Rezept teilen

Spaghetti mit Brokkoli ist neben Spaghetti Aglio e Olio das einfachste und zugleich leckerste Nudelgericht, das man sich vorstellen kann.

Die köstliche Brokkoli-Pasta ist in nur 20 Minuten mit 4 frischen und gesunden Zutaten super schnell zubereitet.

Ob für das schnelle Mittagessen, abends oder einfach zwischendurch, wenn der kleine Hunger nach Pasta kommt, Brokkoli Spaghetti gelingen immer und schmecken der ganzen Familie.

Dieses schnelle Nudelgericht ist total anfängerfreundlich und mit meinem einfachen Rezept, mit Schritt-für-Schritt-Anleitung, wird dir die Zubereitung auf Anhieb gelingen.

Den Brokkoli brate ich gerne in der Pfanne an. Dadurch behält er seinen Biss und schmeckt durch die entstehenden Röstaromen besonders aromatisch.

Wenn du deinen Brokkoli gerne weicher haben möchtest, kannst du ihn ganz einfach im Wasser, das du auch für die Spaghetti verwendest, vorkochen. Das Wasser brauchst du danach nicht austauschen, sondern kannst es direkt weiter für die Spaghetti verwenden.

 

Ein blauer Teller mit Spaghetti und Brokkoli.

 

Tipps zur Zubereitung:

Mit diesen einfachen Tipps gelingt dir jedes Mal die perfekte Brokkoli-Pasta!

Bei den Spaghetti solltest du einerseits beachten, dass du genug Salz in das Kochwasser gibst, damit die Spaghetti einen guten Eigengeschmack bekommen.

Andererseits solltest du die Spaghetti nicht überkochen.

Das heißt, du kochst die Spaghetti nur so lange, bis sie fast al dente, also bissfest, sind. Das entspricht der auf der Verpackung angegebenen Kochzeit minus 1 Minute.

Der Grund hierfür ist, dass die Spaghetti später in der Pfanne zusammen mit dem Brokkoli noch weiter garen.

Denke daran, etwas vom Nudelwasser aufzuheben.

Wie bei allen Gerichten, die aus nur wenigen Zutaten bestehen, solltest du auch hier auf gute Qualität achten. Denn je besser die Einzelzutaten, desto besser schmeckt das Essen 🙂

Bei der Menge der Einzelzutaten zählt einzig und allein dein persönlicher Geschmack. Ich habe dir in meinem Rezept die Mengenangaben aufgeschrieben, die für mich am besten passen.

Du kannst jedoch ganz nach deinem Geschmack beispielsweise mehr oder weniger Brokkoli oder auch mehr oder weniger Parmesan verwenden.

Wenn du dein Essen gerne scharf magst, nimm einfach etwas mehr Chiliflocken. Kochst du auch für kleine Kinder, so kannst du die Chiliflocken auch ganz weglassen.

 

Eine Nahaufnahme von einem blauen Teller mit Spaghetti und Brokkoli.

 

Variationen von Spaghetti mit Brokkoli

Du kannst zu den Spaghetti mit Brokkoli etwas Zitronensaft (etwa 2 TL) geben und ebenso das Gericht mit Zitronenabrieb garnieren.

Statt Parmesan kannst du auch Pecorino verwenden.

Du kannst auch gefrorenen Brokkoli verwenden. Diesen solltest du vorher auftauen lassen.

Möchtest du noch mehr Gemüse, so kannst du zusätzlich noch Erbsen zu dem Brokkoli geben.

Wer mag, kann die normalen Spaghetti auch durch Dinkel Spaghetti oder Vollkornspaghetti ersetzen.

Wenn du nicht auf Fleisch verzichten willst, kannst du die Brokkoli Spaghetti mit Hähnchen- oder Putenbrust-Streifen servieren.

 

Eine Pfanne in der Brokkoli mit Spaghetti zubereitet wird.

 

Welche Zutaten braucht man für Spaghetti mit Brokkoli?

  • 1 Brokkoli. Etwa 400-500 Gramm
  • 250 g Spaghetti
  • 3 – 4 Knoblauchzehen
  • 2 – 3 EL Parmesan, gerieben. Oder auch mehr, je nach Geschmack.
  • 1 TL Chiliflocken. Oder nach Geschmack.
  • 1 TL Salz
  • ½ TL schwarzer Pfeffer

Außerdem:

  • Olivenöl
  • Etwa eine Suppenkelle vom Nudelwasser

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

 

Eine Pfanne in der Brokkoli angebraten wird.

 

Wie macht man Spaghetti mit Brokkoli?

Vorbereitungen:

Die Spaghetti in reichlich Salzwasser – fast – al dente kochen. Das entspricht der angegebenen Kochzeit minus 1 Minute.

Währenddessen den Brokkoli putzen und in kleine, mundgerechte Röschen schneiden.

Den Knoblauch schälen und mit einem Messer quer in sehr dünne Scheibchen schneiden.

Zubereitung:

Etwa 3 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Brokkoli unter Zugabe von 1 TL Salz darin etwa 2 bis 3 Minuten lang anbraten.

Den Knoblauch und die Chiliflocken hinzugeben und ebenfalls anbraten, bis der Knoblauch anfängt, an den Rändern leicht braun zu werden.

Nun etwa eine Suppenkelle vom Nudelwasser der kochenden Spaghetti, in die Pfanne zum Brokkoli geben.

Sobald die Spaghetti fertig sind, diese direkt in die Pfanne geben und alles gut vermischen.

Jetzt noch etwas Olivenöl und den geriebenen Parmesan hinzugeben und unterheben.

Mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken.

Anrichten und Servieren:

Die Spaghetti und Brokkoli auf tiefe Teller verteilen.

Mit Parmesan bestreuen und sofort servieren.

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

 

Eine Collage der Zubereitung von Spaghetti mit Brokkoli.
Zubereitung von Spaghetti mit Brokkoli

 

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal ein wenig schneller geht oder auch ein bisschen länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind als beim anderen.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Kochen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein schnelles Rezept für Spaghetti mit Brokkoli gefallen hat, magst du vielleicht auch mein Rezept für leckere Spaghetti Aglio e Olio 🙂

Dein Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Gefällt dir mein Rezept?

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen 🙂

Du hast dieses Rezept ausprobiert?

Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und den Hashtag #instakoch benutzt 🙂

 

Ein blauer Teller mit Spaghetti und Brokkoli.

Ein blauer Teller mit Spaghetti und Brokkoli.

Spaghetti mit Brokkoli

Schnell, einfach und vegetarisch! Das perfekte Pasta-Gericht für die ganze Familie.
Christoph
5 from 1 vote
Vorbereitung 5 Minuten
Zubereitung 15 Minuten
Gesamt 20 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Italienisch
Portionen 4
Kalorien 280 kcal

Zutaten
  

  • 1 Brokkoli Etwa 400-500 Gramm
  • 250 g Spaghetti
  • 3 - 4 Knoblauchzehen
  • 2 - 3 EL Parmesan Gerieben. Oder auch mehr, je nach Geschmack.
  • 1 TL Chiliflocken Oder nach Geschmack.
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Schwarzer Pfeffer

Außerdem:

  • Olivenöl
  • Etwa eine Suppenkelle vom Nudelwasser

Anleitungen
 

Vorbereitungen:

  • Die Spaghetti in reichlich Salzwasser - fast - al dente kochen. Das entspricht der angegebenen Kochzeit minus 1 Minute.
  • Währenddessen den Brokkoli putzen und in kleine, mundgerechte Röschen schneiden.
  • Den Knoblauch schälen und mit einem Messer quer in sehr dünne Scheibchen schneiden.

Zubereitung:

  • Etwa 3 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Brokkoli unter Zugabe von 1 TL Salz darin etwa 2 bis 3 Minuten lang anbraten.
  • Den Knoblauch und die Chiliflocken hinzugeben und ebenfalls anbraten, bis der Knoblauch anfängt an den Rändern leicht braun zu werden.
  • Nun etwa eine Suppenkelle vom Nudelwasser der kochenden Spaghetti, in die Pfanne zum Brokkoli geben.
  • Sobald die Spaghetti fertig sind, diese direkt in die Pfanne geben und alles gut vermischen.
  • Jetzt noch etwas Olivenöl und den geriebenen Parmesan hinzugeben und unterheben.
  • Mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken.

Anrichten und Servieren:

  • Die Spaghetti und Brokkoli auf tiefe Teller verteilen.
  • Mit Parmesan bestreuen und sofort servieren.
  • Guten Appetit!
Stichworte Asianudeln, Brokkoli, One-Pot-Pasta, Spaghetti
Hat dir das Rezept gefallen?Dann hol dir den Newsletter, um kein Rezept zu verpassen.

 

Rezept teilen

You are currently viewing Spaghetti mit Brokkoli – 20 Minuten Rezept – Nur 4 Zutaten

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Abbel

    Super lecker! Wird es auf jeden Fall öfter geben.5 Sterne

    1. Christoph

      Vielen Dank! LG Christoph

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating