Zwiebel-Sahne-Hähnchen – Einfaches Rezept

Dieses köstliche Zwiebel-Sahne-Hähnchen wird dich total begeistern! Es ist super einfach zu machen und schmeckt absolut hervorragend.

Zarte, saftige Hähnchenbrust in einer cremigen Zwiebel-Sahnesoße mit würzigem Käse überbacken. Fix ohne Fix hast du dieses leckere Essen in Windeseile zubereitet.

Zwiebel-Sahne Hähnchen ist ein Traum für alle Hähnchen Liebhaber und bestens geeignet, wenn du mit wenigen Handgriffen ein tolles Gericht für die ganz Familie auf den Tisch bringen willst.

Ein Teller mit Zwiebel-Sahne-Hähnchen. Darüber Deko.

Zwiebel-Sahne-Hähnchen ganz einfach selbst gemacht

Geflügel wird ja aus diversen Gründen bei uns immer beliebter. Das liegt nicht zuletzt daran, dass Geflügel Fettarm, Kalorienarm und Gesund ist.

Hähnchenbrust ist besonders zart und eignet sich sehr gut für Gerichte, bei denen sie in einer Soße fertig gegart wird.

Dadurch bleibt die Hähnchenbrust wunderbar zart und saftig und trocknet nicht so schnell aus, wie wenn man sie einfach nur im Ofen backen würde.

Eine Nahaufnahme von einem Teller mit Zwiebel-Sahne-Hähnchen. Darüber Deko.

Welche Zutaten braucht man für Zwiebel-Sahne-Hähnchen?

Dieses leckere Hähnchen Gericht besteht aus wenigen frischen und preiswerten Zutaten.

Diese sind:

  • 3 Stück Hähnchenbrust
  • 4 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen, gepresst
  • 1 EL Mehl – Zum Binden der Soße
  • 200 g Sahne
  • 250 ml Hühnerbrühe
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Paprikapulver Edelsüß
  • ½ TL Thymian
  • 1 TL Zitronensaft
  • 100 g Reibekäse

 

Das vorbereitete Zwiebel-Sahne Hähnchen in einer Auflaufform

Hähnchenbrust – Ein wunderbares Stück Fleisch, das du überall recht günstig bekommst.

Wenn möglich, kannst du auf Bio Qualität achten. Du kannst dieses Gericht aber auch mit ganz normaler Hähnchenbrust sehr gut zubereiten.

Die Hähnchenbrust ist in der Mitte immer viel dicker als an den Seiten. Deswegen solltest du die Hähnchenbrust vor der Zubereitung etwas plattieren.

Das kannst du ganz einfach mit dem Handballen erledigen. Einfach ein paar mal sanft auf die dickere Stelle der Hähnchenbrust klopfen, damit sie überall in etwa gleich dick wird.

Dadurch erreichst du, dass die Hähnchenbrust gleichmäßig gart.

Zwiebeln – Du kannst ganz normale Speisezwiebeln oder auch Gemüsezwiebeln verwenden.

Die Zwiebeln werden beim Anbraten recht süß und deswegen gebe ich noch einige Spritzer Zitrone in die Soße, um den Geschmack auszugleichen.

Knoblauch – Passt einfach wunderbar zu Hähnchen, vorausgesetzt man mag den Geschmack. Wenn du eher weniger Knoblauch verwenden möchtest, ist das gar kein Problem. Du kannst den frischen Knoblauch auch durch Knoblauchpulver ersetzen.

Mehl – Das Mehl dient dazu die Soße zu binden und dickflüssiger zu machen. Bei Soße geht der Geschmack ja auseinander. Die einen mögen dickflüssige Soße, die anderen dünnflüssigere Soßen.

Wenn du deine Soße lieber flüssig hast, kannst du das Mehl einfach weglassen.

Sahne und Hühnerbrühe – Hieraus wird die Soße gemacht. Wenn du sehr viel Soße haben möchtest, nimm einfach etwas mehr Sahne und Hühnerbrühe als im Rezept angegeben.

Genauso umgekehrt, wenn du sehr wenig Soße möchtest, dann nimm etwas weniger Sahne und Hühnerbrühe als im Rezept angegeben.

Reibekäse – Der Käse ist eigentlich optional aber ich finde, er passt einfach super zu diesem Gericht und gibt dem Ganzen einfach mehr Geschmack.

Du kannst die Sorte Reibekäse verwenden, die dir am besten schmeckt, oder auch Käse vom Stück selbst reiben.
Tipp: Eine besonders leckere Alternative ist, wenn du statt Reibekäse frisch geriebenen Parmesan verwendest.

Gewürze – In meinem Rezept verwende ich nur Salz, schwarzen Pfeffer, Paprikapulver Edelsüß und etwas Thymian.

Der Knoblauch, die Zwiebeln und der Käse geben zusätzlich Geschmack ab und ich finde, dass man deshalb nicht noch mehr würzen muss.

Du kannst das Paprikapulver und den Thymian aber auch ersetzen, wenn die das eine oder das andere nicht schmeckt. Sehr lecker ist es auch statt Thymian Curry zu verwenden.

Eine weisse Auflaufform mit Zwiebel-Sahne-Hähnchen. Darüber Teller, Besteck, Zweibeln und Knoblauch als Deko.

So machst du Zwiebel-Sahne-Hähnchen.

Die Zwiebeln schälen, längs halbieren und quer in dünne Streifen schneiden.

Den Knoblauch schälen und pressen oder fein hacken.

Die Hähnchenbrust abspülen, trocken tupfen und mit dem Handballen etwas plattieren.

Dann mimt Salz, schwarzem Pfeffer und Paprikapulver Edelsüß rundum würzen.

3 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Hähnchenbrust darin von jeder Seite etwa 2 Minuten lang anbraten.

Die Hähnchenbrust dann in eine Auflaufform geben und mit Alufolie abdecken.

In der gleichen Pfanne unter Zugabe von weiteren 2 bis 3 EL Öl die Zwiebeln anschwitzen, bis sie glasig sind. Dann den Knoblauch hinzugeben und 2 bis 3 Minuten lang mit anbraten.

Nun das Mehl in die Pfanne streuen und mit den Zwiebeln verrühren.

Mit der Hühnerbrühe und der Sahne ablöschen und einmal aufkochen lassen.

Die Zwiebel-Sahnesoße nun weitere 3 bis 4 Minuten lang auf mittlerer Hitze köcheln lassen.

Dann die Soße über die Hähnchenbrust geben.

Den Reibekäse gleichmäßig darauf verteilen und etwa 25 Minuten lang im vorgeheizten Backofen auf mittlerem Einschub überbacken.

Eine Auflaufform mit Zwiebel-Sahne Hähnchen im Backofen

Wofür eignet sich Zwiebel-Sahne-Hähnchen?

Zwiebel-Sahne Hähnchen ist ein gutes Gericht für viele Gelegenheiten. Du kannst es ganz entspannt am Wochenende zubereiten, da es schnell vorbereitet ist und sich im Ofen von alleine gart.

Ebenso ist dies ein tolles Familienessen unter der Woche. Egal ob als Mittagessen oder gemütliches Abendessen, mit diesem köstlichen Hähnchen-Rezept liegst du immer richtig.

Welche Beilagen passen zu Zwiebel-Sahne-Hähnchen?

Als Beilage empfehle ich dir Reis oder Bandnudeln.

Als Low Carb Variante passt frisches Gemüse wie beispielsweise gedünsteter Brokkoli oder Blumenkohl sehr gut zu diesem Gericht.

Ein Teller mit Zwiebel-Sahne-Hähnchen. Darüber Deko.

Kann man Zwiebel-Sahne-Hähnchen aufheben?

Du kannst dieses Gericht problemlos aufheben und wieder erhitzen.

Dazu gibst du die Reste, nachdem sie etwas abgekühlt sind, direkt in eine verschließbare Frischhaltedose und kannst sie dann 1 bis 2 Tage lang im Kühlschrank aufbewahren.

Am einfachsten kannst das Zwiebel-Sahne-Hähnchen in der Mikrowelle wieder erhitzen. Dabei solltest du die Hähnchenbrust in Streifen schneiden, so wird sie schneller und gleichmäßiger warm.

Du kannst auch einen Topf zum Erhitzen verwenden. Hierbei solltest du, je nachdem wie dick die Soße ist, etwas Hühnerbrühe hinzufügen, damit sie beim Erhitzen nicht zu dickflüssig wird.

Dieses Gericht eignet sich nicht zum Einfrieren.

Eine Hähnchenbrust wird mit einem Löffel aus der Auflaufform mit dem Zwiebel-Sahne-Hähnchen genommen.

 

Hinweise zum Umgang mit Geflügel

Rohes Hähnchen sollte immer getrennt von anderen Lebensmitteln gelagert und verarbeitet werden.

Für die Verarbeitung von rohem Hähnchen benutzt du am besten ein separates Messer und Schneidebrett.

Alle Oberflächen, die mit dem rohen Hähnchen in Kontakt gekommen sind, solltest du gründlich mit heißem Wasser und Spülmittel reinigen.

Nach der Verarbeitung von rohem Hähnchen, die Hände gründlich mit Seife waschen.

Hähnchen sollte vollständig durchgegart werden und nicht Medium oder rosa gegessen werden.

Das gegarte Hähnchenfleisch sollte weiß sein und der Fleischsaft nicht rosa, sondern klar.

Die Kerntemperatur von Hähnchen sollte mindestens 70 Grad Celsius betragen.

Ein Teller mit Zwiebel-Sahne-Hähnchen. Darüber Deko.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal ein wenig schneller geht oder auch ein bisschen länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind als beim anderen, die Menge der Zutaten variieren kann und jeder Backofen auch verschieden ist.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Kochen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein einfaches Rezept für Zwiebel-Sahne-Hähnchen gefallen hat, magst du vielleicht auch mein Rezept für panierte Parmesan Hähnchenschnitzel aus dem Ofen mit Gemüse und Kartoffeln (Klicken!) 🙂

Dein Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Gefällt dir mein Rezept?

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen 🙂

Du hast dieses Rezept ausprobiert?

Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und den Hashtag #instakoch benutzt 🙂

Eine weisse Auflaufform mit Zwiebel-Sahne-Hähnchen. Darüber Teller, Besteck, Zweibeln und Knoblauch als Deko.

Zwiebel-Sahne-Hähnchen

Zwiebel-Sahne-Hähnchen ist ein einfaches und super leckeres Familienessen, das groß und klein zu begeistern weiß.
Vorbereitung20 Min.
Zubereitung25 Min.
Gesamt45 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: International
Keyword: Familienessen, Fix ohne Fix, geflügel, Hähnchen, Ofengericht
Portionen: 3
Kalorien: 480 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Zutaten

  • 3 Stück Hähnchenbrust
  • 4 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen gepresst
  • 1 EL Mehl
  • 200 g Sahne 1 Becher
  • 250 ml Hühnerbrühe
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Paprikapulver Edelsüß
  • ½ TL Thymian
  • 1 TL Zitronensaft
  • 100 g Reibekäse

Außerdem:

  • Öl zum Anbraten

Und so wird’s gemacht

Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

  • Die Zwiebeln schälen, längs halbieren und quer in dünne Streifen schneiden.
  • Den Knoblauch schälen und pressen oder fein hacken.
  • Die Hähnchenbrust abspülen, trocken tupfen und mit dem Handballen etwas plattieren.
  • Dann mimt Salz, schwarzem Pfeffer und Paprikapulver Edelsüß rundum würzen.
  • 3 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Hähnchenbrust darin von jeder Seite etwa 2 Minuten lang anbraten.
  • Die Hähnchenbrust dann in eine Auflaufform geben und mit Alufolie abdecken.
  • In der gleichen Pfanne unter Zugabe von weiteren 2 bis 3 EL Öl die Zwiebeln anschwitzen, bis sie glasig sind. Dann den Knoblauch hinzugeben und 2 bis 3 Minuten lang mit anbraten.
  • Nun das Mehl in die Pfanne streuen und mit den Zwiebeln verrühren.
  • Mit der Hühnerbrühe und der Sahne ablöschen und einmal aufkochen lassen.
  • Die Zwiebel-Sahnesoße nun weitere 3 bis 4 Minuten lang auf mittlerer Hitze köcheln lassen.
  • Dann die Soße über die Hähnchenbrust geben.
  • Den Reibekäse gleichmäßig darauf verteilen und etwa 25 Minuten lang im vorgeheizten Backofen auf mittlerem Einschub überbacken.
  • Vor dem Servieren einige Minuten lang abkühlen lassen.

Anrichten und Servieren:

  • Zunächst etwas Soße, dann die Hähnchenbrust auf Tellern verteilen und mit einer Beilage nach Wahl servieren.
  • Hierzu passt Reis oder auch Nudeln.
  • Guten Appetit!

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Daniela

    Einfach köstlich! Ich habe das Hähnchen heute gekocht und alle waren begeistert.5 stars

    5 stars

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating