Rinderbraten

Heute gibt es bei mir einen leckeren Rinderbraten von der Rinder-Keule.

Ich konnte an diesem leckeren Stück Fleisch einfach nicht vorbeigehen und musste es beim Metzger heute Morgen kaufen.

Die Zubereitung dauert zwar etwas länger, ist aber sehr einfach und das Allermeiste erledigt der Backofen von alleine.

Insofern ist die gesamte Vorbereitung in etwa 20 Minuten erledigt 🙂

Wie lange dauert ein Rinderbraten?

Der Rinderbraten sollte im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober- und Unterhitze oder 160 Grad Umluft, je nach Größe und Beschaffenheit des Backofens etwa 1,5 bis 2 Stunden schmoren.

Hilfreich ist auch ein Fleischthermometer, da die Garzeit je nach Größe des Rinderbratens und tatsächlicher Temperatur im Ofen, variieren kann.

Bei 70 Grad Kerntemperatur ist der Rinderbraten Medium gegart.

Bei 80-85 Grad Kerntemperatur ist der Rinderbraten gut durch.

Einige Schreiben Rinderbraten auf einem TEller mit Soße und Kartoffelpüree.

Welches Stück Fleisch eignet sich am besten für einen Rinderbraten?

Für einen leckeren und saftigen Schmorbraten verwendest du am besten eines der folgenden Teilstücke vom Rind:

  • Oberschale /Nuss
  • Hüfte
  • Bug/Schulter
  • Hohe Rippe
  • Nacken
  • Roastbeef

Du kannst und solltest natürlich auch deinen Metzger nach einem guten Stück Fleisch für den Schmorbraten fragen, denn oft hat er besondere Empfehlungen oder Angebote für dich.

Wie ich meinen leckeren Rinderbraten im Detail zubereite, erfährst du weiter unten in der Rezept-Karte mit Zutatenliste und Schritt-für-Schritt Anleitung.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal ein wenig schneller geht oder auch ein bisschen länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind als beim anderen und der Rinderbraten je nach Größe und Backofen auch unterschiedlich lange brauchen kann.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Kochen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein Rezept für Rinderbraten gefallen hat, magst du vielleicht auch mein Rezept für einen saftigen Roastbeef Braten aus dem Ofen (Klicken!) 🙂

Dein Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Gefällt dir mein Rezept?

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen

Du hast dieses Rezept ausprobiert?

Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und den Hashtag #instakoch benutzt

Ein ganzer Rinderbraten in einer Auflaufform mit Wurzelgemüse und Brühe.

Rinderbraten

Rinderbraten ist echtes Soulfood. Langsam im Ofen geschmort, wird er wunderbar zart und aus dem Gemüse lässt sich eine fantastische Soße zaubern.
Vorbereitung20 Min.
Zubereitung1 Std. 30 Min.
Gesamt1 Std. 50 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Deutsch, International
Keyword: Rinderbraten, Schmorgericht
Portionen: 4
Kalorien: 650 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Zutaten

  • 1 Kg Rinderkeule

1 Paket Wurzelgemüse bestehend aus:

  • 2 Karotten
  • 1 Pastinake
  • ½ Stange Lauch
  • Sellerie
  • Zusätzlich:
  • 3 Zwiebeln
  • 4 Tomaten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Paprika Grün und Gelb
  • 200 g braune Champignons
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Senf
  • 500 ml Rotwein
  • 500 ml Rinderbrühe
  • Salz Nach Geschmack.
  • Schwarzer Pfeffer Nach Geschmack.
  • 1 EL Paprikapulver Edelsuß
  • 1 TL Zucker
  • 50 g Butter
  • 1 EL Dunkler Soßenbinder Oder nach Bedarf.
  • 50 ml Sahne

Und so wird’s gemacht

Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

  • Das Fleisch auf Zimmertemperatur bringen, waschen, trocknen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
  • Mit Senf einreiben. In einer heißen Pfanne ringsum scharf anbraten. Herausnehmen und in einen Bräter setzen.
  • Das gesamte Gemüse grob klein schneiden.
  • In der selben Pfanne unter Zugabe von etwas Öl das gesamte Gemüse anschwitzen.
  • Das Tomatenmark und den Zucker hinzufügen und kurz anbraten.
  • Mit Rotwein ablöschen und kurz reduzieren lassen.
  • Den Pfannen Inhalt in den Bräter zum Braten geben. Mit Rinderbrühe auffüllen. Das Fleisch sollte etwa zu einem drittel in der Soße sein.
  • Etwa 90 min im Backofen auf mittlerem Einschub schmoren. Dann das Fleisch herausnehmen und in Alufolie wickeln und 10 bis 15 Minuten lang ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit das Gemüse und die Soße durch ein Sieb passieren.
  • Zur verbleibenden Soße Butter hinzugeben und aufkochen. Mit Soßenbinder andicken.
  • Zum Schluss die Sahne einrühren und nicht mehr Kochen lassen.

Anrichten und Servieren.

  • Den Rinderbraten quer zur Fleischfaser in Scheiben Schneiden.
  • Zunächst jeweils Soße auf Tellern verteilen, dann darauf die Scheiben vom Rinderbraten.
  • Zusammen mit einer Beilage nach Wahl servieren.
  • Guten Appetit!

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Rick

    Perfekt für den Sonntag oder Feiertag5 stars

Schreibe einen Kommentar