Schnell, lecker, stressfrei und mit viel Gemüse das hört sich für viele immer noch unvereinbar an. Meine Low Carb Gemüsepfanne mit Geflügel beweist zum Glück das Gegenteil.

Die Kombination aus knackig frischem Gemüse und zartem, mariniertem Geflügel ist leicht, kalorienarm, gesund und vor allen Dingen super lecker.

 

Eine Pfanne mit dem Lowcarb Gemüsepfanne mit Geflügel Gericht. Im Hintergrund Deko.

 

Mir gefällt diese schnelle und gesunde Kombination so gut, dass dieses Gericht für mich eine komplette Low Carb Mahlzeit ist.

Ich brauche gar keine zusätzliche Beilage und so eignet sich dieses Gericht auch dann, wenn man gerne mal auf die schlanke Linie achten möchte 🙂

Natürlich kannst du zu der Gemüsepfanne mit Geflügel auch Reis oder Nudeln servieren. Beides passt ganz hervorragend.

 

Eine Nahaufnahme von einer Low Carb Gemüsepfanne mit Geflügel.

 

Wie mariniert man Putenfleisch?

Für eine leckere asiatische Marinade brauchst du folgende Zutaten:

  • Sojasoße
  • Knoblauch
  • Ingwer (Optional)
  • Speisestärke
  • Zucker
  • Sesamöl
  • Neutrales Speiseöl. Zb. Sonnenblumenöl oder Distelöl

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Und so marinierst du das Fleisch:

Als Erstes schneidest du das Putenfleisch gegen die Faser in dünne, mundgerechte Streifen.

Die Putenstreifen gibst du dann zusammen mit den Zutaten für die Marinade in eine Schüssel und vermischst alles sehr gut miteinander.

Dazu kannst du entweder deine Hände verwenden oder alles mit einer Gabel vermischen.

Jetzt deckst du die Schüssel ab und stellst sie zum Marinieren in den Kühlschrank.

Die Marinier-Zeit sollte mindestens 30 Minuten betragen.

Du kannst die Putenstreifen aber auch über Nacht bis zum nächsten Tag marinieren.

 

Eine Pfanne mit dem Lowcarb Gemüsepfanne mit Geflügel Gericht. Im Hintergrund Deko.

 

Welche Zutaten braucht man für die Low Carb Gemüsepfanne mit Geflügel?

  • 400 g marinierte Putenbrust oder Putenfilet
  • 2 Zwiebeln Mittelgroß
  • 2 rote Zwiebeln Mittelgroß
  • 200 g Champignons
  • 1 Rote, 1 gelbe und 1 grüne Paprikaschote
  • 200 g Broccoli
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 bis 2 EL Sojasoße
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • ½ TL Chiliflocken

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

 

Eine Nahaufnahme der Lowcarb Gemüsepfanne mit Geflügel.

 

Wie macht man eine Low Carb Gemüsepfanne mit Geflügel?

Das Fleisch marinieren:

Die Putenbrust in Streifen schneiden und mit allen Zutaten der Marinade gut vermischen.

Mindestens 30 Minuten oder bis zu 6 Stunden im Kühlschrank marinieren.

Für die Gemüsepfanne:

Die Frühlingszwiebeln waschen, die Enden abschneiden und in Ringe schneiden.

Die Zwiebeln schälen, halbieren und längs in Streifen schneiden.

Nun die Champignons putzen, den Stil entfernen und in Scheiben schneiden.

Tipp: Sollte sehr viel Erde an den Champignons sein, kann man die Champignons auch waschen.

Jetzt den Brokkoli in mundgerechte Röschen schneiden.

Die Paprikaschoten halbieren, entkernen und dann längs in dünne Streifen schneiden. Die Streifen ggf. nochmals halbieren.

Zubereitung:

Zunächst die marinierten Putenstreifen in einer vorgeheizten Pfanne ohne weitere Zugabe von ein wenig Öl etwa 5 Minuten lang scharf anbraten.

Dann herausnehmen und beiseitestellen.

Die Pfanne auswischen und vorheizen. Nun das Gemüse in 2-3 EL Öl ebenfalls scharf anbraten.

Dabei zunächst die Champignons, dann die Zwiebeln und letztlich das übrige Gemüse in die Pfanne geben.

Tipp: Das Gemüse, das an längsten braucht, um gar zu werden, kommt als Erstes in die Pfanne. So wird alles gleichmäßig gar.

Das Gemüse mit Salz, schwarzem Pfeffer, Chiliflocken und Sojasoße abschmecken.

Tipp: Wem der Brokkoli zu hart ist, kann diesen vorher 2 Minuten lang in kochendem Salzwasser blanchieren. Dann abgießen und abschrecken. Durch das Abschrecken hört er auf zu garen und erhält seine schöne grüne Farbe.

Jetzt das Fleisch wieder zu dem Gemüse geben und alles nochmal erhitzen.

Nochmal mit Salz, schwarzem Pfeffer und Sojasoße nach Geschmack abschmecken.

Anrichten und Servieren:

Auf Tellern anrichten, mit Frühlingszwiebeln garnieren und sofort servieren.

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Wenn dir das Rezept für meine Low Carb Gemüsepfanne mit Geflügel gefallen hat, magst du vielleicht auch meine Asia Reispfanne mit Gemüse und Rinderhack (Klicken!) 🙂

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachkochen und einen sehr guten Appetit!

Dein Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Gefällt dir mein Rezept?

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen 🙂

Du hast dieses Rezept ausprobiert?

Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und den Hashtag #instakoch benutzt 🙂

 

Eine Lowcarb Gemüsepfanne mit Geflügel

Eine Pfanne mit dem Lowcarb Gemüsepfanne mit Geflügel Gericht. Im Hintergrund Deko.
Rezept Speichern
Rezept drucken Rezept pinnen
5 von 20 Bewertungen

Low Carb Gemüsepfanne mit Geflügel

Marinierte Pute, Gemüse nach Wahl und ein paar leckere Gewürze, mehr braucht es nicht, um diese köstliche Low Carb Geflügelpfanne mit Gemüse blitzschnell auf den Tisch zu zaubern.
Vorbereitung10 Min.
Zubereitung15 Min.
Marinierzeit30 Min.
Gesamt55 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: International
Keyword: geflügel, Gemüsepfanne, Low carb, Low-Carb Gemüsepfanne, Pfannengericht
Portionen: 4
Kalorien: 430 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Zutaten

Für die Marinade:

  • 3 EL Sojasoße
  • 2 Knoblauchzehen gepresst
  • ½ TL Ingwer gerieben
  • 1 EL Speisestärke
  • 2 TL Zucker
  • 1 TL Sesamöl
  • 3 EL Öl

Für die Geflügelpfanne:

  • 400 g Putenbrust oder Putenfilet
  • 2 Zwiebeln Mittelgroß
  • 2 Rote Zwiebeln Mittelgroß
  • 200 g Champignons
  • 1 Rote Paprikaschote
  • 1 Gelbe Paprikaschote
  • 1 Grüne Paprikaschote
  • 200 g Broccoli
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 bis 2 EL Sojasoße Nach Geschmack
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • ½ TL Chiliflocken Je nach gewünschter Schärfe

Und so wird’s gemacht

Das Fleisch marinieren:

  • Die Putenbrust in Streifen schneiden und mit allen Zutaten der Marinade gut vermischen.
  • Mindestens 30 Minuten oder bis zu 6 Stunden im Kühlschrank marinieren.

Für die Gemüsepfanne:

  • Die Frühlingszwiebeln waschen, die Enden abschneiden und in Ringe schneiden.
  • Die Zwiebeln schälen, halbieren und längs in Streifen schneiden.
  • Die Champignons putzen, den Stil entfernen und in Scheiben schneiden.
  • Tipp: Sollte sehr viel Erde an den Champignons sein, kann man die Champignons auch waschen.
  • Den Brokkoli in mundgerechte Röschen schneiden.
  • Die Paprikaschoten halbieren, entkernen und dann längs in dünne Streifen schneiden. Die Streifen ggf. nochmals halbieren.
  • Zunächst die marinierten Putenstreifen in einer vorgeheizten Pfanne ohne weitere Zugabe von Öl etwa 5 Minuten lang scharf anbraten.
  • Dann herausnehmen und beiseitestellen.
  • Die Pfanne auswischen und vorheizen. Nun das Gemüse in 3 EL Öl scharf anbraten. Dabei zunächst die Champignons, dann die Zwiebeln und letztlich das übrige Gemüse in die Pfanne geben.
  • Tipp: Das Gemüse, das an längsten braucht, um gar zu werden, kommt als Erstes in die Pfanne. So wird alles gleichmäßig gar.
  • Das Gemüse mit Salz, schwarzem Pfeffer, Chiliflocken und Sojasoße abschmecken.
  • Tipp: Wem der Brokkoli zu hart ist, kann diesen vorher 2 Minuten lang in kochendem Salzwasser blanchieren. Dann abgießen und abschrecken. Durch das Abschrecken hört er auf zu garen und erhält seine schöne grüne Farbe.
  • Jetzt das Fleisch wieder zu dem Gemüse geben und alles nochmal erhitzen.
  • Mit Salz, Pfeffer und Sojasoße nach Geschmack abschmecken.

Anrichten und Servieren:

  • Auf Tellern anrichten, mit Frühlingszwiebeln garnieren und sofort servieren.
    Lowcarb Geflügelpfanne mit Gemüse

Notizen

Ich esse dieses Gericht gerne Lowcarb ohne weitere Beilage. Wer mag, kann hierzu natürlich auch Reis oder Nudeln servieren.
You are currently viewing Lowcarb Gemüsepfanne mit Geflügel
  • Beitrag zuletzt geändert am:21/06/2021

Dieser Beitrag hat 57 Kommentare

  1. Rick

    Sehr lecker. Wir haben Reis dazu gegessen. Top!5 stars

  2. Monika

    Super Rezept…
    Hat jemand vielleicht die ungefähren Nährwerte?

    Lg Monika

    1. Christoph

      Hallo Monika 🙂 Danke für deine Nachricht. Nährwerte werden vom aktuellen Rezepte Modul noch nicht unterstützt. Ein Upgrade ist aber für die Zukunft schon geplant. LG Christoph

    2. Monika

      Hallo Monika ,
      Ich habe das Rezept mit FDDB App berechnet . Da es eine große Menge für mich ist habe ich es für 6 Personen berechnet .
      218 Kalorien , 8,5g Fett G.Fettsäuren 1g, Kohlenhydrate 11,8g davon 8,2 gZucker (ich verwende Xucker ), Ballaststoffe 5,5g , Protein 20,9g

  3. Beate Hirschfeld

    Wirklich köstlich. Werde ich öfter kochen

    1. Christoph

      Vielen lieben Dank für deine tolle Rückmeldung, Beate 🙂 Freut mich sehr, dass es geschmeckt hat. LG Christoph

      1. Jessa

        Super lecker, danke für die Idee!5 stars

        1. Christoph

          Vielen lieben Dank für dein Feedback, Jessa 🙂 Das freut mich sehr! LG Christoph

  4. Claudia

    Es war wirklich toll, vielen Dank für das tolle Rezept

    1. Christoph

      Hallo Claudia 🙂 Ich habe zu danken! Vielen Dank für deine tolle Rückmeldung. Freut mich sehr! LG Christoph

  5. Mandy

    Es war wirklich gut , super rezept 5 stars

    1. Christoph

      Hallo Mandy 🙂 Vielen lieben Dank für deine Nachricht! Freut mich total, dass es dir so gut geschmeckt hat! LG Christoph

  6. Sandra

    Super Lecker
    Meine 14-jährige Tochter hat es heute zum Abendessen gekocht! Hatte richtig Spaß dabei aufgrund der sehr übersichtlichen Anleitung.
    Unbedingt nachkochen!!!

    1. Christoph

      Vielen lieben Dank für deine tolle Rückmeldung, Sandra 🙂 Freut mich riesig, dass es so gut geklappt hat. Und Glückwunsch an die Köchin 🙂 LG Christoph

  7. mahabet.com

    Link exchange is nothing else but it is just placing the other person’s website link on your page at suitable
    place and other person will also do same in support of you.5 stars

    1. Susanne

      Einfach mega Danke für das tolle Rezept. Wird es auf jeden Fall öfters geben. 5 stars

      1. Christoph

        Vielen lieben Dank, Susanne 🙂 Das freut mich sehr! LG Christoph

  8. Tina

    Das Rezept hört sich an sich gut an, aber Zucker und Speisestärke sind doch nicht Low-carb?

    1. Christoph

      Hallo Tina 🙂 Danke für deinen Kommentar. Da hast du natürlich recht und du kannst sowohl die 2 TL Zucker wie auch den 1 EL Speisestärke in der Marinade weglassen. Das übrige Rezept bleibt absolut gleich. Bedenke aber bitte, dass es wirklich nur eine sehr geringe Menge ist und dass Gemüse auch Kohlenhydrate enthält, wenn auch in geringer Menge. Ich verstehe Low Carb als möglichst wenige Kohlenhydrate. LG und ein schönes Wochenende Christoph

  9. Anni

    Ein wirklich tolles Rezept. Würde sogar sagen, dass es das beste asiatische Rezept ist, welches ich je gefunden haben. Vielen Dank!5 stars

    1. Christoph

      Vielen Dank für deine tolle Rückmeldung, liebe Anni 🙂 Das freut mich total! LG Christoph

  10. Marion

    Ich habe es heute gekocht….. Super lecker

    1. Christoph

      Vielen Dank für deine Rückmeldung Es freut mich sehr, dass es dir geschmeckt hat. LG Christoph

  11. Reza

    Das Rezept sieht wirklich verlockend aus, ich frage mich nur, ob ich den Zucker in der Matinade weglassen könnte? Würde es geschmacklich fehlen? LG

    1. Christoph

      Hallo Reza 🙂 Vielen Dank für deine Rückmeldung! Ja, du kannst den Zucker weglassen, wenn du möchtest. LG Christoph

  12. Karin haller

    Hab das Rezept heute das erste mal gekocht, es ist soooooo lecker5 stars

    1. Christoph

      Vielen lieben Dank für deine Rückmeldung, liebe Karin 🙂 Freut mich sehr, dass es dir geschmeckt hat! LG Christoph

  13. Michael

    Hab das Rezept heute ausprobiert, schmeckt echt genial…. Danke für das tolle Rezept5 stars

    1. Christoph

      Das freut mich sehr 🙂 LG Christoph

      1. Tanja

        Hey Christoph!
        Mega lecker und ruck zuck ☺️
        Danke
        Mal sehen ob ich es bei insta hinbekomme
        LG Tanja5 stars

  14. Bettina

    Lieber Christoph,

    das Rezept ist genial! Weil mein Freund keine Pilze mag, hab ich sie durch Zucchini ersetzt. Es hat wirklich richtig toll geschmeckt!5 stars

    1. Christoph

      Hallo Bettina und vielen Dank für deine tolle Rückmeldung 🙂 Freut mich sehr, dass es euch so gut geschmeckt hat. Ich mache da auch immer so, dass ich die Sachen austausche, die ich nicht so gerne mag 🙂 LG Christoph

  15. Jana

    Einfach aber wirklich sehr lecker!
    Man braucht keine Beilage, man wird satt ohne schlechtes Gewissen 😉5 stars

    1. Christoph

      Vielen lieben Dank, Jana 🙂 Freut mich sehr! LG Christoph

  16. Arina

    Es war sehr sehr lecker, habe aber für die Marinade Sojasoße, Knoblauch, Gemüsebrühe , Honig und bisschen warmes Wasser und dazu gab‘s Ofen Kartoffeln mit Parmesan.5 stars

    1. Christoph

      Vielen Dank für deine Nachricht, Aruba Deine Marinade hört sich sehr lecker an Freut mich, dass es dir geschmeckt hat! LG Christoph

  17. Larissa

    Vielen Dank für das tolle Rezept! Schmeckt wirklich köstlich!5 stars

    1. Christoph

      Ich habe zu danken, für deine tolle Rückmeldung! Freut mich sehr 🙂 LG Christoph

  18. Sven

    Super leckeres Essen….. So macht low carb auf jedenfall Spaß….. Daumen hoch…
    Habe noch Tomaten reingeschnippelt. Super lecker….

    1. Christoph

      Dankeschön, Sven 🙂 Das freut mich sehr! LG Christoph

  19. Elvira Lang

    Das ist ein tolles Rezept und schmeckt total lecker . Weil ich keine Sojasoße zur Verfügung hatte , habe ich Worcestersoße genommen. Hat auch sehr gut geschmeckt!
    Auch ohne Beilage macht es satt!

  20. Elvira Lang

    Das ist ein tolles Rezept und schmeckt total lecker . Weil ich keine Sojasoße zur Verfügung hatte , habe ich Worcestersoße genommen. Hat auch sehr gut geschmeckt!
    Auch ohne Beilage macht es satt!
    5 Sterne

  21. Berthold

    Habe das Rezept gestern nachgekocht.
    War wirklich super lecker. Alle waren begeistert.
    Danke für das tolle Rezept !!.5 stars

    1. Christoph

      Danke für deine tolle Rückmeldung, Berthold Das freut mich wirklich sehr! Liebe Grüße Christoph

  22. Eike

    Geniales Rezept, eins meiner Lieblings-Low-Carb Essen. Den Zucker kann man getrost weglassen, ich habe nie welchen dran gemacht und es schmeckt trotzdem super.
    Vielen Dank für das Rezept!

  23. Simone

    Das Gericht ist Mega lecker hat sogar meinem Mann geschmeckt der eigentlich ein Gemüsemuffel ist. Wird es sicherlich noch öfter geben. Vielen Dank für das tolle Rezept5 stars

  24. Silvia

    Habs heut gemacht und ich muss sagen es ist sehr lecker.5 stars

  25. Diana

    Hab’s heute gegessen, war wirklich sehr sehr lecker und wenn man bedenkt man nimmt nicht zu davon, einfach mega.danke werde auch weitere rezepte von dir machen

    1. Christoph

      Vielen lieben Dank!

  26. Diana

    Hab es heute gegessen, war sehr lecker und wenn man bedenkt man nimmt nicht zu davon, einfach genial, werde auch weitere rezepte von dir machen. Dankeschön

  27. Thomas Dertinger

    Hi,
    Vielen Dank für das Rezept. Ich möchte das Rezept gerne kochen und habe schon ähnliche Varianten ausprobiert.
    Mich verunsichert es etwas, dass keine Art von Soße bzw. Flüssigkeit gekocht wird. Ist das dann nicht zu trocken?

    Vielen Dank und liebe Grüße

    1. Christoph

      Hallo Thomas und vielen Dank für deinen Kommentar. Also, mir ist es nicht zu trocken, aber wenn du mehr Soße möchtest, könntest du etwas Gemüse- oder Hühnerbrühe hinzufügen und diese ggf. gegen Ende des Kochens mit etwas in Wasser aufgelöster Speisestärke (Ca. 1 EL) binden. LG Christoph

  28. Tasha

    Schmeckt wirklich lecker, ich habe mir auch Gedanken wegen „zu trocken“ gemacht.
    Ich habe die Pilze weg gelassen und dafür Mungobohnen rein gemacht. Da diese in Flüssigkeit sind, habe ich sie mit etwas davon rein gemischt. Außerdem habe ich dem ganzen noch etwas Salsasoße hinzugefügt und das Fleisch mit dem Sud vom anbraten dazu… das hat dem ganzen die gewünschte Feuchtigkeit gegeben.
    Selbst meinen Kindern hat es geschmeckt, ich werde es auf jeden Fall wieder machen 🙂5 stars

    1. Christoph

      Das freut mich sehr! Vielen Dank für deine tolle Rückmeldung. LG Christoph

  29. Schnuffel

    Super lecker…..Einfache und schnelle Zubereitung.
    Wir haben es ohne weitere Beilagen gegessen und sind satt geworden.
    Vielen lieben Dank für das tolle Rezept5 stars

    1. Christoph

      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar, Schnuffel 🙂 LG Christoph

  30. Petra

    Ich habe das Reszept gestern ausprobiert und muß sagen, nach viel Schnibbelei, ein tolles Gericht. Habe dazu Reis gemacht, da meinem Mann die Kohlehydrate fehlten. Es war sehr lecker…

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating