Italienische Kräuter sind eine Mischung aus verschiedenen getrockneten Kräutern und passen perfekt zu vielen italienischen Gerichten, aber auch allgemein zu Fleisch, Fisch und Pasta.

Italienische Kräuter gehören zur Grundausstattung jeder guten Küche. Sie sind super einfach zu machen und schmecken selbst zusammengestellt oftmals besser, als eine fertige Gewürzmischung.

Diese leckere Gewürzmischung ist universell einsetzbar und für viele leckere italienische Gerichte unverzichtbar.

 

Eine Schüssel mit italienischen KRäutern. Aussen herum Deko.
Italienische Kräuter

 

Das Beste an selbst zusammengestellten italienischen Kräutern ist aber, dass du genau weißt, was in der Kräutermischung steckt.

Industriell gefertigte Kräutermischungen können auch Bestandteile enthalten, die für den einen oder anderen unverträglich sind oder ganz einfach nicht deinem Geschmack entsprechen.

Du kannst deine selbst erstellte Kräutermischung auch individuell deinem Geschmack anpassen oder durch weitere Kräuter und Gewürze wie Salbei, Knoblauchpulver oder Chiliflocken ergänzen.

Italienische Kräuter sind:

schnell selbst gemacht

super lecker

preiswert

passen wunderbar zu Pizza, Pasta und Co.

 

Eine kleine Schüssel mit italienischen Kräutern. Aussen herum Deko.

 

Wofür kann man italienische Kräuter verwenden?

Italienische Kräuter sind ein absoluter Allrounder in der Küche. Sie passen zu allem, was du mit einer mediterranen Note aufpeppen willst.

Besonders gut passen sie zu:

  • Italienische Gerichte, wie Pizza, Pasta und Co.
  • Zum Marinieren von Fleisch
  • Zu Fisch
  • Salate
  • Dressings

 

Was ist der Unterschied zwischen Kräutern und Gewürzen?

Die Begriffe Gewürze und Kräuter werden oft austauschbar verwendet. Also worin besteht eigentlich der Unterschied?

Kräuter bestehen zumeist aus den grünen Teilen der Pflanze, also Blätter und Sprossen oder Blüten von Pflanzen.

Gewürze hingegen werden vorwiegend aus Wurzeln, Rinde und Samen von Pflanzen hergestellt.

Beim Kochen werden Gewürze meist zu Anfang hinzugegeben, damit sie mitkochen und ihr Aroma langsam entfalten.

Kräuter finden vornehmlich erst gegen Ende des Kochvorgangs ihren Weg ins Essen.

 

Wie lagert man eine Kräutermischung?

Am besten lagerst du die Kräutermischung in einem lichtundurchlässigen, geschlossenen Gefäß.

Wenn du die Kräutermischung in einem Glas lagerst, solltest du das Glas in einem Schrank oder einer Schublade verstauen und nicht offen herumstehen lassen.

 

Wie lange halten italienische Kräuter?

Wenn du die einzelnen Kräuter frisch gekauft hast, sollte die Gewürzmischung etwa 6 Monate lang haltbar sein.

Danach ist sie nicht automatisch verdorben, aber die Kräuter verlieren mit der Zeit an Aroma und sind nicht mehr so intensiv.

Wenn du für die Kräutermischung bereits angebrochene Kräuter verwendest, verringert sich die Haltbarkeit entsprechend.

 

Ein Glas mit italienischen Kräutern.

 

Welche Zutaten braucht man für italienische Kräuter?

  • 4 TL Basilikum
  • 4 TL Oregano
  • 2 TL Rosmarin
  • Zwei TL Majoran
  • 2 TL Thymian

Optional, aber nicht in diesem Rezept verwendet:

  • Salbei
  • Knoblauchpulver
  • Chiliflocken
  • Fenchel
  • Lorbeerblätter
  • Minze

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

 

Wie macht man italienische Kräuter?

Die trockenen Gewürze in einer Schüssel miteinander verrühren.

In einen verschließbaren Behälter geben und nach Bedarf verwenden.

Das war’s auch schon 🙂

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

 

Italienische Kräuter in einem Mörser.

 

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal ein wenig schneller geht oder auch ein bisschen länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind als beim anderen.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Kräuter mischen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein schnelles Rezept für italienische Kräuter gefallen hat, magst du vielleicht auch mein Rezept für ein leckeres, selbstgemachtes Gyrosgewürz 🙂

Dein Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Gefällt dir mein Rezept?

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen 🙂

Du hast dieses Rezept ausprobiert?

Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und den Hashtag #instakoch benutzt 🙂

 

Eine Schüssel mit italienischen KRäutern. Aussen herum Deko.

 

Italienische Kräuter

Diese leckere Gewürzmischung ist universell einsetzbar und für viele leckere italienische Gerichte unverzichtbar.
Zubereitung5 Min.
Gesamt5 Min.
Gericht: Gewürzmischung
Land & Region: Italienisch
Keyword: Italienisch, Kräuter
Portionen: 8
Kalorien: 35 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Zutaten

  • 4 TL Basilikum
  • 4 TL Oregano
  • 2 TL Rosmarin
  • 2 TL Majoran
  • 2 TL Thymian

Optional, aber nicht in diesem Rezept verwendet

  • Salbei
  • Knoblauchpulver
  • Chiliflocken
  • Fenchel
  • Lorbeerblätter
  • Minze

Und so wird’s gemacht

  • Die trockenen Gewürze in einer Schüssel miteinander verrühren.
  • In einen verschließbaren Behälter geben und nach Bedarf verwenden.
You are currently viewing Italienische Kräuter
  • Beitrag zuletzt geändert am:05/04/2022

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating