Schweinemedaillons in Champignon Rahmsoße mit Spätzle

Schweinemedaillons in Champignon Rahmsoße ist eines dieser tollen Gerichte, das nie aus der Mode kommt und viele Vorteile in sich vereint.

Es ist einfach in der Zubereitung, es geht schnell, denn in nur 30 Minuten steht das Essen auf dem Tisch und es ist super lecker.

Medaillons in Pilzrahmsoße ist ein echter Klassiker, den du auf der Speisekarte im Restaurant genauso findest wie in jedem guten Kochbuch.

Ob festlich zum Sonntagsessen oder auch einfach mal unter der Woche, weil es schnell und lecker ist, dieses Gericht weiß eigentlich immer zu überzeugen.

Ein weisser Teller Schweinemedaillons mit Champignon Rahmsoße mit Spätzle. Dahinter eine Schale mit Spätzle und Deko.

Tipps zur Zubereitung

Die Zubereitung ist wirklich einfach und gelingt dir auch, wenn du koch-mäßig noch ein wenig am Anfang stehst.

Wichtig ist, dass du von der Schweinelende, die es ja oft am Stück zu kaufen gibt, diese silbrig glänzende Sehne entfernst, denn sie ist nicht genießbar.

Verwende dazu ein scharfes Messer und scheide sie einfach vom übrigen Fleisch ab. Das war’s auch schon.

Die restliche Lende ist meistens sehr mager und enthält nicht viel Fett.

Wenn du ein Stück erwischt hast, dass noch ein bisschen Fett dran hat, kannst du das auch einfach abschneiden.

Dann schneidest du die Lende quer in etwa 4 cm dicke Stücke und drückst diese mit der Hand etwas platt.

Schweinelende ist so zart, dass dafür deine Hand reicht und du keinen Fleischklopfer brauchst.

Damit sind die Vorbereitungen auch schon erledigt.

Den Rest der einfachen Zubereitung erfährst du weiter unten in meinem Rezept mit Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Ein weisser Teller Schweinemedaillons mit Champignon Rahmsoße mit Spätzle. Dahinter eine Schale mit Spätzle und Deko.

Wenn du keine Lust hast eine ganze Schweinelende zu bearbeiten, kannst du natürlich auch fertig geschnittene und vorbereitete Medaillons kaufen und verwenden 🙂

Klassisch isst man Schweinelende ja gerne rosa in der Mitte, denn so ist sie einerseits an zartesten und zum anderen kommt der feine Geschmack der Lende am besten raus.

Das ist heutzutage auch unbedenklich und ein gutes Stück Schweinelende muss nicht mehr ganz durch gegart werden.

Wenn du das nicht so magst, empfehle ich dir die Medaillons einfach etwas länger anzubraten.

Du kannst auch vorsichtig in ein Stück schneiden um zu sehen wie gar es ist und ob es so ist, wie du es gerne essen möchtest.

Ein weisser Teller Schweinemedaillons mit Champignon Rahmsoße mit Spätzle. Dahinter eine Schale mit Spätzle und Deko.

Alternativen zum Schweinefleisch

Wenn Schweinelende nicht ganz deins ist, kannst du dieses Rezept auch mit Pute zubereiten. Pute ist auch ein tolles, zartes Fleisch und schmeckt absolut sensationell in einer Champignonrahmsoße. Die Zubereitung und das übrige Rezept bleibt absolut gleich.

Welche Beilagen passen zu diesem Gericht?

Als Beilage habe ich gebratene Spätzle gewählt. Ich verwende in meinem Rezept frische Spätzle aus dem Kühlregal. Das ist super lecker und geht am schnellsten.

Die Spätzle brate ich in einer Pfanne in etwas Butter an, bis sie leicht Goldbraun werden. So mag ich sie zu diesem Gericht am liebsten. Du kannst die Spätzle aber auch klassisch in Salzwasser kochen und zu den Medaillons reichen.

Als Alternative zu den Spätzle kannst du auch gebratene Gnocchi machen. Die gehen in der Zubereitung genauso und die finden sie auch überall frisch im Kühlregal.

Wenn du es lieber etwas klassisch magst, kannst du zu den Schweinemedaillons mit Champignon Rahmsoße auch Kartoffeln oder Reis reichen.

Kroketten sind sicher auch eine tolle Idee, fällt mir gerade ein und ich glaube, ich muss das demnächst mal probieren.
Die Medaillons sind wirklich so lecker, ich hab direkt schon wieder Hunger 🙂

Ein weisser Teller Schweinemedaillons mit Champignon Rahmsoße mit Spätzle. Dahinter eine Schale mit Spätzle und Deko.

Die angegebene Zubereitungszeit ist übrigens ein grober Richtwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal etwas länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind oder auch etwas länger dauern können und das Gemüse auch unterschiedlich lang brauchen kann, bis das es gar ist

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Kochen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein Rezept für Schweinemedaillons mit Champignon Rahmsoße mit Spätzle gefallen hat, magst du vielleicht auch mein einfaches Rezept für Kohlrabi Karotten Gemüse in heller Soße mit Kartoffelpüree und Bratwurst (Klicken!) 🙂

Dein Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Gefällt dir mein Rezept?

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen 🙂

Du hast dieses Rezept ausprobiert?

Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und den Hashtag #instakoch benutzt 🙂

Ein weisser Teller mit Schweinemedaillons mit Champignon Rahmsoße mit Spätzle. Dahinter eine Schale mit Spätzle und Deko.

Schweinemedaillons mit Champignon Rahmsoße mit Spätzle

Schweinemedaillons in Pilzrahmsoße ist ein einfacher Evergreen, der immer wieder fantastisch schmeckt.
Vorbereitung10 Min.
Zubereitung20 Min.
Gesamt30 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Deutsch
Keyword: Medaillons, pilzrahmsosse, Rahmsoße, Schweinemedaillons, Spätzle
Portionen: 4
Kalorien: 610 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Zutaten

Für die Schweinemedaillons:

  • 600 g Schweinelende (Filet) Oder fertige Medaillons
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Schwarzer Pfeffer
  • 2 TL Paprikapulver Edelsüß
  • 2 EL Öl Zum Anbraten

Für die Soße:

  • 300 g Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe Gepresst
  • 150 ml Weißwein Optional
  • 200 ml Sahne
  • 150 ml Gemüsebrühe oder Rinderbrühe
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Zucker
  • 1/2 TL Thymian Gerebelt
  • 1 EL heller Soßenbinder Optional
  • 1 EL Öl

Für die Spätzle:

  • 1 Packung frische Spätzle
  • 50 g Butter
  • 1 TL Salz

Außerdem:

  • Einige Stile Petersilie Gehackt

Und so wird’s gemacht

Vorbereitung:

  • Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden.
    Vorbereitungen in der Küche
  • Die Zwiebel schälen, halbieren und in Würfel schneiden.
  • Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.
  • Die Lende parieren (Von Sehnen und Fett befreien) und in ca. 3 cm dicke Schreiben schneiden, sodass Medaillons entstehen.
    Die vorbereiteten Schweinemedaillons
  • Die Medaillons mit der Hand etwas flach drücken.
  • Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver Edelsüß von beiden Seiten würzen.

Zubereitung:

  • In einer heißen Pfanne unter Zugabe von 2 EL Öl jede Seite etwa 2 Minuten lang anbraten. Dann herausnehmen und beiseite stellen.
    Eine Pfanne mit angebratenen Schweinemedaillons
  • Hinweis: Die Medaillons garen in der Soße noch nach. Wenn Du deine Medaillons aber ganz durch haben möchtest, solltest du sie etwa 3 Minuten lang von jeder Seite anbraten.
  • In der gleichen Pfanne zunächst die Champignons unter Zugabe von 1 EL Öl 3 bis 4 Minuten lang scharf anbraten, bis sie Farbe angenommen haben. Dann die klein geschnittene Zwiebel und den Knoblauch hinzugeben und mit anschwitzen. Mit Weißwein (Optional) ablöschen und reduzieren. Dann die Sahne und die Gemüsebrühe hinzugeben.
    Eine Pfanne mit den angebratenen Champignons
  • Etwas reduzieren lassen und dann mit dem Soßenbinder binden. Mit Salz, Pfeffer, Zucker, Zitronensaft und Thymian würzen.
  • Die Medaillons wieder in die Soße geben. Etwa 5 min köcheln lassen.

Für die Spätzle:

  • Die Butter in einer Pfanne schmelzen lassen und die Spätzle hineingeben und behutsam, auf kleiner Hitze, anbraten, bis sie anfangen leicht braun zu werden.
  • Jetzt erst mit etwas Salz würzen.

Anrichten und servieren:

  • Die Champignon Rahmsoße auf den Teller geben und die Medaillons darauf legen. Daneben die angebratenen Spätzle geben. Mit Petersilie garnieren und sofort servieren.
  • Guten Appetit!
    Ein weisser Teller Schweinemedaillons mit Champignon Rahmsoße mit Spätzle. Dahinter eine Schale mit Spätzle und Deko.

Dieser Beitrag hat 8 Kommentare

  1. Claudia

    Das essen wir super gerne. Tolles Rezept5 stars

  2. Burcu

    Tolles Rezept. Habe zum andicken Mehl mit Wasser genommen statt Soßenbinder, weil ich keins da hatte. Hat genauso gut geklappt. Mega lecker. Wird definitiv noch sehr oft nachgekocht:). Vielen Dank!5 stars

    1. Christoph

      Hallo Burcu 🙂 Danke für deine Nachricht! Freut mich sehr, dass dir das Rezept gefallen hat! LG Christoph

  3. Natascha

    Ist das lecker!
    Ich habe lange nach einem schönen Rezept mit lecker Champignon Soße gesucht. Außerdem hatte ich immer Angst dass Fleisch würde zäh werden.
    Und dann….Tadaaa…. Dieses Rezept gefunden. Toll!
    Ich muss es heute zum zweiten Mal kochen, da mein Mann es ganz klar geordert hat. Danke für das tolle Rezept!5 stars

    1. Lea

      Ich habe bisher noch nie Schweinemedaillons gemacht, aber es hat super geklappt. Das Rezept ist einfach, aber trotzdem so lecker. Mein Besuch war begeistert.
      Danke.5 stars

      1. Christoph

        Hi Lea 🙂 Danke für deine tolle Rückmeldung! Freut mich sehr, dass es so gut angekommen ist und euch geschmeckt hat 🙂 LG Christoph

  4. Lisa

    Die Champignons sehen bei dir ja perfekt angebraten aus! Zitronensaft in der Sauce ist für mich komplett neu. Muss ich mal ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating