Paniermehl selber machen ist viel einfacher, als du denkst. Alles, was du dazu brauchst, sind altbackene, also ältere und bereits trockene, Brötchen und etwas um die Brötchen zu zerkleinern. Das war es auch schon 🙂

Paniermehl oder Semmelbrösel ist nichts anderes als kleingemahlene Brötchen und die haben die meisten von uns ohnehin im Überfluss herumliegen.

Die gute Nachricht ist, dass selbstgemachtes Paniermehl nicht nur super gut schmeckt, sondern zudem praktisch kostenlos ist, da es aus Resten hergestellt wird.

In meinem einfachen Rezept, mit verständlicher Schritt-für-Schritt-Anleitung, zeige ich dir, wie du in kurzer Zeit entweder mit der Küchenmaschine, einer Küchenreibe oder einem einfachen Gefrierbeutel super leckeres Paniermehl herstellen kannst.

 

Eine Schale mit Paniermehl. Aussen herum Brotscheiben und weiteres Paniermehl.

 

Warum du dein eigenes Paniermehl machen solltest:

1. Du verschwendest weniger Lebensmittel. Alte Brötchen oder Brotenden wandern oft in die Mülltonne, und zwar nicht, weil sie schimmelig sind, sondern, weil sie nicht mehr ganz frisch oder bereits zu hart zum Essen sind. Daraus kannst du ganz einfach dein Paniermehl herstellen und musst es nicht im Laden kaufen. Nebenbei sparst du Verpackungsmüll.
2. Die Kosten. Selbstgemachtes Paniermehl ist praktisch kostenlos, wenn du es aus alten Brötchen oder Brot herstellst.
3. Du weißt genau, was drin steckt.
4. Selbstgemachtes Paniermehl schmeckt einfach am besten 🙂

 

Welche Brötchen eignen sich am besten für Paniermehl?

Klassisches Paniermehl wird aus Weißbrot hergestellt und hierfür eignen sich normale Brötchen am besten.

Die Brötchen sollten idealerweise 2 bis 3 Tage alt und bereits hart sein.

Du kannst Paniermehl aber nicht nur als altbackenen Brötchen, sondern auch aus Baguette, Laugenbrötchen, Laugenbrezeln, Hamburgerbrötchen, Fladenbrot oder jede andere Art von Brot herstellen.

Falls die Brötchen noch zu frisch sind, kannst du sie auch im Ofen trocknen.

Gib dazu die Brötchen entweder ganz oder kleingeschnitten etwa 10 bis 15 Minuten lang in einen auf 120 Grad Ober- und Unterhitze vorgeheizten Backofen, bis diese vollständig trocken sind und leicht anfangen braun zu werden.

 

Eine Schale mit selbstgemachtem Paniermehl.

 

Frische oder alte Brötchen?

Grundsätzlich kannst du Paniermehl sowohl aus frischen als auch aus alten Brötchen herstellen.

Frische Brötchen kannst du in der Küchenmaschine zu Paniermehl verarbeiten. Da dieses Paniermehl wesentlich mehr Feuchtigkeit enthält, als Paniermehl aus vollständig trockenen Brötchen, solltest du es nach Möglichkeit rasch verbrauchen. Es eignet sich nicht zur Lagerung in einem geschlossenen Behälter über lange Zeit.

Frische Brötchen lassen sich nicht gut mit einer Küchenreibe reiben oder in einem Gefrierbeutel klein klopfen, da sie noch zu weich sind.

Falls du keine Küchenmaschine hast und frische Brötchen zu Paniermehl verarbeiten willst, solltest du diese zunächst im Backofen bei 120 Grad etwa 10 bis 15 Minuten lang vollständig trocknen.

Alte Brötchen kannst du sowohl mit der Küchenmaschine (Food-Processor), einer Küchenreibe oder in einem Gefrierbeutel zu Paniermehl verarbeiten.

 

Was ist der Unterschied zwischen Paniermehl, Semmelbrösel und Panko?

Semmelbrösel und Paniermehl ist nahezu das Gleiche, wobei die Semmelbrösel etwas grober als Paniermehl sind.

Panko hingegen kommt ursprünglich aus Japan und wird aus einer Brotsorte, die keine Kruste hat, hergestellt.

Dieses Brot wird ausdrücklich zur Herstellung von Panko verwendet und wird nicht wie traditionelles Brot in einem Ofen gebacken, sondern mit elektrischem Strom erhitzt.

Panko ist heller, grober und knuspriger als Paniermehl oder Semmelbrösel.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Panko_(Paniermehl)

 

Eine Schale mit Paniermehl. Aussen herum Brotscheiben und weiteres Paniermehl.

 

Rezepte, für die du Paniermehl verwenden kannst:

 

Gewürztes Paniermehl selber machen

Du kannst deinem Paniermehl allerlei Gewürze beimengen und es dadurch geschmacklich erheblich verbessern.

Am einfachsten ist es dem Paniermehl etwas Salz und schwarzen Pfeffer hinzuzufügen, damit die Panade auch schön würzig schmeckt.

Paniermehl mit italienischen Kräutern ist auch super lecker. Gib hierzu auf etwa 120g Paniermehl einen Teelöffel italienische Kräuter und etwa einen halben Teelöffel Salz und vermische alles gründlich miteinander.

Die Zugabe von Parmesan ist ebenfalls wunderbar und du kannst damit richtig tolle Parmesanschnitzel zaubern. Gib dazu ganz einfach etwas Parmesan (ca. ein Viertel der Gesamtmenge vom Paniermehl) zum Paniermehl und vermische alles sorgfältig.

 

Wie lange hält sich Paniermehl?

Paniermehl aus trockenen Brötchen hält sich gekühlt etwa 2 Monate lang und in der Tiefkühltruhe mindestens ein halbes Jahr lang.

Paniermehl aus frischen Brötchen hält sich etwa 1 Woche lang.

 

Eine Schale mit altbackenen Brötchen.

 

Welche Zutaten braucht man, um Paniermehl selbst zu machen?

Du brauchst nur eine einzige Zutat, nämlich Brötchen!

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

 

Wie macht man Paniermehl selbst?

Zubereitung mit der Küchenmaschine:

Die altbackenen (trockenen) Brötchen in die Küchenmaschine geben und solange mixen, bis gleichmäßig feines Paniermehl entstanden ist.

Das dauert in der Regle nicht länger als 2 Minuten.

Hinweis: Wenn die Brötchen nicht vollständig trocken sind, kannst du sie vor dem Mixen zum Trocken bei 120 Grad etwa 10 bis 15 Minuten lang in den Backofen geben.

Zubereitung mit der Küchenreibe:

Hinweis: Bei der Zubereitung mit der Küchenreibe sollten die Brötchen außen und innen vollständig trocken sein, da sie sich sonst nicht gut reiben lassen. Wenn die Brötchen nicht vollständig trocken sind, kannst du sie vor dem Mixen zum Trocken bei 120 Grad etwa 10 bis 15 Minuten lang in den Backofen geben.

Die trockenen Brötchen einzeln an einer Küchenreibe runter reiben, bis die gewünscht Menge Paniermehl entstanden ist.

Zubereitung in einem Gefrierbeutel:

Jeweils 1 bis 2 vollständig trockene Brötchen in einen verschließbaren Gefrierbeutel geben und diese mit einem Nudelholz, Fleischklopfer oder ähnlichem Gegenstand so lange klein klopfen, bis ein feines Paniermehl entstanden ist.

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

 

Ein Plastikbehälter mit Paniermehl.

 

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal ein wenig schneller geht oder auch ein bisschen länger dauert, da beim einen das Raspeln oder mixen schneller erledigt sind als beim anderen.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Paniermehl machen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein schnelles Rezept für selbstgemachtes Paniermehl gefallen hat, magst du vielleicht auch mein Rezept für panierten Blumenkohl, den du wunderbar mit dem Paniermehl zubereiten kannst 🙂

Dein Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

 

Gefällt dir mein Rezept?

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen 🙂

 

Du hast dieses Rezept ausprobiert?

Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und den Hashtag #instakoch benutzt 🙂

 

Eine Schale mit Paniermehl. Aussen herum Brotscheiben und weiteres Paniermehl.

Paniermehl selbst machen

Selbstgemachtes Paniermehl ist super lecker, schnell gemacht und fast kostenlos!
Zubereitung5 Min.
Gesamt5 Min.
Gericht: Zutaten
Land & Region: International
Keyword: Brösel, Paniermehl, Semmelbrösel, Semmelmehl, Weckmehl
Portionen: 8
Kalorien: 85 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Equipment

  • 1 Küchenmaschine (Food Processor)

Zutaten

  • 4-5 Brötchen Altbacken, 2 bis 3 Tage alt

Und so wird’s gemacht

Zubereitung mit der Küchenmaschine

  • Die altbackenen (trockenen) Brötchen in die Küchenmaschine geben und solange mixen, bis gleichmäßig feines Paniermehl entstanden ist. Das dauert in der Regle nicht länger als 2 Minuten.
  • Hinweis: Wenn die Brötchen nicht vollständig trocken sind, kannst du sie vor dem Mixen zum Trocken bei 120 Grad etwa 10 bis 15 Minuten lang in den Backofen geben.

Zubereitung mit der Küchenreibe:

  • Hinweis: Bei der Zubereitung mit der Küchenreibe sollten die Brötchen außen und innen vollständig trocken sein, da sie sich sonst nicht gut reiben lassen. Wenn die Brötchen nicht vollständig trocken sind, kannst du sie vor dem Mixen zum Trocken bei 120 Grad etwa 10 bis 15 Minuten lang in den Backofen geben.
  • Die trockenen Brötchen einzeln an einer Küchenreibe runter reiben, bis die gewünscht Menge Paniermehl entstanden ist.

Zubereitung in einem Gefrierbeutel:

  • Jeweils 1 bis 2 vollständig trockene Brötchen in einen verschließbaren Gefrierbeutel geben und diese mit einem Nudelholz, Fleischklopfer oder ähnlichem Gegenstand so lange klein klopfen, bis ein feines Paniermehl entstanden ist.
You are currently viewing Paniermehl selber machen
  • Beitrag zuletzt geändert am:07/08/2022

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Linda

    Super, ich habe gleich mal alle meine alten Brötchen zu Paniermehl gemacht!5 stars

    1. Christoph

      Das freut mich 🙂 LG Christoph

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating