Asiatische Nudelpfanne mit Putenstreifen

Heute gibt es eine leckere asiatische Nudelpfanne mit Putenstreifen und viel gesundem Gemüse.

Dieses schnelle asiatische Gericht ist leicht, lecker und gesund und ist mit wenigen Handgriffen auf den Tisch gezaubert 🙂

Eine weisse Servierplatte mit der asiatischen Nudelpfanne mit Putenstreifen.

Leckere asiatisch angehauchte Gerichte stehen bei mir oft und sehr gerne auf dem Speiseplan.

Sie sind immer schnell mit frischen Zutaten zubereitet und unheimlich abwechslungsreich. Die Zubereitung ist wirklich einfach und besteht im Wesentlichen aus vier schnellen Schritten.

  1. Fleisch marinieren.
  2. Gemüse schneiden.
  3. Nudeln kochen.
  4. Alles anbraten und miteinander vermischen.

Bei der Wahl vom Fleisch kannst du wie hier im Rezept bei Pute bleiben. Sehr lecker ist dieses Gericht auch mit Hähnchen, Rind oder Schweinelende.

Beim Gemüse ist es so, dass ich immer gerne das verwende, was ich ohnehin schon zu Hause habe. Wenn du also eine der Zutaten gerade nicht da hast, oder nicht magst, kannst du sie einfach weglassen oder durch eine andere, die dir besser schmeckt, ersetzen.

Eine Servierplatte mit der asiatischen Nudelpfanne mit Putenstreifen

Welche Zutaten braucht man für die asiatische Nudelpfanne mit Putenstreifen?

Für die leckere Asiapfanne mit Nudeln brauchst du folgende Zutaten:

  • 400 g Putenbrust
  • 2 rote Zwiebeln
  • 150 g Champignons
  • Eine rote und eine grüne Paprikaschote
  • 100 g Stangenbohnen
  • 100 g Erbsen
  • ½ Broccoli
  • Bambussprossen
  • 2 EL Sojasoße
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Schwarzer Pfeffer
  • 300 g Nudeln Spaghetti
  • Sesamkörner zum Garnieren

Die Mengenangaben vom Gemüse sind wie schon geschrieben, Richtwerte. Wenn du von einem etwas mehr oder weniger verwendest, ist das völlig in Ordnung.

Zutaten der asiatischen Nudelpfanne mit Putenstreifen.

Welche Zutaten braucht man für die Marinade?

Für die Marinade brauchst du Folgendes:

  • 3 EL Sojasosse
  • 2 Knoblauchzehen gepresst
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 TL Zucker
  • Etwa 1 TL Ingwer kleingeschnitten
  • 1 TL Sesamöl
  • 3 EL Speiseöl

Der Ingwer ist dabei optional. Ich finde, er verleiht der Marinade einen sehr würzigen Geschmack. Wenn du keinen Ingwer magst, kannst du ihn auch weglassen.

Wie macht man eine asiatische Nudelpfanne mit Putenstreifen?

Zunächst solltest du das Fleisch vorbereiten, denn das muss etwa 30 Minuten lang im Kühlschrank mariniert werden. Aber keine Sorge, in der Zwischenzeit kannst du dich bereits um die übrigen Zutaten kümmern.

Schneide die Putenbrust gegen die Faser in sehr dünne Streifen.

Gib alle Zutaten für die Marinade in eine große Schüssel, verrühr sie und gib dann die Putenstreifen dazu und vermische alles.
Stelle dann die Putenstreifen abgedeckt etwa 30 Minuten lang in den Kühlschrank zum Marinieren.

Zwischenzeitlich kannst du schon die Nudeln fast al dente garen, abgießen und kalt abschrecken. Die Nudeln sollten nicht ganz gar sein, da sie später in der Pfanne nochmals nachgaren.

Dann das Gemüse klein schneiden und in einer Pfanne zunächst die Champignons, dann die Zwiebeln und letztlich das übrige Gemüse scharf anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Sojasoße würzen. Dann das Gemüse Herausnehmen und beiseite stellen.

Die Pfanne säubern und die Putenstreifen darin ebenfalls scharf anbraten. Ebenfalls Herausnehmen und beiseite stellen.

In der gleichen Pfanne unter Zugabe von etwas Öl und Sojasoße die Nudeln unter ständigem wenden ein paar Minuten lang anbraten.

Zuletzt das Gemüse und die angebratenen Putenstreifen zu den Nudeln geben und alles nochmal erhitzen und bei Bedarf mit Sojasoße abschmecken.

Das war’s auch schon. Fertig ist deine leckere asiatische Nudelpfanne mit Putenstreifen.

Das Asiagemüse in einer Pfanne.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal ein wenig schneller geht oder auch ein bisschen länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind als beim anderen.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Kochen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein Rezept für die asiatische Nudelpfanne mit Putenstreifen gefallen hat, magst du vielleicht auch mein Rezept für ein schnelles Chop Suey mit Reis und Rindfleisch (Klicken!) 🙂

Dein Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Gefällt dir mein Rezept?

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen

Du hast dieses Rezept ausprobiert?

Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und den Hashtag #instakoch benutzt

Asiatische Nudelpfanne mit Putenstreifen

Gesund, lecker und ruck zuck selbst gemacht!
Vorbereitung15 Min.
Zubereitung30 Min.
Marinierzeit20 Min.
Gesamt1 Std. 5 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Asiatisch
Keyword: Einfache Rezepte, Gemüse, Nudeln, Pute, Schnelle Gerichte, Spaghetti
Portionen: 4
Kalorien: 380 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Zutaten

  • 400 g Putenbrust
  • 300 g Nudeln Spaghetti
  • 2 rote Zwiebeln
  • 150 g Champignons
  • Je Eine rote und eine grüne Paprikaschote
  • 100 g Stangenbohnen
  • 100 g Erbsen
  • ½ Broccoli
  • Bambussprossen
  • 2 EL Sojasosse
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Schwarzer Pfeffer
  • Einige Sesamkörner

Für die Marinade:

  • 3 EL Sojasosse
  • 2 Knoblauchzehen gepresst
  • 1 TL Ingwer kleingeschnitten
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Sesamöl
  • 3 EL Öl

Und so wird’s gemacht

  • Die Putenbrust in dünne Streifen schneiden und mit allen Zutaten der Marinade gut vermischen.
  • Dann die Pute abgedeckt im Kühlschrank etwa 30 Minuten lang marinieren.
  • Währenddessen die Nudeln fast al dente garen, abgießen und kalt abschrecken.
    Eine Pfanne mit dem asiatischen Nudelpfannen Gericht
  • Das Gemüse klein schneiden und in einer Pfanne zunächst die Champignons, dann die Zwiebeln und letztlich das übrige Gemüse scharf anbraten.
  • Mit Salz, Pfeffer und Sojasoße abschmecken.
  •  Dann das Gemüse Herausnehmen und beiseite stellen.
  • Die Pfanne säubern und die Putenstreifen darin ebenfalls scharf anbraten.
  • Ebenfalls Herausnehmen und beiseite stellen.
  • In der gleichen Pfanne unter Zugabe von etwas Öl und Sojasoße die Nudeln unter ständigem wenden ein paar Minuten lang anbraten.
  • Dann das Gemüse und das Fleisch zu den Nudeln geben und alles nochmal erhitzen.

Anrichten und Servieren:

  • Die Asiapfanne auf Tellern anrichten, mit Sesamkörnern Garnieren und sofort Servieren.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Abbel

    Tolle Kombination. Sieht lecker aus 🙂5 stars

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating