Gyrosgeschnetzeltes in Schmandsoße mit Reis

Manchmal muss es schnell gehen. Entweder weil man keine Zeit hat, es im Sommer zu warm ist oder lange kochen einfach zu stressig ist. Genau für solche Momente empfehle ich mein blitzschnelles Gyrosgeschnetzeltes in Schmandsoße mit Reis.

Durch die Zugabe von Schmand entsteht eine herrliche leckere, cremige Soße, die perfekt zu Reis passt.

Ich gebe zum Schluss immer noch einen halben Teelöffel Zitronensaft hinzu, dann schmeckt sie Soße einfach runder und noch besser.

Mein Gyros Geschnetzeltes in Schmand Soße mit Reis ist ein sehr einfaches Gericht, das jeder einmal ausprobieren sollte.

Es schmeckt einfach fantastisch und ist in der Zubereitung schneller als Pizza holen 🙂

Ein tiefer Teller mit Reis und dem Gyros. Im Hintergrund eine Schale Reis us Deko.

Welches Fleisch kannst du für Gyros Geschnetzeltes verwenden?

Du kannst für dieses Gyros Geschnetzelte entweder Hähnchen, Pute oder auch Schwein verwenden.

Beim Hähnchen eignet sich Hähnchenbrust, bei der Pute Putenbrust oder Putenschnitzel und beim Schwein Schnitzel oder Lende.

Wenn es richtig schnell gehen muss, verwende ich auch manchmal fertig mariniertes Gyros Geschnetzeltes aus dem Supermarkt.

Das gibt es als Hähnchen Gyros Geschnetzeltes oder vom Schwein und wird meistens als „Geschnetzeltes Gyros Art“ verkauft.

Ein weisser Teller mit Gyrosgeschnetzeltem in Schmandsoße mit Reis.

Wie mariniert man Gyros Geschnetzeltes selbst?

Du kannst dein Gyros Geschnetzeltes auch ganz einfach selbst marinieren.

Dazu kaufst du dir die Sorte Fleisch, die du gerne isst und schneidest es zunächst in dünne Streifen.

Dann stellst du eine Marinade her. Dafür brauchst du folgende Zutaten:

Für die Marinade

  • 4 EL Öl
  • 1½ EL Gyros-Gewürz
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Zitronensaft

Diese Zutaten gibst du in einer Schüssel, fügst das in Streifen geschnittene Fleisch hinzu und vermischst alles gründlich.

Dann stellst du das Gyros geschnetzelte mindestens 30 Minuten lang in den Kühlschrank zum Marinieren.

Das war’s auch schon. Fertig ist dein selbst mariniertes Gyros Geschnetzeltes 🙂

Tipp: Wenn du dein Gyros-Gewürz gerne selber machen möchtest, dann habe ich hier (Klicken!) ein einfaches Rezept dafür für dich.

Kann man Gyros Geschnetzeltes aufheben?

Du kannst das Gyrosgeschnetzelte 1 bis 2 Tage lang im Kühlschrank aufbewahren.

Dazu gibst du das, was nach dem Essen übrig geblieben ist, in eine verschließbare Frischhaltedose und stellt sie, nachdem sie etwas abgekühlt ist, in den Kühlschrank.

Da die Schmandsoße eindickt, wenn sie kalt wird, solltest du etwas Wasser hinzufügen.

Du kannst das Geschnetzelte entweder in der Mikrowelle oder aber auch auf dem Herd bei geringer Temperatur wieder erhitzen.

 

Ein weisser Teller mit Gyrosgeschnetzeltem in Schmandsoße mit Reis.

Durch was kann man Schmand ersetzen?

Du kannst Schmand durch Crème fraîche, Crème légère oder notfalls auch saure Sahne ersetzen.

Crème fraîche, Schmand und saure Sahne unterscheiden sich hauptsächlich durch den Fettgehalt.

Saure Sahne hat mit ca. 10 % den niedrigsten Fettgehalt und eignet sich aus diesem Grund nicht für sehr heiße Speisen, da die saure Sahne dann ausflockt.

Falls du also saure Sahne verwenden möchtest, solltest du diese erst kurz vor dem Servieren einrühren, wenn das Essen bereits fertig gegart ist.

Schmand hat um die 20 % Fettgehalt und ist somit hitzebeständiger als saure Sahne und flockt nicht so leicht aus.

Crème légère hat ebenfalls um die 20 % Fettgehalt und ist die light Version von Crème fraîche. Crème légère eignet sich ebenso wie Schmand für Soßen.

Crème fraîche hat einen Fettgehalt von 30 % und ist damit auch ein sehr guter Ersatz für Schmand. Allerdings mit 10 % mehr Fettgehalt.

Ein tiefer Teller mit Reis und Gyros. Dahinter eine kleine Schale mit Reis und ein Schälchen mit Petersilie.

Tipps zum Kochen von Reis

Der Reis sollte vor dem Kochen immer gewaschen werden.

Gewöhnlicher Langkorn Reis muss am wenigsten gewaschen werden. Hier reicht es, den Reis einmal zu waschen, um Stärke und Staubreste auszuspülen.

Zum Waschen, gibst du den Reis in einen Topf geben und füllst diesen mit Wasser. Danach gießt du das Wasser wieder ab.

Du kannst den Reis auch in ein Sieb geben und solange unter kaltes Wasser halten, bis das Wasser, das unten rausläuft klar ist.

Zum Kochen von Reis verwende ich immer 1 Teil Reis und 2 Teile Wasser.

Ein weisser Teller mit Gyrosgeschnetzeltem in Schmandsoße mit Reis. Darüber ein Schälchen mit Salat.

Du kannst Reis entweder im Kochtopf, in der Mikrowelle oder in einem Reiskocher garen.

Im Kochtopf:

1 Teil Reis mit 2 Teilen Wasser und einer Prise Salz zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und 15 Minuten lang kochen lassen. Dann vom Herd nehmen und mit geschlossenen Deckel weitere 5 Minuten garen lassen.

In der Mikrowelle:

1 Teil Reis und 2 Teile Wasser, zusammen mit einer Prise Salz in eine hitzebeständige Schüssel mit Deckel geben. Bei voller Leistung, 25 Minuten lang in der Mikrowelle garen.

Hier bei Amazon* gibt es einen praktischen und preiswerten Reiskocher für die Mikrowelle

Im Reiskocher:

Dies ist die einfachste und sicherste Methode.

1 Teil Reis und 2 Teile Wasser zusammen mit einer Prise Salz in den Reiskocher geben.

Deckel schließen und das Reis-Programm starten. Der Reiskocher macht alles automatisch und signalisiert dir durch Piepen, dass der Reis gar ist.

Das Tolle an einem Reiskocher ist, dass der Reis nach dem Kochen automatisch warm gehalten wird, solange bis du ihn essen möchtest. Einfacher geht es wirklich nicht!

Hier bei Amazon* gibt es einen guten Reiskocher, den ich auch verwende

Reste vom Reis aufbewahren und wieder erwärmen

Übrig gebliebenen Reis kannst du 2 bis 3 Tage lang im Kühlschrank aufbewahren.

Du solltest den abgekühlten Reis so schnell wie möglich in einen verschließbaren Behälter geben und kalt stellen.

Du kannst den Reis in der Mikrowelle oder in einer Pfanne, unter Zugabe von etwas Butter oder Öl, wieder erwärmen.

Ein Teller mit Gyrosgeschnetzeltes in Schmandsosse mit Reis. Im HinterGrund eine Schale Reis und Deko.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Nachkochen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein Rezept für Gyros Geschnetzeltes in Schmand Soße mit Reis gefallen hat, magst du vielleicht auch mein schnelles Putenfrikassee mit Reis (Klicken!) 🙂

Dein Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Gefällt dir mein Rezept?

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen 🙂

Du hast dieses Rezept ausprobiert?

Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und den Hashtag #instakoch benutzt 🙂

Gyrosgeschnetzeltes in Schmandsoße mit Reis

3 Zutaten und ein paar Gewürze und fertig ist das köstliche Gyrosgeschnetzelte mit Reis.
Vorbereitung5 Min.
Zubereitung10 Min.
Kochzeit Reis25 Min.
Gesamt40 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: International
Keyword: Einfache gerichte, Gyros, Gyrosgeschnetzeltes, Preiswerte Gerichte, Reisgericht, Schnelle Gerichte
Portionen: 4
Kalorien: 480 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Equipment

  • Reiskocher

Zutaten

  • 300 g Reis
  • 500 g Gyrosgeschnetzeltes Von Hähnchen, Pute oder Schwein
  • 2 Becher Schmand
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1/2 Frühlingszwiebel Zum Garnieren

Und so wird’s gemacht

  • Zunächst den Reis nach Packungsanweisung kochen.
  • Ich koche ihn im Reiskocher. Dazu gebe ich 2 Tassen Reis und 4 Tassen Wasser zusammen mit einer Prise Salz in den Reiskocher und starte das Reis-Programm.
  • Während der Reis am garen ist, das Fleisch in einer vorgeheizten Pfanne mit 1 EL Öl scharf anbraten.
  • Wenn es rundum schön braun ist, die Hitze reduzieren und den Schmand zugeben.
  • 150 ml Wasser hinzufügen.
  • So lange köcheln, bis eine sämige Konsistenz erreicht ist.
  • Mit Salz und Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
  • Die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden.
  • Das Geschnetzelte auf dem Reis anrichten, mit der Frühlingszwiebel garnieren und servieren.

Dieser Beitrag hat 18 Kommentare

  1. Christin

    Ein tolles Rezept. Hat mir sehr gut geschmeckt!5 stars

  2. Ute Maier

    Ein super Rezept

    1. Christoph

      Vielen Dank! Freut mich sehr 🙂

  3. Heike

    Ich werde das Rezept Sonntag ausprobieren!

  4. Sabine

    Sehr lecker. Danke 5 stars

    1. Christoph

      Vielen Dank für deine Nachricht, Sabine 🙂 Freut mich sehr, dass es dir geschmeckt hat. Liebe Grüsse Christoph

  5. Rimmel Petra

    Habe das Rezept gestern nachgekocht war lecker und schnell zubereitet
    Petra

    1. Christoph

      Hallo Petra 🙂 Freut mich sehr, dass es dir geschmeckt hat. Vielen Dank für deine Nachricht. LG Christoph

  6. Moni

    Super lecker – ist bei uns allen 3 sehr gut angekommen! Machen wir jetzt öfters.

    1. Christoph

      Hallo Moni 🙂 Danke für deine Nachricht. Freut mich sehr, dass es euch allen geschmeckt hat 🙂 LG und einen schönen Tag Christoph

  7. Jessika

    Habe es ausprobiert und es hat sehr gut geschmeckt. Wir es definitiv öfters geben. LG jessika

    1. Christoph

      Vielen Dank für deine Nachricht, Jessika 🙂 Freut mich sehr, dass es dir geschmeckt hat! LG Christoph

  8. Evi

    Mit Metaxa abgelöscht, super lecker

    1. Christoph

      Hallo Evi 🙂 Danke für deine Nachricht. Das ist eine gute Idee mit dem Metaxa! Freut mich, dass es dir geschmeckt hat. LG Christoph

  9. Stängl

    Vielen Dank für dieses Rezept, ist total lecker, haben es heute ausprobiert. Viele Grüße von Thomas und Manu aus Chemnitz

    1. Christoph

      Vielen lieben Dank für eure tolle Rückmeldung 🙂 Freut mich sehr, dass es euch geschmeckt hat! LG Christoph

  10. Tina

    War super lecker und auch toll für wärmere Tage, da es nicht „zu herzhaft“ schmeckt. Es hat sogar meinem Freund geschmeckt. Daumen hoch!5 stars

    1. Christoph

      Hallo Tina und vielen Dank für Deine Rückmeldung 🙂 Es freut mich sehr, dass es euch beiden so gut geschmeckt hat! LG Christoph

Schreibe einen Kommentar