Rezept teilen

Chinesische Pfannkuchen mit Frühlingszwiebeln sind sensationell leckeres und einfaches asiatisches Streetfood, das du unbedingt probieren musst.

Cong You Bing, wie das tolle Fingerfood vom Straßenrand auch genannt wird, passt perfekt als Vorspeise oder Beilage zu allen asiatischen Gerichten und ist auch als Snack zusammen mit einem würzigen Dip eine Wucht.

Dabei ist die Zubereitung so simpel, dass man sich wirklich wundern muss, wie etwas so Leckeres aus fast keinen Zutaten entstehen kann.

Bei diesen chinesischen Pfannkuchen bewahrheitet sich wieder einmal, dass die einfachsten Dinge oftmals die allerbesten sind.

In meinem einfachen Rezept, mit verständlicher Schritt-für-Schritt-Anleitung, zeige ich dir, wie das mit wenigen Handgriffen geht und wie du in kurzer Zeit absolut köstliche chinesische Pfannkuchen selbst machen kannst.

Chinesische Pfannkuchen mit Frühlingszwiebeln zusammen mit einem Sojasauce-Dip auf einem schwarzen Serviertablett.
Chinesische Pfannkuchen auf einem Serviertablett

Was sind chinesische Pfannkuchen mit Frühlingszwiebeln?

Chinesische Pfannkuchen sind gebratene Teigfladen, die, mit Frühlingszwiebeln gefüllt, in Öl gebraten werden. Durch die spezielle Art der Zubereitung, nämlich dem hauchdünnen Ausrollen vom Teig, dem Falten und Zusammenrollen erhalten die Pfannkuchen mehrere Schichten, fast wie ein Blätterteig. Sie sind außen kross gebacken und innen fluffig.

Die Pfannkuchen sind:

  • Vegetarisch und vegan
  • Einfach zu machen
  • Sehr preiswert
  • Unheimlich lecker
  • Toll als Fingerfood und für unterwegs
  • Lassen sich gut vorbereiten
  • Passen zu allerlei asiatischen Gerichten
Chinesische Pfannkuchen mit Frühlingszwiebeln zusammen mit einem Sojasauce-Dip auf einem schwarzen Serviertablett.

Tipps zur Zubereitung von chinesischen Pfannkuchen

Bei der Zubereitung wird das Mehl zunächst mit kochend heißem Wasser und danach mit kaltem Wasser vermischt.

Dabei dient das heiße Wasser dazu, die Bildung von Gluten zu verhindern, weil die Proteine im Mehl regelrecht gekocht werden, um den Pfannkuchen somit weich zu machen.

Das kalte Wasser hingegen erzeugt den nötigen Biss in den Pfannkuchen.

Die Pfannkuchen sollten nur kurz geknetet werden. Das dient auch dazu, dass möglich wenig Gluten entsteht und der Teig sich danach sehr dünn ausrollen lässt, ohne sich durch die Glutenstränge zusammenzuziehen.

Der hauchdünn ausgerollte Teig wird mit einer Mischung aus Öl und Mehl bestrichen. Diese fetthaltige Schicht sorgt, wie beim Blätterteig auch, dafür, dass der Pfannkuchen beim Braten aufgehen kann.

Nach Möglichkeit solltest du von den Frühlingszwiebeln nur den grünen Teil als Füllung für die Pfannkuchen verwenden. Der grüne Teil ist weicher als der weiße Teil der Frühlingszwiebel und lässt sich leichter einrollen.

Den übrig gebliebenen weißen Teil kannst du übrigens prima im Dip für die Pfannkuchen verwenden.

Wenn du eine größere Menge chinesische Pfannkuchen zubereitest, solltest du die fertiggestellten Pfannkuchen vor dem Braten mit einem feuchten Küchentuch abdecken, damit sie nicht austrocknen.

Chinesische Pfannkuchen mit Frühlingszwiebeln zusammen mit einem Sojasauce-Dip auf einem schwarzen Serviertablett.

Wie kann man die Pfannkuchen variieren?

Du kannst zusätzlich zu den Frühlingszwiebeln allerlei Gewürze in die Pfannkuchen einarbeiten.
Wer es gerne scharf mag, gibt ein paar Chiliflocken hinzu.
Auch Sesamkörner, schwarzer Pfeffer oder 5 Gewürze Pulver sind sehr lecker als Füllung.

Kann man die Pfannkuchen vorbereiten?

Die Pfannkuchen können ungebraten super eingefroren werden.

Gib sie dazu in einen Gefrierbeutel mit Backpapier zwischen den einzelnen Pfannkuchen.

So halten sie sich mehrere Monate lang.

Du kannst die gefrorenen Pfannkuchen über Nacht im Kühlschrank auftauen und sie dann wie frisch zubereitete Pfannkuchen in der Pfanne braten.

Wie lange sind die Pfannkuchen haltbar?

Die Pfannkuchen sind im Kühlschrank bis zu 3 Tage lang haltbar.
Du kannst sie in einer Pfanne, dem Ofen, ggf. in Alufolie eingewickelt oder der Mikrowelle wieder erhitzen.

Chinesische Pfannkuchen mit Frühlingszwiebeln zusammen mit einem Sojasauce-Dip auf einem schwarzen Serviertablett.

Häufige Fragen zu chinesischen Pfannkuchen mit Frühlingszwiebeln

Chinesische Pfannkuchen mit Frühlingszwiebeln zusammen mit einem Sojasauce-Dip auf einem schwarzen Serviertablett.

Welche Zutaten braucht man für chinesische Pfannkuchen mit Frühlingszwiebeln?

Für die chinesischen Pfannkuchen:

  • 250 g Mehl
  • 160ml heißes Wasser
  • Etwa 50 ml kaltes Wasser
  • 1TL Salz

Außerdem:

  • 2 EL Öl
  • 1 TL Sesamöl
  • 2 EL Mehl
  • ¼ TL Salz
  • Optional: Einige Chiliflocken
  • 2 bis 3 Frühlingszwiebeln

Für den Dip:

  • 2 EL Sojasoße
  • 1 TL Hoisin Sauce (optional)
  • ½ TL Sesamöl
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Zucker
  • Optional: ½ TL Sambal Oelek
  • Einige Frühlingszwiebelringe

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Eine Collage der Zubereitungsschritte für chinesische Pfannkuchen mit Frühlingszwiebeln.
Zubereitungsschritte für chinesische Pfannkuchen mit Frühlingszwiebeln 1/4
Eine Collage der Zubereitungsschritte für chinesische Pfannkuchen mit Frühlingszwiebeln.
Zubereitungsschritte für chinesische Pfannkuchen mit Frühlingszwiebeln 2/4

Wie macht man chinesische Pfannkuchen mit Frühlingszwiebeln?

Vorbereitungen:

Das Mehl in eine große Schüssel geben

Salz hinzufügen und gut vermischen

Dann das heiße Wasser in die Mitte geben.

Alles mit einem Holzlöffel verrühren, bis das Wasser und das Mehl vermischt ist.

Nun nach und nach etwas kaltes Wasser hinzugeben und weiter rühren, bis ein weicher, sehr feuchter, aber nicht klebriger Teig entstanden ist.

Hinweis: Bei mir waren etwa 50 ml kaltes Wasser nötig, um die gewünschte Konsistenz zu erzielen. Die Mehlsorten sind jedoch verschieden und nehmen unterschiedlich viel Wasser auf. Deshalb kann es sein, dass du etwas weniger oder auch etwas mehr kaltes Wasser brauchst. Entscheidend ist immer, wie der Teig aussieht und sich anfühlt.

Den Teig auf einer leicht bemehlten Oberfläche 2 bis 3 Minuten lang mit den Händen kneten.

Hinweis: Alternativ kannst du den Teig natürlich auch mit einer Küchenmaschine herstellen. Gib dazu das Mehl, das Salz und das heiße Wasser in die Rührschüssel und knete den Teig auf langsamer Geschwindigkeit für 10 Minuten.

Dann zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie verpacken.

Den Teig nun etwa 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Währenddessen das Öl und das Sesamöl in eine Pfanne geben und auf mittlere Hitze erhitzen.

Dann das Mehl hinzufügen und solange rühren, bis eine glatte Soße entstanden ist.

Die Öl-Mehl Mischung dann etwa 2 Minuten auf mittlerer Hitze kochen lassen, dann von der Hitze nehmen und zur späteren Verwendung beiseitestellen.

Eine Collage der Zubereitungsschritte für chinesische Pfannkuchen mit Frühlingszwiebeln.
Zubereitungsschritte für chinesische Pfannkuchen mit Frühlingszwiebeln 3/4
Eine Collage der Zubereitungsschritte für chinesische Pfannkuchen mit Frühlingszwiebeln.
Zubereitungsschritte für chinesische Pfannkuchen mit Frühlingszwiebeln 4/4

Für die Pfannkuchen:

Den Teig jetzt mit einem Teigschaber oder Messer in 4 gleich große Stücke teilen.

Das erste Stück wird jetzt ausgerollt und die übrigen Stücke kommen zurück in die Frischhaltefolie, damit sie nicht austrocknen.

Den Teig jetzt auf einer leicht bemehlten Oberfläche sehr dünn zu einem Rechteck ausrollen.

Dann den Teig mit der Öl-Mehl Mischung einpinseln und dabei den Rand auslassen.
Jetzt die Frühlingszwiebeln auf dem Teig verteilen.

Den Teig dann von der langen Seite her möglichst fest aufrollen, sodass eine lange Röhre entsteht.

Diese Röhre zu einer Teig-Spirale aufrollen.

Die entstandene Teig-Spirale jetzt mit einem Nudelholz zu einem runden Pfannkuchen ausrollen.

Auf die gleiche Weise mit den übrigen Teig-Stücken verfahren.

Die Pfannkuchen backen:

Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Pfannkuchen darin von beiden Seite etwa 3 bis 4 Minuten lang goldbraun anbraten.

Herausnehmen und auf einem Küchengitter abkühlen lassen.

Guten Appetit!

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Zwei chinesische Pfannkuchen mit Frühlingszwiebeln auf einem Küchengitter.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal ein wenig schneller geht oder auch ein bisschen länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind als beim anderen.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Pfannkuchen machen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein schnelles Rezept für chinesische Pfannkuchen mit Frühlingszwiebeln gefallen hat, magst du vielleicht auch mein Rezept für leckere Thunfisch-Blätterteigtaschen 🙂

Dein Christoph
PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram

Gefällt dir mein Rezept?
Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen 🙂

Du hast dieses Rezept ausprobiert?
Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und den Hashtag #instakoch benutzt 🙂

Chinesische Pfannkuchen mit Frühlingszwiebeln zusammen mit einem Sojasauce-Dip auf einem schwarzen Serviertablett.

Chinesische Pfannkuchen mit Frühlingszwiebeln

Die Pfannkuchen sind ein tolles Fingerfood und der perfekte Begleiter zu asiatischen Gerichten.
Vorbereitung15 Min.
Zubereitung5 Min.
Ruhezeit30 Min.
Gericht: Beilage, Fingerfood, Snack
Land & Region: Asiatisch
Keyword: Frühlingszwiebeln, Pfannkuchen
Portionen: 4
Kalorien: 342 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Zutaten

Für die chinesischen Pfannkuchen:

  • 250 g Mehl
  • 160 ml Sehr heißes Wasser
  • Etwa 50 ml Kaltes Wasser
  • 1 TL Salz

Außerdem:

  • 2 EL Öl
  • 1 TL Sesamöl
  • 2 EL Mehl
  • ¼ TL Salz
  • Einige Chiliflocken Optional
  • 2 bis 3 Frühlingszwiebeln

Für den Dip:

  • 2 EL Sojasoße
  • 1 TL Hoisin Sauce Optional
  • ½ TL Sesamöl
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Zucker
  • ½ TL Sambal Oelek Optional
  • Einige Frühlingszwiebelringe

Und so wird’s gemacht

  • Das Mehl in eine große Schüssel geben
  • Salz hinzufügen und gut vermischen
  • Dann das heiße Wasser in die Mitte geben.
  • Alles mit einem Holzlöffel verrühren, bis das Wasser und das Mehl vermischt ist.
  • Nun nach und nach etwas kaltes Wasser hinzugeben und weiter rühren, bis ein weicher, sehr feuchter, aber nicht klebriger Teig entstanden ist.
  • Den Teig auf einer leicht bemehlten Oberfläche 2 bis 3 Minuten lang mit den Händen kneten.
  • Hinweis: Alternativ kannst du den Teig natürlich auch mit einer Küchenmaschine herstellen. Gib dazu das Mehl, das Salz und das heiße Wasser in die Rührschüssel und knete den Teig auf langsamer Geschwindigkeit für 10 Minuten.
  • Dann zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie verpacken.
  • Den Teig nun etwa 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
  • Währenddessen das Öl und das Sesamöl in eine Pfanne geben und auf mittlere Hitze erhitzen.
  • Dann das Mehl hinzufügen und solange rühren, bis eine glatte Soße entstanden ist.
  • Die Öl-Mehl Mischung dann etwa 2 Minuten auf mittlerer Hitze kochen lassen, dann von der Hitze nehmen und zur späteren Verwendung beiseitestellen.

Für die Pfannkuchen:

  • Den Teig jetzt mit einem Teigschaber oder Messer in 4 gleich große Stücke teilen.
  • Das erste Stück wird jetzt ausgerollt und die übrigen Stücke kommen zurück in die Frischhaltefolie, damit sie nicht austrocknen.
  • Den Teig jetzt auf einer leicht bemehlten Oberfläche sehr dünn zu einem Rechteck ausrollen.
  • Dann den Teig mit der Öl-Mehl Mischung einpinseln und dabei den Rand auslassen.
  • Jetzt die Frühlingszwiebeln auf dem Teig verteilen.
  • Den Teig dann von der langen Seite her möglichst fest aufrollen, sodass eine lange Röhre entsteht.
  • Diese Röhre zu einer Teigspirale aufrollen.
  • Die entstandene Teig-Spirale jetzt mit einem Nudelholz zu einem runden Pfannkuchen ausrollen.
  • Auf die gleiche Weise mit den übrigen Teig-Stücken verfahren.

Die Pfannkuchen backen:

  • Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Pfannkuchen darin von beiden Seite etwa 3 bis 4 Minuten lang goldbraun anbraten.
  • Herausnehmen und auf einem Küchengitter abkühlen lassen.
  • Guten Appetit!

Rezept teilen

You are currently viewing Chinesische Pfannkuchen mit Frühlingszwiebeln
  • Beitrag zuletzt geändert am:08/11/2022

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating