Klassischer Nudelsalat – Einfaches Rezept

Ein klassischer Nudelsalat ist die perfekte Beilage für deine nächste Party, einen tollen Grillabend, ein Picknick oder wenn du dir zwischendurch einfach mal was Leckeres gönnen willst.

Mein einfaches Rezept kommt ohne viel Schnickschnack aus und der tolle Nudelsalat, so wie wir ihn alle von Mutter kennen, ist schnell und einfach zubereitet.

Zu den leckeren Hörnchennudeln gesellt sich klein geschnippeltes Gemüse, Fleischwurst und hartgekochte Eier. Abgerundet wird der Nudelsalat mit einem köstlichen Mayonnaise-Joghurt Dressing.

Eine Salatschüssel mit Nudelsalat. Dahinter Löffel und Krischtomanten und Nudeln als Deko.

Ich bin davon überzeugt, dass du meinen einfachen klassischen Nudelsalat lieben wirst, denn er ist nicht nur schnell zubereitet, sondern durch das raffinierte Dressing auch besonders lecker. Hiermit wird deine Party zu einem tollen Erfolg!

Jeder Salat steht und fällt mit dem Dressing. In diesem Rezept verwende ich als Basis für das Dressing eine Mischung aus Mayonnaise und Joghurt. Dadurch ist das Dressing leichter, nicht so fettig und schmeckt trotzdem super gut.

Eine Salatschüssel mit Nudelsalat. Dahinter Löffel und Krischtomanten und Nudeln als Deko.

Wie macht man das Dressing für Nudelsalat?

Für das Dressing benötigst du folgende Zutaten:

  • 120 g Mayonnaise
  • 80 g Joghurt
  • 1 TL Senf, Mittelscharf
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Schwarzer Pfeffer
  • 1 EL Zucker
  • Einen Spritzer Zitronensaft

Die Zutaten werden in einer Schüssel miteinander gut verrührt und nach eigener Vorliebe nochmals abgeschmeckt.

Wie macht man einen Nudelsalat?

Ein einfacher Nudelsalat wird in 4 Schritten zubereitet:

  1. Nudeln kochen.
  2. Gemüseeinlage klein scheiden
  3. Das Dressing zusammenrühren.
  4. Alles miteinander vermischen.

Wie das genau geht, zeige ich dir weiter unten in meinem Rezept mit einfacher Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Eine Salatschüssel mit Nudelsalat. Dahinter ein Bund Petersilie und Teller als Deko.

Was kommt in einen Nudelsalat?

Klassisch kommen mindestens Zwiebeln und Essiggurken (Gewürzgurken) in einen Nudelsalat.

Darüber hinaus kannst du hineintun, was dir schmeckt.

Ich verwende zusätzlich Karotten, Frühlingszwiebeln Kirchtomaten, Radieschen, Knoblauch, hart gekochte Eier und Fleischwurst.

Sehr lecker sind auch folgende Zutaten:

  • Erbsen
  • Mais
  • Käsewürfel oder Feta
  • Stangensellerie
  • Paprikaschoten
  • Oliven
  • Ananasstücke
  • Mandarinen
  • Gekochter Schinken
  • Salami
  • Bacon

Hände die Radieschen halten

Wenn du gerade frisches Gemüse aus dem Garten hast, kannst du das natürlich auch super in deinem Nudelsalat verwenden 🙂

Wie lange muss klassicher Nudelsalat ziehen?

Nudelsalat sollte mindesten 30 Minuten lang ziehen. Noch besser ist es, wenn der Nudelsalat mehrere Stunden lang ziehen kann, damit sich der Geschmack aller Komponenten verbinden und entfalten kann.

Deswegen lässt sich Nudelsalat auch sehr gut vorbereiten, denn er wird mit der Zeit immer besser 🙂

Welche Nudeln eignen sich für Nudelsalat?

Für den Nudelsalat eignen sich am besten kleine, flache Nudeln.

In meinem Nudelsalat verwende ich Hörnchennudeln. Diese heißen wegen ihrer gebogenen Form „Hörnchen“ und sind im Grunde kleine Makkaroni. Mein Nudelsalat ist also auch ein Makkaroni-Salat.

Du kannst für aber auch Spiralnudeln, Fussili, Orecchiette oder Farfalle (Schmetterlingsnudeln) für deinen Nudelsalat verwenden.

Ein echter Hingucker sind auch dreifarbige Nudeln. Für diese eignet sich aber ein Dressing ohne Mayonnaise besser, da man dann die Farben der Nudeln besser erkennt.

Wie kocht man Nudeln für Nudelsalat?

Du solltest die Nudeln immer in reichlich gesalzenem Wasser kochen.

Man rechnet etwa 1 Liter Wasser auf 100 Gramm Nudeln und etwa 10 Gramm Salz (1 gehäufter Teelöffel) pro Liter Wasser.

Das hört sich zunächst viel an, ist es aber nicht, da das meiste Salz im Kochwasser verbleibt und in die Nudeln übergeht.

Im Gegensatz zu anderen Pasta Gerichten solltest du die Nudeln kalt abschrecken, damit sie nicht weiter garen und nicht aneinander kleben.

Wenn du Hörnchennudeln für deinen Nudelsalat verwendest, solltest du diese sehr gut abtropfen lassen, da sonst das verbleibende Wasser das Dressing verwässert.

Am besten du schüttelst sie ein paar mal durch, damit das in den Hörnchen befindliche Wasser heraus kommt.

Eine Salatschüssel mit Nudelsalat. Dahinter Löffel und Krischtomanten und Nudeln als Deko.

Wozu passt klassicher Nudelsalat?

Nudelsalat ist perfekt für einen Grillabend als Grillbeilage. Er passt zu Bratwurst, Grillwurst, Steaks und auch zu Fisch.

Nudelsalat ist auch lecker zu wiener Würstchen oder Schnitzel

Du kannst Nudelsalat auch pur als Snack oder als schnelles Mittagessen genießen.

Wie lange hält sich Nudelsalat?

Du kannst Nudelsalat im Kühlschrank 2 bis 3 Tage lang aufbewahren.

Falls der Nudelsalat an einem warmen Tag längere Zeit nicht gekühlt war, kann sich die Haltbarkeit verringern.

Wegen der verwendeten Mayonnaise ist es immer ratsam den Nudelsalat so schnell wie möglich wieder in den Kühlschrank zu geben.

Nudelsalat lässt sich nicht gut einfrieren.

Eine Salatschüssel mit Nudelsalat. Dahinter Löffel und Krischtomanten und Nudeln als Deko.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Nudelsalat machen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein Rezept für klassischer Nudelsalat gefallen hat, magst du vielleicht auch mein einfaches Rezept für Kartoffelsalat mit Mayonnaise (Klicken!) 🙂

Dein Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Gefällt dir mein Rezept?

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen 🙂

Du hast dieses Rezept ausprobiert?

Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und den Hashtag #instakoch benutzt 🙂

Eine Salatschüssel mit Nudelsalat. Dahinter Löffel und Krischtomanten und Nudeln als Deko.

Klassischer Nudelsalat

Mit meinem klassischen Nudelsalat wird deine Party oder Grillabend ein toller Erfolg. Er ist schnell und einfach zubereitet, lässt sich super vorbereiten und schmeckt super gut.
Vorbereitung15 Min.
Zubereitung10 Min.
Ruhezeit30 Min.
Gericht: Beilage
Land & Region: Deutsch
Keyword: Grillbeilage, Hörnchennudeln, Nudeln, Pasta, Salat, Salate
Portionen: 8
Kalorien: 480 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Equipment

  • Eine große Salatschüssel

Zutaten

Für den Nudelsalat:

  • 250 g Hörnchen Nudeln
  • 4 Eier Hartgekocht
  • 1 Zwiebel
  • 1 Rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe Gepresst
  • 1 Karotte Geraspelt
  • ½ Frühlingszwiebel
  • Einige Kirchtomaten Optional
  • 4 Essiggurken Gewürzgurken
  • 1/2 Ring Fleischwurst Optional

Für das Dressing:

  • 120 g Mayonnaise
  • 80 g Joghurt
  • 1 TL Senf Mittelscharf
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Schwarzer Pfeffer
  • 1 EL Zucker
  • Einen Spritzer Zitronensaft

Außerdem

  • Etwas Gurkenwasser
  • Einige Stile Petersilie Zum Garnieren.

Und so wird’s gemacht

Vorbereitungen:

  • Die Nudeln nach Packungsanleitung al dente kochen.
  • Dann die Nudeln in ein Sieb abgießen und unter kaltem Wasser abschrecken, damit die Nudeln nicht weiter garen. Beiseitestellen und vollständig abtropfen lassen.
  • Die Eier hart kochen und unter kaltem Wasser abschrecken. Dann die Eier pellen und klein hacken.
  • Tipp: Die Eier am besten ein paar Minuten lang in einem Topf mit kaltem Wasser stehen lassen dann werden sie sehr schnell kalt.
  • Beide Sorten Zwiebeln schälen, halbieren und fein würfeln.
  • Die Frühlingszwiebel waschen, dann die Enden abschneiden und quer in feine Ringe schneiden.
  • Die Karotte mit dem Sparschäler schälen und raspeln.
  • Die Radieschen abspülen, die Enden Abschneiden und in dünne Scheiben schneiden.
  • Die Essiggurken fein würfeln.
  • Die Fleischwurst pellen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden.
  • Die Kirchtomaten waschen und halbieren.
  • Tipp: Achte darauf, dass alles in etwa gleich groß gewürfelt ist. Das sieht im Nudelsalat schöner aus.

Für das Dressing:

  • Alle Zutaten für das Dressing in einer kleinen Schüssel miteinander verrühren und abschmecken.

Zusammensetzen:

  • Die Nudeln in eine große Salatschüssel geben.
  • Das klein geschnittene Gemüse und die Fleischwurst hinzugeben.
  • Das Dressing und etwa 50 ml Gurkenwasser darüber gießen und alles sehr gut vermischen.
  • Den Salat für mindestens 30 Minuten ziehen lassen.
  • Tipp: Bei warmem Wetter zum Ziehen abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Anrichten und Servieren:

  • Vor dem Servieren den Nudelsalat mit Salz, schwarzem Pfeffer und Zucker nochmals abschrecken.
  • Mit den halbierten Kirchtomaten und Petersilie garnieren und in der Salatschüssel servieren.
  • Guten Appetit!

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare

  1. Petra

    Sehr lecker. So kenne ich den Nudelsalat auch von früher.5 stars

    1. Christoph

      Vielen lieben Dank für deine Rückmeldung! Freut mich, dass dir das Rezept gefällt 🙂 LG Christoph

  2. Carina

    Einfach Genial. Suuuuper lecker!5 stars

    1. Christoph

      Vielen lieben Dank, Carina 🙂 Freut mich sehr, dass es dir geschmeckt hat! LG Christoph

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating