Kartoffelsalat mit Mayonnaise Klassisch mit Würstchen

Ein köstlicher Kartoffelsalat mit Mayonnaise ist in Norddeutschland ein absoluter Klassiker, der das ganze Jahr hindurch gerne zubereitet und gegessen wird.

Ob im Sommer als Grillbeilage, freitags zu Fisch oder einfach so mal zwischendurch.
Kartoffelsalat mit Mayonnaise ist total einfach in der Zubereitung und schmeckt mir selbstgemacht am allerbesten.

Sein absolutes Highlight hat der klassische Kartoffelsalat jedoch an Heiligabend. An diesem Tag wird er Landauf Landab gerne mit leckeren Wiener Würstchen serviert.

Diese einfache aber leckere traditionelle Kombination aus Kartoffelsalat und Würstchen kommt kurz vor Weihnachten stets gerne auf den Tisch, da sich zum einen der Kartoffelsalat prima vorbereiten lässt und zum anderen die Würstchen nur erhitzt werden müssen.

Jeder kennt das: Alles mögliche muss noch rechtzeitig erledigt werden. Letzte Einkäufe, Ordnung machen. Der Baum will geschmückt werden, manche einer geht in den Gottesdienst und nicht zuletzt steht auch noch die Bescherung im Kreise der Familie an, mit der man einen schönen Abend verbringen möchte.

Da hat niemand Zeit, lange in der Küche zu stehen und zu kochen und ein schnelles, stressfreies Gericht, das zudem noch richtig gut schmeckt, kommt da gerade richtig.

Eine Schüssel Kartoffelsalat. Im Hintergrund Deko.

Bei dem was alles in einen perfekten Kartoffelsalat gehört, scheiden sich die Geister. Nicht nur regional, sondern auch von Familie zu Familie unterscheidet sich das jeweils beste Rezept für den leckersten Kartoffelsalat.

Mein einfaches Rezept, das sich nicht nur für Heiligabend, sondern für das ganze Jahr eignet, kommt mit wenigen, klassischen Zutaten aus.

Das mache ich in meinen Kartoffelsalat mit Mayonnaise:

  • Kartoffeln, festkochend oder vorwiegend Festkochend.
  • Zwiebeln
  • Gewürzgurken
  • Eier
  • Mayonnaise
  • Joghurt
  • und einige Gewürze



So kochst du die Kartoffeln für den Kartoffelsalat:

Die Kartoffeln mit Schale in einen großen Topf geben und soweit mit Wasser füllen, dass die Kartoffeln bedeckt sind. Jetzt das Wasser salzen und zum Kochen bringen. Dann je nach Größe der Kartoffeln 20 bis 25 Minuten lang bei mittlerer Hitze kochen, bis diese gar sind.
Die Kartoffeln sind dann gar, wenn du mit einer Gabel ohne Widerstand hineinstecken kannst.
Schütte das verbleibende Kochwasser ab und lasse die Kartoffeln Ausdampfen und abkühlen.

Idealerweise kochst du die Kartoffeln bereits am Vortag, dann sind sie am darauffolgenden Tag komplett ausgekühlt und können direkt verwendet werden.

Eine Nahaufnahme von einer Schüssel Kartoffelsalat. Dahinter Würstchen.

Tipps für einen tollen Kartoffelsalat mit Mayonnaise

Verwende am besten festkochende oder vorwiegend festkochende Kartoffeln. So bleiben die Kartoffelscheiben intakt.

Versuche möglichst gleich große Kartoffeln zu verwenden. Das hat den Vorteil, dass sie gleichzeitig gar werden.

Du kannst den Kartoffelsalat entweder nur mit Mayonnaise machen oder wie ich im Rezept mit einer Mischung aus Mayonnaise und Joghurt. So ist er leichter und hat auch weniger Kalorien.

Sehr lecker ist es auch den Kartoffelsalat mit Miracle Whip oder einer Mischung aus Miracle Whip und Mayonnaise zu machen. Miracle Whip enthält bereit Gewürze und auch mehr Zucker als klassische Mayonnaise und schmeckt sehr gut im Kartoffelsalat.

Dein Kartoffelsalat sollte vor dem Verzehr mindestens 1 Stunde lang im Kühlschrank ziehen. Wenn du mehr Zeit hast, umso besser. Am besten schmeckt der Kartoffelsalat sogar am nächsten Tag. Es ist also eine tolle Idee, den Kartoffelsalat einfach einen Tag vorher zu machen und ihn bis zum nächsten Tag im Kühlschrank aufzubewahren. Dann hat er genug Zeit um richtig durchzuziehen und schmeckt fantastisch 🙂

Kartoffelsalat mit Würstchen auf einem Teller. Dahinter Deko.

Das passt alles gut zu Kartoffelsalat mit Mayonnaise

  • Natürlich Wiener oder Frankfurter Würstchen.
  • Wiener Schnitzel oder Schnitzel Wiener Art
  • Alle panierten Schnitzel, also auch Hähnchen oder Putenschnitzel
  • Grillsteaks oder auch Bratwurst
  • Und nicht zuletzt kannst du den Kartoffelsalat natürlich auch pur genießen.



Wie lange hält sich selbstgemachter Kartoffelsalat

Über die Haltbarkeit von selbstgemachtem Kartoffelsalat kann man keine allgemein gültigen Aussagen treffen. Gerade bei Kartoffelsalat mit Mayonnaise ist die Haltbarkeit stark davon abhängig, ob der Kartoffelsalat durchgehend gekühlt wurde oder beispielsweise einen Abend lang offen auf einer Grillparty stand.
Von der Zubereitung bis zum Verzehr sollte Kartoffelsalat nach Möglichkeit immer gekühlt aufbewahrt werden.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Nachkochen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein Rezept für Kartoffelsalat mit Mayonnaise gefallen hat, magst du vielleicht auch meinen leckeren schwäbischen Kartoffelsalat (Klicken!), der ganz ohne Mayonnaise auskommt 🙂

Dein Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Kartoffelsalat mit Mayonnaise dazu Würstchen

Ein toller und beliebter Klassiker unter den Salaten: Kartoffelsalat mit Mayonnaise
Vorbereitung5 Min.
Zubereitung25 Min.
Ruhezeit1 Std.
Gesamt1 Std. 30 Min.
Gericht: Beilage, Hauptgericht
Land & Region: Deutsch
Keyword: Einfache Salate, Familienessen, Kartoffeln, Partysalat, Salate, Weihnachtsessen
Portionen: 4
Kalorien: 680 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Zutaten

Für den Kartoffelsalat:

  • 10 mittelgroße Kartoffeln
  • 1 große Zwiebel 50 g, bei kleinen Zwiebeln 2 Stück verwenden
  • 200 g Gewürzgurken Aus dem Glas
  • 3 EL Gurkenwasser
  • 150 g griechischer Joghurt Alternativ normalen Joghurt nehmen
  • 150 g Mayonnaise
  • 1 TL Senf
  • 200 ml Gemüsebrühe oder Rinderbrühe. Dann ist der Kartoffelsalat nicht mehr vegetarisch!
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 EL Zucker

Außerdem:

  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 10 Kirschtomaten
  • 4 Eier Größe M , hartgekocht
  • 4 Wiener Würstchen
  • Senf für die Wiener Würstchen

Und so wird’s gemacht

Vorbereitungen:

  • Die Eier hart kochen. Dann unter kaltem Wasser abschrecken und abkühlen lassen.

Für den Kartoffelsalat:

  • Die Kartoffeln in leicht gesalzenem Wasser etwa 25 Minuten lang mit leicht geöffnetem Deckel und mittlerer Hitze kochen, bis sie gar sind. Danach abgießen und abkühlen lassen.
  • Tipp: Du kannst die Kartoffeln bereits am Vortag kochen und nachdem sie abgekühlt sind im Kühlschrank aufbewahren.
  • Für die Salatsoße, den Joghurt mit der Mayonnaise, dem Gurkenwasser und dem Senf verrühren.
  • Dann die gewürfelte Zwiebel und den gepressten Knoblauch hinzufügen.
  • Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Zucker abschmecken.
  • Die Essiggurken klein schneiden und ebenfalls in die Salatsoße geben.
  • Die Kartoffeln pellen und in 3 bis 4 mm dicke Scheiben schneiden und mit der Salatsoße vermischen.
  • Etwas Gemüsebrühe hinzugeben und alles vorsichtig vermischen.
  • Den Kartoffelsalat mindestens 1 Stunde lang im Kühlschrank ziehen lassen.
  • Danach nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken..
  • Tipp: Wenn der Kartoffelsalat zu trocken ist, noch etwas Gemüsebrühe hinzugeben.
  • Die hart gekochten Eier schälen und dann vierteln.
  • Die Frühlingszwiebeln waschen und die Enden abschneiden. Dann die Frühlingszwiebeln quer in dünne Ringe schneiden.
  • Die Kirschtomaten waschen und halbieren.
  • Den Kartoffelsalat mit den Frühlingszwiebeln, den Eiern und den Kirschtomaten garnieren und zusammen mit den in Wasser erhitzten Wiener Würstchen und etwas Senf servieren.
  • Tipp: Die Wiener Würstchen nur sieden lassen, nicht kochen, denn sonst können sie platzen.
  • Guten Appetit!
    Kartoffelsalat mit Würstchen auf einem Teller. Dahinter Deko.



Eine Schüssel Kartoffelsalat mit Würstchen daneben und einer Schale Senf.

Wenn dir mein Rezept gefallen hat oder du Fragen zum Rezept hast, dann hinterlasse doch gerne weiter unten einen Kommentar 🙂

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: