Honey-Garlic Chicken – Hähnchen aus dem Ofen

Honey-Garlic Chicken –  das ist köstliches Hähnchen in einer Honig-Knoblauch Marinade, zusammen mit Paprika und Zwiebeln aus dem Ofen.

Hähnchen ist nicht nur gesund und lecker, sondern auch wahnsinnig vielseitig.

Besonders gerne bereite ich Huhn im Ofen zu. So wird es langsam und schonend gegart und schmeckt absolut fantastisch.

Dabei ist das Ganze denkbar einfach. Das Huhn wird gewaschen und gewürzt und kommt dann zusammen mit verschiedenen Gemüsesorten für etwa eine Stunde in den vorgeheizten Ofen.

Diesmal habe ich es sehr einfach gehalten und zum Huhn nur bunten Paprika, Zwiebeln und Knoblauch gegeben.

Dafür habe ich das Hähnchen mehrmals mit meiner Honey-Garlic Marinade eingepinselt. So bekommt die Haut einen richtig tollen Geschmack.

Tipp: Wer möchte, kann das Hähnchen auch vor dem backen in der Marinade ein bis 2 Stunden lang marinieren.

Zum Hähnchen habe ich separat Reis und eine pikant-würzige Tomatensoße gemacht.

Ein Teller mit Huhn, Gemüse Tomatensoße und Reis

Wie das alles geht, habe ich euch hier in meinem einfachen Schritt-für-Schritt Rezept aufgeschrieben.

Und jetzt viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Wenn Dir dieses Rezept gefällt, magst du vielleicht auch mein Honey-garlic Chicken mit Brokkoli und Kartoffeln (Klicken!) 🙂

Euer Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Honey-Garlic Chicken - Hähnchen aus dem Ofen

Vorbereitung10 Min.
Zubereitung1 Std.
Gesamt1 Std. 10 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: International
Keyword: Einfache Rezepte, geflügel, Gemüse, Herbstküche, Huhn, Ofengericht, Paprikaschoten, Winter
Portionen: 4
Kalorien: 450 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Zutaten

Für das Hähnchen::

  • 6 Hähnchenteile
  • 4 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen gepresst
  • 1 Grüne Paprikaschote
  • 1 Gelbe Paprikaschote
  • 1 Rote Paprikaschote
  • 1 TL Paprikapulver Edelsüß
  • 1 TL Paprikapulver Rosenscharf
  • 1 TL Salz oder nach Geschmack
  • ½ TL Schwarzer Pfeffer oder nach Geschmack
  • 2 EL Olivenöl

Für die Marinade:

  • 3 EL Öl
  • 1 TL Sesamöl
  • 1 TL Worcestersoße
  • 1 EL Sojasauce
  • 2 EL Honig
  • 1 TL Zitronensaft
  • 3 Knoblauchzehen gepresst
  • ½ TL Schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Chilipulver Optional
  • 50 ml Hühnerbrühe ersatzweise Gemüsebrühe

Für die Tomatensoße:

  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Zwiebeln grob gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen gepresst
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Zucker
  • 1 Packung passierte Tomaten
  • 150 ml Rinderbrühe
  • 1 TL Oregano gerebelt
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Paprikapulver Edelsüß

Für den Reis:

  • 250 g Reis
  • ½ TL Salz

Und so wird’s gemacht

Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

    Für die Marinade:

    • Alle Zutaten für die Marinade (Öl, Sesamöl, Sojasoße, Honig, Knoblauchzehen, Worcestersoße, Oregano, Chilipulver, Salz, Pfeffer und Hühnerbrühe) in einer Schüssel vermischen und abschmecken.

    Für das Hähnchen:

    • Die Hähnchenteile waschen und mit Küchenpapier abtrocknen.
    • Jetzt die Hähnchenteile mit Olivenöl einreiben und und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
    • Die Zwiebeln schälen, halbieren und die Zwiebelhälften in dickere Scheiben schneiden.
    • Die Paprikaschoten halbieren, entkernen und dann längs in dünne Streifen schneiden.
    • Die Paprikastreifen und die Zwiebeln in einer Auflaufform verteilen.
    • Die Hähnchenteile darauflegen und mit der Marinade rundum einpinseln.
    • Jetzt etwa 30 Minuten lang im Ofen auf mittlerem Einschub backen, bis das Hähnchen fast gar ist.
    • Die Hähnchenteile nun nochmals mit der Marinade einpinseln und weitere 30 bis 40 Minuten lang backen, bzw. solange, bis die Hähnchenteile vollständig durchgegart sind.
    • Wenn das Hähnchen durchgegart ist, die Auflaufform aus dem Ofen nehmen und vor dem Anrichten 3 bis 4 Minuten lang abkühlen lassen.
    • Tipp: Die Hähnchenteile sollten beim garen immer obenauf liegen, damit sie schön knusprig werden. Sollten die Hähnchenteile während des Garvorgangs zu dunkel werden, die Auflaufform mit Alufolie abdecken.
    • Hinweis: Da jeder Backofen etwas anders funktioniert und die verwendete Menge der Zutaten auch immer leicht unterschiedlich ist, kann auch die Garzeit leicht variieren.

    Für die Tomatensoße:

    • Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und darin die Zwiebeln und Knoblauchzehen andünsten.
    • Nun das Tomatenmark und den Zucker hinzufügen und kurz mit anbraten.
    • Mit Rinderbrühe ablöschen und die passierten Tomaten hinzugeben.
    • Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Oregano würzen.
    • Etwa 15 min bei geringer Hitze köcheln lassen.

    Für den Reis:

    • Den Reis habe ich im Reiskocher von Reishunger zubereitet.
    • Reis und die doppelte Menge Wasser in den Reiskocher geben.
    • Salz hineingeben und umrühren.
    • Das Garprogramm für Reis starten.
    • Wenn der Reis gar ist, wird er automatisch solange arm gehalten, bis er gebraucht wird.
    • Wer keinen Reiskocher verwendet, gart den Reis nach Packungsangabe.

    Anrichten und Servieren:

    • Etwas Tomatensoße auf den Teller geben. Darauf das Hähnchen mit dem Gemüse anrichten.
      Ein Foto von der Zubereitung des Gerichts in der Küche
    • Daneben den Reis platzieren. Mit einem Blatt Petersilie garnieren und sofort servieren.

    Honey Garlic Chicken in einer Auflaufform

    Honey Garlic Chicken auf einem Teller mit Reis und Tomatensoße

    Wenn dir mein Rezept gefallen hat oder du Fragen zum Rezept hast, dann hinterlasse doch gerne weiter unten einen Kommentar 🙂

     

    Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

    1. super Beitrag tolles Rezept hier herzlichen Dank werde es mir mal abspeichern und evtl. demnächst mal nach kochen lieben Gruß aus der Küche Kochen lernen mit Tom / Cook Lesson by YouTube greetings Tom4 stars

      1. Herzlichen Dank, Tom. Freut mich, dass dir das Rezept gefällt. Ich werde auch bei dir auf youtube vorbeischauen 🙂

    Schreibe einen Kommentar

    Ich akzeptiere

    Menü schließen
    %d Bloggern gefällt das: