Rezept teilen

Omas Gulaschsuppe mit Paprika und Kartoffeln ist ein echter Klassiker unter den deftigen Suppen, der Groß und Klein immer wieder begeistert.

Serviert mit einem frischen Baguette, ist die leckere Suppe nicht nur eine Zwischenmahlzeit, sondern ein köstliches und vollwertiges Hauptgericht.

Weil sich Gulaschsuppe so gut vorbereiten und lange warm halten lässt, eignet sie sich auch super als leckeres Party-Essen für viele Personen oder wenn du Gäste erwartest.

Gulaschsuppe wird ähnlich zubereitet wie ein normales Gulasch. Der Hauptunterschied besteht darin, dass die Gulaschsuppe wesentlich mehr Flüssigkeit hat.

In meinem einfachen Rezept, mit verständlicher Schritt-für-Schritt-Anleitung, zeige ich dir, wie das mit wenigen Handgriffen geht und wie du in kurzer Zeit absolut köstliche Gulaschsuppe selbst machen kannst.

Ein tiefer Tiefer Teller mit Gulaschsuppe. Dahinter Brot und Deko.

 

Welches Fleisch nimmt man für eine Gulaschsuppe?

Meistens wird für die klassische Suppe Rindfleisch verwendet.

Hier greifst du am besten zu den etwas durchwachsenen Stücken Rind wie beispielsweise Wade.

Das Fett und das Bindegewebe schmilzt beim Schmoren und macht die Gulaschsuppe durch die entstehende Gelatine schön sämig.

Es kommen aber auch andere Sorten Fleisch für eine leckere Gulaschsuppe infrage.

Gut geeignet sind Lamm, Pute, Hähnchen oder auch Schweinefleisch.

Beachte bei Pute oder Hähnchen bitte, dass diese Fleischsorten wesentlich schneller gar und auch zart werden als Rindfleisch oder Lamm.

 

Welche Zutaten braucht man für Gulaschsuppe?

Du benötigst folgende Zutaten:

  • Etwa 500 g Rindergulasch
  • 100 g Speck (am Stück) Optional!
  • 3 Zwiebeln
  • 2 Karotten
  • 2 Paprikaschoten (Wahlweise Gelb, Grün oder Rot)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 EL Paprikapulver Edelsüß
  • 1 TL Paprikapulver Rosenscharf
  • 1 TL Salz
  • ½ TL schwarzer Pfeffer
  • ½ TL Kreuzkümmel, gemahlen.
  • 750 ml Rinderbrühe
  • 250 ml Rotwein (optional. Wenn Kinder mit essen, dann durch etwas mehr Rinderbrühe ersetzen)
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Mittelscharfer Senf
  • 1 TL Zucker

Außerdem:

  • 1 EL Crème fraîche. Zum Garnieren.
  • Etwas Petersilie. Zum Garnieren.
  • 4 EL Öl. Zum Anbraten.

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

 

Eone Collage aus 4 Fotos, die die einzelnen Zubereitungsschritte der Gulaschsuppe zeigt.

Wie macht man eine Gulaschsuppe?

Die Zubereitungsschritte für eine Gulaschsuppe sind so ähnlich wie die für ein normales Gulasch:

  • Das Gulaschfleisch in kleine etwa gleich große Stücke schneiden.
  • Einen hohen Topf zunächst vorheizen, dann das Öl hineingeben und das Fleisch darin portionsweise scharf anbraten. Du solltest nie zu viel Fleisch auf einmal anbraten, weil es dann zu viel Wasser zieht und im eigenen Saft kocht, anstatt angebraten zu werden.
  • Wenn das Fleisch Farbe angenommen hat, herausnehmen und die 2. Portion Fleisch und den Speck auf gleiche Weise anbraten.
  • Zwischenzeitlich die Zwiebeln schälen, halbieren und fein würfeln.
  • Die Paprikaschoten halbieren, entkernen und ebenfalls würfeln.
  • Die Karotten schälen und dann quer in dünne Ringe schneiden.
  • Den Knollensellerie schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden.
  • Sobald die zweite Portion Fleisch auch angebraten ist, die Zwiebeln, den Knoblauch und die erste Portion Fleisch in den Topf geben und kurz anschwitzen, bis die Zwiebeln glasig sind. Die Zwiebeln sollten nicht braun werden.
  • Nun die Karotten und den Knollensellerie hinzugeben und alles gut vermischen.
  • In der Mitte vom Topf Platz schaffen, das Tomatenmark hineingeben und kurz anbraten. Jetzt den Zucker zum Tomatenmark geben.
  • Mit Rotwein ablöschen (optional) und etwas Rinderbrühe hinzufügen.
  • Den Rotwein reduzieren, bis die Flüssigkeit fast verdunstet ist.
  • Jetzt die übrige Rinderbrühe zusammen mit dem Lorbeerblatt hineingeben.
  • Einmal aufkochen lassen und danach auf kleinster Stufe etwa 90 Minuten lang köcheln, bis das Fleisch zart ist. Die Paprikaschoten erst 30 Minuten vor Ende der Kochzeit hinzufügen.
  • Noch einmal mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken.
  • Mit einem Klecks Crème fraîche und gehackter Petersilie garnieren und servieren.

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

 

Ein Topf mit der Gulaschsuppe.

 

Welches Gemüse passt in eine Gulaschsuppe?

Eine tolle Ergänzung zur Gulaschsuppe sind Kartoffelstücke, die du, etwa 30 Minuten bevor die Gulaschsuppe fertig ist, mit zur Suppe gibst.

Die Kartoffeln werden roh in die Suppe gegeben und garen vollständig in der Suppe.

Du kannst auch bereits gekochte Kartoffeln verwenden. Diese müssen dann in der Suppe nur noch erhitzt werden.

In diesem Fall reicht es aus, wenn du die gekochten Kartoffeln etwa 10 Minuten bevor die Suppe fertig ist hineingibst.

Als Kartoffeleinlage brauchst du etwa 300 g Kartoffeln.

 

Ein tiefer Tiefer Teller mit Gulaschsuppe. Dahinter Brot und Deko.

 

Kann man Gulaschsuppe ohne Alkohol zubereiten?

In meinem Rezept verwende ich 250 ml Rotwein. Dieser verleiht der Suppe einen tollen Geschmack und sorgt für die nötige Säure, die das Gericht abrundet.

Wenn du für Kinder kochst, kannst du den Rotwein einfach weglassen und durch mehr Rinderbrühe ersetzen.

Gib dann ersatzweise kurz vor Ende der Kochzeit einen Teelöffel Essig oder ein paar Spritzer Zitronensaft in die Suppe.

 

Ein tiefer Tiefer Teller mit Gulaschsuppe. Dahinter Brot und Deko.

 

Kann man die Suppe aufbewahren und einfrieren?

Wie bei vielen Eintöpfen und Suppen schmeckt auch die Gulaschsuppe am nächsten Tag noch besser als frisch zubereitet.

Du kannst sie also problemlos 1 bis 2 Tage lang im Kühlschrank aufbewahren.

Auch einfrieren ist problemlos möglich und so hält sich die Suppe mehrere Monate lang.

Zum Auftauen, kannst du die gefrorene Suppe direkt in einem hinreichend großem Topf bei niedriger Temperatur erhitzen.

 

Ein tiefer Tiefer Teller mit Gulaschsuppe. Dahinter Brot und Deko.

 

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Wenn dir mein Rezept für Gulaschsuppe gefallen hat, magst du vielleicht auch meine leckere Kartoffelsuppe 🙂

Dein Christoph

 

Ein tiefer Tiefer Teller mit Gulaschsuppe. Dahinter Brot und Deko.

 

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Gefällt dir mein Rezept?

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen 🙂

Du hast dieses Rezept ausprobiert?

Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und den Hashtag #instakoch benutzt 🙂

 

Ein tiefer Tiefer Teller mit Gulaschsuppe. Dahinter Brot und Deko.

Gulaschsuppe

Gulaschsuppe ist deftig und sehr lecker. Sie eignet sich für den Alltag und ist auch perfekt als Party Food.
Vorbereitung30 Min.
Zubereitung1 Std. 30 Min.
Gesamt2 Stdn.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: International
Keyword: Abendessen, Cremesuppe, Gulaschsuppe, Mittagessen
Portionen: 4
Kalorien: 520 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Zutaten

  • 500 g Rindergulasch
  • 100 g Speck Am Stück. Optional
  • 3 Mittelgroße Zwiebeln
  • 120 g Knollensellerie
  • 2 Paprikaschoten (Wahlweise Gelb, Grün oder Rot)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 EL Paprikapulver Edelsüß
  • 1 TL Paprikapulver Rosenscharf. Oder je nach gewünschter Schärfe.
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • ½ TL Kreuzkümmel, gemahlen.
  • 1 Liter Rinderbrühe
  • 250 ml Rotwein Optional. Wenn Kinder mit essen, dann durch Rinderbrühe ersetzen.
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Zucker

Außerdem:

  • 1 EL Crème fraîche Zum Garnieren.
  • Einige Stile Petersilie Zum Garnieren.
  • 4 EL Öl Zum Anbraten.

Und so wird’s gemacht

  • Das Gulaschfleisch in kleine etwa gleich große Stücke schneiden.
  • Einen hohen Topf zunächst vorheizen, dann das Öl hineingeben und das Fleisch darin portionsweise scharf anbraten.
  • Wenn das Fleisch Farbe angenommen hat, herausnehmen und die 2 Portion Fleisch und den Speck auf gleiche Weise anbraten.
  • Zwischenzeitlich die Zwiebeln schälen, halbieren und fein würfeln.
  • Die Paprikaschoten halbieren, entkernen und ebenfalls würfeln.
  • Die Karotten schälen und dann quer in dünne Ringe schneiden.
  • Den Knollensellerie schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden.
  • Sobald die zweite Portion Fleisch auch angebraten ist, die Zwiebeln, den Knoblauch und die erste Portion Fleisch in den Topf geben und kurz anschwitzen, bis die Zwiebeln glasig sind. Die Zwiebeln sollten nicht braun werden.
  • Nun die Karotten und den Knollensellerie hinzugeben und alles gut vermischen.
  • In der Mitte vom Topf Platz schaffen, das Tomatenmark hineingeben und kurz anbraten. Jetzt den Zucker zum Tomatenmark geben.
  • Mit Rotwein ablöschen (Optional) und etwas Rinderbrühe hinzufügen.
  • Den Rotwein reduzieren, bis die Flüssigkeit fast verdunstet ist.
  • Nun die übrige Rinderbrühe, zusammen mit dem Lorbeerblatt hineingeben.
  • Einmal aufkochen lassen und danach auf kleinster Stufe etwa 90 Minuten lang köcheln, bis das Fleisch zart ist. Die Paprikaschoten erst 30 Minuten vor Ende der Kochzeit hinzufügen.
  • Noch einmal mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken.
  • Mit einem Klecks Creme Fraiche und gehackter Petersilie garnieren und servieren.
  • Guten Appetit!

Update am 13.01.23

Rezept teilen

You are currently viewing Deftige Gulaschsuppe mit Paprika und Kartoffeln – Einfaches Rezept
  • Beitrag zuletzt geändert am:10/01/2023

Dieser Beitrag hat 8 Kommentare

  1. Abbel

    Sieht tolle aus, deine Gulaschsuppe 🙂5 stars

  2. Einzinger

    Die Gulaschsuppe ist einfach gigantisch. Ich hab sie heute gekocht und bin total fasziniert. Vor allem mit dem Rotwein. Einfach toll.5 stars

    1. Christoph

      Vielen Dank! LG Christoph

  3. Inken

    Ich bin gerade dabei, Deine Gulaschsuppe nachzukochen…
    Du schreibst bei der Zubereitung von Speck und Karotte…wieviel von Beidem??
    Es steht nichts in der Zutatenliste 🙂

    1. Christoph

      Hallo Inken und Danke für deine Nachricht! Du bist wahrscheinlich schon fertig mit kochen, aber hier die fehlenden Zutaten: 100 g Speck am Stück. Der Speck ist optional und 2 Karotten. Ich habe die Angaben auch im Rezept ergänzt. Vielen Dank fürs Aufmerksame mitlesen und ganz liebe Grüße Christoph

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating