Rezept teilen

Blumenkohl in heller Soße ist eine tolle Beilage, die viele von uns noch aus Omas Küche kenne und lieben dürften, denn die köstliche Gemüse-Beilage stand früher öfter auf dem Speiseplan.

Zubereitet aus einfachen, frischen und gesunden Zutaten passt dieses leckere Gemüse perfekt zu allerlei Kartoffel- und Fleischgerichten.

In meinem einfachen Rezept, mit verständlicher Schritt-für-Schritt-Anleitung, zeige ich dir, wie das mit wenigen Handgriffen geht und wie du in kurzer Zeit eine tolle helle Soße mit Blumenkohl und Brösel-Topping selbst machen kannst.

Eine Schüssel mit Blumenkohl in heller Soße, mit Brösel-Topping und Petersilie.
Nürnberger Rostbratwürstchen mit Sauerkraut und Kartoffelpüree

Was ist ein helle Soße?

Eine helle Soße ist eine der Grundsoßen und wird auch weiße Soße genannt.

Die verwendete Flüssigkeit (Milch und Brühe) wird mit einer Mehlschwitze (Mischung aus Mehl und Fett, auch Roux genannt) gebunden.

Verwendet man als Flüssigkeit nur Milch, erhält man eine Béchamelsauce.

Wir nur Sahne verwendet, erhält man eine Rahmsoße.

Blumenkohl in heller Soße ist:

  • Ein Klassiker aus Omas Küche
  • Einfach zu machen und gelingt die auch als Kochanfänger.
  • Super lecker. Schmeckt der ganzen Familie.
  • Eine tolle Beilage zu Kartoffelgerichten.
  • Passt sehr gut zu Fleisch und Fisch.
  • Preiswert, da nur günstige Grundzutaten verwendet werden.
Eine Schüssel mit Blumenkohl in heller Soße, mit Brösel-Topping und Petersilie.

Tipps für die Zubereitung von Blumenkohl in heller Soße

Wenn du etwas Abwechselung magst, kannst du in die helle Soße etwas Reibekäse oder Parmesan geben und erhältst so eine herrlich würzige Käsesoße, die perfekt mit dem Blumenkohl harmoniert.

Wenn du möchtest, kannst du den Blumenkohl in heller Soße in eine Auflaufform geben, mit einem Reibekäse deiner Wahl bestreuen und etwa 15 Minuten im Backofen überbacken.

Du erhältst so auf einfache Weise ein super leckeres Blumenkohl Gratin mit heller Soße.

Das Gratin ist so gehaltvoll, dass du es Abends, vielleicht zusammen mit einem Stück Baguette, als leckere vegetarische Mahlzeit essen kannst.

Es bietet sich auch an, Reste vom Mittagessen abends schnell mit Käse zu überbacken und nochmals zu genießen 🙂

Beim Variieren sind dir praktisch keine Grenzen gesetzt. Probiere doch mal etwas Brokkoli zusammen mit dem Blumenkohl zu kochen und beide Gemüsesorten mit der hellen Soße als Beilage zu servieren oder eben mit Käse zu überbacken und als tollen Blumenkohl-Brokkoli-Auflauf zu präsentieren.

Ein Teller mit Blumenkohl in heller Soße, Salzkartoffeln und paniertes Kotelett.
Serviervorschlag: Blumenkohl in heller Soße, Salzkartoffeln und paniertes Kotelett.

Häufige Fragen zu Blumenkohl

Eine Schüssel mit Blumenkohl in heller Soße, mit Brösel-Topping und Petersilie.

Welche Zutaten braucht man für Blumenkohl in heller Soße?

Für den Blumenkohl:

  • 1 Kopf Blumenkohl in Röschen
  • 1 TL Salz für das Kochwasser

Für die helle Soße:

  • 50 g Butter
  • 50 g Mehl
  • Etwa 250 ml Blumenkohlwasser
  • 150 ml Schlagsahne
  • ½ TL Salz
  • ½ TL weißer Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Zitronensaft

Für die Brösel:

  • 4 EL Semmelbrösel (Paniermehl)
  • 25 G Butter

Außerdem:

  • Etwas gehackte Petersilie zum Garnieren.

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Eine Collage der Zubereitungsschritte für Blumenkohl in heller Soße.
Zubereitungsschritte für Blumenkohl in heller Soße 1/3
Eine Collage der Zubereitungsschritte für Blumenkohl in heller Soße.
Zubereitungsschritte für Blumenkohl in heller Soße 2/3
Eine Collage der Zubereitungsschritte für Blumenkohl in heller Soße.
Zubereitungsschritte für Blumenkohl in heller Soße 3/3

Wie macht man Blumenkohl in heller Soße?

Für den Blumenkohl:

Die grünen Blätter vom Blumenkohl abschneiden und den Blumenkohl in Röschen teilen.
Die Blumenkohl-Röschen in einem Topf mit leicht gesalzenen Wasser geben, aufkochen und ca. 9 Minuten lang bei mittlerer Hitze bissfest gar kochen lassen.
Dann das Wasser abgießen und dabei ein Teil des Blumenkohlwassers für die helle Soße auffangen (ca. 500 ml)

Für die helle Soße:

Die Butter in einem kleinen Topf auf geringer Hitze schmelzen lassen und dann unter ständigem Rühren löffelweise das Mehl hinzugeben, bis eine glatte Masse entstanden ist.
Weiter rühren und die Sahne, sowie das Blumenkohlwasser nach und nach hinzugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
Mit Salz, Pfeffer, Muskat, Zitronensaft und Zucker abschmecken.
Tipp: Vor dem Würzen die Soße einmal probieren, da das Blumenkohlwasser ja bereits gesalzen ist.
Weiter rühren und die Soße 8 bis 10 Minuten lang auf geringer Hitze köcheln lassen.
Hinweis: Das Rühren ist wichtig, damit keine Klümpchen entstehen und die Soße nicht anbrennt. Die Soße sollte mindestens so lange köcheln wie angegeben, damit sich der Mehlgeschmack verliert.
Tipp: Falls die Soße zu dickflüssig werden sollte, einfach etwas Blumenkohlwasser hinzugeben, um die Soße zu verdünnen.

Für die Brösel:

Butter in einer kleine Pfanne zerlassen und die Semmelbrösel hineingeben.
Mit einer Prise Salz würzen und einige Minuten unter gelegentlichen Rühren leicht anbraten.
Dann von der Hitze nehmen und beiseitestellen.

Zusammensetzen:

Die helle Soße zum Blumenkohl geben, alles gut umrühren und auf geringer Hitze erhitzen.

Anrichten und Servieren:

Den Blumenkohl mit der hellen Soße in eine Schüssel geben.
Die Semmelbrösel darüber verteilen und mit gehackter Petersilie garnieren.

Guten Appetit!

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Eine Nahaufnahme von einem Teller mit Blumenkohl in heller Soße, Salzkartoffeln und einem panierten Kotelett.
Serviervorschlag: Blumenkohl in heller Soße, Salzkartoffeln und paniertes Kotelett.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal ein wenig schneller geht oder auch ein bisschen länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind als beim anderen.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Kochen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein schnelles Rezept für Blumenkohl in heller Soße gefallen hat, magst du vielleicht auch mein Rezept für Lauch-Gemüse in heller Soße 🙂

Dein Christoph
PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram

Gefällt dir mein Rezept?
Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen 🙂

Du hast dieses Rezept ausprobiert?
Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und den Hashtag #instakoch benutzt 🙂

Ein Teller mit Blumenkohl in heller Soße, Salzkartoffeln und paniertes Kotelett.

Blumenkohl in heller Soße

Blumenkohl in heller Soße ist eine tolle Gemüsebeilage aus Omas Küche, die der ganzen Familie schmeckt!
Vorbereitung10 Min.
Zubereitung20 Min.
Gericht: Beilage
Land & Region: Deutsch
Keyword: Blumenkohl, Gemüse
Portionen: 4
Kalorien: 240 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Zutaten

  • 1 Kopf Blumenkohl (In Röschen)
  • 1 TL Salz für das Kochwasser

Für die helle Soße:

  • 50 g Butter
  • 50 g Mehl
  • Etwa 250 ml Blumenkohlwasser
  • 150 ml Schlagsahne
  • ½ TL Salz
  • ½ TL weißer Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Zitronensaft

Für die Brösel

  • 4 EL Semmelbrösel Paniermehl
  • 25 G Butter

Außerdem:

  • Etwas gehackte Petersilie zum Garnieren.

Und so wird’s gemacht

Für den Blumenkohl

  • Die grünen Blätter vom Blumenkohl abschneiden und den Blumenkohl in Röschen teilen.
  • Die Blumenkohl-Röschen in einem Topf mit leicht gesalzenen Wasser geben, aufkochen und ca. 9 Minuten lang bei mittlerer Hitze bissfest gar kochen lassen.
  • Dann das Wasser abgießen und dabei ein Teil des Blumenkohlwassers für die helle Soße auffangen (ca. 500 ml)

Für die helle Soße:

  • Die Butter in einem kleinen Topf auf geringer Hitze schmelzen lassen und dann unter ständigem Rühren löffelweise das Mehl hinzugeben, bis eine glatte Masse entstanden ist.
  • Weiter rühren und die Sahne, sowie das Blumenkohlwasser nach und nach hinzugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  • Mit Salz, Pfeffer, Muskat, Zitronensaft und Zucker abschmecken.
  • Tipp: Vor dem Würzen die Mehlschwitze einmal probieren, da das Blumenkohlwasser ja bereits gesalzen ist.
  • Weiter rühren und die Soße 8 bis 10 Minuten lang auf geringer Hitze köcheln lassen.
  • Hinweis: Das Rühren ist wichtig, damit keine Klümpchen entstehen und die Soße nicht anbrennt. Die Soße sollte mindestens so lange köcheln wie angegeben, damit sich der Mehlgeschmack verliert.

Für die Brösel:

  • Butter in einer kleine Pfanne zerlassen und die Semmelbrösel hineingeben.
  • Mit einer Prise Salz würzen und einige Minuten unter gelegentlichen Rühren leicht anbraten.
  • Dann von der Hitze nehmen und beiseitestellen.

Zusammensetzen:

  • Die helle Soße zum Blumenkohl geben, alles gut umrühren und auf geringer Hitze erhitzen.

Anrichten und Servieren.

  • Den Blumenkohl mit der hellen Soße in eine Schüssel geben.
  • Die Semmelbrösel darüber verteilen und mit gehackter Petersilie garnieren.
  • Guten Appetit!

Notizen

Tipp: Falls die Soße zu dickflüssig werden sollte, einfach etwas mehr Blumenkohlwasser hinzugeben, um die Soße zu verdünnen.
 

Rezept teilen

You are currently viewing Blumenkohl in heller Soße
  • Beitrag zuletzt geändert am:04/01/2023

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Fiona

    Sehr Lecker. Danke für das Rezept.5 stars

    1. Christoph

      Das freut mich sehr! LG Christoph

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating