Kohlrouladen mit Hackfleisch (2020)

Bei köstlichen Kohlrouladen mit Hackfleisch werden schöne Kindheitserinnerungen wach.

Klassisch zubereitet mit einer Hackfleischfüllung schmecken sie auch heute ganz genauso toll wie früher.

Einfach unwiderstehlich 🙂

Dabei sind Kohlrouladen wirklich einfach zu machen.

Klar, es ist etwas mehr Aufwand als schnell einmal Frikadellen zu braten, aber bei diesem leckeren Gericht lohnt sich die zusätzliche Zeit allemal.

Kohlrouladen in einer Auflaufform

Welche Zutaten braucht man für Kohlrouladen mit Hackfleisch?

Für die Hackfleischfüllung benötigst du:

  • 700 g Hackfleisch. Gemischt oder Rinderhackfleisch
  • 1 Brötchen vom Vortag oder 2 Scheiben Toast
  • 200 ml Milch zum Einweichen des Brötchens
  • Eine mittelgroße Zwiebel
  • 1 Ei. Größe M
  • 1 TL Senf
  • ½ Bund Petersilie
  • 1 TL Salz
  • ½ TL schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Paprikapulver Edelsüß
  • Öl zum Anbraten

Außerdem zum Einwickeln und für die Soße benötigst du:

  • 1 Weißkohl
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Tomatenmark
  • 4 Tomaten
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Paprikapulver Edelsüß
  • ½ TL Paprikapulver Rosenscharf
  • 2 EL Soßenbinder

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken kannst.

Ich bereite die Kohlrouladen sehr gerne im Backofen zu.

Dort schmoren sie langsam vor sich hin und in der Zwischenzeit kann ich bereits etwas Anderes tun.

Wenn du möchtest, kannst du die Kohlrouladen aber auch in einer großen tiefen Pfanne mit Deckel auf dem Herd zubereiten.

Eine Nahaufnahme von Kohlrouladen in einer Auflaufform.

Kohlrouladen sind auf jeden Fall ein tolles, klassisches Gericht an das sich jeder mit meiner einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitung einmal herantrauen sollte. Es kann im Grunde gar nichts schiefgehen 🙂

Welche Beilagen passen zu Kohlrouladen mit Hackfleisch?

Zu den Kohlrouladen esse ich sehr gerne Reis.

Klassisch reicht man dazu Salzkartoffeln.

Kartoffelpüree passt natürlich auch sehr gut dazu.

Kann man Kohlrouladen vorbereiten und aufheben?

Du kannst Kohlrouladen problemlos einen Tag vorher zubereiten.

Nachdem sie fertig gekocht sind, solltest du sie etwas abkühlen lassen und dann bis zum nächsten Tag im Kühlschrank aufbewahren.

Am nächsten Tag kannst du die Kohlrouladen im Backofen wieder erhitzen.

Ebenso lassen sich übriggebliebene Kohlrouladen mindestens 2 Tage lang im Kühlschrank aufbewahren.

Du kannst Kohlrouladen auch einfrieren. So halten sich die Kohlrouladen mehrere Wochen lang.

Eine Pfanne mit Kohlrouladen. Darüber ein Weisskohl und Kohlrouladen auf einem Teller.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal ein wenig schneller geht oder auch ein bisschen länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind als beim anderen. Zudem sind nicht alle Kohlrouladen gleich groß und auch jeder Backofen ist verschieden, sodass die Garzeit leicht variieren kann.

Jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Wenn dir mein Rezept für Kohlrouladen mit Hackfleisch gefällt, magst du vielleicht auch meine leckeren Rinderrouladen (Klicken!) oder Putenrouladen mit Spinat-Ricotta Füllung (Klicken!)

Dein Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Gefällt dir mein Rezept?

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen

Du hast dieses Rezept ausprobiert?

Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und den Hashtag #instakoch benutzt

Kohlrouladen mit Hackfleisch in einer Auflaufform

Kohlrouladen mit Hackfleisch

Ganz klassisch, ganz einfach und super lecker. Das sind Kohlrouladen.
Vorbereitung10 Min.
Zubereitung25 Min.
Zeit im Ofen45 Min.
Gesamt1 Std. 20 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Deutsch
Keyword: krautwickel, Ofengericht, Rouladen, weisskohl, Wirsing
Portionen: 6
Kalorien: 260 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Zutaten

Für die Hackfleischfüllung:

  • 700 g Hackfleisch Gemischt oder Rinderhackfleisch
  • 1 Brötchen vom Vortag oder 2 Scheiben Toast
  • 200 ml Milch Zum Einweichen des Brötchens
  • 1 Mittelgroße Zwiebel
  • 1 Ei Größe M
  • 1 TL Senf
  • ½ Bund Petersilie
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Paprikapulver
  • Öl zum anbraten

Außerdem:

  • 1 Weißkohl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL Tomatenmark
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 4 Tomaten
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • 1 TL Paprikapulver Edelsüß
  • ½ TL Paprikapulver Rosenscharf
  • 2 EL Soßenbinder

Und so wird’s gemacht

Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen

    Für die Hackfleischfüllung:

    • Die Zwiebel schälen, halbieren und fein würfeln. Die Petersilie klein hacken.
    • Die Zwiebelwürfel in einer Pfanne kurz anschwitzen und dann abkühlen lassen.
    • Das Brötchen in kleine Stücke schneiden und einige Minuten lang in Milch oder Wasser einweichen.
    • Dann herausnehmen und die Flüssigkeit mit den Händen auspressen.
    • Das Hackfleisch zusammen mit dem Brötchen, den Zwiebeln, dem Ei und den Gewürzen in eine große Schüssel geben und alles mit den Händen gut vermengen.
    • Abschmecken und etwa 10 Minuten lang stehen lassen, damit alles gut durchziehen kann.
    • Danach die Hackfleischmasse nochmals durchkneten und dann mit angefeuchteten Händen 8 ovale Frikadellen formen. Die Frikadellen zunächst beiseitestellen.

    Für die Kohlrouladen:

    • Den Kohl waschen. Dann mit einem scharfen Messer, den harten Strunk vom Kohl herausschneiden.
    • Tipp: So lassen sich die Blätter später leichter lösen.
    • Den Kohl in einem großen Topf legen. Mit Wasser auffüllen und leicht salzen (1 TL).
    • Das Wasser zum Kochen bringen und den Kohl darin 10 Minuten lang bei kleiner Hitze köcheln lassen.
    • Danach den Kohl herausnehmen und zunächst die ersten beiden Blätter abtrennen und entsorgen. Das Wasser noch nicht wegkippen!
    • Danach weitere 16 Blätter vom Kohl abtrennen.
    • Tipp: Ich verwende zum Entfernen der Kohl Blätter den Stil eines Löffels. Damit lassen sich die einzelnen Blätter vorsichtig lösen, ohne diese zu beschädigen.
    • Tipp: Sollten die Blätter zu fest sitzen, den Kohl einfach für ein paar Minuten ins heiße Wasser geben.
    • Nun den dicken Mittleren Steg auf den einzelnen Blättern mit einem Messer flach schneiden, damit sich die Rouladen später besser einrollen lassen.
    • Nun jeweils 2 Kohlblätter versetzt übereinanderlegen und je eine Frikadelle an das untere Ende der Blätter legen.
    • Die Kohlblätter nun vorsichtig zusammenrollen und dabei die Seiten nach innen hin einklappen.
    • Die fertigen Kohlrouladen mit Küchengarn zusammenbinden oder einer Rouladen Klammer fixieren.

    Für die Zubereitung:

    • Vom übrig gebliebenen Kohl etwa 150 g klein scheiden.
    • Die Kohlrouladen in einer großen Pfanne mit 3 EL Öl rundum ca. 5 Minuten lang anbraten, bis diese Farbe angenommen haben.
    • Die Kohlrouladen dann in eine Auflaufform legen.
    • In der gleichen Pfanne eine klein geschnittene Zwiebel in 2 EL Öl anschwitzen.
    • Dann den klein geschnittenen Kohl hinzugeben und mit anschwitzen.
    • Jetzt das Tomatenmark in die Pfanne geben und 1 Minute lang anbraten.
    • Die Tomaten achteln und mit in die Pfanne geben.
    • Den Zucker und den Zitronensaft hinzufügen.
    • Mit der Gemüsebrühe ablöschen.
    • Jetzt Salz, Pfeffer, Paprikapulver Edelsüß und Paprikapulver Rosenscharf würzen.
    • 5 Minuten köcheln lassen und dann in die Auflaufform zu den Kohlrouladen geben.
    • Die Kohlrouladen etwa 40 Minuten lang im vorgeheizten Backofen auf mittlerem Einschub garen.
    • Hinweis: Da jeder Backofen etwas anders funktioniert und die verwendete Menge der Zutaten auch immer leicht unterschiedlich ist, kann auch die Garzeit leicht variieren.
    • Tipp: Sollten die Kohlrouladen zu dunkel werden, die Auflaufform mit Alufolie abdecken.
    • Wenn die Kohlrouladen gar sind, diese herausnehmen und die Soße durch ein Sieb in einen Topf passieren.
    • Die Soße einmal aufkochen, mit Soßenbinder binden und nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    • Das Küchengarn, bzw. die Rouladen Klammern von den Kohlrouladen entfernen.
    • Die Soße zu den Kohlrouladen servieren.
    • Hierzu passt Reis, oder aber ganz klassisch, Kartoffeln.

    Dieser Beitrag hat 19 Kommentare

    1. John

      Das hatte ich schon ewig nicht mehr. Es war sehr lecker.5 stars

    2. Anette

      Super lecker. Wie bei meiner Mama früher. Tolles Rezept.5 stars

      1. Christoph

        Dankeschön, Anette 🙂 Freut mich sehr, dass es dir gut gefällt. Liebe Grüsse Christoph

    3. Sarah

      Klasse Rezept!!!

      Gut beschrieben und leicht umzusetzen. Sehr lecker.

      1. Christoph

        Vielen lieben Dank, Sarah 🙂 Das freut mich sehr- LG Christoph

    4. Ralf

      Sehr sehr lecker.Hab Rouladen das erste Mal ausprobiert und allen hat es geschmeckt.Sehr verständlich ist auch die Anleitung zum Nachkochen.

      1. Christoph

        Vielen lieben Dank, Ralf! Freut mich sehr, dass alles gut geklappt und es geschmeckt hat 🙂 LG Christoph

    5. Mara Betschart

      Super Rezept. Mein Mann konnte nicht genug davon bekommen. Besonders die Sauce ist ein Gedicht.5 stars

      1. Christoph

        Vielen lieben Dank für deine tolle Rückmeldung! Das freut mich sehr 🙂 LG Christoph

    6. Daniel

      Top Tipp und super lecker merci5 stars

      1. Christoph

        Hi Daniel 🙂 Danke für dein tolles Feedback. Es freut mich sehr, dass es dir gut geschmeckt hat. LG Christoph

    7. ANDREAS

      Hi Christoph, Kohlrouladen hab ich auch immer so gemacht aber hab die Soße mal ausprobiert. Super Lecker. Danke.

      1. Christoph

        Hallo Andreas 🙂 Vielen Dank für deine super Rückmeldung! Freut mich sehr, dass es dir gut geschmeckt hat. LG Christoph

    8. Claudia

      Hi Christoph,die Rouladen sind super lecker.Habe die jetzt zum zweiten Mal nach deinem Rezept gemacht.Dieses Mal sogar ein paar mehr damit ich die einfrieren kann.VG Claudia

      1. Christoph

        Hi Claudia 🙂 Das freut mich total, dass dir die Rouladen so gut schmecken. Vielen Dank für deine Nachricht! Liebe Grüsse Christoph

    9. Karl-Heinz

      Ich bin Gezwungen mit Einundachzig kochen zu lernen, Deine Kohlroladen habe ich gut hin bekommen, sie wahren ja auch gut beschrieben, Danke

    10. Monika

      Hört sich sehr lecker an. Werde die Kohlrouladen nachkochen für meine Enkel.

      1. Christoph

        Hallo Monika 🙂 Es freut mich sehr, dass dir mein Rezept gefällt und ich bin mir sicher, dass es deinen Enkeln auch sehr gut schmecken wird 🙂 LG und ein schönes Wochenende Christoph

    Schreibe einen Kommentar

    Recipe Rating