Tiramisu im Glas ohne Ei – Total einfach

Tiramisu im Glas ohne Ei ist absolut köstlich und für mich praktisch nicht von einem Tiramisu mit Ei zu unterscheiden.

Gerade in den Sommermonaten habe ich persönlich bedenken mit rohen Eiern zu arbeiten. Mit meinem leckeren Tiramisu, bei dem die Creme aus Mascarpone, Quark und Sahne besteht, muss man diesbezüglich keine Sorgen haben und kann das leckere Tiramisu in vollen Zügen genießen.

Mein Tiramisu im Glas ohne Ei ist schnell und einfach gemacht und ein echter Hingucker.

Es muss lediglich eine Stunde lang in den Kühlschrank zum durchziehen und schon kann man es genießen.

Das Tiramisu ohne Ei hält sich im Kühlschrank auch länger als wenn es mit Ei gemacht worden wäre und kann problemlos zwei bis 3 Tage lang gegessen werden.

 

 

Ich finde es sehr schön, wenn ich jedem Gast sein eigenes kleines Tiramisu im Glas reichen kann, anstatt mühsam aus einer Auflaufform portionieren zu müssen, was bei mir selten hübsch anzusehen ist 🙂

Die Mascarpone Creme gebe ich mit einem Spritzbeutel* in die Gläser. Das ist viel einfacher und sauberer als zu versuchen die Creme mit einem Löffel in die Gläser zu schichten.

Wer auf Alkohol verzichten möchte, der kann bei meinem Tiramisu ohne Ei auch den Amaretto entweder ganz weglassen oder durch Amarettosyrup oder einige Tropfen Bittermandelöl ersetzen.

Das ist ja natürlich immer auch besonders interessant, wenn Kinder mitessen.

Und jetzt viel Spaß beim schlemmen und guten Appetit!

Ich hoffe, euch schmeckt mein Tiramisu genauso gut, wie es uns immer schmeckt.

Euer Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Tiramisu im Glas ohne Ei - Total einfach

Tiramisu im Glas ohne Ei - Schnell, einfach und super lecker mit Gelinggarantie
Vorbereitung10 Min.
Zubereitung10 Min.
Ruhezeit1 Std.
Gesamt1 Std. 20 Min.
Gericht: Dessert, Nachtisch
Land & Region: Italienisch
Keyword: Süßspeise, Tiramisu für Kinder, Tiramisu ohne Alkohol, Tiramisu ohne Ei, Tiramisu Rezept
Portionen: 6
Kalorien: 450 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Equipment

  • 6 Gläser, je ca. 250 ml
  • Einen Handmixer
  • Eine große Schüssel
  • Ein kleines Sieb
  • Einen Spritzbeutel

Zutaten

  • 100 g Löffelbiskuits
  • 250 g Mascarpone
  • 250 Quark
  • 200 ml Sahne
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 EL Zucker
  • 4 EL Amaretto Mandellikör
  • 300 ml Starken Espresso kalt
  • 2 EL Kakaopulver

Außerdem:

  • Ein paar Minze Blätter optional

Und so wird’s gemacht

  • Den Espresso brühen und abkühlen lassen.
  • Tipp: Ich stelle den Espresso kurz in die Tiefkühltruhe, dann ist er nach 5 Minuten kalt.
  • Die Sahne mit einem Päckchen Sahnesteif und 1 EL Zucker steif schlagen.
  • Die Löffelbiskuits in 1 bis 2 cm große Stücke zerschneiden.
  • Die Mascarpone mit dem Quark, 2 EL Zucker und 2 EL Amaretto cremig rühren.
  • Hinweis: Der Amaretto ist optional. Der Mandelgeschmack trägt aber erheblich zum Geschmack des Tiramisus bei. Wer auf Alkohol verzichten möchte, kann den Amaretto z.b. durch alkoholfreien Amarettosyrup (2 EL) oder durch einige Tropfen Bittermandelöl ersetzen.
  • Tipp: Ich nehme hierzu den Handmixer auf niedrigster Stufe.
  • Die Sahne vorsichtig von Hand unterheben.
  • Fun fact: Zwischendurch das naschen nicht vergessen 🙂
  • Die Creme in einen Spritzbeutel füllen.
  • Den Espresso in einen tiefen Teller geben.
  • 2 EL Amaretto in den Espresso geben und verrühren.
  • Die Löffelbiskuits von beiden Seiten kurz in den Espresso tauchen und sofort wieder herausnehmen.
  • Hinweis: Werden die Löffelbiskuits zu lange eingeweicht, dann werden sie matschig.
  • In die Gläser zunächst die Löffelbiskuits geben und leicht andrücken und dann eine Schicht Creme darauf geben und mit einem Teelöffel glatt streichen.
  • Danach eine zweite und dritte Schicht mit Löffelbiskuits und Creme in die Gläser geben.
  • Etwa eine Stunde lang im Kühlschrank kaltstellen.
  • Vor dem servieren, mit Kakaopulver bestäuben.
  • Hierzu das Kakaopulver in ein kleines Sieb geben und das Sieb über den Gläsern leicht schütteln.
  • Mit Minze Blättern garnieren und servieren.

 

Tiramisu im Glas ohne Ei Pin

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: