Gebackene Kartoffeln in Tomatensoße mit Hackbällchen und Gemüse

Hackfleisch ist toll, Kartoffeln sind klasse. Gebackene Kartoffeln in Tomatensoße mit Hackbällchen und Gemüse ist beides zusammen, in einer würzigen Tomatensoße, zusammen mit knackigem Gemüse.

Einfach köstlich!

Das Beste ist, das sich das ganze Gericht super einfach und stressfrei in nur 30 Minuten vorbereiten lässt.

Den Rest erledigt der Backofen und man kann sich beruhigt anderen Dingen widmen, bis das leckere Essen fertig ist.

Eine Auflaufform mit Gebackene Kartoffeln in Tomatensoße mit Hackbällchen und Gemüse.

Welche Zutaten braucht man für gebackene Kartoffeln in Tomatensoße mit Hackbällchen?

Für die Hackbällchen benötigst du Folgendes:

  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 3 EL Semmelbrösel
  • 1 Zwiebel
  • Ein Ei, Größe M
  • 1 TL Senf
  • ½ TL Knoblauchpulver
  • ½ Bund Petersilie
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer

Für die Tomatensoße:

  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Zwiebeln grob gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen gepresst
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Packung passierte Tomaten
  • 2 Tomaten in Scheiben (Optional)
  • 250 ml Rinderbrühe
  • 1 TL Oregano getrocknet
  • Salz nach Geschmack
  • Schwarzer Pfeffer nach Geschmack
  • 1 TL Zucker

Für das Gemüse:

  • 800 bis 1000 g Kartoffeln
  • 3 große Tomaten
  • 1 grüne Paprikaschote
  • 3 Karotten
  • ½ Stange Lauch
  • 3 mittelgroße Zwiebeln

Außerdem:

  • Etwas Öl zum Anbraten
  • Salz zum Abschmecken
  • Schwarzer Pfeffer zum Abschmecken

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder bequem als PDF-Datei speichern kannst.

Eine Collage der Zubereitungsschritte für gebackene Kartoffeln in Tomatensoße mit Hackbällchen und Gemüse

Wie macht man gebackene Kartoffeln in Tomatensoße mit Hackbällchen?

Vorbereitungen:

Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Für das Gemüse:

Die Zwiebeln schälen, halbieren und dann vierteln.

Die Paprikaschote quer in Ringe schneiden und dann entkernen.

Dann die Tomaten (Optional) ebenfalls quer in Ringe schneiden.

Die Karotten schälen, waschen und in ca. 3 cm lange Stücke schneiden.

Zuletzt den Lauch waschen und quer in etwa 1 cm dicke Ringe schneiden.

Für die Kartoffeln:

Die Kartoffeln schälen und waschen. Dann quer in 1 cm dicke Scheiben schneiden.

Die Kartoffeln in einer großen Pfanne mit 2 EL Öl beidseitig etwa 5 Minuten lang anbraten.

Dann salzen und pfeffern und herausnehmen und beiseitestellen.

Tipp: Die Pfanne auswischen und weiter für die Hackbällchen weiterverwenden.

Die vorbereiteten Kartoffeln und das Gemüse in einer Auflaufform.

Für die Hackbällchen:

Die Zwiebel und Petersilie klein schneiden.

Das Hackfleisch zusammen mit den Semmelbröseln, der Zwiebel, dem Ei und den Gewürzen in eine große Schüssel geben und alles mit den Händen gut vermengen.

Abschmecken und 10 Minuten lang kaltstellen, damit alles gut durchziehen kann.

Tipp: Durch das Kaltstellen, behalten zudem die Hackbällchen beim Braten, bzw. Garen besser ihre Form. In der Zwischenzeit kannst du bereits mit der Tomatensoße anfangen

Nach 10 Minuten die Hackfleischmasse nochmals kräftig durchkneten und dann mit angefeuchteten Händen etwa 10 bis 12 runde Hackbällchen formen.

Etwas Öl in der zuvor für die Kartoffelscheiben verwendeten Pfanne leicht erhitzen und die Hackbällchen darin rundum anbraten. Dabei mehrmals wenden. Herausnehmen und beiseitestellen.

Hinweis: Die Hackbällchen müssen nicht durchgegart werden, da sie später im Ofen noch garen. Sie sollten nur rundum angebraten sein.

Für die Tomatensoße:

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und darin die Zwiebeln und Knoblauchzehen andünsten.

Nun das Tomatenmark und den Zucker hinzufügen und kurz mit anbraten.

Mit Rinderbrühe ablöschen und die passierten Tomaten hinzugeben.

Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Oregano würzen.

Etwa 10 Minuten lang bei geringer Hitze köcheln lassen.

Eine Nahaufnahme von einer Auflaufform mit Gebackene Kartoffeln in Tomatensoße mit Hackbällchen und Gemüse.

Zusammensetzen in der Auflaufform:

Zunächst die Tomatensoße in die Auflaufform geben und verteilen.

Dann die Kartoffelscheiben gleichmäßig in der Auflaufform verteilen.

Jetzt die Zwiebeln, Karotten, Lauch und Paprikaringe auf den Kartoffeln verteilen.

Alles mit Salz und Pfeffer leicht würzen.

Als Letztes die Hackbällchen in der Auflaufform verteilen.

60 Minuten im Ofen auf mittlerem Einschub garen. Nach ca. 45 Minuten mit einer Gabel in die Kartoffeln stechen, um zu prüfen, ob sie gar sind.

Hinweis: Da jeder Backofen etwas anders funktioniert und die verwendete Menge der Zutaten auch immer leicht unterschiedlich ist, kann auch die Garzeit leicht variieren.

Tipp: Sollten die Hackbällchen zu dunkel werden, die Auflaufform mit Alufolie abdecken.

Wenn die Kartoffeln gar sind, die Auflaufform aus dem Ofen nehmen und vor dem Servieren kurz abkühlen lassen.

Eine Auflaufform mit den für den Ofen vorbereiteten gebackenen Kartoffeln in Tomatensoße mit Hackbällchen und Gemüse.

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder bequem als PDF-Datei speichern kannst.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert.

Es ist völlig normal, wenn es einmal ein wenig schneller geht oder auch ein bisschen länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind als beim anderen und auch jeder Backofen verschieden ist und dadurch auch die Garzeit leicht unterschiedlich sein kann.

Eine Collage der Zubereitungsschritte für gebackene Kartoffeln in Tomatensoße mit Hackbällchen und Gemüse

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Kochen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein Rezept für gebackene Kartoffeln in Tomatensoße mit Hackbällchen und Gemüse gefallen hat, magst du vielleicht auch mein einfaches Rezept für Köttbullar (Klicken!) in dem auch leckere Hackbällchen sind 🙂

Dein Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Zubereitung der gebackenen Kartoffeln in Tomatensoße mit Hackbällchen und Gemüse un der Küche.

Gefällt dir mein Rezept?

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen 🙂

Du hast dieses Rezept ausprobiert?

Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und den Hashtag #instakoch benutzt 🙂

Eine Auflaufform mit Gebackene Kartoffeln in Tomatensoße mit Hackbällchen und Gemuese

 

Gebackene Kartoffeln in Tomatensoße mit Hackbällchen und Gemüse

Gebackene Kartoffeln in Tomatensoße mit Hackbällchen und Gemüse ist ein tolles Ofengericht, das einfach jedem schmeckt der Hackfleisch und Kartoffeln mag.
Vorbereitung30 Min.
Zubereitung1 Std.
Gesamt1 Std. 30 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: International
Keyword: Einfache Rezepte, Hackfleisch, Kartoffelgerichte, Kartoffeln, Ofengericht, Preiswerte Gerichte, Tomatensosse
Portionen: 4
Kalorien: 530 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Equipment

  • Große Pfanne
  • Auflaufform

Zutaten

Für die Hackbällchen:

  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 3 EL Semmelbrösel
  • 1 Zwiebel
  • 1 Ei
  • 1 TL Senf
  • ½ TL Knoblauchpulver
  • ½ Bund Petersilie
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • Öl zum anbraten

Für die Tomatensoße:

  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Zwiebeln grob gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen gepresst
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Packung passierte Tomaten
  • 250 ml Rinderbrühe
  • 1 TL Oregano getrocknet
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Zucker.

Für das Gemüse:

  • 800 bis 1000 g Kartoffeln
  • 3 große Tomaten
  • 1 grüne Paprikaschote
  • 3 Karotten
  • ½ Stange Lauch
  • 3 Zwiebeln Mittelgroß

Außerdem:

  • Öl zum Anbraten
  • Salz
  • Pfeffer

Und so wird’s gemacht

Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

    Für das Gemüse:

    • Die Zwiebeln schälen, halbieren und dann vierteln.
    • Die Paprikaschote quer in Ringe schneiden und dann entkernen.
    • Die Tomaten quer in Ringe schneiden.
    • Die Karotten schälen, waschen und in ca. 3 cm lange Stücke schneiden.
    • Den Lauch waschen und quer in 1 cm dicke Ringe schneiden.

    Für die Kartoffeln:

    • Kartoffeln schälen und waschen. Dann quer in 1 cm dicke Ringe schneiden.
    • Die Kartoffeln in einer großen Pfanne mit 2 EL Öl beidseitig etwa 5 Minuten lang anbraten.
    • Dann salzen und pfeffern und herausnehmen und beiseitestellen.
    • Tipp: Die Pfanne auswischen und für die Hackbällchen weiterverwenden.

    Für die Hackbällchen:

    • Zwiebel und Petersilie klein schneiden.
    • Das Hackfleisch zusammen mit den Semmelbröseln, der Zwiebel, dem Ei und den Gewürzen in eine große Schüssel geben und alles mit den Händen gut vermengen.
    • Abschmecken und 10 Minuten lang kaltstellen, damit alles gut durchziehen kann.
    • Tipp: Durch das Kaltstellen, behalten auch die Hackbällchen beim Braten, bzw. Garen besser ihre Form. In der Zwischenzeit kannst du bereits mit der Tomatensoße anfangen.
    • Nun nochmals durchkneten und dann mit angefeuchteten Händen etwa 10 runde Hackbällchen formen.
    • Etwas Öl in der zuvor für die Kartoffelscheiben verwendeten Pfanne leicht erhitzen und die Hackbällchen darin rundum anbraten. Dabei mehrmals wenden. Herausnehmen und beiseitestellen.
    • Tipp: Die Hackbällchen müssen nicht durchgegart werden, da sie später im Ofen noch garen.

    Für die Tomatensoße:

    • Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und darin die Zwiebeln und Knoblauchzehen andünsten.
    • Nun das Tomatenmark und den Zucker hinzufügen und kurz mit anbraten.
    • Mit Rinderbrühe ablöschen und die passierten Tomaten hinzugeben.
    • Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Oregano würzen.
    • Etwa 10 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.

    Zusammensetzen in der Auflaufform:

    • Zunächst die Tomatensoße in die Auflaufform geben und verteilen.
    • Nun die Kartoffelscheiben gleichmäßig in der Auflaufform verteilen.
    • Jetzt die Zwiebeln, Karotten, Lauch und Paprikaringe auf den Kartoffeln verteilen.
    • Alles mit Salz und Pfeffer leicht würzen.
    • Als letztes die Hackbällchen in der Auflaufform verteilen.
    • 60 Minuten im Ofen auf mittlerem Einschub garen. Nach ca. 45 Minuten mit einer Gabel in die Kartoffeln stechen, um zu prüfen, ob sie gar sind.
    • Hinweis: Da jeder Backofen etwas anders funktioniert und die verwendete Menge der Zutaten auch immer leicht unterschiedlich ist, kann auch die Garzeit leicht variieren.
    • Tipp: Sollten die Hackbällchen zu dunkel werden, die Auflaufform mit Alufolie abdecken.
    • Wenn die Kartoffeln gar sind, die Auflaufform aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen.
    • Auf Tellern anrichten und servieren.
    • Guten Appetit!

    Aktualisiert am: 31.10.20

     

    Dieser Beitrag hat 7 Kommentare

    1. Christin

      Es hat uns allen geschmeckt!5 stars

    2. Marietta

      Hallo Christoph,
      klingt toll und lecker, deshalb bin ich gerade dabei das Gericht nachzubruzzeln und stolpere erst jetzt darüber: Wieviel Kartoffeln eigentlich? Da ist keine Mengenangabe. Ich nehme für uns vier jetzt mal 1 kg und gucke wie weit ich damit komme.
      Viele Grüße
      Marietta

      1. Christoph

        Hallo Marietta 🙂 Danke für Deine Nachricht. Ich nehme auch immer so zwischen 800g und 1000g Kartoffeln. Das kommt gut hin. Ich werde das im Rezept noch genau so eintragen 🙂 Danke und LG Christoph

    3. Katja

      Ich stehe gerade in der Küche und das Werk ist endlich im Ofen. Es riecht lecker und schmeckt bestimmt auch so. Aber das Rezept ist ein einziges Durcheinander. Und 20 Minuten Vorbereitung? Das passt beim lesen schon nicht. Vielleicht kann das ein wenig sortiert werden. Dann wär’s perfekt.

      1. Christoph

        Hallo Katja und Danke für deine Nachricht 🙂 Gut, 20 Minuten ist wirklich etwas sehr knapp, vor allem wenn man das Gericht zu ersten Mal kocht. Ich werde das etwas verlängern, sortieren und auch dazuschreiben, dass ich meistens alles parallel mache. Ich hoffe, dann wird es verständlicher. Ganz liebe Grüße und einen schönen 2. Advent! Christoph

    4. Christine

      Hallo Christoph, du solltest im Rezept dann auch 800 bis 1000 g statt 800 bis 100 g schreiben. Ist zwar selbsterklärend, aaber man weiß ja nie wie jemand drauf ist.

      1. Christoph

        Danke für den Hinweis, liebe Christine Ich werde es korrigieren. LG Christoph

    Schreibe einen Kommentar

    Recipe Rating