Rezept teilen

Knusprig, lecker und schnell gemacht. Immer wenn ich spontan Lust auf einen herzhaften Snack habe, mache ich diese unfassbar leckeren Pizzabrötchen.

Sie sind perfekt geeignet als Zwischenmahlzeit, Partyessen und als Fingerfood.

Die Mini-Pizzas kommen besonders bei Kindern gut an und sind ein toller Tipp für Kindergeburtstage oder ein schnelles Mittagessen, bei dem garantiert nichts übrig bleibt.

In meinem einfachen Rezept, mit verständlicher Schritt-für-Schritt-Anleitung, zeige ich dir, wie die Zubereitung mit wenigen Handgriffen gelingt und wie du ganz schnell diese leckeren kleinen Pizzabrötchen zu Hause selbst machen kannst.

Mehrere Pizzabrötchen verteilt auf Holzscheiben.

Was sind Pizzabrötchen?

Pizzabrötchen sind Brötchenhälften, die mit einer Mischung aus Tomatenmark, Crème fraîche, Gemüse und Salami belegt und gebacken werden. Sie sind schnell und einfach in der Zubereitung und variabel wie eine normale Pizza.

Du wirst diese Pizzabrötchen lieben, denn sie sind:

  • Super lecker.
  • Schnell und einfach in der Zubereitung. Sie gelingen dir auch als Kochanfänger.
  • Der Hit bei Kindern.
  • Perfekt für Kindergeburtstage oder als Kita-Essen.
  • Auch toll für unterwegs oder für ein Picknick.
  • Einfach vorzubereiten und können auch in größeren Mengen zubereitet werden.
Mehrere Pizzabrötchen verteilt auf Holzscheiben. Im Hintergrund ein Schälchen mit Mini-Salamis und eines mit Käse.

Tipps für die Zubereitung

Achte darauf, ein Backblech aus dem Backofen zu nehmen, bevor die diesen aufheizt.

Je nach Brötchensorte und Dicke des Belags kann die Zubereitungszeit im Backofen unterschiedlich sein. Achte also gegen Ende der Backzeit darauf, wie die Pizzabrötchen aussehen. Sie sollten goldbraun gebacken sein.

Wie bei einer normalen Pizza solltest du die Pizzabrötchen nach dem Backen kürz etwas abkühlen lassen.

Das ist insbesondere wichtig, wenn Kinder mitessen, weil gerade der geschmolzene Käse sehr heiß ist, wenn er direkt aus dem Backofen kommt.

Mehrere Pizzabrötchen verteilt auf Holzscheiben. Dazwischen Kirschtomaten und Mini-Salamis als Deko.

Kann man das Gericht vorbereiten?

Du kannst die Pizzabrötchen komplett vorbereiten und bis zum Backen abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren. Ich würde sie allerdings nicht länger als ein paar Stunden aufbewahren, weil sonst das Brötchen durchweichen kann.

Alternativ kannst du nur die Belag-Mischung vorbereiten und längere Zeit im Kühlschrank aufbewahren. Die Brötchen bestreichst du dann erst kurz vor dem Backen mit dem Belag.

Wie lange hält sich das Gericht?

Die fertigen Pizzabrötchen halten sich 1 bis 2 Tage lang im Kühlschrank.

Du kannst sie kalt genießen oder vorher kurz im Backofen oder der Mikrowelle erwärmen.

Variationsmöglichkeiten

Statt Mini-Salami kannst du auch normale Salami verwenden und die Scheiben vierteln.

Die Salami kannst du durch Kochschinken ersetzen.

Sehr lecker ist auch eine Mischung aus Salami und Kochschinken.

Als leckere vegetarische Version kannst du entweder die Salami ganz weglassen oder wie ich es gerne mache, durch Thunfisch ersetzen.

Wenn du Thunfisch verwendest, achte darauf, dass es Thunfisch im eigenen Saft ist und nicht in Öl eingelegter Thunfisch.

Wenn dir eine Zutat nicht schmeckt, kannst du sie, ganz wie bei einer herkömmlichen Pizza, durch eine andere Zutat ersetzen. Deiner Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt 🙂

Mehrere Pizzabrötchen verteilt auf Holzscheiben. Darüber ein Schälchen mit Mini-Salamis und eines mit Käse.

Häufige Fragen zu den Pizzabrötchen

Eine Zusammenstellung der Zutaten für Pizzabrötchen auf einem Holz-Schneidebrett.

Welche Zutaten benötigt man für Pizzabrötchen

  • 6 Aufbackbrötchen (oder 3 Aufback-Baguette)
  • 1 Zwiebel (rot oder weiß)
  • 100 g Champignons
  • 1 Paprikaschote (Farbe nach Wahl)
  • 1 Knoblauchzehe (optional)
  • 150 g Mini Salami
  • 1 EL Tomatenmark
  • 150 g Crème fraîche
  • 2 TL Italienische Kräuter
  • 250 g Reibekäse (z. B. Gouda)
  • 1 TL Salz. Oder nach Geschmack
  • 1⁄2 TL Schwarzer Pfeffer (oder nach Geschmack)

Außerdem:

  • Einige Basilikum Blätter (optional)

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Eine Collage der Zubereitungsschritte für Pizzabrötchen.
Zubereitungsschritte für Pizzabrötchen 1/3
Eine Collage der Zubereitungsschritte für Pizzabrötchen.
Zubereitungsschritte für Pizzabrötchen 2/3
Eine Collage der Zubereitungsschritte für Pizzabrötchen.
Zubereitungsschritte für Pizzabrötchen 3/3

Wie macht man Pizzabrötchen

Vorbereitungen:

Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Dann die Aufbackbrötchen längs aufschneiden.

Die Zwiebel schälen, längs halbieren und in Würfel schneiden.

Die Champignons putzen und dann in dünne Scheiben schneiden.

Nun die Paprikaschote waschen, entkernen und dann würfeln.

Die Knoblauchzehe schälen und pressen oder sehr fein hacken.

Die Mini-Salami quer in Scheiben schneiden.

Zubereitung:

Tomatenmark und Crème fraîche in einer Schüssel miteinander verrühren.

Dann die Champignons, Paprikawürfel, Salamischeiben, italienische Kräuter, Knoblauchzehe und 2⁄3 vom Reibekäse hinzugeben und alles gut vermischen.

Mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken und nochmals gut verrühren.

Die Masse auf den Brötchenhälften verteilen.

Den übrigen Käse darüberstreuen.

Im vorgeheizten Backofen etwa 15 Minuten lang backen.

Warm servieren. Nach Belieben mit Basilikum Blättern garnieren.

Guten Appetit!

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Pizzabrötchen auf einem mit Backpapier belegtem Backblech, die gerade aus dem Backofen genommen werden.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind ein Mittelwert. Es ist ganz normal, wenn es einmal ein wenig schneller geht oder auch ein bisschen länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind als beim anderen.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Kochen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein schnelles Rezept für Pizzabrötchen gefallen hat, magst du vielleicht auch mein Rezept für eine leckere Salami Pizza 🙂

Love to cook and cook with love ❤️

Dein Christoph
PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram.

Gefällt dir mein Rezept?
Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen 🙂

Du hast dieses Rezept ausprobiert?
Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und das Hashtag #thermokoch benutzt 🙂

Mehrere Pizzabrötchen verteilt auf Holzscheiben.
Mehrere Pizzabrötchen verteilt auf Holzscheiben.

Pizzabrötchen

Pizzabrötchen sind perfekt geeignet als Zwischenmahlzeit, Partyessen und als Fingerfood.
Autor: Christoph
5 von 2 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten

Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 15 Minuten
Gericht Snack, Zwischenmahlzeit
Küche Deutsch
Portionen 6
Kalorien 210 kcal

Kochutensilien

  • 1 Backpapier
  • 1 Brotmesser
  • 1 Messer
  • 1 Schüssel

Zutaten
  

  • 6 Aufbackbrötchen Oder 3 Baguette-Aufbackbrötchen
  • 1 Zwiebel Rot oder weiß
  • 100 g Champignons
  • 1 Paprikaschote Farbe nach Wahl
  • 1 Knoblauchzehe optional
  • 150 g Mini Salami
  • 1 EL Tomatenmark
  • 150 g Crème fraîche
  • 2 TL Italienische Kräuter
  • 250 g Reibekäse z. B. Gouda
  • 1 TL Salz Oder nach Geschmack
  • ½ TL Schwarzer Pfeffer Oder nach Geschmack

Außerdem:

  • Einige Basilikum Blätter optional

Anleitungen
 

Vorbereitungen

  • Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die Aufbackbrötchen längs aufschneiden.
  • Die Zwiebel schälen, längs halbieren und in Würfel schneiden.
  • Die Champignons putzen und dann in dünne Scheiben schneiden.
  • Die Paprikaschote waschen, entkernen und dann würfeln.
  • Die Knoblauchzehe schälen und pressen oder sehr fein hacken.
  • Die Mini-Salami quer in Scheiben schneiden.

Zubereitung:

  • Tomatenmark und Crème fraîche in einer Schüssel miteinander verrühren.
  • Dann die Champignons, Paprikawürfel, Salamischeiben, italienische Kräuter, Knoblauchzehe und 2⁄3 vom Reibekäse hinzugeben und alles gut vermischen.
  • Mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken und nochmals gut verrühren.
  • Die Masse auf den Brötchenhälften verteilen.
  • Den übrigen Käse darüberstreuen.
  • Im vorgeheizten Backofen etwa 15 Minuten lang backen.
  • Warm servieren. Nach Belieben mit Basilikum Blättern garnieren.
  • Guten Appetit!

Notizen

  • Die Aufbackbrötchen können auch kalt gegessen werden.
Stichworte Fingerfood
Hat dir das Rezept gefallen?Dann hol dir den Newsletter, um kein Rezept zu verpassen.

Rezept teilen

You are currently viewing Schnelle Pizzabrötchen – 30 Minuten Rezept

Schreibe einen Kommentar

Rezept Bewertung