Thunfischsalat – Einfaches und gesundes Rezept

Beim Gedanke an einen frischen und knackigen Thunfischsalat läuft einem direkt das Wasser im Mund zusammen.

Kaum ein anderer Salat ist so schnell und einfach zu machen und gleichzeitig so vielseitig wie ein köstlicher Thunfischsalat.

Früher bestand Thunfischsalat hauptsächlich aus Thunfisch und ganz viel Mayonnaise. Mit Glück kamen noch ein paar Zwiebeln und Tomaten hinein und fertig war der Salat. So ein Thunfisch Salat war durch den hohen Fettanteil natürlich nicht wirklich gesund.

Heute zeige ich dir ein einfaches Rezept für einen ganz anderen, viel gesünderen Thunfischsalat.

Einen der hauptsächlich aus Thunfisch und ganz viel frischem Gemüse besteht und dadurch viel leichter, kalorienärmer und bekömmlicher ist.

Eine Nahaufnahme von einer Bambusschüssel mit Thunfischsalat.

Welche Zutaten braucht man für einen Thunfischsalat?

Den Thunfisch:

2 Dosen Thunfisch. Im eigenen Saft zu je 150g Abtropfgewicht.

Für das Gemüse:

  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Frühlingszwiebel
  • ½ grüne Paprikaschote
  • ½ gelbe Paprikaschote
  • Salatgurke
  • 1 Stange Sellerie
  • 3 hartgekochte Eier
  • 1 Knoblauchzehe, Gepresst

Für das Dressing:

  • 120 g Mayonnaise
  • 1 TL Mittelscharfer Senf
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz, oder nach Geschmack.
  • ½ TL schwarzer Pfeffer, oder nach Geschmack.

Tipp: Wenn du die Kalorien reduzieren möchtest, kannst du die Mayonnaise zur Hälfte durch griechischen Joghurt ersetzen.

Hinweis: Die genaue Zutatenliste mit Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte.

Zutaten für einen Thunfischsalat mit Beschriftung.

Wie macht man einen Thunfischsalat?

Vorbereitung:

Die Dosen Thunfisch öffnen und den Saft abtropfen lassen.  Du kannst den Inhalt der Thunfisch-Dosen auch in ein Sieb geben und abtropfen lassen.

Das Gemüse putzen und die Frühlingszwiebel quer in feine Ringe schieden.

Die Paprikaschoten entkernen in Streifen schneiden und dann fein würfeln. Du kannst auch nur eine Sorte Paprikaschoten verwenden. Das ist ganz dir überlassen. Ich habe grüne und gelbe Paprikaschoten verwendet, weil es optisch schöner aussieht.

Die Stange Sellerie zunächst halbieren, dann längs in feine Streifen schneiden und dann quer würfeln. Der Sellerie macht den Thunfischsalat nochmal extra knackig und verleiht ihm einen tollen würzigen Geschmack.

Die Salatgurke schälen, dann halbieren und die Kerne mit einem kleinen Löffel herauskratzen. Danach längs in Streifen scheiden und danach quer würfeln. Wenn du keine Salatgurke vorrätig hast, kannst du auch 2 Gewürzgurken verwenden. Durch die enthaltene Säure wird der Thunfischsalat schön frisch im Geschmack.

Die Knoblauchzehe schälen und entweder pressen oder fein hacken.

Die Eier schälen und fein würfeln.

Den Salat zusammenstellen:

Alle Zutaten zusammen mit der Mayonnaise und 1 TL mittelscharfem Senf in eine große Salatschüssel geben.

Mit Salz, schwarzem Pfeffer, Zitronensaft und Zucker würzen.

Alles gut vermischen und ggf. nochmals mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken.

Hinweis: Die genaue Zutatenliste mit Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte.

Zutaten für einen Thunfischsalat in einer Schüssel.

Wozu kann man Thunfischsalat alles verwenden?

Thunfischsalat ist extrem vielseitig und lässt sich für viele leckere Gerichte und Snacks verwenden.

Du kannst den Salat natürlich pur, zusammen mit frischem Baguette oder als leckere Grillbeilage reichen.

Daneben kannst du damit einen tollen Thunfisch-Nudelsalat zubereiten.

Einfach Nudeln abkochen, abschrecken und mit dem Thunfischsalat mischen.

Eine weitere tolle Idee sind Thunfisch Sandwiches.

Viele werden die leckeren Sandwiches bereits aus den Supermärkten kennen.

Mit meinem leckeren Thunfischsalat machst du deine eigenen Thunfisch-Sandwiches ganz schnell Zuhause.

Nimm 2 Scheiben Toast oder Brot, gib einige Salatblätter darauf, dann den Thunfischsalat und nach Belieben Tomatenscheiben oder Ei-Scheiben und fertig ist das Sandwich.

Tuna Melt – Das ist wie ein grilled cheese sandwich, nur mit einer Füllung aus Thunfischsalat statt Käse.

Hierzu nimmst du 2 Schreiben Toast und bestreichst jeweils eine Seite mit etwas Butter.

Dann erhitzt du eine Pfanne auf mittlere Hitze (Ohne Öl) und gibst die erste Schreibe Toast mit der gebutterten Seite in die Pfanne.

Dann kommt eine dicke Schicht Thunfischsalat auf die Toastscheiben. Lege dann die zweite Scheibe Toast mit der gebutterten Seite nach oben auf den Thunfischsalat.

Sobald die untere Toastscheibe goldbraun gebraten ist, wendest du das Ganze einmal und brätst die zweite Seite in der Pfanne an. Sobald diese auch goldgelb gebraten ist, ist dein Tuna Melt Sandwich fertig. Guten Appetit!

Thunfisch-Blätterteig Taschen (Empanadas) – Super einfach und genial lecker.

Nimm eine Rolle Blätterteig und steche mit einem großen Glas Kreise aus.

Nimm jeweils einen Blätterteig-Kreis und fülle einen Esslöffel Thunfischsalat in die Mitte.

Verschließe den Blätterteig zu einem Halbkreis und dann kommt alles für etwa 20 Minuten bei 190 Grad Ober- und Unterhitze auf mittlerem Einschub in den vorgeheizten Backofen.

Ein Teller mit Thunfisch-Blätterteigtaschen-Empanadas.

Welche Sorte Thunfisch verwendet man am besten für Thunfischsalat?

Am besten nimmst du Thunfisch im eigenen Saft und Aufguss. Thunfisch, der in Öl eingelegt ist, enthält logischerweise mehr Fett und somit auch mehr Kalorien.

Ist Thunfisch gesund?

Thunfisch ist proteinreich und vor allem durch die enthaltenen Omega-3-Fettsäuren sehr gesund. Omega-3-Fettsäuren schützen vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen und stärken das Immunsystem.

Zudem enthält Thunfisch viel Jod, Zink und Vitamin D.

Wie wird Dosen-Thunfisch hergestellt?

Der gefangene Thunfisch wird nach dem Fang zunächst tiefgefroren. Er wird in der Fabrik dann ein erstes Mal vorgekocht.

Nachdem der Fisch abgekühlt ist, wird er zerlegt und zusammen mit Öl oder Brühe in Dosen abgefüllt.

Die Dosen werden dann ein zweites Mal bei sehr hohen Temperaturen gekocht.

Dadurch wird erreicht, dass alle Keime abgetötet werden und der Dosen-Thunfisch viele Jahre lang haltbar und frisch bleibt.

Dosen-Thunfisch ist also komplett Verzehrfertig und muss vor der Verwendung nicht noch einmal gekocht werden.

Quelle: https://www.john-west.co.uk/blog/article/is-our-canned-tuna-cooked

Wie lange hält sich Thunfischsalat?

Thunfischsalat hält sich 2 bis 3 Tage lang im Kühlschrank.
Wegen der enthaltenen Mayonnaise solltest du den Thunfischsalat immer so schnell wie möglich wieder in den Kühlschrank stellen.

Kann man Thunfischsalat einfrieren?

Auch wenn höchstwahrscheinlich nichts von diesem leckeren Salat übrig bleibt, kannst du Reste, die du längere Zeit aufheben willst auch einfrieren.
Bedenke jedoch, dass das Gemüse nach dem Auftauen nicht mehr ganz so knackig sein wird.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal ein wenig schneller geht oder auch ein bisschen länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind als beim anderen.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Kochen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein einfaches Rezept für Thunfischsalat gefallen hat, magst du vielleicht auch mein schnelles Rezept für Bulgursalat (Klicken!) 🙂

Dein Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Gefällt dir mein Rezept?

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen 🙂

Du hast dieses Rezept ausprobiert?

Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und den Hashtag #instakoch benutzt 🙂

Eine Bambusschüssel mit Thunfischsalat.

Thunfischsalat - Einfaches und gesundes Rezept

Ein schnelles und einfaches Rezept für einen leichten, gesunden Thunfischsalat mit viel frischem Gemüse.
Vorbereitung10 Min.
Zubereitung5 Min.
Gesamt15 Min.
Gericht: Beilage
Land & Region: International
Keyword: Fisch, Low carb, Thunfisch
Portionen: 6
Kalorien: 250 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Zutaten

  • 2 Dosen Thunfisch Im eigenen Saft. Je 150g Abtropfgewicht.
  • 1 Rote Zwiebel
  • 1 Frühlingszwiebel
  • ½ Grüne Paprikaschote
  • ½ Gelbe Paprikaschote
  • Salatgurke
  • 1 Stange Sellerie
  • 3 Hartgekochte Eier
  • 1 Knoblauchzehe Gepresst
  • 120 g Mayonnaise Tipp: Nimm zur Hälfte griechischen Joghurt für einen noch leichteren Salat.
  • 1 TL Mittelscharfer Senf
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz Oder nach Geschmack.
  • ½ TL Schwarzer Pfeffer Oder nach Geschmack.

Und so wird’s gemacht

Vorbereitung:

  • Die Thunfisch-Dosen öffnen und den Saft abtropfen lassen.
  • Das Gemüse putzen und die Frühlingszwiebel quer in feine Ringe schieden.
  • Die Paprikaschoten entkernen, in Streifen schneiden und dann fein würfeln.
  • Die Stange Sellerie zunächst halbieren, dann längs in feine Streifen schneiden und danach quer würfeln.
  • Die Salatgurke schälen, dann halbieren und die Kerne mit einem kleinen Löffel herauskratzen. Danach längs in Streifen scheiden und danach quer würfeln.
  • Die Knoblauchzehe schälen und entweder pressen oder fein hacken.
  • Die Eier schälen und fein würfeln.

Den Salat zusammenstellen:

  • Alle Zutaten zusammen mit der Mayonnaise und 1 TL mittelscharfem Senf in eine große Salatschüssel geben.
  • Mit Salz, schwarzem Pfeffer, Zitronensaft und Zucker würzen.
  • Alles gut vermischen und ggf. nochmals mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Nadine

    echt lecker hab ich so noch nie gegessen.5 stars

    1. Christoph

      Freut mich sehr, dass es dir geschmeckt hat! Vielen Dank. LG Christoph

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating