Rezept teilen

Dieser No-Bake Cheesecake ist nicht nur unfassbar cremig, leicht und lecker, er ist auch noch super einfach in der Zubereitung.

Er ist viel einfacher zu machen als ein herkömmlicher Käsekuchen. Reißt nicht ein, es besteht keine Gefahr, dass du ihn zu lange oder nicht lange genug backst, du brauchst kein Wasserbad im Backofen, du brauchst nicht einmal einen Backofen 🙂

Der schnelle Kuchen ist perfekt für jede Gelegenheit. Ob zum Kaffee oder als Nachtisch, mit diesem Kuchen liegst du immer richtig!

In meinem einfachen Rezept, mit verständlicher Schritt-für-Schritt-Anleitung, zeige ich dir, wie die Zubereitung mit wenigen Handgriffen gelingt und wie du im Handumdrehen diesen leckeren No-Bake Cheesecake in nur 20 Minuten selbst machen kannst.

Ein No-bake Cheesecake dekoriert mit Beeren.

Dieser Kuchen ist ein must-have in deinem Repertoire, denn er ist:

  • Super lecker
  • Schnell und einfach zubereitet.
  • Viel einfacher zu machen als ein herkömmlicher Käsekuchen.
  • Optisch der Knaller.
  • Schmeckt wunderbar cremig und leicht.
  • Und wie der Name schon sagt, kommt er ganz ohne Backofen aus.
Ein No-Bake Cheesecake auf einer dunklen runden Servierplatte. Darüber ein Schälchen mit Beeren und darunter ein Kuchenteller mit Gabeln.

Tipps für die Zubereitung

Statt Quark kannst du auch die gleiche Menge Frischkäse verwenden. Quark und Frischkäse sind fast das Gleiche, mit dem Unterschied, dass Quark mehr Wasser enthält.

Wenn du nur Frischkäse verwendest, kannst du auf die Gelatine verzichten.

Du kannst die Mascarpone ebenso durch Frischkäse ersetzen.

Statt Gelatine kannst du auch Agar-Agar verwenden.

Es ist wichtig, den Kuchen lange genug kaltzustellen. Du solltest ihn mindestens 2 Stunden lang oder besser noch über Nacht in den Kühlschrank stellen, damit die Füllung fest werden kann.

Kann man den Kuchen vorbereiten und aufheben?

Der Kuchen hält sich 3 bis 4 Tage abgedeckt im Kühlschrank und kann auch eingefroren werden.

Tipp: Den Kuchen portionsweise einfrieren, so kannst du immer genau die Menge auftauen, die du benötigst.

Am besten lässt du den Kuchen über Nacht im Kühlschrank auftauen.

Ein Stück no-bake cheesecake mit Beeren auf einem Teller. Darunter der übrige Kuchen auf einem runden Serviertablett.

Welche Zutaten benötigt man für den No-Bake Cheesecake?

Für den Boden und den Rand:

  • 270 g Butterkekse – Du kannst jede Sorte Butterkekse verwenden. Gerne auch eine Sorte mit weniger Zucker.
  • 150 g Butter (geschmolzen)
  • 50 g Zucker (optional.)

Für die Füllung:

  • 750 g Quark (3 Packungen)
  • 250 g Mascarpone (1 Packung)
  • 150 g saure Sahne
  • 100 g Sahne
  • 120 g Puderzucker – Ich verwende Puderzucker, weil er sich besser auflöst als normaler Zucker. Du kannst aber auch normalen Zucker verwenden und die Füllung etwas länger mixen.
  • 1⁄2 Zitrone, den Saft davon. Der Zitronensaft hilft dabei, die Füllung fest zu machen und liefert einen zusätzlichen Frische-Kick.
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 4 Blatt Gelatine – Die Gelatine kannst du auch durch Agar-Agar ersetzen.

Für das Topping:

  • Verschiedene Beeren deiner Wahl

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Zubereitungsschritte für den Boden:

Eine Collage der Zubereitungsschritte für den Boden des no-bake Cheesecake.
Zubereitungsschritte für den Boden des no-bake Cheesecake 1/2
Eine Collage der Zubereitungsschritte für den Boden des no-bake Cheesecake.
Zubereitungsschritte für den Boden des no-bake Cheesecake 2/2

Zubereitungsschritte für die Füllung:

Eine Collage der Zubereitungsschritte für die Füllung des no-bake Cheesecake.
Zubereitungsschritte für die Füllung des no-bake Cheesecake 1/3
Eine Collage der Zubereitungsschritte für die Füllung des no-bake Cheesecake.
Zubereitungsschritte für die Füllung des no-bake Cheesecake 2/3
Eine Collage der Zubereitungsschritte für die Füllung des no-bake Cheesecake.
Zubereitungsschritte für die Füllung des no-bake Cheesecake 3/3

Wie macht man den No-Bake Cheesecake?

Für den Boden und den Rand:

Die Butterkekse entweder in einer Küchenmaschine (Food Processor) zerkleinern, bis sie krümelig sind oder in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz zerkleinern.

Die Kekskrümel dann in eine Schüssel geben.

Jetzt die Butter schmelzen und zusammen mit dem Zucker zu den Keksen geben und alles gut verrühren.

Eine Springform bereitstellen und die Mischung darin verteilen. Dabei seitlich einen Rand von etwa 3 bis 4 cm hochziehen. Das geht am besten mit einem Glas (siehe Foto).

Den fertigen Boden und Rand dann in den Kühlschrank stellen, während die Füllung zubereitet wird.

Für die Füllung:

Die Sahne steif schlagen.

Quark, Mascarpone, saure Sahne und Puderzucker zusammen mit dem Zitronensaft und dem Vanilleextrakt in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer gut verrühren (etwa 2 Minuten lang).

Die Gelatine 5 Minuten lang in kaltem Wasser einweichen, dann mit den Händen auspressen und in einem kleinen Topf erhitzen, bis sie vollständig geschmolzen ist.

Dann von der Hitze nehmen und 3 EL von der Kuchenfüllung einrühren.

Die Gelatine dann zur Kuchenfüllung geben und noch einmal mit dem Handmixer gut verrühren.

Zuletzt die Sahne vorsichtig unterheben.

Die Masse nun in die Springform geben und glatt streichen.

Den Kuchen mindestens 2 Stunden lang kalt stellen, damit er fest wird.

Vor dem Servieren nach Belieben mit Beeren dekorieren.

Guten Appetit!

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Ein No-bake Cheesecake dekoriert mit Beeren auf einer dunklen, runden Servierplatte.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal ein wenig schneller geht oder auch ein bisschen länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind als beim anderen.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Kuchen machen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein Rezept für diesen No-Bake Cheesecake gefallen hat, magst du vielleicht auch mein Rezept für einen leckeren New York Cheesecake 🙂

Love to cook and cook with love ❤️

Dein Christoph
PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram

Gefällt dir mein Rezept?
Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen 🙂

Du hast dieses Rezept ausprobiert?
Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und das Hashtag #instakoch benutzt 🙂

Ein No-bake Cheesecake dekoriert mit Beeren.
Ein No-bake Cheesecake dekoriert mit Beeren.

No-Bake Cheesecake

Der No-Bake Cheesecake ist perfekt für jede Gelegenheit. Ob zum Kaffee oder als Nachtisch, mit diesem Kuchen liegst du immer richtig!
Autor: Christoph
5 von 1 Bewertung

Sterne anklicken zum Bewerten

Vorbereitung 5 Minuten
Zubereitung 15 Minuten
Kühlzeit 2 Stunden
Gericht Kuchen
Küche Amerikanisch
Portionen 12
Kalorien 225 kcal

Zutaten
  

Für den Boden und den Rand:

  • 270 g Butterkekse
  • 150 g Butter
  • 50 g Zucker optional

Für die Füllung:

  • 750 g Quark 3 Packungen
  • 250 g Mascarpone 1 Packung
  • 150 g Saure Sahne
  • 100 g Sahne
  • 120 g Puderzucker
  • ½ Zitrone Den Saft davon
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 4 Blatt Gelatine

Für das Topping:

  • Verschiedene Beeren deiner Wahl

Anleitungen
 

Für den Boden und den Rand:

  • 270 g Butterkekse
    Die Butterkekse entweder in einer Küchenmaschine (Food Processor) zerkleinern, bis sie krümelig sind oder in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz zerkleinern.
  • Die Kekskrümel dann in eine Schüssel geben.
  • 150 g Butter, 50 g Zucker
    Jetzt die Butter schmelzen und zusammen mit dem Zucker zu den Keksen geben und alles gut verrühren.
  • Eine Springform bereitstellen und die Mischung darin verteilen. Dabei seitlich einen Rand von etwa 3 bis 4 cm hochziehen. Das geht am besten mit einem Glas (siehe Foto).
  • Den fertigen Boden und Rand dann in den Kühlschrank stellen, während die Füllung zubereitet wird.

Für die Füllung:

  • 100 g Sahne
    Die Sahne steif schlagen.
  • 750 g Quark, 250 g Mascarpone, 150 g Saure Sahne, 120 g Puderzucker, ½ Zitrone, 1 TL Vanilleextrakt
    Quark, Mascarpone, saure Sahne und Puderzucker zusammen mit dem Zitronensaft und dem Vanilleextrakt in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer gut verrühren (etwa 2 Minuten lang).
  • 4 Blatt Gelatine
    Die Gelatine 5 Minuten lang in kaltem Wasser einweichen, dann mit den Händen auspressen und in einem kleinen Topf erhitzen, bis sie vollständig geschmolzen ist.
  • Dann von der Hitze nehmen und 3 EL von der Kuchenfüllung einrühren.
  • Die Gelatine dann zur Kuchenfüllung geben und noch einmal mit dem Handmixer gut verrühren.
  • Zuletzt die Sahne vorsichtig unterheben.
  • Die Masse nun in die Springform geben und glatt streichen.
  • Den Kuchen mindestens 2 Stunden lang kalt stellen, damit er fest wird.
  • Verschiedene Beeren deiner Wahl
    Vor dem Servieren nach Belieben mit Beeren dekorieren.
  • Guten Appetit!
Stichworte Dessert, Nachtisch
Hat dir das Rezept gefallen?Dann hol dir den Newsletter, um kein Rezept zu verpassen.

Rezept teilen

You are currently viewing No-Bake Cheesecake – Käsekuchen ohne Backen

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung