Feldsalat mit Speck und selbstgemachten Croutons

Feldsalat mit Speck und selbstgemachten Croutons ist für mich das Beste, was aus einem Salat werden kann. Angemacht mit einem köstlichen Honig-Senf Dressing, überzeugt dieser herrlich leckere Wintersalat selbst die größten Salat-Gegner 🙂

Pünktlich zur kalten Jahreszeit ist es jedes Jahr soweit: Der Feldsalat steht wieder in den Regalen. Es ist der einzige Salat, der im Winter Saison hat und mit seinem frischen, nussigen Geschmack passt er ganz hervorragend in die Jahreszeit.

So verarbeitest du den Feldsalat

Das Typische an Feldsalat ist, dass  er mit den Wurzeln geerntet wird, damit er länger frisch bleibt, denn obwohl dieser Salat bei niedrigen Temperaturen gedeiht, ist er sehr empfindlich, sobald er geerntet worden ist.

Deswegen macht es auch etwas mehr Arbeit den Feldsalat zu putzen, denn zunächst solltest du Wurzeln mit einem scharfen Messer ganz knapp abschneiden, damit das übrige Salatbündel intakt bleibt.

Danach solltest du den Feldsalat gründlich waschen, denn obwohl er heutzutage manchmal vorgewaschen ist, können sich immer noch kleinere Erdreste zwischen den Blättern befinden.

Das Putzen ist aber halb so wild und in höchstens 5 Minuten erledigt. Es lohnt sich auf jeden, denn nun wartet ein super leckerer und gesunder Salat auf dich 🙂

Feldsalat hält sich zu Hause im Allgemeinen nicht länger als 1 bis 2 Tage und deshalb empfiehlt es sich, ihn möglichst bald zu verarbeiten und nicht lange zu lagern.

Eine Schüssel mit Feldsalat mit Speck und Croutons

Ein Salat, viele Namen

Feldsalat ist auch unter den Bezeichnungen Ackersalat oder Rapunzel bekannt. In der Schweiz heist er Nüsslisalat. Im englischsprachigen Raum wird er lamb’s lettuce, nut lettuce, field lettuce oder auch corn salad genannt.

Ganz schön verwirrend, für diesen einfachen und köstlichen Salat 🙂

Das kommt alles in meinen Feldsalat

Als Dressing für Feldsalat nehme ich gerne ein Honig-Senf-Dressing, das aus wenigen Zutaten schnell zusammengerührt ist und einfach toll dazu passt.

Wie ich mein Dressing für Feldsalat mache, erfährst du weiter unten in meiner einfachen Schritt-für Schritt Anleitung.

Richtig deftig und rustikal wird der Feldsalat durch den ausgelassenen Speck und die selbstgemachten Croutons.

Wer Vegetarier ist, lässt einfach den Speck weg und hat trotzdem einen super leckeren Salat. Du kannst auch als Alternative kleine Käsewürfel zum Salat geben, das schmeckt auch richtig lecker.

Die Croutons zum Feldsalat mache ich gerne selbst. Das geht super schnell und ich kann mir die Croutons genau so zubereiten wie ich sie haben möchte.

So machst du deine Croutons selbst

Für selbstgemachte Croutons eignen sich alle möglichen Sorten von Brot, denn Croutons sind im Grunde nur angebratene Brotwürfel.  Klassisch werden sie mit Weißbrot gemacht. Ich verwende gerne Toastscheiben dafür.

Du kannst aber auch Vollkornbrot verwenden, was natürlich gesünder ist und den Croutons einen ganz eigenen Geschmack verleiht.

Die kleinen Brotwürfel werden ganz einfach in einer Pfanne in Butter angebraten, bis sie braun und knusprig sind.

Beim Anbraten kannst du durch Zugabe von Gewürzen wie Knoblauch, Rosmarin oder Thymian den Croutons einen zusätzlich leckeren Kick verleihen.

In meinem Rezept mache ich meine Croutons mit Knoblauch.

Das Ganze ist super einfach und geht echt schnell. Wenn du Salat mit Croutons noch nie selbst gemacht hast, solltest du es unbedingt einmal probieren. Es kann nix schiefgehen und schmeckt wunderbar lecker. Salat mit Croutons ist auch mit anderen Salat Sorten immer lecker 🙂

Die fertigen Croutons auf einem Teller

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Nachkochen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein Rezept für Feldsalat mit Speck und selbstgemachten Croutons gefallen hat, magst du vielleicht auch meine Salat-Reis-Bowl mit Couscous (Klicken!)

Dein Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Feldsalat mit Speck und selbstgemachten Croutons

Feldsalat mit Speck und selbstgemachten Croutons ist ein toller Wintersalat, der auch Salat-Gegner zu überzeugen weiss.
Vorbereitung10 Min.
Zubereitung20 Min.
Gesamt30 Min.
Gericht: Beilage, Salate
Land & Region: International
Keyword: Feldsalat, Rapunzel, Salat, Wintersalat
Portionen: 4
Kalorien: 530 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Equipment

  • Salatschüssel
  • Pfanne

Zutaten

Für den Feldsalat:

  • 1 Packung Feldsalat
  • 1 Mittelgroße Zwiebel

Für das Honig-Senf-Dressing:

  • 2 El Weißwein Essig
  • 6 El Neutrales Pflanzenöl z.b. Sonnenblumenöl
  • 1 TL Mittelscharfer Senf
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Schwarzer Pfeffer

Für die Croutons:

  • 4 Scheiben Toast
  • 3 EL Butter
  • 1 Knoblauchzehe Zerstoßen

Außerdem:

  • 100 g Speck gewürfelt oder am Stück

Und so wird’s gemacht

Für den Feldsalat:

  • Den Feldsalat putzen (Die Wurzeln knapp abschneiden), gründlich waschen und danach trocken schleudern.
  • Die Zwiebel schälen, halbieren und in feine Würfel schneiden.
  • Zwischenzeitlich den gewürfelten Speck in einer Pfanne auslassen und dann zum Abkühlen beiseite stellen.

Für die Croutons:

  • Die Rinde von den Toastscheiben abschneiden.
  • Die Toastscheiben dann in Würfel schneiden.
    Vorbereitete Weissbrot-Würfel auf einem Schneidebrett
  • 3 EL Butter und eine mit der Hand zerstoßene Knoblauchzehe in eine Pfanne geben und langsam erhitzen.
    Butter und eine Knoblauchzehe wird in einer Pfanne erhitzt.
  • Die Knoblauchzehe etwa 3 Minuten lang, bei geringer Hitze anbraten.
  • Hinweis: Die Butter nicht zu heiß werfen lassen und den Knoblauch nicht braun werden lassen, weil er dann bitter werden kann.
  • Danach den Knoblauch aus der Pfanne entfernen und die Toastwürfel hineingeben und anbraten. Dabei mehrfach wenden und darauf achten, dass die Toastwürfel nicht anbrennen.
    Die Croutons werden in einer Pfanne angebraten
  • Wenn die Toastwürfel rundum Farbe angenommen haben, sind sie fertig.
    Die fertigen Croutons auf einem Teller

Für das Honig-Senf-Dressing:

  • 2 El Weißwein Essig mit 4 El Pflanzenöl verrühren.
  • Senf, sowie Honig, Zitronensaft, Salz und Pfeffer hinzufügen und alles mit einem Schneebesen gut verrühren.
  • Bei Bedarf nochmals mit Salz und Pfeffer Abschmecken.

Zusammensetzen:

  • Das Dressing und die Speckwürfel zum Feldsalat geben und mit einem Salatbesteck gut verrühren.
  • Zum Schluss die Croutons zum Feldsalat geben und sofort servieren.
  • Guten Appetit!

 

Eine Schüssel mit Feldsalat mit Speck und Croutons

Wenn dir mein Rezept gefallen hat oder du Fragen zum Rezept hast, dann hinterlasse doch gerne weiter unten einen Kommentar 🙂

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: