Reispfanne mit Putengyros

Einfach, schnell und sehr lecker. Dieses Gericht bringt gesunde Abwechslung auf den Tisch und ist auch optisch ein echter Hingucker.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Euer Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram

Reispfanne mit Putengyros

Reisgerichte gehören zu meinen absoluten Favoriten. Zusammen mit Putengyros ist dieses Gericht ein super Fitness Food. Gesund und sehr lecker 🙂
Vorbereitung20 Min.
Zubereitung30 Min.
Gesamt50 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: International
Keyword: geflügel, Pute, Putengyros, Reis, Reispfanne, Schnelle Sommer Rezepte, Sommergerichte, Sommerküche
Portionen: 4 Personen
Kalorien: 650 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Zutaten

  • 500 g Putenbrust
  • 2 TL Gyrosgewürz
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Zucker
  • 4 EL Öl
  • 100 ml Rinderbrühe
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 grüne Paprikaschote
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Sojasoße
  • ½ Bund Petersilie
  • 200 g Reis

Und so wird’s gemacht

  • Das Fleisch in Streifen schneiden. Mit dem Öl, dem Gyrosgewürz, Salz und Pfeffer, sowie 1 TL Zucker und 1 TL Zitronensaft gut mischen, abdecken und mindestens 30 Minuten lang im Kühlschrank marinieren.
  • Reis nach Packungsanweisung garen.
  • Das Gemüse klein schneiden und den Knoblauch pressen.
  • Das Fleisch in einer vorgeheizten Pfanne, ohne zusätzliches Öl, scharf anbraten. Wenn es rundum schön braun ist, herausnehmen und beiseitestellen.
  • Nun die klein geschnittene Zwiebel, den Knoblauch und die Paprika und die Pfanne geben und kurz anschwitzen.
  • Die Rinderbrühe hinzufügen und reduzieren lassen.
  • Das Fleisch wieder hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und Sojasoße abschmecken.
  • Den Reis in die Pfanne geben und alles gut mischen. Ggf. nochmals mit Salz, Pfeffer und Sojasoße abschmecken.
  • Auf Tellern anrichten, mit Petersilie garnieren und servieren.

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Tolles Reisgericht. Wird es bei mir auch bald geben.5 stars

  2. Das hat fantastisch geschmeckt. Danke fürs Rezept.5 stars

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: