Kohlrabi-Karotten-Gemüse in heller Soße mit Kartoffelpüree und Bratwurst

Kohlrabi Karotten Gemüse in heller Soße mit Kartoffelpüree und Bratwurst ist eines dieser tollen, ganz einfachen Gerichte, das in dieser Kombination aus Gemüse, Kartoffelpüree und Bratwurst einfach super funktioniert und total lecker ist. Deswegen kommt es bei mir auch regelmäßig und sehr gerne auf den Tisch.

Dieses einfache, bodenständige Essen habe ich schon als Kind geliebt und meine Tochter, die „Rezept-Testerin“, ist davon auch immer wieder total begeistert 🙂

Ein dunkler Teller mit Kohlrabi Karotten Gemüse in heller Soße mit Kartoffelpüree und Bratwurst. Aussen herum Deko.

Manchmal sind es doch die einfachen und preiswerten Sachen, die am allerbesten schmecken.

Das tolle ist, dass du bei diesem Rezept mit Schritt-für-Schritt Anleitung absolut nichts falsch machen kannst. Bei dem Gemüse und den Kartoffeln empfehle ich dir, beim Kochen einfach mal zu testen, ob es für deinen Geschmack denn gar genug ist.

Die Kartoffeln sind dann fertig gekocht, wenn du mit einem Messer oder einer Gabel hineinstechen kannst, ohne dass du einen größeren Widerstand bemerkst. Das dauert etwa 20 bis 25 Minuten, je nach Größe der Kartoffeln.

Ich empfehle dir, für das Kartoffelpüree mehligkochende oder vorwiegend festkochende Kartoffeln zu verwenden. Das hat den Vorteil, dass es sich gut verarbeiten lässt und du keine Klümpchen im Kartoffelpüree hast.

Ich benutze für fast alles vorwiegend festkochende Kartoffeln, denn das ist für mich sozusagen der Allrounder in der Küche, mit dem man fast alle Gerichte gut zubereiten kann. Zudem muss ich dann nicht immer verschiedene Sorten Kartoffeln auf Vorrat da haben 🙂

Die richtige Reihenfolge beim Kochen

Wie viele andere Gerichte auch, besteht dieses Rezept auch aus verschiedenen Einzelteilen, die alle separat gekocht werden wollen. Damit du dabei nicht ins Schleudern kommst, möchte ich dir ein paar Tipps geben, mit denen du alles gleichzeitig auf den Tisch bringst 🙂

Zunächst solltest du dir alle Zutaten (Auch die Gewürze und Küchengeräte) parat legen und schauen, ob du alles nötige da hast, um das Rezept zu kochen. Das hört sich selbstverständlich an, aber ich ertappe mich auch immer wieder dabei, wie ich mitten im Kochen anfangen muss irgendein Gerät oder Gewürz zu suchen 🙂

Danach solltest du alle Vorbereitungen erledigen, bevor du mit dem Kochen anfängst. Für dieses Gericht heißt das, die Kartoffeln schälen und ggf. halbieren, sie waschen und in einen Topf mit leicht gesalzenem Wasser geben. Die Kartoffeln können so ruhig eine Weile stehen bleiben, das macht denen nichts aus.

Dann putzt und schälst du das Gemüse und schneidest es klein. Das Gemüse kannst du auch direkt in einen Topf mit leicht gesalzenem Wasser geben.

Nun geht es ans Kochen. Die Kartoffeln brauchen mit 20 bis 25 Minuten am längsten also solltest du als Erstes anfangen diese zu kochen.

Danach kochst du das Gemüse.

In der Zwischenzeit bereitest du die helle Soße in einem kleinen Topf zu, so wie es weiter unten im Rezept beschreiben steht.

Die helle Soße muss etwa 10 Minuten lang köcheln, damit sich der mehlige Geschmack verliert und währen dieser Zeit kannst du bereits die Bratwürste in eine Pfanne geben und anbraten.

Wenn zwischenzeitlich das Gemüse schon gar ist, kannst du das Wasser abschütten und es im Topf mit geschlossenem Decken beiseite stellen.

Mit diesen wenigen Tipps sollte alles fast zur gleichen Zeit fertig gekocht sein und dem Genuss deiner leckeren Mahlzeit steht nichts mehr im Weg.

Ein dunkler Teller mit Kohlrabi Karotten Gemüse in heller Soße mit Kartoffelpüree und Bratwurst. Aussen herum Deko.

Das solltest du beim Kochen der hellen Soße beachten

  • Butter in einem Topf schmelzen lassen und dann unter ständigem Rühren löffelweise Mehl hinzugeben, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist.
  • Weiter rühren und dabei Sahne und Brühe hinzugeben.
  • Mit Salz, Pfeffer, Muskat, Zitronensaft und Zucker abschmecken.
  • Weiter rühren und die Soße mindestens 8 bis 10 Minuten lang auf geringer Hitze köcheln lassen.

Die angegebene Zubereitungszeit ist übrigens ein grober Richtwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal etwas länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind oder auch etwas länger dauern können und das Gemüse auch unterschiedlich lang brauchen kann, bis das es gar ist 🙂

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Kochen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein Rezept für Kohlrabi Karotten Gemüse in heller Soße mit Kartoffelpüree und Bratwurst gefallen hat, magst du vielleicht auch mein einfaches Rezept für Lauch Gemüse in heller Soße (Klicken!) 🙂

Dein Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Kohlrabi Karotten Gemüse in heller Soße mit Kartoffelpüree und Bratwurst

Dieses einfache, bodenständige Gericht begeistert Gross und Klein und wird immer wieder sehr gerne gekocht.
Vorbereitung15 Min.
Zubereitung35 Min.
Gesamt50 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Deutsch
Keyword: Bratwurst, Gemüse, Karotten, Kartoffelpüree, Kohlrabi
Portionen: 4
Kalorien: 600 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Zutaten

Für das Gemüse:

  • 3 bis 4 Ganze Kohlrabi Je nach Größe
  • 3 Mittelgroße Karotten

Für die helle Soße:

  • 50 g Butter
  • 50 g Mehl
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Schlagsahne
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Weißer Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Zitronensaft

Für das Kartoffelpüree:

  • 1 Kg Kartoffeln Mehligkochend oder vorwiegend Festkochend
  • 200 ml Sahne oder Milch
  • 100 g Butter
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 TL Salz oder nach Geschmack

Für die Bratwürste:

  • 4 große grobe Bratwürste
  • 2 bis 3 EL Öl

Außerdem:

  • Ein paar Stile Petersilie gehackt zum Garnieren

Und so wird’s gemacht

Vorbereitungen:

  • Von Kohlrabi oben und unten die Enden abschneiden und danach schälen.
  • Den Kohlrabi dann halbieren und in Stifte schneiden.
  • Von den Karotten ebenfalls die Enden abschneiden und dann mit einem Sparschäler schälten. Die Karotten längs halbieren und dann quer in dünne Scheiben schneiden.
  • Hinweis: Die Karotten brauchen länger als der Kohlrabi zu gar werden, deswegen sind die Karotten Stücke sind kleiner als die Kohlrabi Stücke, damit beides in etwa gleich schnell gar wird.

Zubereitung:

  • Kohlrabi und Karotten in einen Topf geben, mit Wasser bedecken, dann leicht salzen (Etwa 1 TL Salz) und zum Kochen bringen.
  • Etwa 10 Minuten lang kochen lassen, bis Kohlrabi und Karotten weich aber noch bissfest sind.
  • Tipp: Da jeder die Gemüsestücke etwas anders schneidet, solltest du einfach mal probieren, ob das Gemüse so gar ist, wie du es haben möchtest.
  • Nach dem Kochen das Wasser abgießen und dabei nach Möglichkeit etwas Kochwasser für die helle Soße auffangen.
  • Hinweis: Wenn das nicht klappt, kannst du die helle Soße auch einfach nur mit Gemüsebrühe zubereiten.

Für die helle Soße:

  • Die Butter in einem kleinen Topf auf geringer Hitze schmelzen lassen und dann unter ständigem Rühren löffelweise das Mehl hinzugeben, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist.
  • Weiter rühren und die Sahne, sowie das Kochwasser vom Gemüse und etwas fertige Gemüsebrühe nach und nach hinzugeben.
  • Mit Salz, Pfeffer, Muskat, Zitronensaft und Zucker abschmecken.
  • Tipp: Vor dem Würzen die Mehlschwitze einmal probieren, da die Gemüsebrühe ja bereits gewürzt ist.
  • Weiter rühren und die Soße 8 bis 10 Minuten lang auf geringer Hitze köcheln lassen.
  • Hinweis: Das Rühren ist wichtig, damit keine Klümpchen entstehen und die Soße nicht anbrennt. Die Soße sollte mindestens so lange köcheln, damit sich der Mehlgeschmack verliert.
  • Tipp: Falls die Soße zu dickflüssig werden sollte, einfach etwas Wasser hinzugeben, um die Soße zu verdünnen.
  • Wenn die helle Soße fertig ist, diese in den Topf zum Kohlrabi-Karotten-Gemüse geben, alles gut durchrühren und ggf. nochmals erhitzen.

Für das Kartoffelpüree:

  • Kartoffeln schälen, ggf. halbieren und in leicht gesalzenem Wasser ca. 24 Minuten lang gar kochen.
  • Tipp: Die Kartoffeln sind dann gar, wenn du mit einer Gabel oder einem Messer ohne Widerstand durch die Kartoffel stechen kannst.
  • Die Kartoffeln 2 mal durch die Kartoffelpresse drücken. In einem Topf unter rühren die Sahne und die Butter einarbeiten. Mit Muskatnuss und Salz vorsichtig abschmecken.
  • Hinweis: Wenn du keine Kartoffelpresse hast, ist das gar kein Problem. Du kannst die Kartoffeln auch mit dem Handmixer pürieren und dabei die Sahne, Butter und Muskatnuss hinzufügen. Das schmeckt auch wunderbar.

Für die Bratwürste:

  • Die Bratwürste in einer Pfanne unter Zugabe von 2 bis 3 EL Öl auf mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun anbraten. Das dauert etwa 10 Minuten.
  • Tipp: Die Pfanne nicht zu heiß werden lassen, weil die Bratwürste sonst nicht komplett durch Garen.

Anrichten und servieren:

  • Das Kohlrabi-Karotten-Gemüse zusammen mit dem Kartoffelpüree und jeweils einer Bratwurst auf Tellern anrichten. Mit gehackter Petersilie garnieren und sofort servieren.
  • Guten Appetit!

Ein dunkler Teller mit Kohlrabi Karotten Gemüse in heller Soße mit Kartoffelpüree und Bratwurst. Aussen herum Deko.

Wenn dir mein Rezept gefallen hat oder du Fragen zum Rezept hast, dann hinterlasse doch gerne weiter unten einen Kommentar 🙂

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Habe ich heute nachgekocht und alle waren begeistert5 stars

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: