig:

  • 380 g Mehl
  • 230 ml warmes Wasser
  • ½ Paket Frische Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 2 TL Salz
  • 1 EL Olivenöl

Für den Belag:

  • 15 Oliven in Scheiben
  • 1 rote Zwiebel in Ringen
  • 2 Rosmarin Zweige klein gehackt
  • 2 Peperoni in Ringe geschnitten
  • 8 bis 10 Kirschtomaten halbiert
  • Olivenöl
  • Meersalz
  • Knoblauchpulver
  • Oregano
  • Thymian

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

 

Wie macht man Focaccia?

Zubereitung Focaccia-Teig:

Wasser, Hefe, Zucker und Olivenöl in einen Becher geben, verrühren und 5 Minuten lang stehen lassen.

Danach in den Mixer geben. Salz und Mehl hinzufügen und 15 Minuten lang kneten.

Den Teig in eine mit Olivenöl eingefettete Schüssel geben und mindestens 90 Minuten an einem warmen Ort (z.b. auf der Heizung) gehen lassen.

Danach verwenden oder in den Kühlschrank stellen.

Tipp: Alternativ kann der Teig bis zum Folgetag zum Gehen auch direkt in den Kühlschrank gestellt werden. Vor Verwendung den Teig auf Zimmertemperatur bringen.

Focaccia herstellen:

Zunächst den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche rechteckig ausrollen. Am besten direkt auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech.

Mit dem Stiel eines Kochlöffels, Dellen in den Teig drücken.

Den Teig leicht mit Olivenöl einpinseln.

Je ein Quadrat nun mit: Oliven und Oregano, Kirschtomaten und Thymian, Zwiebel und Peperoni und Rosmarin belegen.

Knoblauchpulver und Meersalz über den Teig streuen.

Bei 200 Grad ca. 15 Minuten im Ofen auf mittlerem Einschub backen.

Hinweis: Da jeder Backofen etwas anders funktioniert und die verwendete Menge der Zutaten auch immer leicht unterschiedlich ist, kann auch die Garzeit leicht variieren.

Herausnehmen, nochmals etwas Olivenöl über die Focaccia träufeln und abgedeckt abkühlen lassen.

Guten Appetit!

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

 

Focaccia mit 4 fachem Belag

 

Da Focaccia uralt und angeblich der Vorgänger der Pizza ist, benutze ich fast den gleichen Teig wie für eine Pizza.

Ich nehme allerdings etwas mehr Wasser und knete den Teig mindestens 15 Minuten lang, damit er schön fluffig wird.

Wie ich meine Focaccia im Einzelnen zubereite, erfährst du weiter unten in meinem Rezept mit Schritt-für-Schritt-Anleitung.

 

Eine Nahaufnahme einer Focaccia.

 

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit!

Wenn dir mein Rezept für Focaccia gefallen hat, magst du vielleicht auch mein einfaches Rezept für eine leckere selbstgemachte Salami Pizza 🙂

Dein Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Gefällt dir mein Rezept?

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen 🙂

Du hast dieses Rezept ausprobiert?

Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und den Hashtag #instakoch benutzt 🙂

 

Eine in Stücken geschnittene Focaccia auf einem Teller.

Ein Holzbrett mit einer Focaccia mit verschiedenen Belägen.

Focaccia

Super lecker und im Ofen schnell selbst gemacht
Autor: Christoph
5 von 1 Bewertung

Sterne anklicken zum Bewerten

Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 15 Minuten
Ruhezeit 1 Stunde 30 Minuten
Gesamt 2 Stunden
Gericht Snack
Küche Italienisch
Portionen 4
Kalorien 400 kcal

Zutaten
  

Für den Focaccia Teig:

  • 380 g Mehl
  • 230 ml warmes Wasser
  • ½ Paket Frische Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 2 TL Salz
  • 1 EL Olivenöl

Für den Belag:

  • 15 Oliven in Scheiben
  • 1 rote Zwiebel in Ringen
  • 2 Rosmarin Zweige klein gehackt
  • 2 Peperoni in Ringe geschnitten
  • 8 bis 10 Kirschtomaten halbiert
  • Olivenöl
  • Meersalz
  • Knoblauchpulver
  • Oregano
  • Thymian

Anleitungen
 

Zubereitung Focaccia-Teig:

  • Wasser, Hefe, Zucker und Olivenöl in einen Becher geben und 5 Minuten lang stehen lassen.
  • Danach in den Mixer geben. Salz und Mehl hinzufügen und 15 Minuten lang kneten.
  • Den Teig in eine mit Olivenöl eingefettete Schüssel geben und mindestens 90 Minuten an einem warmen Ort (z. B. auf der Heizung) gehen lassen. Danach verwenden oder in den Kühlschrank stellen.
  • Tipp: Alternativ kann der Teig bis zum Folgetag zum Gehen auch direkt in den Kühlschrank gestellt werden. Vor Verwendung den Teig auf Zimmertemperatur bringen.

Focaccia herstellen:

  • Zunächst den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Den Teig auf einer bemehlten Fläche rechteckig ausrollen. Am besten direkt auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech.
  • Mit dem Stiel eines Kochlöffels, Dellen in den Teig drücken.
  • Den Teig leicht mit Olivenöl einpinseln.
  • Je ein Quadrat nun mit: Oliven und Oregano, Kirschtomaten und Thymian, Zwiebel und Peperoni und Rosmarin belegen.
  • Knoblauchpulver und Meersalz über den Teig streuen.
  • Bei 200 Grad ca. 15 Minuten im Ofen auf mittlerem Einschub backen.
  • Hinweis: Da jeder Backofen etwas anders funktioniert und die verwendete Menge der Zutaten auch immer leicht unterschiedlich ist, kann auch die Garzeit leicht variieren.
  • Herausnehmen, nochmals etwas Olivenöl über die Focaccia träufeln und abgedeckt abkühlen lassen.
  • Guten Appetit!

Eigene Notizen

Stichworte Focaccia, Italienisch
Hat dir das Rezept gefallen?Dann hol dir den Newsletter, um kein Rezept zu verpassen.

Rezept teilen

You are currently viewing Leckere Focaccia – Schnelles und einfaches Rezept

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Barbara Maurer

    Was ich bisher an Rezepte gesehen habe muss ich ein Lob aussprechen sieht alles Lecker aus und schmeckt bestimmt gut.

    1. Christoph

      Vielen lieben Dank! Das ist sehr freundlich von Dir 🙂

  2. Christin

    5 Sterne
    Richtig lecker, deine Focaccia

5 from 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung