Asiapfanne mit Nudeln Huhn und Brokkoli

Ich bin ein richtig großer Fan der asiatischen Küche. Viele der leckeren Gerichte sind perfektes Fitfood, das einen mit viel Power durch den Tag bringt. Gerade Mittags ist mir das wichtig, dass ich was leichtes esse und nicht den ganzen Nachmittag im Halbschlaf verbringe 😉
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Zudem sind die Gerichte super einfach nachzukochen, was eine stressfreie Zeit in der Küche bedeutet.
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Meine Asiapfanne mit Nudeln Huhn und Brokkoli fällt genau in diese Kategorien. Schnell und einfach gemacht und so richtig lecker.
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Da kann man sich den ein oder anderen Weg zum Take-away getrost sparen und entspannt in den eigenen 4 Wänden asiatisch kochen und schlemmen 🙂

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Euer Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Asianudeln mit Huhn und Brokkoli
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Asiapfanne mit Nudeln Huhn und Brokkoli

Diese Asiapfanne mit Nudeln, Huhn und Brokkoli ist lecker, gesund und blitzschnell selbst gemacht.
Vorbereitung10 Min.
Zubereitung20 Min.
Gesamt30 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Asiatisch
Keyword: Asianudeln, Asiapfanne, Brokkoli, Hühnchen, Nudeln, Schnelle Gerichte, Sommergerichte
Portionen: 4
Kalorien: 510kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Zutaten

  • 400 g Hähnchenbrust
  • 300 g Nudeln Spaghetti
  • 2 Zwiebeln Mittelgroß
  • 2 rote Zwiebeln Mittelgroß
  • 150 g Champignons
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 1 Grüne Paprikaschote
  • 200 g Broccoli
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 EL Sojasoße
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • ½ TL Chiliflocken je nach gewünschter Schärfe
  • .

Für die Marinade:

  • 3 EL Sojasoße
  • 2 EL Sherry
  • 2 Knoblauchzehen gepresst
  • 1 TL Ingwer gerieben
  • 2 EL Speisestärke
  • 2 TL Zucker
  • 1 TL Sesamöl
  • 3 EL Öl

Und so wird’s gemacht

  • Die Hähnchenbrust in Streifen schneiden und mit allen Zutaten der Marinade gut vermischen. 30 Minuten im Kühlschrank marinieren.
  • Währenddessen die Nudeln al dente garen, abgießen und kalt abschrecken.
  • Tipp: Wenn man 2 EL Öl zu den Nudeln gibt, kleben diese nicht zusammen.
  • Die Frühlingszwiebeln abwaschen und in Ringe schneiden.
  • Die Zwiebeln schälen, halbieren und längs in dünne Streifen schneiden.
  • Die Champignons putzen, den Stil entfernen und in Scheiben schneiden.
  • Den Brokkoli in mundgerechte Röschen schneiden.
  • Die Paprikaschoten halbieren, entkernen und dann längs in dünne Streifen schneiden.
  • Das Gemüse nun in einer vorgeheizten Pfanne mit 3 EL Öl scharf anbraten. Dabei zunächst die Champignons, dann die Zwiebeln und letztlich das übrige Gemüse in die Pfanne geben.
  • Tipp: Das Gemüse das an längsten braucht um gar zu werden, kommt als erstes in die Pfanne. So wird alles gleichmäßig gar.
  • Das Gemüse mit Salz, Pfeffer, Chiliflocken und Sojasoße abschmecken. Herausnehmen und beiseite stellen.
  • Tipp: Wem der Brokkoli zu hart ist, der kann diesen vorher 2 Minuten lang in kochendem Salzwasser blanchieren. Dann abgießen und abschrecken. Durch das abschrecken hört er auf zu garen und behält seine schöne grüne Farbe.
  • Die Pfanne säubern und die marinierten Hähnchenbruststreifen darin ebenfalls scharf anbraten. Herausnehmen und beiseite stellen.
  • In der gleichen Pfanne, unter Zugabe von 2 EL Öl und 1 EL Sojasoße, die Nudeln 2 bis 3 Minuten lang anbraten.
  • Dann das Gemüse und das Fleisch zu den Nudeln geben und alles nochmal erhitzen.
  • Mit Salz, Pfeffer und Sojasoße nach Geschmack abschmecken.
  • Auf Tellern anrichten, mit Frühlingszwiebeln garnieren und servieren.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Avatar

    Ein tolles Sommergericht

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: