Das Nudel-Schinken-Gratin ist der ungekrönte Klassiker unter den leckeren Gratins und Aufläufen aus dem Ofen und ein wahrer Dauerbrenner bei Kindern.

Es ist auch ohne Tüte fix und super einfach gemacht und besteht aus wenigen frischen, preiswerten und gesunden Zutaten, die du wahrscheinlich fast alle schon zu Hause hast.

Der günstige Nudelauflauf schmeckt der ganzen Familie und ist perfekt für jeden Tag, wenn du wenig Zeit zum aktiven Kochen hast, und trotzdem was Gesundes und Leckeres auf den Tisch zaubern willst.

In meinem einfachen Rezept, mit verständlicher Schritt-für-Schritt-Anleitung, zeige ich dir, wie das mit wenigen Handgriffen geht und wie du in kurzer Zeit diesen absolut köstlichen Auflauf selbst machen kannst.

Eine weisse Auflaufform mit einem Nudel-Schinken-Gratin.
Nudel-Schinken-Gratin

Was ist Nudel-Schinken-Gratin

Ein Nudel-Schinken-Gratin ist ein einfaches Nudelgericht mit Kochschinken, das im Backofen gegart wird.

Die kurzen Nudeln und der Kochschinken garen, zusammen mit einigen Gewürzen, in einer Soße aus Brühe und Sahne und werden mit Reibekäse überbacken.

Das Nudel-Schinken-Gratin ist:

  • Sehr einfach zu machen
  • Gelingt dir auch ohne Kocherfahrung.
  • Preiswert, da es auch günstigen Zutaten besteht.
  • Sehr lecker und kommt völlig ohne Tüte aus.
  • Lässt sich gut vorbereiten.
  • Schnell gemacht, weil es nach 10 Minuten im Ofen von alleine gart.
  • Ein tolles Familienessen für jeden Tag
  • Toll für Kinder. Sie lieben es! 🙂
Eine Nahaufnahme von einem Nudel-Schinken-Gratin in einer Auflaufform.
Nudel-Schinken-Gratin

Tipps für die Zubereitung von Nudel-Schinken-Gratin

Die Garzeit der unterschiedlichen Nudel-Marken und Nudel-Sorten kann sehr unterschiedlich sein.

Entscheidend für die Zeit im Ofen ist also, ob die Nudeln richtig gar (weich) geworden sind.

Wenn du Zeit sparen willst, kannst du die Nudeln vorkochen.

So kannst du dir auch sicher sein, dass der Auflauf nach 25 Minuten im Backofen fertig ist.

Du kannst die Zutaten für die Soße auch in einem Topf erhitzen, damit sich der Reibekäse und der Schmelzkäse besser auflöst.

Es bringt aber keine wirklichen Vorteile, denn entscheidend ist nur, dass alle Zutaten gut miteinander vermischt sind.

Wie kann man das Gratin abwandeln?

Du kannst verschiedene kurze Nudeln verwenden.

Sehr gut geeignet sind Penne, Spirelli oder Farfalle und Girandole.

Aber auch Hörnchennudeln und kurze Makkaroni sind sehr lecker in diesem Gratin.

Du kannst das Nudel-Schinken Gratin gerne auch mit verschiedenen Gemüsesorten verfeinern.

Brokkoli, Blumenkohl oder Karotten passen hervorragend dazu, und auch jedes Gemüse, das dir gut schmeckt oder was du noch da hast. So bekommen die Kinder gleich eine extra-Portion gesundes Gemüse auf den Teller 🙂

Wenn du keinen Kochschinken magst, kannst du diesen auch durch Geflügel-Fleischwurst ersetzen.

Eine weisse Auflaufform mit einem Nudel-Schinken-Gratin.
Nudel-Schinken-Auflauf

Kann man Nudel-Schinken-Gratin vorbereiten?

Du kannst das Gratin komplett vorbereiten und bis zur Verwendung im Kühlschrank aufbewahren. Backe es dann, wie im Rezept angegeben, im vorgeheizten Backofen.

Das bereits fertig gebackene Gratin kannst du ebenfalls im Backofen oder der Mikrowelle wieder erhitzen.

Wie lange hält sich Nudel-Schinken-Gratin

Das Gratin hält sich im Kühlschrank 2 bis 3 Tage lang.

Da die Nudeln immer noch etwas Feuchtigkeit aufnehmen, kann es sein, dass du beim Erwärmen etwas Flüssigkeit (Wasser) hinzufügen musst.

Einfrieren würde ich das Gratin nicht, weil die Nudeln nach dem Auftauen sehr matschig werden können.

Eine weisse Auflaufform mit einem Nudel-Schinken-Gratin.

Häufige Fragen zu Nudel-Schinken-Gratin

Welche Zutaten braucht man für das Nudel-Schinken-Gratin?

  • 400 g kurze Nudeln (Spirelli oder Penne)
  • Etwa 400 g Kochschinken
  • 100 g Erbsen (optional)
  • 800 ml Gemüsebrühe (oder Rinderbrühe)
  • 200 ml Sahne (1 Becher)
  • 200 g Reibekäse (Mozzarella, Gouda oder ein Käse deiner Wahl, der gut schmilzt)
  • 2 EL Schmelzkäse (optional)
  • 1 EL Speisestärke (oder Mehl)
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Paprikapulver Edelsüß
  • 1TL Thymian
  • 1 TL Salz
  • ½ TL schwarzer Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Eine Collage der Zubereitungsschritte für Nudel-Schinken-Gratin.
Zubereitungsschritte für ein Nudel-Schinken-Gratin

Wie macht man Nudel-Schinken-Gratin

Zubereitung:

Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Nudeln in eine Auflaufform geben.

Dann den Kochschinken in Würfel schneiden und über die Nudeln verteilen.

Die Erbsen über die Nudeln verteilen und alles gut miteinander vermischen.

Die Gemüsebrühe, die Sahne und das Ei in eine Schüssel geben.

Den Schmelzkäse, 50 g vom Reibekäse, die Speisestärke, und das Tomatenmark hinzufügen.

Dann den Thymian, die Muskatnuss, das Paprikapulver, Salz und schwarzer Pfeffer hinzufügen und alles mit einem Schneebesen oder Mixstab gründlich miteinander vermengen.

Nochmals abschmecken und ggf. noch etwas Salz und schwarzen Pfeffer hinzufügen.

Die Mischung nun über die Nudeln gießen und alles mit einem Löffel vermischen.

Den übrigen Reibekäse auf den Nudeln verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei mittlerem Einschub 30 bis 40 Minuten backen.

Das Gericht ist dann fertig, wenn die Nudeln weich sind.

Tipp: Wenn das Gratin zu schnell zu dunkel wird, kannst du es mit einem Stück Alufolie abdecken.

Hinweis: Jeder Backofen ist verschieden und die Nudelsorten unterscheiden sich auch in der Zeit, die sie brauchen, um gar zu werden. Entscheidend ist also, ob die Nudeln weich sind.

Anrichten und Servieren:

Die Auflaufform aus dem Backofen nehmen und kurz abkühlen lassen.

Das Nudel-Schinken-Gratin auf Tellern verteilen und sofort servieren.

Guten Appetit!

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Nahaufnahme von einem Nudel-Schinken-Gratin in einer Auflaufform.

Weitere leckere Aufläufe, die du probieren kannst:

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal ein wenig schneller geht oder auch ein bisschen länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind als beim anderen.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Kochen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein schnelles Rezept für Nudel-Schinken-Gratin gefallen hat, magst du vielleicht auch mein Rezept für einen leckeren Tortellini-Blumenkohl Auflauf 🙂

Dein Christoph
PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram

Gefällt dir mein Rezept?
Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen 🙂

Du hast dieses Rezept ausprobiert?
Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und den Hashtag #instakoch benutzt 🙂

Eine weisse Auflaufform mit einem Nudel-Schinken-Gratin.

Nudel-Schinken-Gratin

Ein leckeres, einfaches und preiswertes Gericht für jeden Tag, das besonders bei Kindern sehr gut ankommt.
Vorbereitung10 Min.
Zubereitung30 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Deutsch, International
Keyword: Essen für Kinder, Gratin, Käse, Nudeln, Schinken
Portionen: 4
Kalorien: 620 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Equipment

  • 1 Auflaufform
  • 1 Schüssel
  • 1 Schneebesen oder Stabmixer

Zutaten

  • 400 g Kurze Nudeln Spirelli oder Penne
  • Etwa 400 g Kochschinken
  • 100 g Erbsen optional
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Sahne 1 Becher
  • 200 g Reibekäse Mozzarella, Gouda oder ein Käse deiner Wahl, der gut schmilzt
  • 2 EL Schmelzkäse
  • 1 EL Speisestärke oder Mehl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Paprikapulver Edelsüß
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL Salz
  • ½ TL schwarzer Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss

Und so wird’s gemacht

  • Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die Nudeln in eine Auflaufform geben.
  • Dann den Kochschinken in Würfel schneiden und über die Nudeln verteilen.
  • Die Erbsen über die Nudeln verteilen und alles gut miteinander vermischen.
  • Die Gemüsebrühe, die Sahne und das Ei in eine Schüssel geben.
  • Den Schmelzkäse, 50 g vom Reibekäse, die Speisestärke, und das Tomatenmark hinzufügen.
  • Dann den Thymian, die Muskatnuss, das Paprikapulver, Salz und schwarzer Pfeffer hinzufügen und alles mit einem Schneebesen oder Mixstab gründlich miteinander vermengen.
  • Nochmals abschmecken und ggf. noch etwas Salz und schwarzen Pfeffer hinzufügen.
  • Die Mischung nun über die Nudeln gießen und alles mit einem Löffel vermischen.
  • Den übrigen Käse auf den Nudeln verteilen.
  • Im vorgeheizten Backofen bei mittlerem Einschub 30 bis 40 Minuten backen.
  • Das Gericht ist dann fertig, wenn die Nudeln weich sind.
  • Tipp: Wenn das Gratin zu schnell zu dunkel wird, kannst du es mit einem Stück Alufolie abdecken.
  • Hinweis: Jeder Backofen ist verschieden und die Nudelsorten unterscheiden sich auch in der Zeit, die sie brauchen, um gar zu werden. Entscheidend ist also, ob die Nudeln weich sind.

Anrichten und Servieren:

  • Die Auflaufform aus dem Backofen nehmen und kurz abkühlen lassen.
  • Das Nudel-Schinken-Gratin auf Tellern verteilen und sofort servieren.
  • Guten Appetit!
You are currently viewing Nudel-Schinken-Gratin – Einfaches Rezept
  • Beitrag zuletzt geändert am:22/09/2022

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Fiona

    Super lecker. Die Kinder lieben es 5 stars

    1. Christoph

      Das freut mich sehr! LG Christoph

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating