Putenbrust mit Bohnen in Tomatensoße

Putenbrust mit Bohnen in Tomatensoße ist ein tolles Pfannengericht, das schnell gemacht ist und hervorragend zu Nudeln oder anderen Beilagen passt. Aber auch ohne zusätzliche Beilage ist dies ein tolles Low-Carb Gericht.

Die Putenbrust brate ich am Stück an und gebe sie dann auch so in die Soße zum gar ziehen. Dadurch bleibt sie innen sehr saftig.

Ich finde das ist eine schöne Abwechslung zum normalen Putengeschnetzeltem und optisch ein echter Hingucker.

Die zwei Sorten Bohnen passen geschmacklich hervorragend zur Pute und zur Tomatensoße und runden dieses leckere Gericht wunderbar ab.

Wer kein Bohnen Fan ist kann diese natürlich auch durch anderes Gemüse ersetzen. Pilze oder Zucchini schmecken auch sehr gut dazu 🙂

Putenbrust mit Bohnen in Tomatensoße kann ich jedem empfehlen, der schnell und stressfrei mal etwas Außergewöhnliches auf den Tisch zaubern möchte.

Mir gefällt diese schnelle und gesunde Kombination so gut, dass dieses Gericht für mich eine komplette Low-Carb Mahlzeit ist.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Euer Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Putenbrust mit Bohnen in Tomatensoße

Putenbrust mit Bohnen in Tomatensoße ist schnell gemacht und in der Kombination mit den Bohnen sehr lecker.
Vorbereitung15 Min.
Zubereitung30 Min.
Gesamt45 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: International
Keyword: geflügel, Low carb, Putenbrust, Putenpfanne, Schnelle Sommer Rezepte, Sommergerichte
Portionen: 3
Kalorien: 350 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Equipment

  • Eine große Pfanne

Zutaten

Für die Putenbrust:

  • 3 Stück Putenbrust a 200 g
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Schwarzer Pfeffer
  • 4 TL Paprikapulver Edelsüß
  • 2 TL Paprikapulver Rosenscharf
  • 3 EL Öl zum anbraten

Für die Bohnen mit Tomatensoße:

  • 300 g Buschbohnen
  • 1 Dose Weiße Bohnen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Dose stückige Tomaten
  • 6 Kirschtomaten
  • 2 TL Tomatenmark
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • 100 ml Rotwein optional
  • 150 ml Hühnerbrühe
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1/2 TL Chiliflocken je nach gewünschter Schärfe
  • 1 TL Kräuter der Provence
  • 3 Stile Petersilie zum Garnieren

Und so wird’s gemacht

Vorbereitung:

  • Die Buschbohnen putzen (Die Enden abschneiden und waschen).
  • Danach die Buschbohnen in kochendem Salzwasser 8 Minuten lang vorkochen.
  • In ein Sieb abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und beiseitestellen.
  • Die Weißen Bohnen in ein Sieb geben, abspülen und abtropfen lassen.
  • Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • Die Knoblauchzehe pressen.

Für die Putenbrust:

  • Die Putenbrust abwaschen und trocken tupfen.
  • Mit Salz, schwarzem Pfeffer, Paprikapulver Edelsüß und Paprikapulver Rosenscharf rundum würzen.
  • Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Putenbrust hineingeben.
  • Je Seite 3 bis 4 Minuten lang anbraten.
  • Herausnehmen und mit Alufolie abdecken.

Für die Bohnen mit Tomatensoße:

  • In der gleichen Pfanne unter Zugabe von 2 EL Öl die Zwiebeln mit dem Knoblauch anschwitzen.
  • Das Tomatenmark und die Zucker hinzugeben und 1 Minute lang anbraten.
  • Mit dem Rotwein und der Hühnerbrühe ablöschen und den Rotwein 2 bis 3 Minuten lang verkochen lassen.
  • Nun die stückigen Tomaten hinzugeben.
  • Mit Salz, Pfeffer und Kräuter der Provence würzen und 3 bis 4 Minuten lang einkochen lassen.
  • Jetzt die Putenbrust und beide Sorten Bohnen in die Pfanne geben.
  • Die Kirschtomaten waschen, halbieren und ebenfalls in die Pfanne geben.
  • Die Soße weitere 10 Minuten lang köcheln lassen.
  • Tipp: Sollte die Soße zu dick werden, etwas Wasser hinzufügen.
  • Hinweis: Die Putenbrust sollte bei mittlerer Größe nun durchgegart sein. Wer sich unsicher ist, verwendet bitte einen Fleischthermometer, um den Gargrad genau zu bestimmen.
  • Auf Tellern zuerst die Tomatensoße mit den Bohnen und darauf die Putenbrust anrichten.
  • Hierzu passen Nudeln. Beispielsweise Tagliatelle. Und wer es Low-Carb mag, der lässt einfache die Beilage weg 🙂

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Avatar

    Die Bohnen passen super zu der Pute und der Tomatensoße.5 stars

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: