Cremige Lachs Pasta mit Brokkoli und Tomaten

Cremige Lachs Pasta mit Brokkoli und Tomaten ist ein sehr einfaches aber unwiderstehlich leckeres Gericht.

Lachs und Pasta sind ein Traumpaar, das durch die zitronig leichte Sahnesoße perfekt zusammengeführt wird.

Das ist ein Essen wie beim guten Italiener, das du in nur 30 Minuten auf den Tisch zaubern kannst.

Das perfekte Gericht nicht nur Wochentags, wenn es schnell gehen muss und trotzdem lecker sein soll, sondern auch absolut ideal für eine romantische Date-Night zuhause.

Köstliche Lachs-Pasta mit einem guten Glas Weißwein: Ein Traum!



Ich mache in meine Lachs-Pasta zusätzlich Kirschtomaten und Brokkoli mit rein, weil ich finde, dass beides richtig gut dazu passt und das Gemüse richtig lecker in dem Gericht ist.

Du kannst das Gemüse natürlich auch gerne durch das ersetzen, was dir lieber ist, oder wenn es einmal ganz  schnell gehen muss, das Gemüse einfach weglassen 🙂

Die Zubereitung ist denkbar einfach und erfordert nur wenige Handgriffe.

Wie ich meine cremige Lachs Pasta mit Brokkoli und Tomaten im Detail mache, erfährst du weiter unten in meinem einfachen Schritt-für-Schritt Rezept.

 

Welche Nudeln kannst du für die Lachs Pasta verwenden?

Für meine Lachs-Pasta in Sahnesoße verwende ich am liebsten breite Nudeln, also Bandnudeln wie Linguine, Fettuccine, Parpadelle oder Tagliatelle.

Du kannst aber auch die Nudeln verwenden, die du gerade vorrätig hast.

Spaghetti gehen natürlich auch oder kurze Nudeln wie Penne oder Fussili.

Ein Teller mit Nudeln und Lachs in Sahnesoße. Dabei sind Brokkoli und Tomaten.

 

So kochst du deine Nudeln richtig

Wenn du ein paar einfache Tipps beachtest, kann beim Kochen der Nudeln eigentlich nie etwas schiefgehen.

Du solltest deine Nudeln immer in ausreichend Wasser kochen. Man rechnet etwa 1 Liter Wasser auf 100 Gramm Nudeln.

Das Nudelwasser sollte großzügig gesalzen werden, damit die Nudeln Geschmack bekommen.

Oft wundert man sich warum die Nudeln beim Lieblings-Italiener so viel besser schmecken, als die die man Zuhause macht. Da macht das Salz den Unterschied. Nudeln an sich sind zwar sehr lecker, aber ohne genügend Salz eher Geschmacksneutral.

Man rechnet mit etwa 10 Gramm Salz (1 gehäufter Teelöffel) pro Liter Wasser.

Wenn Du also für 500 Gramm Nudeln, 5 Liter Wasser aufsetzt, kommen in etwa 5 gehäufte Teelöffel Salz rein.

Ganz einfach, oder? 🙂

Für dieses schnelle Gericht kochst du deine Nudeln am besten al dente. Das heisst, dass sie noch nicht ganz weich und durchgekocht sind.

Wenn du noch etwas Festes bemerkst, wenn du auf eine Nudel beißt, dann sind sie goldrichtig!

Die Nudeln garen von sich aus immer noch etwas nach und garen auch noch einmal in der Sahnesoße. Wenn du die Nudeln also beim Kochen bereits komplett weich kochst, dann können sie später in der Sahnesoße schnell matschig werden.



Kann man Lachs Pasta mit Brokkoli und Tomaten aufwärmen ?

Viele Gerichte kannst du problemlos wieder erwärmen oder sogar wochenlang einfrieren.

Bei diesem Gericht mit Lachs und Sahnesoße würde ich dir das nicht empfehlen, denn die Sahnesoße wird mit der Zeit sehr dickflüssig und kann beim zu schnellen Erwärmen auch gerinnen.

Zudem nehmen die Nudeln weiter Flüssigkeit aus der Soße auf und können matschig werden, sodass ich in diesem Fall vom aufwärmen oder gar einfrieren, abraten würde.

Die gute Nachricht ist, dass diese Lachsnudeln so lecker sind, dass ganz sicher sowieso nichts übrig bleibt 🙂

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Nachkochen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir meine cremige Lachs Pasta mit Brokkoli und Tomaten gefällt, magst du vielleicht auch meine leckere Knoblauch-Butter-Shrimp Pasta (Klicken!)

Dein Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Cremige Lachs Pasta mit Brokkoli und Tomaten

Cremige Lachs Pasta ist ein Dreamteam unter den Pasta Gerichten. Mit Brokkoli und Tomaten bekommt es einen spannenden neuen Kick.
Vorbereitung15 Min.
Zubereitung15 Min.
Gesamt30 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Italienisch
Keyword: Einfache gerichte, Familienessen, Fisch, Lachs
Portionen: 4
Kalorien: 720 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Zutaten

  • 300 g Bandnudeln Z.B. Linguine, Fettuccine
  • 300 g Lachs
  • Einige Kirschtomaten
  • 1 Brokkoli
  • 1 Zwiebel

Für die Sahnesoße:

  • 250 ml Sahne oder Sahneersatzflüssigkeit
  • 200 ml Weißwein
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 Knoblauchzehe gepresst
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • Einige Stile Dill Ersatzweise 1 TL getrockneter Dill
  • 1 EL Parmesan Gerieben

Außerdem:

  • Ol Zum anbraten
  • 1 TL Butter Zum anbraten

Und so wird’s gemacht

Vorbereitungen:

  • Die Nudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung fast al dente kochen.
  • Tipp: Das Nudelwasser großzügig salzen. Man rechnet in etwa 10 Gramm Salz auf 1 Liter Wasser.
    40 Gramm Salz auf einer Waage
  • Dei Nudeln in ein Sieb abgießen und etwas von dem Nudelwasser (ca. 200 ml) aufheben für die Soße.
  • Den Brokkoli 3 Minuten lang in kochendem, leicht gesalzenem Wasser, blanchieren. Herausnehmen, unter kaltem Wasser abschrecken und beiseitestellen.
    Brokkoli und Vorbereitungen in der Küche
  • Die Kirschtomaten waschen und halbieren.
  • Den Lachs waschen und trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden.
    Gewürfelter Lachs
  • Dann den Lachs mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Zubereitung:

  • Den Lachs in einer vorgeheizten Pfanne in 1 EL Öl und 1 TL Butter rundum kurz anbraten.
    Lachs in der Pfanne anbraten
  • Dann herausnehmen und beiseite stellen.
  • Die Zwiebel würfeln und zusammen mit einer gepressten Knoblauchzehe und den Tomaten in der gleichen Pfanne kurz anschwitzen.
    Zweibeln Knoblauch und Tomaten in der Pfanne anbraten
  • Mit ca. 200 ml Weißwein ablöschen. Das Ganze aufkochen und reduzieren, bis der Wein fast verkocht ist.
  • Nun 200 ml Sahne, die Gemüsebrühe und Dill hinzufügen, nochmals aufkochen und wieder um die Hälfte reduzieren. Den Parmesan in die Soße reiben und so lange kochen, bis die Soße die gewünschte Konsistenz hat.
    Sahnesosse in der Pfanne aufkochen
  • Jetzt die Soße mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Zucker abschmecken.
  • Die Lachsstücke und den Brokkoli in die Soße geben und erwärmen.
    Zubereitung in der Küche
  • Die Nudeln in die Pfanne geben und mit der Soße und dem Lachs vermischen.
  • Tipp: Wenn die Soße zu dickflüssig sein sollte, etwas vom aufgehobenen Nudelwasser hinzufügen um die Soße zu verdünnen.
  • Auf Tellern anrichten und servieren.
  • Guten Appetit!
    Ein Teller mit Nudeln und Lachs in Sahnesoße. Dabei sind Brokkoli und Tomaten.

Ein Teller mit Nudeln und Lachs in Sahnesoße. Dabei sind Brokkoli und Tomaten.

Wenn dir mein Rezept gefallen hat oder du Fragen zum Rezept hast, dann hinterlasse doch gerne weiter unten einen Kommentar 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: