Kohlrabigemüse in heller Soße mit Frikadellen und Spätzle

Kohlrabigemüse in heller Soße mit Frikadellen und Spätzle, das erinnert viele von uns an die Kindheit.

Echte, ehrliche Hausmannskost, die so gut geschmeckt hat.

Kohlrabigemüse in heller Soße mit Frikadellen und Spätzle ist ein gesundes und einfaches Gericht, das schnell zubereitet ist und zudem nicht den Geldbeutel sprengt.

Ein Teller mit Kohlrabigemüse in heller Soße mit 2 Frikadellen. Im Hintergrund Deko.

 

Wie kocht man Kohlrabi?

Um den Kohlrabi zu kochen, solltest du die Knolle zunächst schälen und klein schneiden.

Dazu entfernst du mit einem Messer alle Blätter und den Wurzelansatz.

Tipp: Die Kohlrabi-Blätter müssen nicht weggeworfen werden. Du kannst sie in feine Streifen schneiden, kurz anbraten und damit das Essen Garnieren.

Danach schälst du den Kohlrabi rundum wie eine Kartoffel.

Sobald der Kohlrabi geschält ist, halbierst du ihn und schneidest die Hälften in Stifte, die wie dicke Pommes aussehen.

Gekocht wird der Kohlrabi in leicht gesalzenem Wasser für 12 bis 15 Minuten oder bis dass er Bissfest ist.

Die tatsächliche Kochzeit hängt davon ab, wie dick die Kohlrabi-Stifte sind.

Übrigens, wenn du etwas Kohlrabi übrig hast, kannst du ihn auch roh essen. Sehr lecker 🙂

Ein Teller mit Kohlrabigemüse in heller Soße mit 2 Frikadellen. Im Hintergrund Deko.

Kann man Kohlrabi in heller Soße aufheben?

Absolut. Nachdem der Kohlrabi abgekühlt ist, kannst du ihn in Frischhaltedosen füllen und im Kühlschrank 1 bis 2 Tage lang aufbewahren.

Die Soße dickt ein, wenn sie kalt wird. Du solltest also etwas Wasser in die Soße geben, bevor du den Kohlrabi in den Kühlschrank stellst.

Du kannst den Kohlrabi entweder in der Mikrowelle oder aber auch in einem Topf bei geringer Hitze auf dem Herd wieder Erhitzen.

Die angegebene Zubereitungszeit ist übrigens ein Richtwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal etwas länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind oder auch etwas länger dauern können und das Gemüse auch nicht immer gleich lang braucht, bis es gar ist.

Ein Teller mit Kohlrabigemüse in heller Soße mit 2 Frikadellen. Im Hintergrund Deko.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Kochen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein Rezept für Kohlrabigemüse in heller Soße mit Frikadellen gefallen hat, magst du vielleicht auch mein einfaches Rezept für Kohlrabi Karotten Gemüse in heller Soße mit Kartoffelpüree und Bratwurst (Klicken!) 🙂

Dein Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Gefällt dir mein Rezept?

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen 🙂

Du hast dieses Rezept ausprobiert?

Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und den Hashtag #instakoch benutzt 🙂

Ein weisser Teller mit Kohlrabigemüse in geller Sosse und Frikadellen. Dahinter Deko.

Kohlrabigemüse in heller Soße mit Frikadellen und Spätzle

Kohlrabigemüse in heller Soße mit Frikadellen und Spätzle ist super lecker, preiswert und schnell gemacht. Ein echtes Soulfood, das an die Kindheit erinnert.
Vorbereitung10 Min.
Zubereitung30 Min.
Gesamt40 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Deutsch
Keyword: Buletten, Frikadellen, Helle Soße, Kohlrabi, Kohlrabigemüse, Spätzle
Portionen: 4
Kalorien: 630 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Zutaten

Für die Frikadellen:

  • 500 g Hackfleisch
  • 1 Älteres Brötchen oder Semmelbrösel
  • 1 Zwiebel
  • 200 ml Milch
  • 1 Ei
  • 1 TL Senf
  • 1 Knoblauchzehe
  • ½ Bund Blattpetersilie gehackt
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Paprikapulver
  • Öl zum anbraten

Für den Kohlrabi:

  • 3 Stück Kohlrabi

Für die helle Soße:

  • 60 g Butter
  • 60 g Mehl
  • 200 ml Sahne
  • 400 ml Wasser vom Kohlrabi
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 1 Prise Muskat
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Zucker

Für die Spätzle:

  • 1 Packung frische Spätzle aus dem Kühlregal
  • 30 g Butter zum anbraten

Außerdem:

  • Frische Blattpetersilie gehackt

Und so wird’s gemacht

Für die Frikadellen:

  • Zwiebel und Petersilie klein schneiden.
  • Zwiebeln in einer Pfanne kurz anschwitzen und dann etwas abkühlen lassen.
  • Das Brötchen in kleine Stücke schneiden und einige Minuten lang in Milch einweichen. Dann herausnehmen und die Milch mit den Händen auspressen.
  • Das Hackfleisch zusammen mit dem Brötchen, den Zwiebeln, dem Ei und den Gewürzen in eine große Schüssel geben und alles mit den Händen gut vermengen.
  • Abschmecken und mindestens 10 bis 15 Min. stehen lassen, damit alles gut durchziehen kann. Die Frikadellen wölben sich beim Braten dann auch nicht so stark auf.
  • Nun nochmals durchkneten und dann mit angefeuchteten Händen etwa 6 bis 8 große Frikadellen formen.
  • Etwas Öl in einer Pfanne leicht erhitzen und die Frikadellen darin ca. 15 min. lang ausbacken. Dabei gelegentlich wenden.

Für den Kohlrabi:

  • Den Kohlrabi schälen und in Stifte schneiden.
  • Die Kohlrabistifte in leicht gesalzenem Wasser ca. 8 Minuten lang bissfest garen.

Für die helle Soße:

  • Butter in einem Topf auf geringer Hitze zerlassen. Dann unter Rühren löffelweise das Mehl hinzufügen. Weiter rühren und auf geringer Hitze die Mischung ca. 2 Minuten anbraten. Nicht dunkel werden lassen!
  • Dann Sahne und das Kohlrabiwasser portionsweise hinzugeben.
  • Mit Salz, Pfeffer, Muskat, Zitronensaft und Zucker abschmecken.
  • Die Soße 6 bis 7 Minuten lang köcheln lassen. Dabei gelegentlich rühren.
  • Den Kohlrabi vollständig abgießen und die helle Soße zu dem Kohlrabi geben.
  • Auf geringer Hitze alles noch einmal erhitzen.

Für die Spätzle:

  • Butter in eine Pfanne geben und die Spätzle darin bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten lang anbraten. Dabei mehrfach wenden.

Anrichten:

  • Kohlrabi und Spätzle auf Tellern anrichten und die Frikadellen darauf geben. Mit frischer Blattpetersilie garnieren und sofort servieren.
    Ein weisser Teller mit Kohlrabigemüse in geller Sosse und Frikadellen. Dahinter Deko.

 

 

Dieser Beitrag hat 8 Kommentare

  1. Christin

    Ein Traum. So einfach und so lecker!5 stars

  2. Andrea

    Ein super leckeres Rezept…diese Soße….einfach himmlisch

    1. Christoph

      Hallo Andrea 🙂 Danke für deine tolle Rückmeldung. Freut mich wirklich sehr, dass es dir geschmeckt hat! LG Christoph

  3. Gudrun

    Wahnsinnsrezept

    1. Christoph

      Vielen lieben Dank, Gudrun 🙂 Freut mich sehr! LG Christoph

  4. Norbert

    Hatte uns gut geschmeckt für 2 Personen für 2Tage5 stars

    1. Christoph

      Hallo Norbert 🙂 Vielen Dank für deine super Rückmeldung. Es freut mich sehr, dass es euch geschmeckt hat! LG Christoph

  5. Sylvia

    Was soll ich sagen…..es schmeckt wie bei meiner Mama…nun bin ich schon 55 Jahre und endlich habe ich die Kohlrabisosse wie bei meiner Mama…ich bin überglücklich …Danke dafür…werde mehrere Rezepte ausprobieren.5 stars

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating