Frittierte Champignons

Frittierte Champignons sind einfach wunderbar. Ob als Snack zwischendurch, mit einer leckeren Aioli als Dip, oder als Beilage. Sie schmecken einfach immer.

Dabei ist die Zubereitung dieser kleinen Köstlichkeiten total einfach und stressfrei.

Die Champignons kommen nach dem putzen zuerst in Mehl, damit das Ei an ihnen haften bleibt.

Danach ins Ei, damit das Paniermehl haften bleibt.

Und letztlich natürlich ins Paniermehl.

Dann werden die Champignons entweder in einer Fritteuse* oder in einem großen Topf pro Seite 4 bis 5 Minuten lang frittiert und sind auch schon fertig.

Wer die Champignons in einem Topf frittiert, sollte darauf achten, dass der Topf höchstens halb voll mit Öl ist, damit nichts übersprudeln kann beim frittieren.

Zu den frittierten Champignons passt meine Blitz Aioli ganz hervorragend. Diese findet ihr HIER im Rezept (Klicken!)

Frittierte Champignons kann man auch prima in einer vegetarischen oder veganen Variante herstellen, indem man die Champignons nicht mit Ei paniert.

Dann werden die Champignons in ein einem Teig aus pflanzlicher Milch, Mehl und Vollkornbröseln paniert und schmecken auch ganz hervorragend.

Und jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit!

Euer Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Frittierte Champignons

Frittierte Champignons sind einfach und schnell selbst gemacht und schmecken zusammen mit einer Aioli als Dip einfach köstlich
Vorbereitung5 Min.
Zubereitung10 Min.
Gesamt15 Min.
Gericht: Beilage, Snack
Land & Region: International
Keyword: champignons, Einfache gerichte, Pilze, Schnelle Gerichte, schnelle Küche, Schnelle Sommer Rezepte
Portionen: 4
Kalorien: 260 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Zutaten

  • Für die Champignons:
  • 200 g Champignons
  • 4 EL Mehl
  • 2 Eier
  • 200 g Paniermehl oder Panko
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • Öl zum frittieren oder eine Fritteuse

Und so wird’s gemacht

Für die Champignons:

  • Die Champignons putzen und ggf unter Wasser abwaschen, um sie von Resten von Erde zu befreien.
  • Tipp: Ich finde, dass es keinen Unterschied macht, wenn man Champignons kurz nass macht, um sie zu waschen. Schließlich werden sie im Regen auch nass und erleiden keinen Qualitätsverlust 🙂
  • Die harten Enden der Stile an den Champignons mit einem scharfen Messer abschneiden.

Die Champignons panieren:

  • Auf getrennten Tellern das Mehl, die Semmelbrösel und auf einem tiefen Teller 2 Eier verquirlen und bereitstellen.
  • Tipp: Die verquirlten Eier leicht mit Salz und Pfeffer würzen
  • Die Champignons zuerst im Mehl wenden und das überschüssige Mehl abklopfen.
  • Danach einzeln im Ei wenden, bis der Champignon vollständig bedeckt ist.
  • Letztlich rundherum in den Semmelbrösel wenden. Der Champignon sollte vollständig mit Semmelbrösel bedeckt sein.
  • Tipp: Wenn man die Champignons zweimal paniert, bekommen sie eine extra dicke und krosse Kruste.

Die Champignons braten:

  • Die Champignons in einem großen Topf mit reichlich Öl oder aber in einer Fritteuse bei mittlerer Hitze pro Seite ca. 5 Minuten lang goldgelb braten.
  • Hinweis: Die Champignons schwimmen bei frittieren oben und müssen einmal gedreht werden, damit sie von beiden Seiten braun werden.
  • Tipp: Darauf achten, dass das Öl nicht zu heiß wird, denn sonst verbrennen die Champignons außen, während sie im Inneren noch nicht gar sind.
  • Wenn die Champignons rundum goldgelb gebräunt sind, diese mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  • In Schalen oder auf Tellern anrichten und zusammen mit Aioli oder dem Dip deiner Wahl servieren.
    Frittierte Champignons in einer Schale mit Aioli

Frittierte Champignons in einer Schale mit Aioli

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Avatar

    Köstlich! Besonders zusammen mit der Aioli5 stars

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: