Low Carb Burger Bowl mit spezial Sauce – Rezept

Burger sind mit das beliebteste Fastfood, das es gibt und schmecken auch richtig gut. Meine leckere Low Carb Burger Bowl enthält alles, was du auch von einem tollen Hamburger oder Cheeseburger kennst und liebst, in einer schicken Bowl und in meinem Rezept auch ohne das kohlenhydratreiche Brötchen, dem Burger-Bun.

So bekommst du alles das, was an einem Burger lecker ist, in einer viel gesünderen, kalorienärmeren Low Carb Version 🙂

Was kommt alles in eine Low Carb Burger Bowl ?

Kurz: Alles, was dir schmeckt!
Meine Burger Bowl enthält frischen, knackigen Salat, frische Tomaten, Zwiebeln, Salatgurken, Essiggurken, bunte Paprikastreifen, saftig gebratenes Rindfleisch, knuspriger Bacon, ein Ei und 2 tolle selbstgemachte Burger-Saucen.

Was fehlt? Jede Menge Kalorien, sonst nichts 🙂

Wer mag, kann natürlich ein paar leckere Pommes dazu essen. Ganz wie du willst und wie es dir am besten schmeckt.

Welche Saucen passen zur Burger Bowl

Ich serviere meine Burger Bowl gerne mit 2 selbstgemachten Burger Saucen, die super schnell zusammengestellt sind. Ich finde es einfach schöner, als eine fertige Sauce auf die Burger Bowl zu geben.
Meine Spezial Burger Sauce, die aus Ketchup, Mayonnaise, Senf, braunem Zucker und einigen Gewürzen besteht und meine Blitz Aioli, die ich aus Mayonnaise und frischem Knoblauch zubereite.
Wie das genau geht, verrate ich dir weiter unten in meinem einfachen Rezept mit Schritt-für Schritt Anleitung.

So kannst du die Low Carb Burger Bowl variieren

Du kannst als Toppings nehmen, was immer du am liebsten ist. Klassisch kommt Salat, Tomate, Zwiebel und Gurke auf einen Burger. Du kannst aber jedes Gemüse verwenden, das du gerne isst. Peperoni, Paprika, gebratene Champignon-Scheiben eigenen sich auch ganz toll als Topping.

Für das Burger Patty verwende ich Rindfleisch. Du kannst das Rindfleisch auch krümelig anbraten und auf der Burger Bowl verteilen oder ein anderes Fleisch verwenden. In Scheiben geschnittene Hähnchenbrust oder Putenbrust ist leicht und kalorienarm und beides passt richtig gut zu einer Burger Bowl

Verwende auch gerne die Saucen, die dir am liebsten sind und am besten schmecken. Du kannst Salat und Tomate auch ganz toll mit einem Honig-Senf Dressing anmachen oder statt Aioli normale Mayonnaise verwenden.

Ein Teller mit einer Burger Bowl. Dahinter eine Schale Salat und weitere Schälchen mit Saucen.

Wenn du leckere selbstgemachte Pommes dazu machen möchtest, dann habe ich hier ein ganz tolles, einfaches Rezept für dich.

Selbstgemachte Pommes
Selbstgemachte Pommes sind der absolute Hit und dabei so einfach herzustellen. Das sollte wirklich jeder einmal ausprobieren 🙂
Zum Rezept
Ein Pommeskörbchen mit selbstgemachten Pommes. Dahinter Deko.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Kochen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein Rezept für die Low Carb Burger Bowl gefallen hat, magst du vielleicht auch mein einfaches Rezept für einen tollen Double Cheese Burger (Klicken!) 🙂

Dein Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Low Carb Burger Bowl

Meine Low Carb Burger Bowl ist eine tolle, gesunde Alternative zu einem herkömmlichen Burger. Weniger Kalorien, voller Geschmack!
Vorbereitung10 Min.
Zubereitung10 Min.
Gesamt20 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: International
Keyword: burger, cheeseburger, hamburger, Low Carb Burger
Portionen: 4
Kalorien: 690 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Equipment

  • 1 Schüssel
  • Eine große Pfanne oder einen Grill

Zutaten

Für die Burger Sauce:

  • 200 ml Mayonnaise
  • 100 ml Ketchup
  • 1 TL Mittelscharfer Senf
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 TL Brauner Zucker
  • 1 TL Worcestersoße Optional
  • ½ TL Salz
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer
  • 1 Prise Chilipulver oder 1 TL Hot Sauce Optional

Für die Blitz Aioli:

  • 200 g Mayonnaise
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Schwarzer Pfeffer
  • ½ TL Zucker
  • 1 TL Zitronensaft

Für die Burger Patties:

  • 600 g Rinderhackfleisch
  • 1 Prise Knoblauchpulver
  • ½ TL Worcestersoße
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Schwarzer Pfeffer frisch gemahlen

Für die Toppings:

  • 2 Mittelgroße rote Zwiebeln
  • 2 große Tomaten
  • ½ Salatgurke
  • 3 Essiggurken in Scheiben
  • ½ Rote Paprikaschote
  • ½ Gelbe Paprikaschote
  • ½ Grüne Paprikaschote

Außerdem

  • Einige Scheiben Bacon
  • 2 Eier

Und so wird’s gemacht

Vorbereitungen

  • Den Salat in mundgerechte Stücke schneiden, dann waschen und trocken schleudern.
  • Die Tomaten in Scheiben schneiden.
  • Die Zwiebel schälen, und Quer in dünne Ringe schneiden.
  • Die Salatgurke schälen, waschen und Quer in dünne Scheiben schneiden.
  • Die Essiggurken längs in dünne Scheiben schneiden.

Fur die Burger Sauce

  • Alle Zutaten für die Burger Sauce in einer Schüssel mit einem Schneebesen miteinander vermischen.

Für die Aioli:

  • Den Knoblauch schälen und pressen.
  • In einer Schüssel, die Mayonnaise zusammen mit dem Knoblauch, dem Salz, schwarzem Pfeffer, Zucker und Zitronensaft gut vermischen.
  • Kalt stellen und ca. 15 Minuten lang ziehen lassen.

Für die Patties:

  • Das Rinderhackfleisch und die Gewürze in einer Schüssel mit den Händen miteinander verkneten.
  • Die Hackfleischmasse in 4 gleichgroße Teile teilen und daraus mit den Händen die runden Patties formen.
  • Tipp: Wenn du genügend Zeit hast, stelle die fertigen Patties 30 Minuten lang im Kühlschrank kalt. Dann behalten sie beim Braten oder Grillen besser ihre Form.
  • Die Patties 3 bis 4 min. pro Seite grillen oder in einer Pfanne braten, bis der heraustretende Fleischsaft klar ist.

Übrige Vorbereitungen

  • Den Bacon in einer Pfanne knusprig anbraten.
  • Danach in der gleichen Pfanne die Eier braten, bis der gewünschte Gargrad erreicht ist.

Zusammensetzen.

  • In einer Bowl zunächst die Toppings nebeneinander anordnen.
  • Das Hamburger Patty in Scheiben schneiden und in der Bowl anrichten.
  • Den Bacon und das Ei hinzufügen.
  • Mit der Burger Spezial Sauce und der Blitz Aioli den Salat und die Toppings anmachen und etwas Sauce auf dem Burger Patty verteilen.
  • Guten Appetit!

Ein Teller mit einer Burger Bowl. Dahinter eine Schale Salat und weitere Schälchen mit Saucen.

Gefällt dir mein Rezept?

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen 🙂

Du hast dieses Rezept ausprobiert?

Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und den Hashtag #instakoch benutzt 🙂

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Jasmin

    Auf das Brötchen kann ich auch verzichten 🙂 Sieht super aus.5 stars

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating