Kartoffelsuppe

Eine köstliche, selbstgemachte Kartoffelsuppe ist für mich ein Klassiker unter den leckeren Suppen und Eintöpfen, die wir alle so gerne essen.

Schnell und aus wenigen frischen Zutaten gemacht, ist Kartoffelsuppe für mich ein echtes Soulfood, das schöne Kindheitserinnerungen weckt.

So einfach und trotzdem absolut köstlich!

Ich mag meine Suppe gerne cremig, und deshalb püriere ich sie mit dem Zauberstab.

Du kannst die Kartoffelsuppe natürlich auch stückig lassen, oder was auch sehr lecker ist oder nur einen Teil der Kartoffelsuppe pürieren. So ist sie sämiger und hat noch Gemüse- und Kartoffelstücke drin.

Zum Schluss kommt bei mir eine ordentliche Portion Majoran in die Suppe. Ich finde, das gibt einen tollen Geschmack und gehört einfach dazu.

Ein tiefer dunkler Teller mit Kartoffelsuppe

Tipp

Wenn du auch Majoran in die Suppe machst, solltest du sie unbedingt vorher pürieren bevor du den Majoran hineingibst, da sonst die Suppe leicht grünlich werden kann.

Das tut dem Geschmack zwar keinen Abbruch, sieht aber nicht ganz so schön aus.

Die angegebene Zubereitungszeit von 55 Minuten ist übrigens ein grober Richtwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal schneller geht oder auch ein wenig länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind oder auch etwas länger dauern können und das Gemüse auch unterschiedlich lang brauchen kann, bis das es gar ist.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Suppe Kochen und einen sehr guten Appetit!

Ein tiefer weisser Teller mit Kartoffelsuppe

Wenn dir mein Rezept für Kartoffelsuppe gefallen hat, magst du vielleicht auch mein einfaches Rezept für eine schnelle hausgemachte Linsensuppe (Klicken!) oder Kartoffelsuppe mit Hackbällchen (Klicken!) 🙂

Dein Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Gefällt dir mein Rezept?

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen

Du hast dieses Rezept ausprobiert?

Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und den Hashtag #instakoch benutzt

Ein tiefer Teller mit Kartoffelsuppe und im Hintergrund Gemüse als Dedko.

Kartoffelsuppe

Die Kartoffelsuppe ist lecker zu jeder Jahreszeit und im Winter besonders köstlich
Vorbereitung10 Min.
Zubereitung45 Min.
Gesamt55 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Deutsch
Keyword: Kartoffelsuppe, suppe, veggie
Portionen: 6
Kalorien: 260 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Zutaten

  • 8 bis 10 Kartoffeln ca. 800 g
  • 2 Mittelgroße Karotten
  • 2 Mittelgroße Zwiebeln
  • 1/2 Stange Lauch
  • 1/2 Knolle Sellerie
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • Majoran getrocknet
  • 50 g Butter
  • Öl
  • 100 ml Sahne optional
  • Salz
  • Pfeffer
  • Petersilie

Und so wird’s gemacht

  • Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Das übrige Gemüse waschen und ebenfalls klein schneiden.
  • Zunächst die Zwiebeln in Butter und Öl anschwitzen. Dann den Lauch und die Karotten dazugeben und kurz mit anschwitzen. Kartoffeln hinzufügen und mit Gemüsebrühe auffüllen. Lorbeerblatt und die übrigen Gewürze, bis auf Majoran und Petersilie, hinzufügen.
  • Ca. 30 min kochen, die Kartoffeln und das Gemüse gar sind. Dabei den sich bildenden Schaum abschöpfen. Die Suppe nun im Mixer oder mit dem Zauberstab pürieren.
  • Nun die Hälfte der Petersilie und den Majoran hinzufügen. Abschmecken mit Salz und Pfeffer. Zum Schluss´die Sahne hinzufügen. Die Suppen in tiefe Teller geben und mit Petersilie garnieren.
    Kartoffelsuppe

Notizen

Die Würstchen erhitze ich immer separat und füge sie klein geschnitten erst ganz am Ende hinzu, Ich finde sie verändern den Geschmack der Suppe, wenn sie direkt in der Suppe erhitzt werden. Ein weiterer Vorteil: Wer die Suppe vegetarisch möchte, lässt die Würstchen einfach weg.

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare

  1. Christin

    Besonders im Winter ist Kartoffelsuppe mein Favorit5 stars

  2. Sabine

    Immer wieder gern gegessen und das Rezept entspricht genau dem, welches ich von meiner Mama „geerbt “ habe! Auch der Tipp mit den separat geschnittenen Würstchen mache ich so. Manchmal brate ich noch ein wenig Speckwürfelchen kross aus und streue sie darüber – soulfood!5 stars

    1. Christoph

      Das hört sich wirklich total lecker an, Sabine Vielen Dank für deine Rückmeldung

  3. nadine Hildebrandt

    Habe die Suppe heute zum Mittagessen gemacht. Sie kam sehr gut an und hat ganz lecker geschmeckt.
    Danke für dieses tolle Rezept.5 stars

    1. Christoph

      Hallo Nadine 🙂 Danke für deine super Rückmeldung! Es freut mich sehr, dass euch die Kartoffelsuppe geschmeckt hat. LG Christoph

Schreibe einen Kommentar