Spaghetti Aglio e Olio mit Hähnchenschnitzel Rezept

Spaghetti Aglio e Olio mit Hähnchenschnitzel das ist saftiges und zartes Hähnchen in einer knusprigen Panade zusammen mit Spaghetti wie sie besser kaum werden können, nämlich mit Olivenöl, Knoblauch und Parmesan.

Ein genial einfaches Rezept zum Dahinschmelzen! Das schmeckt wie Urlaub auf dem Teller.

Wie macht man Hähnchenschnitzel?

Für Hähnchenschnitzel verwendest du am besten Hähnchenbrust.

Um aus der Hähnchenbrust Hähnchenschnitzel zu machen, kannst du die Hähnchenbrust entweder waagerecht einmal durchschneiden, damit 2 in etwa gleich dicke Scheiben entstehen, oder du gibst die Hähnchenbrust mit ein paar Spritzer Öl in einen Gefrierbeutel und plattierst die entweder mit der Hand oder mit einem Nudelholz.

Bedenke, dass Hähnchenbrust ein sehr zartes Stück Fleisch ist. Du solltest sie daher nicht unbedingt mit einem schweren Fleischklopfer bearbeiten 🙂

Wie paniert man Hähnchenschnitzel?

Hähnchenschnitzel werden wie jedes andere Stück Fleisch auch mit Mehl, Ei und Paniermehl (Semmelbrösel) paniert.

Damit das auch gut klappt, solltest du dir zunächst eine sogenannte „Panierstrasse“ aufbauen. Das ist nichts anderes als 3 Teller jeweils mit Mehl, Ei und Paniermehl.

Das Ei solltest du verquirlen und in einen tiefen Teller geben. Mehl und Paniermehl kommen auf flache Teller.

Um die Schnitzel dann zu panieren, gehst du wie folgt vor:

  1. Zunächst würzt du die Schnitzel von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer.
  2. Dann legst du das erste Schnitzel in den Teller mit dem Mehl. Jetzt wendest du das Schnitzel, damit es von beiden Seiten mit Mehl bestäubt wird. Achte darauf, dass jede Stelle vom Schnitzel mit Mehl bedeckt ist. Schüttele das überschüssige Mehl ab. Diesen Schritt macht man, damit im nächsten Schritt das Ei besser am Schnitzel haftet.
  3. Nimm nun das Schnitzel und ziehe es von beiden Seiten durch das verquirlte Ei. Das macht man, damit das Paniermehl am Schnitzel kleben bleibt. Achte auch hier darauf, dass alle Stellen vom Schnitzel mit der Ei-Masse bedeckt sind.
  4. Zum Schluss kommt das Schnitzel in den Teller mit dem Paniermehl. Lege es ins Paniermehl und drücke es leicht fest, damit das Paniermehl kleben bleibt. Nun wendest du das Schnitzel und panierst auf gleiche Weise die andere Seite. Achte darauf, dass alle Stellen des Schnitzels mit Paniermehl bedeckt sind.

Das war’s auch schon. Nun sind deine Schnitzel bereit für die Pfanne oder den Ofen.

Womit kann man Hähnchenschnitzel panieren?

  1. Paniermehl, auch Semmelbrösel genannt ist der klassische Weg, Fleisch zu panieren. Paniermehl gibt es überall fertig zu kaufen. Du kannst dein Paniermehl aber auch aus alten Brötchen ganz leicht selber machen.
  2. Panko. Panokmehl ist ein Paniermehl das seinen Ursprung in Japan hat und immer beleibter wird. Es ist grober und heller als herkömmliches Paniermehl, was daran liegt, dass zur Herstellung von Panko nur das Brotinnere, nicht aber die Kruste verwendet wird. Mit Panko erziehst du eine herrlich knusprige Panade und ich kann jedem nur empfehlen, es einmal auszuprobieren.
  3. Cornflakes – Zerbröselte Cornflakes ergeben eine tolle, knusprige Panade. Wenn du ein Schnitzel mit Corflakes panierst, solltest du darauf achten, dass du unbedingt ungesüßte Cornflakes verwendest und nicht die Sorte, die bereits Zucker enthält. Übrigens, mit Corflakes als Panade kannst du auch ganz tolle Chicken Nuggets selbst machen 🙂

Wie brät man panierte Hähnchenschnitzel?

Panierte Hähnchenschnitzel werden wie alle anderen Schnitzel auch, in reichlich Öl schwimmend gebraten.

Gib hierzu mindestens soviel Öl in eine große Panne, dass der gesamte Boden bedeckt ist.

Erhitze das Öl auf mittlere Hitze. Die panierten Schnitzel kommen immer in heißes Öl. Dass das Öl heiß genug ist, erkennst du daran, dass es um die Schnitzel herum anfängt zu sprudeln, wenn du die Schnitzel in die Pfanne legst. Auf keinen Fall solltest du Wasser in die Pfanne träufeln, um zu sehen, ob das Öl heiß genug ist. Das kann stark spritzen und zu Verletzungen führen!

Berate die Schnitzel von jeder Seite etwa 3 Minuten lang, bis sie rundum goldbraun und knusprig sind.

Es ist gerade bei Geflügel sehr wichtig, dass das Fleisch vollständig durchgegart ist. Wenn du in das Hähnchenschnitzel schneidest, muss das Fleisch Weiß sein und darf auf keinen Fall noch Rosa sein.

Am einfachsten Überprüfst du den Gargrad der Hähnchenschnitzel mit einem digitalen Fleischthermometer. Die Hähnchenschnitzel sollten immer eine Kerntemperatur von mindestens 70 Grad haben.

Ein weisser Teller mit Spaghetti Aglio e Olio und einem Hähnchenschnitzel

Wie macht man Spaghetti Aglio e Olio?

Spaghetti Aglio e Olio ist ein absolut köstliches und ebenso einfaches Pasta Gericht. Es besteht hauptsächlich aus Spaghetti, Olivenöl und Knoblauch. Die Zubereitung ist super schnell und in unter 30 Minuten erledigt.

Diese Zutaten brauchst du für Spaghetti Aglio e Olio:

  1. Spaghetti
  2. Knoblauch
  3. Olivenöl
  4. Parmesan
  5. Petersilie
  6. Salz
  7. Pfeffer
  8. Ein paar Spritzer Zitronensaft (Optional)

Die Spaghetti für Aglio e Olio sollten nicht ganz al dente gekocht sein. Das erreichst du, indem du sie etwa 1 Minute kürzer kochen lässt als auf der Packung angegeben.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal ein wenig schneller geht oder auch ein bisschen länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind als beim anderen und die Kochzeit der Hähnchenschnitzel je nach Größe auch variieren kann.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Kochen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein Rezept für Spaghetti Aglio e Olio mit Hähnchenschnitzel gefallen hat, magst du vielleicht auch mein einfaches Rezept für Spaghetti Aglio Olio mit Scampi und Parmesanschnitzel (Klicken!) 🙂

Dein Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Spaghetti Aglio e Olio mit Hähnchenschnitzel

Spaghetti Aglio e Olio mit Hähnchenschnitzel ist super einfach in der Zubereitung und schmeckt einfach fantastisch.
Vorbereitung10 Min.
Zubereitung15 Min.
Gesamt25 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Italienisch
Keyword: Hähnchenschitzel, Knoblauch, Olivenöl, Panierte Schnitzel, Spaghetti
Portionen: 4
Kalorien: 640 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Zutaten

Für die Hähnchen Schnitzel:

  • 4 Stück Hähnchenbrust Oder Hähnchenschnitzel
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Schwarzer Pfeffer
  • 50 g Mehl
  • 2 Eier Verquirlt
  • 70 g Semmelbrösel Oder Panko.
  • 30 g Geriebener Parmesan
  • Öl Zum Anbraten
  • ½ Zitrone Den Saft davon.

Für die Saghetti Aglio Olio

  • 300 g Spaghetti Oder Linguine
  • 100 ml Olivenöl
  • 5 Knoblauchzehen In dünne Scheiben geschnitten.
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Chiliflocken Oder nach Geschmack
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 Peperoni Optional
  • 4 bis 5 EL Parmesan Gerieben
  • Einige Stile Petersilie Gehackt.

Und so wird’s gemacht

Für die Hähnchenschnitzel:

  • Die Hähnchenbrust waschen und trocken tupfen.
  • Dann die Hähnchenbrust in einen verschließbaren Gefrierbeutel geben und entweder mit der Hand oder mit einem Nudelholz zu Schnitzeln platt klopfen.
  • Herausnehmen und von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Das Mehl und 2 verquirlte Eier auf Tellern bereitstellen.
  • Die Semmelbrösel mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Hähnchenschnitzel zunächst beidseitig mit Salz und Pfeffer würzen und dann zuerst im Mehl wenden damit das Ei hält, dann durch das verquirlte Ei ziehen, damit die Semmelbrösel halten und letztlich in die Semmelbrösel geben und rundum damit panieren
  • Die panierten Schnitzel einer Pfanne mit reichlich Öl bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldgelb braten.

Für die Spaghetti:

  • Die Spaghetti in reichlich Salzwasser fast al dente kochen. Das ist etwa 1 Minute weniger als die Packungsangabe
  • Abgießen und dabei etwas vom Nudelwasser aufheben.
  • Den Knoblauch quer in dünne Scheiben schneiden.
  • Petersilie und Peperoni ebenfalls klein schneiden.
  • Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen.
  • Den Knoblauch hineingeben und leicht anbraten, aber nicht braun werden lassen.
  • Die geschnittenen Peperoni und die Chiliflocken hinzufügen und 1 bis 2 Minuten lang anbraten.
  • Etwas Nudelwasser hinzufügen und köcheln, bis die Flüssigkeit fast verdunstet ist.
  • Jetzt die Nudeln hinzufügen und alles gut mischen
  • Parmesan und etwas Nudelwasser hinzufügen und wieder alles gut miteinander vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Anrichten und Servieren

  • Die Hähnchenschnitzel quer in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.
  • Die Pasta und die panierten Hähnchenschnitzel auf Tellern verteilen. Mit Petersilie und geriebenem Parmesan Garnieren und sofort servieren.
  • Guten Appetit!

Ein weisser Teller mit Spaghetti Aglio e Olio und einem Hähnchenschnitzel

Gefällt dir mein Rezept?

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen 🙂

Du hast dieses Rezept ausprobiert?

Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und den Hashtag #instakoch benutzt 🙂

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Sofie

    Die Schnitzel sind ein Traum. Echt lecker.5 stars

Schreibe einen Kommentar