Go Back
Ein Teller Putenfrikassee mit Reis
5 von 1 Bewertung

Putenfrikassee mit Reis

Putenfrikassee mit Reis ist eine tolle Abwechslung zum Klassiker Hühnerfrikassee. Schnell, einfach und köstlich.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit40 Min.
Arbeitszeit45 Min.
Portionen: 4
Kalorien: 360kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Zutaten

Für das Putenfrikassee:

  • 500 g Putenbrust
  • 200 g TK Erbsen
  • 200 g Karotten
  • 100 g Champignons
  • ½ Stange Lauch
  • 800 ml Hühnerbrühe
  • 100 ml Sahne
  • 50 g Butter
  • 50 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss
  • ½ TL Zucker
  • 1 TL Zitronensaft

Für den Reis:

  • 250 g Reis
  • ½ TL Salz

Außerdem:

  • Etwas frische Petersilie

Anleitungen

Für den Reis:

  • Den Reis nach Packungsanweisung garen.

Für das Putenfrikassee:

  • Die Putenbrust abspülen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Die Hühnerbrühe in einen großen Topf geben, die Putenbrust hinzufügen und alles einmal aufkochen lassen.
  • Dann die Hitze reduzieren und die Putenbrust auf kleiner Hitze ca. 20 Minuten lang gar ziehen lassen.
  • Zwischenzeitlich das Gemüse vorbereiten.
  • Die Karotten schälen und quer in Ringe schneiden.
  • Tipp: Die Ringe sollten so breit sein, wie man sie später im Frikassee auch haben möchte.
  • Den Lauch putzen und ebenfalls quer in Ringe schneiden.
  • Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden.
  • Pro Tipp: Gute Küchenmesser sind verdammt Scharf :-) Passt bei schneiden immer gut auf, damit euch das hier nicht passiert :-)
  • Das Gemüse zusammen mit den TK Erbsen beiseite stellen. Es kommt erst später zum Frikassee.
  • Nach 20 Minuten das Gemüse in die Brühe geben und weitere 15 Minuten lang mitkochen lassen.
  • In der Zwischenzeit in einem weiteren kleinen Topf eine Mehlschwitze herstellen.
  • Dazu auf kleiner Hitze 50 g Butter schmelzen lassen. Wenn die Butter geschmolzen ist, unter Rühren mit einem Schneebesen, 50 g Mehl einrühren. Das sind etwa 4 Esslöffel.
  • Die Mehlschwitze weiter rühren, bis sie ganz leicht anfängt braun zu werden.
  • Dann die kalte Sahne einrühren und nach und nach von der Brühe, in der die Putenbrust gart, hinzufügen.
  • So lange von der Brühe hinzufügen, bis eine cremige Konsistenz entstanden ist.
  • Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Zucker und Zitronensaft abschmecken.
  • Tipp: Vor dem würzen die Mehlschwitze einmal probieren, da die Brühe ja bereits gewürzt ist.
  • Die Mehlschwitze nun 6 bis 7 Minuten auf kleiner Hitze köcheln lassen. Dabei öfter umrühren, damit sie unten nicht ansetzt.
  • Die restliche Brühe aus dem Topf mit der Pute und dem Gemüse abschütten.
  • Die helle Soße nun zu der Pute und dem Gemüse geben und alles gut umrühren.
  • Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Anrichten und servieren:

  • Auf tiefen Tellern auf die eine Hälfte den Reis geben und auf die andere Hälfte das Putenfrikassee. Mit Petersilie garnieren und sofort servieren.
    Ein Teller mit Putenfrikassee und Reis