Einfacher Apple Crumble – Apfel-Streuselkuchen ohne Boden

Ein Apple Crumble ist ein sehr einfacher, super leckerer und schnell zubereiteter Apfelkuchen ohne Boden.

Die Köstlichen Apfelküchlein mit knusprigem Streusel-Topping sind perfekt, wenn du spontan Lust auf was Süßes hast oder unerwartet Gäste kommen, denn sie sind in nur 35 Minuten Backzeit fertig zubereitet und schmecken warm am allerbesten.

Aber auch zum Sonntagskaffee sind sie einfach unwiderstehlich, wenn sie warm mit etwas Schlagsahne oder Crème fraîche und einer Kugel Eis serviert werden.

Meine einfachen Apple Crumble sind total Anfängerfreundlich und sie gelingen dir auch gut, wenn du noch nicht so viel Backerfahrung hast.

Eine dunkle Schale mit Apple Crumble und Creme Fraiche. Dahinter zwei kleine Springformen mit Apple Crumble.

Welche Zutaten braucht man für einen Apple Crumble?

Für die Apfel-Füllung:

  • Etwa 1 kg Äpfel. Gewicht vor dem Schälen und Entkernen (Das entspricht etwa 4 bis 5 Äpfel)
  • 2 TL Zitronensaft
  • 40 g Zucker, Optional
  • 1/2 TL Zimt

Für die Streusel:

  • 100 g Mehl
  • 20 g Mandeln, gehobelt
  • 40 g Haferflocken
  • 80 g Zucker (Oder brauner Zucker)
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Butter. Zimmerwarm oder flüssig
  • ½ TL Zimt

Tipp: Übrig gebliebene Streusel kannst du prima einfrieren.

Gib sie einfach in einen Gefrierbeutel und lege sie in die Tiefkühltruhe.

So hast du immer frische Streusel parat, wenn dir nach einem schnellen Apple Crumble ist 🙂

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Eine Collage der Apple Crumble Zubereitungsschritte.

Wie werden die Apple Crumble zubereitet?

Die Vorbereitungen:

Als Erstes solltest du den Backofen bereits auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Danach fettest du zwei 12 cm große Springformen mit etwas Butter ein und legst den Boden der Springformen mit Backpapier aus, damit nichts anklebt

Wenn du kleine kleinen Springformen hast, kannst du auch eine größere, 26 cm große, Springform verwenden.

Für die Füllung:

Die Äpfel schälen und entkernen. Dann halbieren und in kleine Stücke schneiden.
Die Apfelstücke mit Zitronensaft beträufeln, den Zimt hinzugeben und alles gut miteinander vermischen.

Für den Streuselteig:

Mehl, Mandeln, Haferflocken Zucker, Butter, Vanillezucker und Zimt in einer Schüssel mit den Händen zu Streusel verkneten.

Den Apple Crumble Zusammensetzen:

Nun die Apfel-Füllung in der Springform verteilen.

Zuletzt die Streusel als Topping auf den Äpfeln verteilen.

Den Apple Crumble nun etwa 30 bis 35 Minuten lang auf mittlerem Einschub backen.

Tipp: Falls die Streusel zu dunkel werden, kannst du sie mit Alufolie abdecken.

Nach der Backzeit den Apple Crumble herausnehmen und vor dem Lösen aus der Springform zunächst abkühlen lassen.

Serviervorschlag: Warm servieren mit Schlagsahne oder Crème fraîche und einer Kugel Eis.

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Zwei kleine Springformen mit Apple Crumble in einem Backofen.

Tipps für den perfekten Apple Crumble

  1. Der Backofen sollte nicht heißer als 200 Grad sein. Andernfalls kann es passieren, dass die Streusel bereits dunkelbraun sind oder verbrennen und die Apfelstücke darunter noch hart sind.
  2. Für einen tollen Apple Crumble sollten die Apfelstücke alle relativ klein und gleichmäßig groß geschnitten sein. Auf die genaue Form kommt es nicht unbedingt an, aber die Stücke sollten in etwa gleich groß sein, damit sie später im Backofen auch gleichmäßig garen.
  3. Zu wenig Butter: Wenn du zu wenig butter (Zimmerwarm oder flüssig) verwendest, werden deine Streusel nicht knusprig.
  4. Das richtige Zutaten-Verhältnis für Streusel ist auch wichtig. Du solltest immer 50 % trockene Zutaten (Mehl, Mandeln, Haferflocken, Granola, Müsli usw.), 25 % Butter und 25 % Zucker verwenden, um schöne Streusel herzustellen.

Zwei kleine Springformen mit Apfelstücken und eine Schüssel mit der Streusel-Mischung.

Wie kann man den Apple Crumble variieren?

Der Apple Crumble ist so wie er ist eigentlich schon perfekt und schmeckt einfach wunderbar. Aber auch gutes kann man verändern und an die eigenen Vorlieben anpassen.

Du kannst statt Äpfel auch Birnen, Pfirsiche oder Beeren verwenden.

Bei Beeren (Z. B. TK Beeren-Mischung) solltest du diese mit ein wenig Wasser und etwas Zucker zunächst 5 Minuten lang kochen. Danach kommen sie in die Springform und das Streusel-Topping obendrauf.

Beim Streusel-Topping kannst du deiner Kreativität ebenso freien Lauf lassen.

Wichtig ist, wie bereits gesagt, nur dass das Verhältnis von trockenen Zutaten (50 %), Butter (25 %) und Zucker (25 %) beträgt. Dann kann nichts schiefgehen.

Du kannst, wie im Rezept, ein Teil der trockenen Zutaten durch Nüsse und Haferflocken ersetzen.

Sehr lecker ist auch ein Teil Müsli oder Granola in der Crumble-Mischung.

Getrocknete Cranberrys sind auch super lecker als Schicht zwischen dem Obst und dem Crumble-Topping.

Zwei kleine Springformen mit Apple Crumble.

Soll man die Äpfel für das Apple Crumble schälen oder nicht?

Hier gibt es keine eindeutige Antwort, denn es geht beides.

Schälst du die Äpfel nicht, hast du natürlich alle Vitamine und Nährstoffe, die sich in der Schale und direkt darunter befinden, mit in deinem Apple Crumble.

Auf der anderen Seite brauchen die Äpfel länger, bis sie weich sind und die Schale wird auch im Backofen nicht richtig weich werden.

Wenn du also Stücke mit etwas härterer Schale in deinem Apple Crumble magst, dann kannst du die Schale ruhig am Apfel lassen.

Geschälte Äpfel hingegen werden bei Backen weicher und garen auch gleichmäßiger.

Geschälte Äpfel und Apfelschalen auf einem Scheidebrett.

Kann man Apple Crumble vorbereiten?

Wenn du deinen Apple Crumble erst am nächsten Tag servieren möchtest, kannst du alles schon einen Tag vorher vorbereiten.

Du kannst die Füllung fertig zubereiten und, wie im Rezept angegeben, mit etwas Zitronensaft beträufeln, damit die Äpfel nicht braun werden.

Ebenso kannst du die Streusel, wie im Rezept angegeben, Vorbreiten.

Du solltest dann die Apfel-Füllung und die Streusel bis zum nächsten Tag getrennt im Kühlschrank aufheben und erst kurz vor dem Backen zusammensetzen.

Kann man Apple Crumble aufheben?

Du kannst die fertig gebackenen Apple Crumble 2 Tage lang abgedeckt im Kühlschrank aufheben.

Dabei ist es normal, dass die Streusel mit der Zeit etwas weicher werden, was dem Geschmack aber keinen Abbruch tut.

Kann man Apple Crumble einfrieren?

Du kannst den Apple Crumble entweder vor oder auch nach dem Backen einfrieren. Er hält sich bis zu 3 Monate lang in der Tiefkühltruhe.

Vor dem Einfrieren solltest du den Apple Crumble in geeignete, verschließbare Behälter geben.

Fertig gebackener Apple Crumble sollte vollständig abgekühlt sein, bevor die ihn einfrierst.

Zum Aufbacken oder Erhitzen solltest du den Apple Crumble zunächst über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen und dann in einem auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorgeheizten Ofen backen (Etwa 35 Minuten) oder Erhitzen (Etwa 10 Minuten).

Zwei kleine Springformen mit Apple Crumble.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal ein wenig schneller geht oder auch ein bisschen länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind als beim anderen und die Backzeit auch von Ofen zu Ofen unterschiedlich sein kann, da jeder Ofen unterschiedlich heiß wird.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Backen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein einfaches Rezept für Apple Crumble gefallen hat, magst du vielleicht auch mein Rezept für Apfelkuchen mit Streusel nach Omas Familien-Rezept 🙂

Dein Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Zwei kleine Springformen mit Apple Crumble.

Gefällt dir mein Rezept?

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen 🙂

Du hast dieses Rezept ausprobiert?

Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und den Hashtag #instakoch benutzt 🙂

Eine dunkle Schale mit Apple Crubmle und Creme Fraiche und ein Löffel auf dem Apple Crumble mit Creme Fraiche ist.

Einfacher Apple Crumble - Apfel-Streuselküchen ohne Boden

Ein Apple Crumble ist ein sehr einfacher, leckerer und schnell zubereiteter Apfelkuchen ohne Boden, der jedem gelingt.
Vorbereitung10 Min.
Zubereitung30 Min.
Gesamt40 Min.
Gericht: Kuchen
Land & Region: International
Keyword: Äpfel, backen, Streusel
Portionen: 4
Kalorien: 230 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Zutaten

Für die Apfel-Füllung:

  • Etwa 1 Kg Äpfel. Das sind etwa 4 bis 5 Äpfel Gewicht VOR dem Schälen und Entkernen
  • 2 TL Zitronensaft
  • 40 g Zucker Optional
  • ½ TL Zimt

Für die Streusel:

  • 100 g Mehl
  • 20 g Mandeln Gehobelt.
  • 40 g Haferflocken
  • 80 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Butter Zimmerwarm oder Flüssig
  • ½ TL Zimt

Und so wird’s gemacht

Vorbereitungen:

  • Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Zwei 12 cm Springformen einfetten und den Boden mit Backpapier auslegen.
  • Alternativ kannst du auch eine größere, 26 cm große, Springform verwenden.

Für die Füllung:

  • Die Äpfel schälen und entkernen. Dann halbieren und in kleine Stücke schneiden.
  • Die Apfelstücke mit Zitronensaft beträufeln, den Zimt hinzugeben und alles gut miteinander vermischen.

Für den Streuselteig:

  • Mehl, Mandeln, Haferflocken, Zucker, Butter, Vanillezucker und Zimt in einer Schüssel mit den Händen zu Streusel verkneten.

Zusammensetzen:

  • Nun die Apfel-Füllung in der Springform verteilen.
  • Zuletzt die Streusel als Topping auf dem Apfelkuchen verteilen.
  • Den Apple Crumble nun etwa 35 bis 40 Minuten lang auf mittlerem Einschub backen.
  • Tipp: Falls die Streusel zu dunkel werden, kannst du sie mit Alufolie abdecken.
  • Nach der Backzeit den Apple Crumble herausnehmen und vor dem Lösen aus der Springform zunächst abkühlen lassen.
  • Guten Appetit!

Notizen

Warm servieren mit Schlagsahne und einer Kugel Eis.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Regina

    Die sehen wahnsinnig lecker aus. Rezept ist gespeichert!5 stars

    1. Christoph

      Vielen lieben Dank, Regina 🙂 Ich wünsche dir einen sehr guten Appetit! LG Christoph

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating