Honey-garlic Chicken mit Brokkoli und Kartoffeln aus dem Ofen

Heute gibt es mein super leckeres Honey-garlic Chicken mit Brokkoli und Kartoffeln direkt aus dem Ofen.

Das ist knuspriges Hähnchen, das beim Backen im Ofen mit einer köstlichen Honig-Knoblauch-Marinade eingepinselt wird.

Mit dieser einfachen Honig-Knoblauch-Marinade wird das Hähnchen wirklich sensationell gut.

Schnell wie immer, lecker wie immer und kocht sich im Ofen fast von alleine.

Eine dunkle Auflaufform mit Honey-garlic Chicken mit Brokkoli und Kartoffeln aus dem Ofen

Welche Zutaten braucht man für Honey-garlic Chicken mit Brokkoli und Kartoffeln aus dem Ofen?

Zunächst benötigst du natürlich das Hähnchen. Ich verwende für dieses Gericht am liebsten Hähnchenkeulen, die ich in Ober- und Unterkeule teile. Hähnchenkeulen werden durch die Knochen und den höheren Fettanteil im Ofen nicht so schnell trocken wie es dir mit Hähnchenbrust leicht passieren kann.

Die Übrigen Zutaten sind:

  • 5-6 Kartoffeln, Mittelgroß
  • 3 Zwiebeln
  • 1 Packung passierte oder stückige Tomaten
  • 1 Brokkoli
  • ½ Bund Petersilie
  • 1 TL Sesamkörner
  • 1 TL Paprikapulver
  • Salz und schwarzer Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl

Bei den passierten oder stückigen Tomaten hängt die verwendete Menge davon ab, wie viel Soße du haben möchtest. Wenn du gerne viel Soße zu diesem Gericht haben möchtest, dann verwende am besten passierte Tomaten. Magst du die Kartoffeln lieber kross und ohne Soße, dann verwende entweder gar keine Tomaten oder nur eine halbe Packung stückige Tomaten.

Für die Honey-Garlic Marinade benötigst du folgende Zutaten:

  • 120 ml Sojasoße
  • 100 g Honig
  • 3 Knoblauchzehen Gepresst
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Chilipulver Optional
  • 200 ml Hühnerbrühe
  • 1 TL Salz Oder nach Geschmack
  • ½ TL Pfeffer Oder nach Geschmack

Die Menge an Chilipulver kannst du ganz deinem Geschmack anpassen. 1 TL Chilipulver ergibt eine eher milde Marinade. Wenn du es gerne etwas schärfer haben möchtest, kannst du gerne 2 TL Chilipulver verwenden.

Eine Auflaufform mit Huhn, Brokkoli und Kartoffeln

Wie wird Honey-garlic Chicken mit Brokkoli und Kartoffeln zubereitet?

Als Erstes solltest du den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Dann die Hähnchenteile waschen, trockenen und rundum mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

Hinweis: Teilweise wird empfohlen, Hähnchen vor der Verwendung nicht zu waschen, also ist dieser Schritt dir überlassen

Nun erhitzt die etwas Olivenöl in einer großen Panne und brätst die Hähnchenteile von beiden Seiten etwa 3 Minuten lang darin an. Falls du kein Olivenöl zur Hand hast, tut es auch normales Speiseöl.

Parallel dazu kannst du bereits die Kartoffeln schälen und je nach Größe halbieren oder vierten.

Als Nächstes die Zwiebeln schälen und vierteln und den Brokkoli in Röschen zupfen.

Für die Marinade verrührst du alle Zutaten (Sojasoße, Honig, Knoblauchzehen, Oregano, Chilipulver, Salz, Pfeffer und Hühnerbrühe) in einer kleinen Schüssel miteinander.

Dann verteilst du Kartoffeln und die Zwiebeln in einer Auflaufform und gießt die passierten Tomaten dazwischen.

Nun die Hähnchenteile auf die Kartoffeln legen und dreiviertel der Marinade gleichmäßig über die Hähnchenteile verteilen.

Jetzt alles etwa 30 Minuten lang im Ofen auf mittlerem Einschub backen, bis das Hähnchen fast gar ist.

Erst jetzt die Brokkoli Röschen dazu geben und alles mit der restlichen Marinade beträufeln.

20 bis 30 Minuten lang weiter backen oder solange, bis die Hähnchenteile vollständig durchgegart sind.

Honey-garlic Chicken mit Brokkoli und Kartoffeln aus dem Ofen

Tipps für die Zubereitung von Honey-garlic Chicken mit Brokkoli und Kartoffeln aus dem Ofen

Die Hähnchenteile sollen oben auf den Kartoffeln liegen, damit sie beim Backen im Ofen schön kross werden.

Sollten die Hähnchenteile während des Garvorgangs zu dunkel werden, die Auflaufform rechtzeitig mit Alufolie abdecken.

Es ist bei Hähnchen immer sehr wichtig, dass es vollständig durchgegart ist. Hähnchen sollte eine Kerntemperatur von mindestens 70 Grad haben. Dies kannst du mit einem Fleischthermometer messen.

Falls du keinen Fleischthermometer hast, achte darauf, dass das Hähnchenfleisch beim Anschneiden nicht mehr Rosa oder glasig aussieht, sondern weiß. Der austretende Fleischsaft sollte klar und nicht leicht Rosa sein.

Ein Auflaufform mit Honey-Garlic Hähnchen mit Brokkoli und Kartoffeln aus dem Ofen

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal ein wenig schneller geht oder auch ein bisschen länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind als beim anderen, die Zutaten unterschiedlich groß sein können und jeder Backofen verschieden ist.

Viel Spaß beim Nachkochen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir dieses Rezept gefällt, magst du vielleicht auch mein Honey-Garlic Chicken mit Reis und pikanter Tomatensoße (Klicken!)

Dein Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Gefällt dir mein Rezept?

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen 🙂

Du hast dieses Rezept ausprobiert?

Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und den Hashtag #instakoch benutzt 🙂

Eine Auflaufform mit Honey-garlic Chicken mit Brokkoli und Kartoffeln aus dem Ofen
Rezept drucken Rezept pinnen
4.72 von 7 Bewertungen

Honey-garlic Chicken mit Brokkoli und Kartoffeln aus dem Ofen

Köstliches Hühnchen aus dem Ofen mit Brokkoli und Kartoffeln. Wer kann dazu nein sagen? 🙂
Vorbereitung20 Min.
Zubereitung50 Min.
Gesamt1 Std. 10 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: International
Keyword: Brokkoli, Hähnchen, Hähnchenpfanne, honey-garlic chicken, Kartoffeln
Portionen: 4
Kalorien: 450 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Zutaten

  • 6 Hähnchenteile Unter- und Oberkeulen.
  • 5 Kartoffeln
  • 3 Zwiebeln
  • 1 Packung Passierte Tomaten Oder stückige Tomaten
  • 1 Brokkoli
  • ½ Bund Petersilie
  • 1 TL Sesamkörner
  • 1 TL Paprikapulver
  • 2 EL Olivenöl

Für die Soße:

  • 120 ml Sojasoße
  • 100 g Honig
  • 3 Knoblauchzehen Gepresst
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Chilipulver Optional
  • 200 ml Hühnerbrühe
  • 1 TL Salz Oder nach Geschmack
  • ½ TL Pfeffer Oder nach Geschmack

Und so wird’s gemacht

Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

  • Die Hähnchenteile waschen, trockenen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
  • In einer Pfanne in etwas Olivenöl von jeder Seite etwa 3 Minuten lang anbraten.
  • Die Kartoffeln schälen und klein schneiden. Zwiebeln schälen und vierteln. Brokkoli in Röschen schneiden.
  • Die Zutaten für die Marinade (Sojasoße, Honig, Knoblauchzehen, Oregano, Chilipulver, Salz, Pfeffer und Hühnerbrühe) in einer Schüssel vermischen und abschmecken.
  • Die Kartoffeln und Zwiebeln in einer Auflaufform verteilen. Die passierten Tomaten dazwischen verteilen.
  • Tipp: Wenn du nicht so viel Soße in dem Gericht haben möchtest, verwende bitte nur ½ Packung passierte oder stückige Tomaten.
  • Die Hähnchenteile darauflegen. Dreiviertel der Marinade über die Hähnchenteile träufeln.
  • Jetzt etwa 30 Minuten lang im Ofen auf mittlerem Einschub backen, bis das Hähnchen fast gar ist.
  • Nun die Brokkoli Röschen dazu geben, mit der restlichen Marinade beträufeln und weitere 20 bis 30 Minuten lang backen, bzw. solange, bis die Hähnchenteile vollständig durchgegart sind.
  • Hinweis: Da jeder Backofen etwas anders funktioniert und die verwendete Menge der Zutaten auch immer leicht unterschiedlich ist, kann auch die Garzeit leicht variieren.
  • Tipp: Die Hähnchenteile sollten beim Garen immer obenauf liegen, damit sie schön knusprig werden. Sollten die Hähnchenteile während des Garvorgangs zu dunkel werden, die Auflaufform rechtzeitig mit Alufolie abdecken,
  • Mit Petersilie und Sesamkörner garnieren und sofort servieren.

 

 

Dieser Beitrag hat 29 Kommentare

  1. Richard

    Super lecker, genau mein Ding

  2. Christin

    Mega! Das sieht fantastisch aus.5 stars

  3. Cole

    Habe gestern gem. dem Rezept gekocht, war sehr lecker.
    Allerdings habe ich noch 2 Fragen
    1. 200° vorheizen, Umluft oder Ober-/Unterhitze
    2. 200ml Hühnerbrühe stehen in der Zutatenliste, der Einsatz derselben scheint mir aber in der Rezeptur zu fehlen

    Ich fand vor allem die Konsistenz der verschiedenen Zutaten gem. den Zeitangaben hervorragend. Zwiebeln und Kartoffeln waren gut durch, während der Brokoli genau den richtigen Biss hatte.4 stars

    1. Christoph

      Hallo und vielen Dank für deine Nachricht!
      Der Ofen sollte auf Ober- und Unterhitze vorgeheizt werden und die Hühnerbrühe kommt in die Soße (Marinade), die über die Hähnchenteile gegeben wird.
      Ich habe das sicher im Eifer des Gefechte etwas undeutlich formuliert. Sorry dafür. Ich habe das Rezept inzwischen aktualisiert 🙂
      Nochmals Danke für Dein Feedback und liebe Grüße
      Christoph

  4. Herzi

    An sich sehr lecker ,bloß würde ich die passierten Tomaten im Rezept durch stückige ersetzen .das sind unterschiedliche Dinge. Auf dem Bild sind stückige zu erkennen .habe passierte genommen wie es dort steht und es ist irgend7zu flüssig geworden .sehr schade…An sich tolles Rezept

    1. Christoph

      Hi Jessica, danke für deine Nachricht. Stückige Tomaten sind besser wenn man weniger Soße möchte, das stimmt. Ich mache es tatsächlich sowohl mit stückigen, wie auch mit passierten Tomaten, also mal mehr, mal weniger Soße 🙂 Ich werde das Rezept entsprechend ergänzen. Viele Grüße und einen schönen Tag.
      Christoph

  5. Sabine

    Möchte das Rezept sehr gerne probieren, bin aber gegen Tomaten allergisch. Welches Gemüse könnte ich denn alternativ verwenden?

    1. Christoph

      Hallo Sabine 🙂 Du kannst die Tomaten auch ganz weg lassen. Ich mache sie rein, um gleichzeitig eine Soße zu haben. Ich würde als Ersatz etwas zusätzliche Hühnerbrühe in die Auflaufform geben. Hab einen schönen Tag. LG Christoph

  6. Petra

    Das Gericht ist echt lecker und einfach nach zu kochen . Kommt auf meine Favoritenliste

    1. Christoph

      Vielen Dank für die tolle Rückmeldung, leibe Petra 🙂 Das freut mich sehr! LG Christoph

  7. Jessica

    Sehr sehr lecker. Super Rezept, welches ich nur empfehlen kann.5 stars

    1. Christoph

      Vielen lieben Dank, Jessica 🙂 Freut mich sehr, dass es dir geschmeckt hat!

  8. Nicole Heinz-Plorin

    Super lecker! Werde ich öfter machen!! Unbedingt probieren

  9. Nicole

    Super lecker,alle waren begeistert! Wird es öfters geben!! Vielen Dank für das klasse Rezept ⭐⭐⭐⭐⭐

    1. Christoph

      Vielen Dank für deine tolle Rückmeldung, Nicole. Das freut mich natürlich 🙂

  10. Silke

    Es sieht wunderbar aus. So eine Hähnchenpfanne macht richtig Freude.
    VG
    Silke5 stars

    1. Christoph

      Vielen Dank für deine Rückmeldung, Silke 🙂 Freut mich sehr, dass es dir geschmeckt hat. Liebe Grüsse Christoph

  11. Eva

    Benötigen unterschiedliche Hähnchenteile (Brust, Keulen) nicht unterschiedliche Garzeiten? Ich könnte mir vorstellen, die Brust trocknet bei der angegeben Garzeit aus? Würde das Rezept nämlich gerne kochen !

    1. Christoph

      Hallo Eva, Danke für deine Rückmeldung 🙂 Ich habe in diesem Rezept Ober-und Unterkeulen verwendet, die beide in etwa gleich schnell garen. Wenn du zusätzlich Hähnchenbrust verwendest, würde ich diese einfach etwas später dazu geben, oder vorher in der Soße marineren, dann trocknet sie nicht so schnell aus. Liebe Grüsse Christoph

  12. Huhn

    Hey,
    Statt Brokkoli hane ich dein Rezept zur Resteverwertung von Zucchini Pilze und Paprika genutzt. Sonst nach Rezept gekocht.
    Himmel ist das lecker geworden. Vielen Dank!

    1. Christoph

      Hi 🙂 Super Idee! Freut mich total, dass es dir so gut geschmeckt hat 🙂 Danke für die tolle Rückmeldung. LG Christoph

  13. Ingrid

    Rezept hört sich lecker an..werde ich demnächst ausprobieren

    1. Christoph

      Dankeschön Ingrid 🙂 Es schmeckt wirklich super gut. LG Christoph

  14. Tabea

    Das war fantastisch! Gibt es auf jeden Fall wieder5 stars

    1. Christoph

      Super! Das freut mich sehr 🙂 Danke für deine Nachricht. LG Christoph

  15. Claudia

    Habe auch versucht es zu kochen aber wir ( Mein Sohn und Ich ) hatten das Gefühl das es zuviel Sauce hat obwohl ich fest Tomaten nahm und der Brokkoli war nicht gleich durch musste nochmals kochen lassen aber mit Alufolie zugedeckt . Dann war es richtig durch ! Sonst war es lecker 😉4 stars

    1. Christoph

      Hallo Claudia 🙂 Danke für deine Rückmeldung. Freut mich, dass es dann doch lecker war. Ich habe schonmal gehört, dass es zu viel Soße für manche Leute ist und habe deshalb stückige Tomaten als Option hinzugefügt. Ich persönlich mag Soße, aber ich glaube ich werde noch einen Hinweis in das Rezept schreiben für Leute die lieber etwas weniger Soße haben möchten. Ich danke dir vielmals für den Hinweis. LG Christoph

  16. Nicole

    Superlecker!
    Ich habe das ganze ohne Kartiffeln gemacht und Reis dazu gekocht. Kann ich jedem empfehlen!5 stars

    1. Christoph

      Mit Reis ist das Gericht bestimmt auch sehr lecker 🙂 Vielen Dank für deine tolle Rückmeldung, Nicole! LG Christoph

Schreibe einen Kommentar