Rindergulasch mit Bandnudeln und gebratenem Rosenkohl

Klassisches Rindergulasch mit leckeren Bandnudeln und gebratenem Rosenkohl.

Ein leckeres Soulfood, das man das ganze Jahr durch haben kann. Perfekt für Sonn- und Feiertage 🙂

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Euer Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Rindergulasch mit Bandnudeln und gebratenem Rosenkohl

Super leckeres klassisches Rinderdergulasch
Vorbereitung30 Min.
Zubereitung2 Stdn. 30 Min.
Gesamt3 Stdn.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: International
Keyword: Abendessen, Bandnudeln, Guasch, Mittagessen, Nudeln, Pasta, Rosenkohl
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 550 kcal

Zutaten

  • 800 g Rindfleisch
  • 4 bis 5 mittelgroße Zwiebeln
  • 1 Stück Speck optional
  • 1 gelbe und 1 grüne Paprika
  • 5 El Öl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Lorbeerblatt
  • Paprikapulver Edelsüß und Rosenscharf
  • Salz
  • Pfeffer
  • Etwa 500 ml Rinderbrühe
  • 250 ml Rotwein
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 TL Mittelscharfer Senf
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Creme fraiche
  • Petersilie Halber Bund

Und so wird’s gemacht

  • Das Rindfleisch in kleine, etwa gleichgroße Stücke schneiden
  • Einen hohen Topf zunächst vorheizen, dann das Öl hineingeben und zunächst die Hälfte vom Fleisch scharf anbraten.
  • Wenn das Fleisch Farbe angenommen hat, heraus nehmen und die 2 Hälfte und den Speck auf gleiche Weise anbraten
  • Die Zwiebeln und die Paprika klein schneiden
  • Sobald der 2. Teil vom Fleisch auch angebraten ist, die Zwiebeln, den Knoblauch und die andere Hälfte vom Fleisch in den Topf geben und unter gelegentlichem rühren 5 min kochen
  • In der Mitte vom Topf Platz schaffen, das Tomatenmark hineingeben und kurz anbraten. Jetzt den Zucker zum Tomatenmark geben
  • Den Rotwein und etwas Brühe hinzufügen
  • Kochen lassen bis die Flüssigkeit fast verdunstet ist.
  • Nun die übrige Fleischbrühe hineingeben zusammen mit dem Lorbeerblatt und dem klein geschnittenen Paprika
  • Einmal aufkochen lassen und danach auf kleinster Stufe solange köcheln, bis das Fleisch zart ist.
  • Mit einem Klecks Creme Fraiche und gehackter Petersilie garnieren. Hierzu passen Bandnudeln, Kartoffelpüree oder Reis.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Das ist richtiges Soulfood. Wirklich sehr lecker5 stars

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: