Einfaches Grundrezept für Waffeln – Kinderleicht

Jeder braucht ein gelingsicheres und einfaches Grundrezept für Waffeln, denn bei Waffeln, da leuchten nicht nur Kinderaugen, auch Erwachsene lieben sie.

Der einfache Waffelteig ist mit wenigen Zutaten schnell hergestellt und wenn die erste Waffel im Waffeleisen backt, verrät der herrliche Duft von frischen Waffeln schon, wie lecker es sein wird.

Außen knusprig und innen fluffig weich, so sollten die perfekten Waffeln sein.

Waffeln mit Erdbeeren auf einem Teller. Im Hintergrund ein Küchengitter mit Waffeln und Deko.

Waffeln sind neben Pancakes und Pfannkuchen das absolute Lieblingsessen von Kindern und da sie so einfach zu machen sind, kannst du Waffeln auch prima zusammen mit Kindern zubereiten.

Natürlich musst du als Erwachsener immer ein wachsames Auge auf mögliche Gefahrenquellen haben, denn Waffeleisen werden heiß und ein Handmixer ist auch nicht ungefährlich.

Da bietet es sich beispielsweise an, die Kinder den Teig zunächst mit einem Schneebesen verrühren zu lassen. Du kannst ja später immer noch den Handmixer einsetzen 🙂

So ist jede Menge Spaß gewährleistet und der Genuss der leckeren Waffeln wird durch nichts getrübt.

Was für Waffeln gibt es?

Belgische Waffeln – Diese werden meistens mit Hefe gemacht, wodurch sie besonders leicht und luftig werden. Die Verwendung von Hefe bedeutet aber auch, dass die Zubereitung etwas länger dauert, da die Hefe gehen muss.

Alternativ kann man wie hier in meinem Rezept auch Backpulver verwenden. Ein Waffelteig mit Backpulver kann sofort verwendet werden und muss nicht gehen.

Es gibt zwei Sorten von belgischen Waffeln:

Brüsseler Waffeln – Das sind rechteckige Waffeln mit tiefen Löchern.

Lütticher Waffeln – Dicke, unregelmäßig geformte süße Waffeln

Die Waffeln, die ich in diesem Rezept gemacht habe heißen Herzwaffeln, oder auch Bergische Waffeln.

Des Weiteren gibt es noch Motivwaffeln und Rosettenwaffeln. Mit den speziellen Waffeleisen für Rosettenwaffeln, wie sie zu Großmutters Zeiten verwendet wurden, lassen sich allerlei Muster und Formen herstellen.

Waffeln mit Erdbeeren auf einem Teller. Im Hintergrund ein Küchengitter mit Waffeln und Deko.

Wie macht man Waffeln?

Als Zutaten brauchst du:

  • 140g weiche Butter
  • 110g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 3 TL Backpulver
  • 200 ml Sahne oder Milch

Die Zubereitung der leckeren Waffeln ist denkbar einfach:

Als Erstes solltest du das Waffeleisen vorheizen, denn der Waffelteig ist blitzschnell hergestellt.

Gebe alle Zutaten in eine große Schüssel und verrühre alles 2 bis 3 Minuten lang zu einem glatten Teig.

Der Teig ist sofort verwendungsfähig und muss nicht ruhen.

Nun gibts du jeweils 3 EL Waffelteig in die Mitte des Waffeleisens und verteilst ihn ein bisschen mit dem Löffel.

Schließe das Waffeleisen und nach etwa 2 Minuten ist deine erste Waffel fertig.

Die Waffel ist dann fertig, denn sie außen goldbraun ist.

Achte darauf, dass die Waffel nicht dunkelbraun wird.

Zum Abkühlen solltest du die frisch gebackenen Waffeln einzeln auf ein Küchengitter legen.

Wenn du sie direkt nach dem Backen übereinander legst, können sie weich und matschig werden, da die Feuchtigkeit nicht verdampfen kann.

Waffeln mit Erdbeeren auf einem Teller. Im Hintergrund Deko.

Welche Toppings passen zu Waffeln?

Im einfachsten Fall kannst du Waffeln natürlich pur genießen.

Wenn es etwas mehr sein soll, passt Puderzucker, Obst oder Schlagsahne sehr gut zu Waffeln.

Welches Obst du verwendest, bleibt dir überlassen. Nimm einfach das Obst, das dir am besten schmeckt 🙂

Lecker als Topping ist auch eine Kugel Eis, Schokosauce, Ahornsirup oder Nugatcreme.

Du kannst Waffeln auch mit Zuckerguss überziehen:

Vermische dazu Puderzucker mit ein wenig warmem Wasser. Wenn eine dickflüssige Konsistenz entstanden ist, gieße sie über die Waffeln.

Wie macht man herzhafte Waffeln?

Herzhafte Waffeln sind Waffeln die ohne Zucker und Vanillezucker gemacht werden und dafür mehr Salz enthalten.

Gib einfach in den Waffelteig ca. 1 TL Salz.

Die übrigen Zutaten und die Zubereitung bleibt gleich.

Als Topping für herzhafte Waffeln eignen sich saure Sahne, Avocado, Käse oder auch ein Spiegelei.

Die Zubereitung der Waffeln in der Küche

Kann man Waffeln aufheben?

Wenn du viele Waffeln zubereitest, kannst du die bereits fertigen Waffeln im Backofen bei 80 Grad warm halten.

Übrig gebliebene Waffeln solltest du in einem geschlossenen Behälter aufbewahren, damit sie nicht austrocknen und hart werden.

Waffeln lassen sich auch gut einfrieren. So hast du immer selbstgemachte Waffeln auf Vorrat.

Gefrorene Waffeln kannst du in der Mikrowelle auftauen und erhitzen.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal ein wenig schneller geht oder auch ein bisschen länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind als beim anderen und Waffeln je nach verwendetem Waffeleisen und Temperatur auch unterschiedlich lange brauchen können, um fertig gebacken zu sein.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Kochen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein einfaches Grundrezept für Waffeln gefallen hat, magst du vielleicht auch mein Rezept für leckere amerikanische Pancakes (Klicken!) 🙂

Dein Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Gefällt dir mein Rezept?

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen 🙂

Du hast dieses Rezept ausprobiert?

Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und den Hashtag #instakoch benutzt 🙂

Einfaches Grundrezept für Waffeln

Leckere fluffige Waffeln sind schnell und einfach gemacht und sind ein Hit bei groß und klein.
Vorbereitung10 Min.
Zubereitung10 Min.
Gericht: Nachtisch
Land & Region: International
Keyword: Einfaches Waffelrezept, Selbstgemachte Waffeln
Portionen: 4
Kalorien: 370 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Equipment

  • Eine große Schüssel
  • Handmixer
  • Waffeleisen
  • Pinsel

Zutaten

  • 140 g weiche Butter
  • 110 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 3 TL Backpulver
  • 200 ml Sahne

Außerdem:

  • Öl zum Einpinseln des Waffeleisens
  • Puderzucker zum Bestreuen der Waffeln

Und so wird’s gemacht

Das Waffeleisen vorheizen.

  • Alle Zutaten in eine große Schüssel geben.
  • Mit dem Handmixer 2 bis 3 Minuten lang zu einem glatten Teig verrühren.
  • Das Waffeleisen leicht mit Öl einpinseln, damit die Waffeln nicht kleben bleiben.
  • Etwa 3 EL vom Waffelteig in die Mitte des Waffeleisens geben und kreisförmig leicht verteilen.
  • Das Waffeleisen schließen.
  • Nach ca. 2 Minuten oder wenn die Waffel goldgelb gebacken ist, die Waffel vorsichtig herausnehmen und auf einem Küchengitter abkühlen lassen.
  • Guten Appetit!

Video

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Daniela

    Die sehen suuuper aus. Wird gleich heute ausprobiert5 stars

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating