Souvlaki

Das schmeckt wie Urlaub in Griechenland! Leckere Souvlaki Spieße vom Grill oder auch aus der Pfanne sind ein echter Knaller.

Selbstgemacht esse ich sie am liebsten.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Euer Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram

Souvlaki

Souvlaki Spieße, die ich über Nacht mariniert hatte, selbstgemachtes Tsatsiki, Zwiebelringe und Pommes 😉
Vorbereitung15 Min.
Zubereitung30 Min.
Marinierzeit1 Std.
Gesamt1 Std. 45 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Griechisch
Keyword: Fleischspiesse, Spieße
Portionen: 4 Personen
Kalorien: 700 kcal

Zutaten

Marinade für die Spieße (Über Nacht im Kühlschrank Marinieren):

  • Reichlich Olivenöl
  • Saft von 1 Zitrone
  • Oregano
  • Thymian
  • 4 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer
  • .

Tsatsiki

  • 3 Becher griechischer Joghurt
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 EL Olivenöl
  • Dill
  • 1 Kleine Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Zucker
  • Zitronensaft
  • 1 Salatgurke

Und so wird’s gemacht

  • Die Salatgurke halbieren, entkernen und reiben. Dann mit etwas Salz mischen und ca 30 min stehen lassen. Dann erst auspressen und zum Tsatsiki geben. So wird das Tsatsiki nicht wässrig.
  • Alles kleinschneiden und Mischen. Die Salatgurke erst nach 30 min. hinzugeben und etwas ziehen lassen.

Pommes

  • Kartoffeln schälen schneiden und ca, 5 min. in einen Topf mit Wasser geben.
  • Dann mit einem Küchenhandtuch trockenreiben und das erste mal ca. 4 min lang frittieren. herausnehmen und auf einem Backblech verteilen und kalt werden lassen. Danach ein 2. mal frittieren, bis die Pommes goldgelb sind.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Ganz toll. Besser als beim Griechen!

  2. Eines meiner Lieblingsessen. Das ist ein tolles Foto5 stars

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: