Putenspieße

Low Carb Putenspieße mit viel frischem gesunden Gemüse sind ein absoluter Geheimtipp für den Grill oder auch für die Zubereitung in der Pfanne.

Super gesund und super lecker überzeugen diese tollen Spieße auch die größten Gemüsegegner.

Das Rezept und die Zubereitung sind total einfach und gelingt dir auch, wenn du erst anfängst zu kochen oder zu grillen.

Meine Putenspieße mache ich mit sehr viel Gemüse. Für sich genommen sind sie eine komplette und sehr leckere Low Carb Mahlzeit und so esse ich sie auch am liebsten 🙂

Wenn du möchtest, kannst du natürlich auch einen leckeren Kartoffelsalat, Nudelsalat, Coleslaw oder auch Pommes dazu reichen.

Ein leckeres Tsatsiki passt auch super zu den Putenspießen und rundet dieses leckere Gericht super an.

Ein einfaches Rezept für selbstgemachtes Tsatsiki findest du hier bei meinem Rezept für Souvlaki (Klicken!)

Ein Putenspiess auf einem Weissen Teller. Daneben Tsatsiki und Kartoffeln

Tipps für die perfekten Putenspieße

Wie bei allen Fleischsorten, sollte das Fleisch nicht eiskalt sein, wenn es in die Pfanne oder auf den Grill kommt.

Nimm also das Putenfleisch ein paar Minuten vorher aus dem Kühlschrank, damit es ein wenig Zimmertemperatur annehmen kann.

Achte darauf, dass die Fleischstücke und Gemüsestücke alle in etwa die gleiche Größe haben, damit alles gleichmäßig gar werden kann.

Damit die Pute gut durch ist, sollte sie eine Kerntemperatur von 80-90 Grad haben.

Am einfachsten kontrollierst du das mit einem Fleischthermometer. Ich benutze hierfür einen digitalen Fleischthermometer, den es unter diesem Link* preiswert bei Amazon zu kaufen gibt.

Wenn du keinen Fleischthermometer hast, dann acht darauf, dass das Putenfleisch nicht mehr rosa, sondern weiß ist und dass der Fleischsaft klar ist.

Wenn du magst, kannst du die Puten Spieße auch marinieren

In meinem Rezept werden die Spieße mit einer Mischung aus Sojasoße und Olivenöl eingepinselt. Du kannst das Putenfleisch aber auch vorher marinieren (Mindestens 30 Minuten lang).

Hier einige Vorschläge wie du das Putenfleisch marinieren kannst.

Griechische Marinade

  • 60 ml Olivenöl
  • 1 Zitrone, den Saft davon
  • 2 EL Oregano Gerebelt
  • 1 TL Thymian
  • 2 Knoblauchzehen Gepresst
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer

Asiatische Marinade:

  • 2 EL Sojasauce
  • 1 TL Sesamöl
  • 3 EL Pflanzenöl z.b. Sonnenblumenöl oder Distelöl
  • 2 Knoblauchzehen gepresst
  • ½ TL Schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Salz

Honig-Knoblauch Marinade

  • 3 EL Öl
  • 1 TL Sesamöl
  • Optional 1 TL Worcestersoße
  • 1 EL Sojasauce
  • 2 EL Honig
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Knoblauchzehen gepresst
  • ½ TL Schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Salz
  • 50 ml Hühnerbrühe

Putenspiesse auf dem Grill

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es einmal etwas schneller geht oder auch ein bisschen länger dauert, da beim einen die Vorbereitungen schneller erledigt sind als beim anderen und die Spieße auch unterschiedlich groß sein können.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Kochen und einen sehr guten Appetit!

Wenn dir meine Putenspieße gefallen haben, magst du vielleicht auch mein einfaches Rezept für leckere Souvlaki Spieße vom Grill oder auch aus der Pfanne (Klicken!) 🙂

Dein Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Gefällt dir mein Rezept?

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, du Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept hast, dann hinterlasse mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewerte das Rezept mit Sternen

Du hast dieses Rezept ausprobiert?

Dann freue ich mich, wenn du mich auf Instagram unter @feelgoodfoodandmore markierst und den Hashtag #instakoch benutzt

Putenspiesse auf dem Grill

Putenspieße

Lecker, gesund und schnell gemacht. Putenspieße sind perfekt für den Grill oder die Pfanne.
Vorbereitung10 Min.
Zubereitung15 Min.
Gesamt25 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: International
Keyword: bbq, Gemüse, grillen, Pute, putenspiess
Portionen: 4
Kalorien: 350 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Zutaten

  • 500 g Putenbrust Alternativ Hähnchenbrust
  • 1 Zucchini
  • 4 rote Zwiebeln
  • 2 Zwiebeln
  • 1 grüne Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 rote Paprika
  • Champignons
  • Kirschtomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver Edelsüß
  • Knoblauchpulver
  • Sojasoße
  • Olivenöl

Und so wird’s gemacht

  • Für die Putenspieße, das Fleisch in Würfel schneiden, Zwiebeln vierteln, Champignons putzen , Kirschtomaten waschen, Zucchini in fingerdicke Scheiben schneiden, Paprika klein schneiden, und alles abwechselnd auf Spieße stecken. Ich finde es dabei schön, wenn alle Spieße gleich aufgesteckt sind.
    Vorbereitete Putenspiesse auf einen Schneidebrett.
  • Olivenöl mit Sojasoße mischen und die Spieße damit leicht einpinseln. Mit Salz, Pfeffer Paprikapulver und Knoblauchpulver würzen.
  • Beidseitig bei relativ niedriger Temperatur grillen oder anbraten. Gelegentlich mit der Sojasoße-Öl Mischung einpinseln.
    Putenspieße auf dem Grill.

Notizen

Pute verzeiht nahezu alles beim grillen, es kann also praktisch nichts schief gehen 😉

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare

  1. Rick

    Wow. Ein ganzes Essen auf einem Spieß. Toll 🙂5 stars

  2. max pauer

    Wo its denn der Senf in der Honif-senf-marinade?

    1. Christoph

      Ups, Sorry 🙂 Das sollte Honig-Knoblauch-Marinade heißen. Danke für den Hinweis! LG Christoph

  3. Eby

    Ich liebe deine Rezepte!!!!!5 stars

    1. Christoph

      Dankeschön 🙂 Das freut mich total! LG Christoph

Schreibe einen Kommentar