Huhn mit Gemüsereis aus dem Ofen

Huhn mit Gemüsereis aus dem Ofen ist ein tolles Wohlfühlessen, das einfach und stressfrei auf den Tisch gezaubert ist. Leckeres Huhn mit Reis eignet sich sowohl wochentags und auch, wenn man Gäste erwartet, denn es lässt sich super vorbereiten.

Der Reis wird dadurch, dass er mit den angeschwitzten Zwiebeln, dem Knoblauch und in der Hühnerbrühe gegart wird, besonders lecker und aromatisch.

Die Zwiebeln schwitze ich zudem in Butter an, was nochmals zum tollen Eigengeschmack des Reises beiträgt.

Während das Huhn auf dem Gemüsereis langsam gart, vermischen sich die Aromen und es entsteht ein wirklich einzigartiges Geschmackserlebnis.

Huhn mit Gemüsereis aus dem Ofen in einer Auflaufform

So hast du Huhn mit Gemüsereis aus dem Ofen bestimmt noch nicht gegessen. Ich finde es viel leckerer, als alles einzeln zu kochen.

Bei den Gewürzen kann man natürlich auch variieren. Wer mag, kann noch Thymian oder Rosmarin zum Hähnchen geben.

Ich finde jedoch, dass das Gericht an sich schon so herrlich aromatisch ist, dass es keiner weiteren Gewürze bedarf.

Ofen-Hähnchen mit Gemüsereis in einer Auflaufform.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Kochen und einen sehr guten Appetit!

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal ein wenig schneller geht oder auch ein bisschen länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind als beim anderen.

Auch ist jeder Backofen verschieden, sodass die Garzeit leicht variieren kann.

Wenn dir mein Rezept für Huhn mit Gemüsereis aus dem Ofen gefallen hat, magst du vielleicht auch mein Ofen-Hähnchen mit Kartoffeln und Gemüse in Tomatensoße (Klicken!) 🙂

Dein Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Gefällt dir mein Rezept?

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen

Du hast dieses Rezept ausprobiert?

Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und den Hashtag #instakoch benutzt

Eine Auflaufform mit Huhn mit Gemüsereis

Huhn mit Gemüsereis aus dem Ofen

Huhn mit Reis und Gemüse ist ein tolles stressfreies Gericht, das sich im Ofen fast von alleine macht.
Vorbereitung10 Min.
Zubereitung15 Min.
Garzeit im Ofen:1 Std.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: International
Keyword: Einfache gerichte, Einfache Rezepte, geflügel, Hähnchen, Huhn, Ofengericht, Reis, Reisgericht
Portionen: 4
Kalorien: 550 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Zutaten

Für das Hähnchen:

  • 4 ganze Hähnchenkeulen
  • 2 Karotten
  • 2 Paprikaschoten gelb und grün
  • ½ Stange Lauch

Zum Würzen vom Hähnchen:

  • 2 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 2 TL Paprikapulver Edelsüß
  • 1 TL Paprikapulver Rosenscharf
  • 1 TL Knoblauchpulver

Für den Reis:

  • 250 g Langkornreis
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 350 ml Hühnerbrühe
  • 300 ml Wasser
  • 1 TL Salz

Außerdem:

  • 40 g Butter
  • 3 EL Öl
  • 1 Zitrone
  • ½ Bund Petersilie
  • Alufolie

Und so wird’s gemacht

Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

    Für das Hähnchen:

    • Die Hähnchenteile waschen und trocken tupfen.
    • Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver Edelsüß, Paprikapulver Rosenscharf und Knoblauchpulver würzen.
    • Die Hähnchenteile in einer vorgeheizten Pfanne von jeder Seite 3 Minuten lang in etwas Öl anbraten.

    Für das Gemüse:

    • Die Paprikaschoten halbieren und die Kerne entfernen. Dann ausspülen und längs in Streifen schneiden. Die Paprikastreifen halbieren.
    • Die Karotten schälen und in Ringe schneiden.
    • Den Lauch putzen und in Ringe schneiden.

    Für den Reis:

    • Den Knoblauch pressen, die Zwiebeln schälen und grob würfeln.
    • Zwiebeln und Knoblauch in einer Pfanne mit 40 g Butter und 2 EL Öl anschwitzen.
    • Tipp: Nicht braun werden lassen.
    • Den Reis waschen und unter Zugabe von den angeschwitzten Zwiebeln und Knoblauch, der Hühnerbrühe, Wasser und 1 TL Salz ca. 10 Minuten lang vorkochen.

    Weitere Zubereitung im Ofen:

    • Den Reis in eine Auflaufform geben.
    • Die Hähnchenteile auf dem Reis verteilen.
    • Paprika, Lauch und Karotten zwischen den Hähnchenteilen verteilen.
    • Zitrone in Scheiben schneiden und ebenfalls zwischen den Hähnchenteilen verteilen.
    • Die Auflaufform mit Alufolie abdecken und zunächst 30 Minuten lang im Backofen auf mittlerem Einschub garen.
    • Nach 30 Minuten die Alufolie entfernen und weitere 30 Minuten lang im Backofen garen. Die Flüssigkeit im Reis sollte vollständig verdampft und die Hähnchenteile durchgegart sein.
    • Hinweis: Da jeder Backofen etwas anders funktioniert und die verwendete Menge der Zutaten auch immer leicht unterschiedlich ist, kann auch die Garzeit leicht variieren.
    • Tipp: Die Hähnchenteile sollte beim Garen immer obenauf liegen, damit sie schön knusprig werden. Sollten die Hähnchenteile während des Garvorgangs zu dunkel werden, die Auflaufform nochmal mit Alufolie abdecken.
    • Nach der Garzeit die Auflaufform aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten lang abkühlen lassen.
    • Auf Tellern anrichten, mit Petersilie garnieren und servieren.

    Dieser Beitrag hat 16 Kommentare

    1. John

      Nachgekocht und für super befunden.5 stars

    2. Aliya

      Ich hab es nachgekocht. Leider habe ich die Hühnerbrühe vergessen. Aber ohne ging es auch. Es war super lecker. Jedem hat es super gut geschmeckt. Danke für den Rezept. Mach ich jetzt auf jeden Fall öfters. 5 sterne5 stars

      1. Christoph

        Hallo Aliya 🙂 Danke für deine tolle Rückmeldung. Freut mich sehr, dass es dir auch ohne die Hühnerbrühe so gut geschmeckt hat 🙂

    3. Diana

      Super lecker
      Vielen Dank für dieses tolle Rezept 5 stars

    4. Diana

      Super lecker
      Vielen Dank für dieses tolle Rezept
      Ich habe keine Hähnchenschenkel sondern statt dessen Filet genommen, Garzeit etwas weniger, alle waren begeistert!
      Ach ja und Gemüsebrühe anstatt Hühnerbrühe da ich Vegetarierin bin so konnte ich einfach an einer Stelle ohne Fleisch das Gemüse mit dem Reis in die Auflaufform geben.5 stars

      1. Christoph

        Hallo Diana 🙂 Vielen Dank für dein tolles Feedback! Freut mich total, dass es euch so gut geschmeckt hat 🙂 Und das mit der Gemüsebrühe ist eine super Idee, so hat jeder etwas davon 🙂 LG Christoph

    5. Conny

      Ein super Rezept! Unbedingt nachkochen! Ich hatte als Gemüse Karotten, Cocktailtomaten und Zucchini- kam super an! Vielen Dank für die tolle Idee5 stars

      1. Christoph

        Vielen lieben Dank für deinen super Kommentar, Conny 🙂 Freut mich sehr, dass es geschmeckt hat! LG Christoph

    6. Ida Ann Kegel

      Ich vorbereiten dem Reis in die microwelle mit Hühner Brühe, denn die Hühner Schlegel braten ich in die Pfanne, Tiefkühlkost Gemüse dazu, und die gekochten Reis mit curry würzen da ich keine Backofen haben.5 stars

      1. Christoph

        Das hört sich auch sehr lecker an! Vielen lieben Dank für deine Nachricht! 🙂 LG christoph

    7. Nessa

      Das Rezept hat mir sehr gut gefallen. Es hat so gut geschmack und war absolut auf dem Punkt. Das Hühnchen war schön saftig und der Reis war unglaublich aromatisch. Die Zitrone hat das gewisse etwas mitgebracht. Ich habe noch einen Kleks Natur Joguhrt als Beilage hinzugefügt. Hat sehr gut gepasst. Werde ich definitiv nochmal kochen. 🙂 NEW Fallower5 stars

      1. Christoph

        Hallo Nessa 🙂 Vielen lieben Dank für deine tolle Rückmeldung! Es freut mich sehr, dass das Rezept bei dir so gut angekommen ist. Ich finde auch, dass etwas Joghurt super dazu passt 🙂 LG Christoph

    8. Nina

      Kommt die Flüssigkeit vom gekochten Reis mit in die Auflaufform?

    9. Christiane

      Hätte mich auch interessiert ob die Brühe mit zum Reis kommt. Vielleicht könntest du uns das noch schnell mitteilen. Wäre Dir jedenfalls sehr dankbar. Liebe Grüße Chrissi

    10. Weber Reta

      Kann ich dieses Gericht auch am Abend vorher vorbereiten?Lieben DankL

      1. Christoph

        Hallo 🙂 Ja das geht auf jeden Fall. Du kannst es vorbereiten oder auch wieder erhitzen. LG Christoph

    Schreibe einen Kommentar

    Recipe Rating