Chocolate Crinkle Cookies – Rezept

Chocolate Crinkle Cookies sind total angesagt und gehören zu den absolut leckersten Cookies die ich kenne. Nebenbei sehen sie auch richtig toll aus und jedes Cookie ist ein echtes Unikat.

Chocolate Crinkle Cookies werden auch Crinkles, Crinkle Cookies oder Snowballs genannt. Egal wie du sie nennst, diese Cookies sind einfach sensationell! Außen fest wie ein Cookie und innen weich und yummy wie ein Brownie.

Das Beste ist aber, dass diese super leckeren Kekse total einfach zu machen sind. Crinkle Cookies sind wunderbar für Backanfänger geeignet, denn mit diesem einfachen Cookies Rezept kann eigentlich nichts schiefgehen, wenn du ein paar einfache Tipps beherzigst.

Chocolate crinkle cookies auf einem Teller. Dahinter Deko.

Tipps um Chocolate Crinkle Cookies zu machen

  • Alle  Zutaten sollten Zimmertemperatur haben, bevor du anfängst sie zu verarbeiten. So erzielst du das beste Ergebnis
  • Verwende ungesüßtes Kakaopulver, sogenannten Backkakao. Diesen gibt es in jedem Supermarkt und auch beim Discounter.
  • Es ist normal, dass der Teig sehr weich und klebrig ist. Deshalb musst du den Teig kühlen und ruhen lassen, bevor du daraus die Kugeln für die Cookies formst.
  • Der Teig sollte mindestens 3 bis 4 Stunden in den Kühlschrank zum kühlen. Dadurch wird er fester, lässt sich leichter verarbeiten und die Cookies werden so auch weicher und saftiger.
  • Wenn du Zeit hast, kannst du den Cookie Teig am Vortag vorbereiten und ihn bis zum nächsten Tag im Kühlschrank kühlen und ruhen lassen. So erzielst du die besten Ergebnisse.
  • Soll es einmal sehr schnell gehen, kannst du den Teig auch etwa 45 Minuten in die Tiefkühltruhe zum abkühlen geben. So geht es wirklich Ruck Zuck mit den Cookies 🙂
  • Lass die Cookies nach dem Backen auf dem Backblech auskühlen. Direkt nach dem Backen sind sie noch sehr weich und können brechen, wenn du sie zu früh vom Backblech herunternimmst. Sobald die Cookies kalt werden, werden sie auch fest.

 

In meinem einfachen Rezept für Chocolate Crinkle Cookies verwende ich gute Butter. Viele machen diese Kekse ja mit Pflanzenöl, aber ich finde es einfach leckerer, mit echter Butter zu backen.

In meine Crinkle Cookies mache ich zusätzlich noch Schokoladenchips oder geraspelte Schokolade rein. Dadurch werden sie noch saftiger, noch besser und noch unwiderstehlicher 🙂

Du kannst die Cookies nach dem Zubereiten eine ganze Weile lang in einer Luftdicht geschlossenen Keksdose aufbewahren. Aber vermutlich halten sie sowieso nicht so lange, denn sie super lecker und entsprechend schnell weg.

Wenn du immer wieder diese köstlichen Cookies machen möchtest, dann geht es die ganz klar wie mir. Und da habe ich auch direkt noch einen Tipp für dich: Mach einfach die doppelte Menge und friere die Hälfte der Teig Kugeln ein.

Das geht ganz einfach. Du machst den Teig und formst daraus die Teig Kugeln, wie in meinem einfachen Rezept beschrieben. Den Teil, den du einfrieren möchtest, stellst du zunächst in den Kühlschrank um ihn runter zu kühlen und machst du Teig Kugeln dann in Gefrierbeutel und frierst sie ein.

So hast du jederzeit leckere Chocolate Crinkle Cookies zur Hand. Du musst sie nur auftauen, in Puderzucker wälzen und im Ofen frisch backen 🙂

Chocolate crinkle cookies auf einem Teller. Dahinter Deko.

So, und jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Nachbacken und schlemmen!

Wenn dir mein Rezept für Chocolate Crinkle Cookies hat, magst du vielleicht auch meinen einfachen und super leckeren Erdbeerbecher mit Mascarpone-Sahne-Creme (Klicken!) 🙂

Dein Christoph

PS: Du willst kein Rezept mehr verpassen? Dann folge mir doch einfach auf Pinterest oder Instagram ❣

Crinkle Cookies

Crinkle Cookies oder Snowballs sind super einfach zu machen und absolut köstlich.
Vorbereitung30 Min.
Zubereitung11 Min.
Kühl und Ruhezeit3 Stdn.
Gesamt3 Stdn. 41 Min.
Gericht: Dessert, Nachtisch
Land & Region: Amerikanisch
Keyword: Cookies, Gebäck, Kekse, Plätzchen
Portionen: 25
Kalorien: 150 kcal
Autor: Feelgoodfoodandmore

Zutaten

  • 170 g Butter
  • 300 g Zucker
  • 100 g Rohrzucker
  • 4 Mittelgroße Eier
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 310 g Mehl Typ 405
  • 100 g Kakaopulver ungesüßt
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Salz
  • 180 g Schokoladenchips oder geraspelte Schokolade

Außerdem:

  • 200 g Puderzucker

Und so wird’s gemacht

Für den Teig:

  • Die Butter mit beiden Sorten Zucker in einer Schüssel mit dem Handmixer oder mit einer Küchenmachine gut verrühren, bis sich alles verbunden hat.
    Zutaten für die Chocolate Crinkle Cookies
  • Nun nacheinander die Eier einzeln hinzugeben und weiter verrühren, bis sich alles verbunden hat.
  • Nun das Vanilleextrakt hineingeben.
  • In einer weiteren Schüssel alle trockenen Zutaten, also das Mehl, das Kakaopulver, das Backpulver und das Salz mit einem Löffel von Hand leicht vermischen.
    Die trockenen Zutaten für die Chocolate Crinkle Cookies werden in einer Schüssel verrührt
  • Die trockenen Zutaten portionsweise in die Rührschüssel geben.
  • Weiter Rühren, bis sich alle Zutaten zu einem glatten Teig verbunden haben.
  • Jetzt die Schokoladenchips hinzufügen und mit dem Teig verrühren.
    Schokoladenraspeln auf einem Schneidebrett
  • Den Teig abgedeckt mindestens 3 Stunden lang oder bis zum nächsten Tag im Kühlschrank kühlen und ruhen lassen.
  • Tipp: Wenn du es eilig hast, kannst du den Teig auch für etwa 45 Minuten in die Tiefkühltruhe geben.
    Die Teigmasse für die Chocolate Crinkle Cookies wird in die Tiefkühltruhe gegeben

Nach der Kühl- und Ruhezeit, den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen

  • Den Teig mit einem Esslöffel portionieren und mit den Händen zu etwa Walnussgroßen Kugeln formen.
  • Tipp: Du kannst die Kugeln auch größer oder kleiner machen. Beachte, dass sich dadurch die Backzeit auch leicht verkürzt oder verlängert.
  • Den Puderzucker in einen tiefen Teller geben und bereitstellen.
  • Die Kugeln in den Puderzucker geben, darin wälzen und gründlich mit dem Puderzucker bedecken.
  • Nun die Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Es passen etwa 12 Kugeln auf ein Backblech.
    Die Chocolate Crinkle Cookies auf einem Backblech direkt vor dem Backen
  • Tipp: Das Backblech nicht zu voll machen und genügend Platz zwischen den Kugeln lassen, da diese beim Backen auseinandergehen.
  • Auf mittlerem Einschub bei 180 Ober- und Unterhitze etwa 11 bis 12 Minuten lang backen.
  • Die Kugeln sind dann gut, wenn sie auseinandergegangen sind und sich deutliche Risse geformt haben.
  • Dann aus dem Ofen nehmen und auf dem Backblech vollständig abkühlen lassen.
    Die Chocolate Crinkle Cookies direkt nach dem Backen auf einem Backblech
  • Guten Appetit!

Notizen

Die verwendete Menge Teig ergibt etwa 25 bis 30 Crinkle Cookies.
 

Mehrere Teller mit chocolate crinkle cookies. Zusätzlich Deko.

Wenn dir mein Rezept gefallen hat oder du Fragen zum Rezept hast, dann hinterlasse doch gerne weiter unten einen Kommentar 🙂

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: