Rezept teilen

Wir alle lieben Brot und selbstgebackenes Brot ist einfach etwas ganz Besonderes.

Dieses simple Brot besteht aus nur 4 Zutaten und wird dich auch als Koch- und Backanfänger total überzeugen, denn das Ergebnis ist sensationell lecker.

Nicht einmal 5 Minuten brauchst du an aktiver Arbeitszeit, bis die Hefe ihre Arbeit tun kann und von ganz alleine einen richtig tollen Brotteig produziert.

Außen knusprig und innen locker, leicht und fluffig, ganz so wie du es von einem guten Bäcker kennst.

In meinem einfachen Rezept, mit verständlicher Schritt-für-Schritt-Anleitung, zeige ich dir, wie das mit wenigen Handgriffen geht und wie du fast ohne Arbeitsaufwand dieses köstliche selbstgebackene Brot zubereiten kannst.

Ein selbstgebackenes Brot auf einem Küchengitter.

Du wirst dieses Brot lieben, denn es ist:

  • Super einfach zu machen.
  • Deine Arbeitszeit damit beträgt nicht einmal 5 Minuten.
  • Es ist sehr anfängerfreundlich, da eigentlich fast nichts schiefgehen kann.
  • Es ist super lecker. Ich finde es sogar besser als gekauftes Brot vom Bäcker.
  • Es ist total preiswert, denn die Zutaten kosten fast nichts.
  • Lässt sich gut vorbereiten. Du kannst den Teig bis zu 3 Tage lang im Kühlschank gehen lassen.
Ein angeschnittenes Brot auf einem Küchengitter.

Tipps für die Zubereitung vom einfachen Brot

Wenn du keinen Schmortopf mit Deckel besitzt, kannst du dir mit einer Schale Wasser behelfen, die du beim Backen in den Ofen stellst.

Der Schmortopf dient dazu, den Dampf einzufangen, der vom Brot während des Backen abgegeben wird.

Idealerweise verwendest du sog. Backmehl, das ist Type 550.

Wenn du nur normales Weizenmehl Type 405 hast, kannst auch dieses benutzen.

Alternativ kannst du auch Dinkelmehl verwenden.

Diese hat einen etwas kräftigeren und nussigeren Geschmack, liefert aber auch sehr leckere Ergebnisse.

Falls du keine Trockenhefe hast, kannst du diese durch frische Hefe ersetzen.

1 Päckchen Trockenhefe entspricht 1/2 Würfel frischer Hefe.

Das Wasser sollte warm, aber nicht heiß sein. Wenn es beim Anfassen unangenehm ist, dann ist es zu heiß und kann die Hefe zerstören.

Die Zeit, die der Teig zum Gehen braucht, hängt stark von der Umgebungstemperatur ab.

Wenn du merkst, dass sich das Volumen vom Teig nicht vergrößert, dann stelle ihn einfach an einen wärmeren Ort.

Du kannst den Teig auch bis zu 3 Tage lang im Kühlschrank gehen lassen. Durch die niedrigere Temperatur im Kühlschrank geht der Teig langsamer und es entwickelt sich ein intensiverer Geschmack.

Ein selbstgebackenes Brot auf einem Küchengitter.

Kann man das Brot vorbereiten?

Ja du kannst den Brotteig komplett vorbereiten und über Nacht oder bis zu 3 Tage lang im Kühlschrank gehen lassen.

Wie lange hält sich selbstgebackenes Brot?

Das Brot schmeckt frisch gebacken am ersten Tag am besten. Du kannst es aber ohne Probleme 2 bis 3 Tage lang in einem Brotkasten aufbewahren und immer wieder genießen.

Häufige Fragen zu selbstgebackenem Brot

Ein Brot auf einem Abkühlgitter.

Welche Zutaten braucht man für selbstgebackenes Brot?

  • 450 g Mehl Type 550
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1½ TL Salz
  • 340 ml Wasser

Außerdem:

Etwas Mehl für die Arbeitsfläche

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Eine Collage der Zubereitungsschritte für selbstgebackenes Brot.
Zubereitungsschritte für das selbstgebackene Brot 1/2
Eine Collage der Zubereitungsschritte für selbstgebackenes Brot.
Zubereitungsschritte für das selbstgebackene Brot 1/2

Wie backt man das Brot?

Den Teig vorbereiten:

Mehl, Trockenhefe und Salz in eine große Schüssel sieben.

Das warme Wasser hinzufügen und solange mit einem Löffel umrühren, bis sich alle Zutaten zu einem weichen Teig verbunden haben.

Hinweis: Der Teig sollte ziemlich flüssig sein. Falls nötig, etwas Wasser hinzufügen.

Die Schüssel abdecken und an einem warmen Ort etwa 2 Stunden lang gehen lassen, oder bis sich die Teigmenge verdoppelt hat.

Das Brot Backen:

Den Backofen auf 230 Grad Ober-Unterhitze vorheizen

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche einmal durchkneten und dann mit einem Teigschaber zu einem runden Laib zusammenfalten.

Jetzt den Teig auf ein Stück Backpapier legen und samt Backpapier in einen Schmortopf (oder Bräter) mit Deckel geben.

Nun zunächst 30 Minuten im vorgeheizten Backofen mit geschlossenem Deckel backen.

Dann den Deckel vom Topf entfernen und weitere 15 Minuten backen, bis das Brot goldbraun ist.

Herausnehmen und vor dem Anschneiden vollständig abkühlen lassen.

Guten Appetit!

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Ein selbstgebackenes Brot in einem gusseisernen Topf.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal ein wenig schneller geht oder auch ein bisschen länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind als beim anderen.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Backen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein schnelles Rezept für selbstgebackenes Brot gefallen hat, magst du vielleicht auch mein Rezept für tolle selbstgemachte Brötchen 🙂

Dein Christoph
PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram

Gefällt dir mein Rezept?
Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen 🙂

Du hast dieses Rezept ausprobiert?
Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und den Hashtag #instakoch benutzt 🙂

Ein selbstgebackenes Brot auf einem Küchengitter.

Einfaches Brot selber backen

Dieses tolle Brot besteht aus nur 4 Zutaten und wird dich auch als Koch- und Backanfänger total begeistern.
Vorbereitung4 Min.
Zubereitung45 Min.
Ruhezeit2 Stdn.
Gericht: Brot
Land & Region: International
Keyword: Backen, Weissbrot
Portionen: 8
Kalorien: 150 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Equipment

  • Schmortopf mit Deckel

Zutaten

  • 450 g Mehl Type 550
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • TL Salz
  • 340 ml Wasser

Außerdem:

  • Etwas Mehl für die Arbeitsfläche

Und so wird’s gemacht

  • Mehl, Trockenhefe und Salz in eine große Schüssel sieben.
  • Das warme Wasser hinzufügen und solange mit einem Löffel umrühren, bis sich alle Zutaten zu einem weichen Teig verbunden haben.
  • Hinweis: Der Teig sollte ziemlich flüssig sein. Falls nötig, etwas Wasser hinzufügen.
  • Die Schüssel abdecken und an einem warmen Ort etwa 2 Stunden lang gehen lassen, oder bis sich die Teigmenge verdoppelt hat.
  • Den Backofen auf 230 Grad Ober-Unterhitze vorheizen
  • Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche einmal durchkneten und dann mit einem Teigschaber zu einem runden Laib zusammenfalten.
  • Den Teig nun auf ein Stück Backpapier legen und samt Backpapier in einen Schmortopf (oder Bräter) mit Deckel geben.
  • Jetzt zunächst 30 Minuten im vorgeheizten Backofen mit geschlossenem Deckel backen.
  • Dann den Deckel vom Topf entfernen und weitere 15 Minuten backen, bis das Brot goldbraun ist.
  • Herausnehmen und vor dem Anschneiden vollständig abkühlen lassen.
  • Guten Appetit!

Rezept teilen

You are currently viewing Selbstgebackenes Brot – Einfaches Rezept
  • Beitrag zuletzt geändert am:09/11/2022

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Jürgen Dreyer

    Ein echt tolles Rezept!!! Aber leider handelt es sich dabei um ein Weißbrot. Wir essen lieber Schwarzbrot. Hast du dafür auch ein Rezept, oder muss man dann nur eine andere Sorte Mehl verwenden?

    liebe Grüße Jürgen

    1. Christoph

      Hallo Jürgen, nein, ich habe bislang leider kein Rezept für Schwarzbrot. Ich werde es aber als Anregung nehmen und mich demnächst mal dran machen 🙂 Danke für deine Nachricht und LG Christoph

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating