Knoblauch-Mozzarella Brot

Knoblauch-Mozzarella Brot ist der perfekte Begleiter für einen tollen Grillabend oder als Partybrot der absolute Hit.

Zerlaufener Käse, warme Butter und herrlich duftender Knoblauch in einem weichen fluffigen Brotteig ist immer ein garantierter Erfolg und es schmeckt sensationell gut.

Dieses köstliche Zupfbrot lässt sich toll vorbereiten und dann in nur 25 Minuten schnell aufbacken und schmeckt warm am allerbesten.

Die Zubereitung ist total einfach und das Beste ist, du brauchst nicht einmal irgendwelche teuren Küchenmaschinen, um den einfachen Teig herzustellen.

Das köstliche Knoblauch-Mozzarella Brot ist ein perfektes Rezept auch für Kochanfänger mit Erfolgsgarantie!

Das Knoblauch-Mozzarella Brot auf einem Holzbrett.

Wie macht man Knoblauch-Mozzarella Brot?

Die Herstellung von Knoblauch-Mozzarella Brot ist sehr einfach und du brauchst nur wenige Zutaten.

Als Zutaten für das Brot brauchst du:

  • 250 g Mehl
  • 5 g Trockenhefe
  • 25 g Zucker
  • 1 TL Salz
  • 40 g geschmolzene Butter
  • 120 ml lauwarme Milch
  • 1 Ei

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken kannst.

Das angeschnittene Knoblauch-Käse-Brot auf einem Holzbrett.

Für die Knoblauchbutter:

  • 100 g Butter
  • 1 Knoblauchzehe
  • ½ TL Salz
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer
  • 1 EL Schnittlauch

Und für die Käsefüllung:

  • Mozzarella Käse oder ein Käse deiner Wahl.

Außerdem:

  • 1 Ei zum Bestreichen (Optional)
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • 1 Frühlingszwiebel. In Ringe geschnitten

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken kannst.

Das fertige Zupfbrot auf einem Schneidebrett. Im Hintergrund ein Messer.

Dann geht es an die Zubereitung vom Teig.

Vermische zunächst die Zutaten für den Teig mit einem Löffel oder einem Handmixer in einer großen Schüssel. Das Mehl muss nicht gesiebt werden.

Das geht schnell und dauert 1 bis 2 Minuten.

Dann legst du den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche und knetest ihn ein paar Minuten lang durch, bis ein glatter Teig entsteht, der sich nicht mehr klebrig anfühlt.

Tipp: Falls der Teig doch noch klebrig ist, kannst du etwas mehr Mehl auf die Arbeitsfläche geben und einfach kurz weiter kneten.

Forme den Teig dann zu einer Kugel und lege ihn auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

Nun drückst du den Teig leicht runter, sodass eine flache Halbkugel entsteht.

Decke den Teig mit einem sauberen Küchenhandtuch ab, und stelle ihn an einen zugfreien, warmen Ort (Beispielsweise in den ausgeschalteten Backofen) zum Gehen.

Das Knoblauch-Mozzarella Brot auf einem Holzbrett.

Nach etwa 45 Minuten sollte der Teig doppelt so groß sein. Er ist jetzt bereit weiter verarbeitet zu werden.

Drücke den Teig mit den Händen zu einem Kreis auseinander.

Nun scheidest du mit einem scharfen Küchenmesser ein Schachbrettmuster in den Teig.

Pinsele den Teig leicht mit dem verquirlten Ei ein, bestreiche ihn danach mit der Knoblauchbutter und streue die Frühlingszwiebelringe darüber.

Nun gehst du nochmals die Vertiefungen im Teig mit einem Messer oder einem Löffel nach und füllst sie mit dem in Scheiben geschnittenen Mozzarella.

Jetzt kommt alles für ca. 25 Minuten auf mittlerem Einschub in den auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorgeheizten Backofen.

Nach der Backzeit ist dein leckeres Knoblauch-Mozzarella Zupfbrot auch schon fertig 🙂

Hinweis: Da jeder Backofen unterschiedlich ist, solltest du darauf achten, dass das Brot goldbraun und der Mozzarella Käse verlaufen ist.

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezept-Karte, die du auch ausdrucken kannst.

Das fertig belegte Brot im Backofen.

Welchen Käse kann man für das Knoblauch-Mozzarella Brot verwenden?

Du kannst jede Sorte Mozzarella verwenden.

Alternativ kannst du auch geriebenen Mozzarella oder eine andere Käsesorte wie Gauda oder Edamer verwenden. Es sollte halt nur Käse sein 🙂

Welche Sorte Hefe kann ich für den Brotteig verwenden?

Du kannst entweder frische Hefe (Würfel) oder Trockenhefe verwenden.

Ein 7 Gramm Beutel Trockenhefe entspricht einem halben Würfel frischer Hefe (21 Gramm).

2 Beutel Trockenhefe entsprechen also einem ganzen Würfel frischer Hefe.

Im Rezept entsprechen 5 Gramm Trockenhefe 15 Gramm frischer Hefe, also grob etwas weniger als einem halben Würfel.

Das Knoblauch-Mozzarella Brot auf einem Holzbrett.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal ein wenig schneller geht oder auch ein bisschen länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind als beim anderen.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Kochen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir mein Rezept für Knoblauch-Mozzarella Brot gefallen hat, magst du vielleicht auch mein einfaches Rezept für Blätterteigschnecken (Klicken!) 🙂

Dein Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Gefällt dir mein Rezept?

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen 🙂

Du hast dieses Rezept ausprobiert?

Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und den Hashtag #instakoch benutzt 🙂

Das Knoblauch-Mozzarella Brot auf einem Holzbrett. Im Hintergrund ein Messer.

Knoblauch-Mozzarella Brot (Partybrot Zupfbrot)

Knoblauch-Mozzarella Brot ist perfekt für den Grillabend oder auch als köstlicher Snack für Zwischendurch.
Vorbereitung15 Min.
Zubereitung25 Min.
Gehzeit45 Min.
Gericht: Beilage, Grillbeilage, Snack
Land & Region: International
Keyword: Käse, Partybrot, Zupfbrot
Portionen: 4
Kalorien: 480 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Zutaten

Für das Brot:

  • 250 g Mehl
  • 5 g Hefe Trockenhefe
  • 25 g Zucker Entspricht 2 TL
  • 1 TL Salz
  • 40 g Geschmolzene Butter Entspricht 3 TL
  • 120 ml Milch Lauwarm
  • 1 Ei Verquirlt

Für die Füllung:

  • 250 g Mozzarella

Für die Knoblauchbutter:

  • 100 g Butter
  • 1 Knoblauchzehe
  • ½ TL Salz
  • 1 Prise Schwarzer Pfeffer
  • 1 EL Schnittlauch Gehackt

Außerdem

  • 1 Ei Zum Bestreichen (Optional)
  • Mehl Für die Arbeitsfläche
  • 1 Frühlingszwiebel In Ringe geschnitten

Und so wird’s gemacht

Vorbereitungen für den Teig

  • Die Butter in einem kleinen Topf oder in der Mikrowelle schmelzen.
  • Die Milch lauwarm erwärmen.
  • Die Hefe zusammen mit dem Zucker in die Milch geben und verrühren.
  • Alle Zutaten nun in eine Schüssel geben und mit einem Löffel oder mit einem Handmixer kurz verrühren.
  • Herausnehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche so lange kneten bis ein glatter Teig entstanden ist, aus dem sich eine Kugel formen lässt. Das dauert etwa 5 Minuten.
    Eine Teigkugel für dass Knoblauch-Mozzarella Brot auf einem Backblech.
  • Ein Backblech mit Backfolie auslegen.
  • Den Teig auf die Backfolie geben und leicht plattdrücken.
  • Mit einem sauberen Küchenhandtuch abdecken und solange gehen lassen, bis der Teig in etwa doppelte Größe erreicht hat. Das dauert etwa 45 Minuten.
  • Die Frühlingszwiebel waschen, dann die Wurzel und die Spitzen abschneiden und quer in dünne Ringe schneiden.
  • In der Zwischenzeit die Knoblauchbutter herstellen.
  • In einer kleinen Schüssel die weiche Butter mit dem gepressten Knoblauch, Salz Pfeffer und den gehackten Schnittlauch vermischen.
  • Tipp: Du kannst statt Knoblauchbutter auch Kräuterbutter verwenden.

Wenn der Teig bereit zum Verarbeiten ist, den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

  • Nun den Teig mit den Händen zu einem Kreis formen.
    Der Teig wird zu einem Kreis geformt
  • Den Teig jetzt einem scharfen Küchenmesser längs und quer einschneiden, sodass ein Schachbrettmuster entsteht.
    Der Teig wird mit einem Messer eingeschnitten
  • Das Ei verquirlen und den Teig dünn damit einstreichen.
    Der Teig wird mit Ei eingepinselt
  • Jetzt den Teig mit der Knoblauchbutter einpinseln.
    Der Teig wird mit Knoblauchbutter bestrichen
  • Die Frühlingszwiebelringe auf dem Teig verteilen.
    Frühlingszwiebelringe werden auf dem Teig verteilt
  • Den Mozzarella längs halbieren und quer in dünne Scheiben schneiden.
  • Nochmals Vertiefungen in den Teig drücken.
    Vertiefungen werden mit einem Löffel in den Teig gedrückt
  • Die Mozzarella Scheiben in die Einschnitte im Teig drücken.
    Der für den Backofen fertig vorbereitete Teig
  • Das Knoblauch-Mozzarella Brot etwa 25 Minuten lang auf mittlerem Einschub backen.
    Das Knoblauch-Mozzarella Brot im Backofen.
  • Hinweis: Da jeder Backofen etwas anders funktioniert, kann auch die Backzeit leicht variieren.
  • Herausnehmen, kurz abkühlen lassen und am besten warm servieren.
    Das fertig gebackene Knoblauch-Mozzarella Brot auf einem Backblech.
  • Guten Appetit!

Notizen

Tipp: Wenn du das Rezept ohne Fotos haben willst, klicke oben in der Rezept-Karte auf Rezept drucken.

 

 

Dieser Beitrag hat 11 Kommentare

  1. Ewa Natrup

    Es sieht lecker aus.
    Ich werde zum Vatertag ausprobieren.

    1. Christoph

      Hallo Ewa 🙂 Danke für deine Nachricht. Es freut mich sehr, dass du das Knoblauch-Mozzarella Brot machen möchtest. Ich wünsche euch einen sehr guten Appetit! LG Christoph

  2. Petra

    Hat gut geklappt und ist sehr lecker5 stars

  3. Gitti koruna

    Hallo mein Mann war hellauf begeistert zu jedem grilltag bei uns oder Einladung muss dabei sein

    1. Christoph

      Das freut mich sehr liebe Gitti. Ich wünsche dir noch eine schöne Grill Saison. LG Christoph

  4. Ulrike

    Ich werde Dein Rezept zum Geburtstag, demnächst ausprobieren und dazu leckere Hühnerkeulen servieren.
    Vielen Dank für Dein Rezept, Ulrike

    1. Christoph

      Vielen Dank liebe Ulrike. Es freut mich sehr wenn dir mein Rezept gefällt. Ich wünsche dir gutes Gelingen. LG Christoph

  5. Woan

    Dein Rezept super, aber irgendwie hatte ich Probleme das der Teig geht, hab ihn dann nochmal für eine halbe in den Backofen bei 50 Grad getan ‍♀️

    1. Christoph

      Hallo 🙂 Freut mich, dass dir mein Rezept gefällt. Vielen Dank 🙂 Hefeteig geht am besten bei ca. 32 Grad. Wenn du den Backofen auf 50 Grad einstellst, solltest du die Backofentür leicht offenstehen lassen, weil die Hefe sonst ab Temperaturen über 40 Grad kaputtgehen kann. LG Christoph

  6. Mirko

    Tolles Rezept!!!
    Verbesserungsvorschlag: man soll den twig mit dem verquirrelten ei bestreichen! das ei ist aber schon im teig weil es unter den teigzutaten steht.
    Und dann suche ich nochvdie Lauchzwiebel, die in der Zutatenliste nicht auftaucht

    ist aber halb so wild, soweit kann bestimmt jeder mitdenken

    1. Christoph

      Hallo Mirko 🙂 Danke fürs Aufmerksame mitlesen! Beides steht ganz unten in der Rezept-Karte und ich habe es jetzt auch zusätzlich weiter oben im Text ergänzt. Vielen Dank und liebe Grüße Christoph

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating